Posts by C=Mac

    Am Anfang hatte ich irgend eine Rietmann-Drucker, glaub war ein 9- oder sogar 7-Nadler, angeschlossen per Serialport.


    Dann kam ein Epson LQ 550 - denn hab ich immer noch, aber nie mehr benutzt - angeschlossen per Userport/Centronics-Kabel.

    Einwandfreier Drucker in Zusammenarbeit mit GEOS u.a. GEOS-LQ.


    Dann kam ein Epson Stylus 980 (Tintenstrahler), hat funktioniert bis zum Tot.

    Und jetzt gibt es halt kein Drucker mehr am C64/128.


    Gruss C=Mac.

    Ist es relevant wo der USB Stick drin steckt?

    Soll der obere Steckplatz das 1541 A sein und der untere 1541 B?

    Nein spielt eigentlich keine Rolle.

    Einzig auf der linken Seite sollte kein USB 3-Stick verwendet werden.


    Wenn ich es richtig verstehe funktioniert die U2+ alleine.

    Also laden von Programmen möglich.


    Wie ist es mit der Floppy funktioniert die alleine auch?


    Was hängt sonst noch am Serial-Bus?

    Wie lange sind die Kabel?

    Sind die Kabel zur Floppy/U2+ in Ordnung?



    Mittlerweile muss ich so ziemlich jede Einstellung verstellt haben, aber egal was ich tue, nix ändert sich.

    Müsste man halt die Einstellung wissen, eventuell sind Sachen aktiv die sich gegenseitig beissen.


    Gruss C=Mac.

    Der Cevi läuft grade nicht, somit aus dem Kopf.


    - Mittlere Taste

    - F2

    - Zu den Laufwerke scrollen z.B. Drive A

    - Return

    - Oberste Zeile muss Enable (Eingeschaltet) stehen -> sonst ist das LfW für den Cevi nicht vorhanden.

    - Noch kontrollieren welche ID das virtuelle LfW hat, darf nicht gleich wie die Reale sein


    Copyprogramm starten, Quelle ID des virtuellen LfW, Ziel ID der realen Floppy, kopieren starten.

    Formatierte Diskette nicht vergessen einzulegen. :D


    Gruss C=Mac.

    Ein neues Programm :thumbup:

    Ich sollte mich endlich wiedermal mit dem C64/128 beschäftigen.


    Wie ist es eigentlich, kann die "Startpartition", welche auf dem Zielmedium erstellt werden soll, ausgewählt werden?

    Auf einer ZIP-Disk haben ja nicht alle HD-Partitionen platz.

    Also ZIP-Disk 1 Partition 1 - 17, ZIP-Disk 2 ab Partition 18.


    Oder wählt man dies mit + und * aus?


    Gruss C=Mac.

    So... das ganze hier soll nun natürlich nicht dazu verkommen, dass ich über jedes

    einzeln hinzugefügte Objekt in der Zeichnung ein Referat abhalte! 8o

    Doch :D


    Vielleicht verstehe ich dann was ich eigentlich sehe. :nixwiss:


    Für mich sind das einfach bunte Linien/Punkte oder mit Spock ausgedrückt: Faszinierend.

    Wundere mich immer mehr das so ein "Teil" überhaupt funktioniert.


    Gruss C=Mac.

    Mal ne simple Frage am rande: Welchen Nutzbaren Vorteil bringt die Aufrüstung des VDC Ram? Außer dem Grafik Booster nutzt das doch eh kein anderes Programm. Im normalen Betrieb bringt das eh nix,weder Geschwindigkeit noch bessere Grafikauslösung.

    TopDesk 128 (glaub ab V4) setzt 64 KB-VDC-RAM voraus, sonst gibt's nur abstrakte Kunst zu bewundern. :D

    SCSI-Manager setzt ebenfalls das grosse VDC-RAM voraus.


    Gewisse VDC-Demos zeigen mehr mit dem grossen Speicher.

    Ebenfalls benutzen gewisse Kopierprogramme den VDC-Speicher als Zwischenspeicher, je mehr je besser.


    Benutzt man keines dieser Programme, fällt es nicht auf.


    Gruss C=Mac.

    An Platinen rumlöten mach ich nicht, kommt nicht gut, Erfahrungswert. :|


    Gruss C=Mac.

    Die Zwischenplatine wird benötigt wenn die RAM's eingelötet sind und man diese nicht auslöten will oder kann (so wie ich).


    Kann man die RAM's auslöten oder sind sie gesockelt, kann man sie einfach ersetzen und brauch die Platine nicht.


    Gruss C=Mac.

    Bei meinem Fernseher sind zwei Scart-Anschlüsse vorhanden und nur einer hat RGB.

    Scartanschlüsse scheinen also nicht immer alle vorgesehenen Signale zu unterstützen.

    Krass und bescheuert ...

    Dann muss man ja im Manual nachlesen welcher SCART Anschluss was kann.

    Daumen hoch auf die Unterhaltungsindustrie. Da kann man ein paar Cent sparen ...

    Ist leider so.

    Je nach Hersteller und Konfiguration, kann ein SCART-Eingang nicht alle Signale verarbeiten.

    Bei meinem LCD-TV kann ein Eingang nur Composite und RGB, der Zweite alle drei.


    Wäre es anders, wäre es ja langweilig. :D


    Gruss C=Mac.

    Bei meiner 1351 senden die LED's noch, sichtbar mit meinem ollen Samsung. ;)


    Nur geht leider nur eine Richtung.


    Mein SmartTrack hat zwischendurch einen Hänger.


    Von daher ein guter Tipp von Edikles .

    Leider hab ich nur Digital Multimeter und vor allem:


    ohne Löten kommt man aber nicht aus

    :Ssshock:

    Und das auf solch kleinen Platinen und bei meiner Zitterfrequenz.


    Gruss C=Mac.

    Super das die HD wieder läuft. :thumbsup:


    Welches Kabel war/muss verkehrt eingesteckt werden?

    Das SCSI-Flachbandkabel für die interne HD?


    Und ja die Fehler, welche man selber einbaut, sind die schwierigsten. :saint:


    Gruss C=Mac.

    Das ist aber auch ein reines Assembler-Programm... cbmSCSIcopy ist auch mit Compiler immer noch ein BASIC-Programm. Ich halte die Zeiten für "ausreichend"... im Vergleich zum kopieren von 16Mb über den seriellen Bus.

    Keine Ahnung, was macht das "Programm", was macht der Controller?

    Wie viel Einfluss haben die verschiedene Arten (Assembler, Basic)?


    Kann ich nicht unterscheiden, für mich sind solche Sachen ein Buch mit zehn Sigel. :|


    Gruss C=Mac.

    Ahhh OK 128er..... wer nutzt denn sowas ? :schande:

    :bmotz: :D



    Seltsam... ich dachte der 128er im 80Z läuft mit 2MHz? Oder ist der große Bruder manchmal etwas "langsam" :whistling:

    Im 80Z-Modus ist beides möglich, 1 MHz und 2 MHz.

    Es wird nicht automatisch in 2 MHz-Modus umgeschaltet.

    Vielleicht hilft es wenn man vor dem Programmstart Fast eingibt bzw. den Fast-Befehl ins Programm einfügt.


    Wieso es solange dauert eine 16 MB-Partition zu kopieren kann ich nicht beurteilen.


    SCSI-Manager (Nur C128) braucht ohne SCPU und Parallel-Kabel ca. 10 Minuten.


    Gruss C=Mac.

    Einverstanden - außer die Sache mit der Stromquelle: Von mir aus gerne ein USB Netzteil, wenn dadurch das C64 Netzteil entlastet wird.

    Am liebsten ganz ohne externe Stromquelle und wenn dann nur eine welche während dem Betrieb benötigt wird.

    Die RamLink braucht ja dauernd eine Stromversorgung, sonst ist der Inhalt weg und dies stört mich.


    Im Gegensatz wäre ich froh die SCPU hätte ein eigenes Netzteil um den C64 im Betrieb zu entlasten.



    Bei D64 redet Ihr einwenig aneinander vorbei bzw. versteht was anderes darunter. :saint:


    Für den C64/128 ist ein D64 nur eine grosse Datei und nicht mehr.

    Dieses D64 (die Datei) kann ich zwar auf die CMD-HD kopieren - nur ab 1571-Partitionen, für eine 1541-Partition ist sie zu gross - aber nicht benutzen. Die CMD-HD kann die Datei nicht öffnen.


    Öffne ich das D64 (mounten) - z.B. SD2IEC oder Ultimate - kann ich den Inhalt auf die CMD-HD kopieren, auch in eine 1541-Partition (natürlich nur wenn es sich um ein 35 Track D64 handelt).


    Gruss C=Mac.