Hello, Guest the thread was called2.1k times and contains 15 replays

last post from 63er at the

RR-Net Mk3 Hardwarekompatibilität

  • Habe nun festgestellt, dass die RR-Net Mk3 nicht meinem C64 Assy 250407 Artwork 251137 Rev B funktioniert.


    Dort funktioniert nur Warpcopy06 zuverlässig, alles andere nicht. Selbst der eingebaute Codenet-Server stürzt nach wenigen Sekunden in einen leeren Bildschirm mit "READY." ab
    Gleiches Verhalten zeigen die Contiki 2.5 Anwendungen.


    Auf meinem Vergleichsobjekt, C64G, Assy 250469 Artwork 252311 Rev. 4 funktioniert allerdings alles einwandfrei - Codenet-Server, Warpcopy, Contiki 2.5


    Diesen würde ich allerdings eingemottet lassen für später (Ersatzgerät).
    Außerdem hat er eine sehr schlechte SVideo-Out Qualität (Schachbrettmuster) im Vergleich zum tollen 6569 Bild des 250407er Boards.


    Ähm, die Fragen also:


    - Wieso funktioniert auf dem 250407er Board nur WarpCopy, der Rest nicht?
    - Gibt es evtl. eine Hardwaremodifikation, mit der man ein 250407er Board auf die Sprünge helfen kann, sich mit einer RR-Net Mk3 zu vertragen (oder umgekehrt, weiß ja nicht wer den Streit anfing...)?

    Gruß, Goethe.
    _______________
    C64, C128DCR, SX64, plus/4, A600HD+Vampire600V2, A300+ACA620, Atari 800+810
    Vectrex, Game Boy, Game Gear, Mega Drive, Mega CD, Genesis 32X, Multimega, Nomad, Saturn, Dreamcast, XBox, PS2, PSP, PS3, Ouya, PS4

    Edited once, last by Goethe ().

  • Testupdate: Auf meinem C64 mit Assy 250407 Artwork 251137 Rev C Vergleichsgerät funktioniert die RR-Net Mk3 auch einwandfrei.


    Leider habe ich keine zwei weiteren Rev B / Rev C Geräte, um auch mal testen zu können, ob es noch an etwas anderem als der Board-Revision liegen könnte.


    Gibt es mittlerweile eigentlich Erkenntnisse, warum die Mk3 an einigen Boards nicht funktioniert, und ist evtl. Abhilfe in Aussicht? Vor ein paar Jahren hieß es, man solle mal ein Ticket auf icomp aufmachen, allerdings geht das ja aktuell nicht. ;)

  • Update: In einem anderen Post berichtet freakedenough, dass es sich bei ihm genau umgekehrt verhält: 250407 Rev B funktioniert, Rev C nicht.


    Somit muss es etwas anderes sein als die Boardrevision...


  • Ist man etwa was anderes gwohnt von Individual Computers?

    Ich weiß nicht, es ist mein erstes Produkt von IC.


    Da RR-Net sicher auch nicht das "Hauptprodukt" ist, kann ich das auch durchaus nachvollziehen, dass der Support langsamer ist als für andere Produkte.


    Auch scheint mein Problem ja auch ein Nischen- und Luxusproblem zu sein. Im von freakdenough erwähnten "Hauptthread" ist die Rede von nur zwei betroffenen Personen (nehme mal an, freakdenough ist eine davon). Mit mir wären es also erst drei.


    Und letztlich gibt es ja auch eine Lösung des Problems - nämlich, eine RR-Net Mk3 an einem nicht funktionierenden 250407er Board nur über eine Turbo Chameleon zu betreiben.
    Ganz schön teure Lösung halt... Eine TC hatte ich bisher nicht auf dem Radar.


    Vielleicht findet sich ja doch noch eine Lösung für standalone-Betrieb an 250407er Boards - bin gerne bereit, beim "Debugging" zu unterstützen, sofern es meine Kenntnisse und mein Equipment zulassen. Jens Schönfeld liest/schreibt hier ja ab und an mit, vielleicht findet er ja irgendwann mal den Thread.

  • Hast Du denn direkt Kontakt mit Individual Computers aufgenommen (wenn das Ticketsystem nicht geht, dann wohl per Email)? Sonst weiß Jens ja gar nichts von Deinem konkreten Problem und kann Dir auch nicht helfen.

  • Hast Du denn direkt Kontakt mit Individual Computers aufgenommen

    Nein, noch nicht - guter Punkt, werde ich nachholen. ( D'oh! )

  • RR-Net MK3 funktioniert nicht bei Direktanschluss an SX64 und sehr alte C64-Modelle. Für diese Computer ist weiterhin eine Trägerkarte mit Clockport erforderlich.

    So stehts in Icomp Shop. Da das 250407 ein sehr altes Board ist wird sich da wohl nicht tun.
    Wegen meines SX64 war ich damals als das MK3 herauskam, und sich dabei die Probleme mit dem SX herausstellten, mit Icomp in Kontakt. Jens ist natürlich damals schon dem Problem auf den Grund gegangen und hat mich entsprechen Informiert.


    Quote from Icomp

    Leider gibt's da nicht so gute Nachrichten: Das Problem liegt im Flash-Chip selbst, leider nicht am Inhalt und leider auch nicht an irgendeinem kleinen Timing-Bug, den ich leicht lösen könnte. Für einige Boardversionen - und da gehört der SX64 dazu - kann ich das Problem einfach gar nicht lösen.


    Als Workaround kannst Du erstmal den Jumper schließen, dann versucht der Computer nicht vom Flash zu starten. Wenn das im Grundsatz keine Besserung bringt, oder Dich nicht zufrieden stellt, biete ich natürlich volle Erstattung des Kaufpreises und Rücksendung auf meine Kosten an.

    Darauf hin wurde der SX64 und die alten Boards ja auch von der Liste der unterstützten 64er gestrichen. Zumindest im Direktanschluss. Im zusammenhang mit dem Chameleon gibt es keine Probleme. Weshalb ich das RR-Net dann auch behalten habe.

  • Ob ein Assy 250469 Rev B sehr alt ist, sei mal dahinhestellt. Zumindest wird die RR-MK3 nicht erkannt wenn man sie alleine betreibt. Aufgesteckt auf das Nordic Replay wird sie erkannt. In Verbindung mit Final Replay v0.8.


    Werksmäßig ist der Jumper auf der Netzwerkkarte ungesteckt. Der ist wohl gesteckt für das Flashen da. Nur ungesteckt gibt es mit Diskimagery64 0.7 meistens Schwierigkeiten. Es kommt keine Datenübertragung zustande.


    Jumper gesetzt, also geschlossen, sieht das schon anders aus. Das funktioniert. Zumindest meistens. Wenn nicht, in Windows mit dem Taskmanager den Prozeß von Diskimagery64 abbrechen. Oder Windows neu starten. Den C64 Netzschalter an und wieder aus. Dann klappt das auch wieder mit der Datenübertragung. Ich beziehe mich hier auf Windows Vista 32 Bit.


    Von den vier C64 die ich hier habe, 1 x Assy 250469 Rev B und 3 x Assy 250469 Rev 4 wird die Netzwerkkarte ohne Trägermodul von keinem erkannt bzw. blockiert den C64. Ein Assy 250469 Rev 4 erkennt die Karte manchmal.


    Die Karten scheinen seit Jahren ein extremes Timingproblem zu haben wenn sie ohne Trägerkarte betrieben werden, was nicht behoben worden ist.


    Vom Hersteller wird auf das Netzteil verwiesen. Habe 2 verschiedene ausprobiert was aber nichts geändert hat.


    Die mechanische Verarbeitung meiner Netzwerkkarte ist auch nicht so doll. Die Netzwerbuchse ist schräg eingelötet. Außerdem hat die Netzwerkbuchse vier seitliche Blechlaschen die extrem scharf sind. Da die sehr tief im C64 verschwindet kann das dann zum Prolem beim rausziehen werden wenn man keine Trägerkarte verwendet..


    Von den oben genannten Unzulänglichkeiten ist die Netzwerkkarte ja nicht schlecht.



    Micky

  • Die Karten scheinen seit Jahren ein extremes Timingproblem zu haben wenn sie ohne Trägerkarte betrieben werden, was nicht behoben worden ist.

    Ich wünschte mir auch, dass es an dieser Baustelle mal voran ginge.

    Von meinen X Geräten gibt es auch nur wenige (2?3?), an denen die Karte problemlos funktioniert.

    Wenn es "nur" ein Timingproblem ist, könnte man das ja evtl. mit einer zusätzlichen, einstellbaren Schaltung, die man nachträglich an das Modul lötet, in den Griff bekommen.

    So ist es mir schon extrem umständlich, wenn ich RRNet Mk3 nutzen möchte, erstmal den richtigen C64 aus dem Schrank zu kramen.

    Und so selten ist das bei mir gar nicht, da Warpcopy einfach ein extrem praktisches Tool ist.

  • Habe noch mal ein wenig rumprobiert.


    1. Auf jeden Fall den Jumper auf der RR-Net MK3 setzen.

    2. Flush 3 x drücken. Das ist Taste F4 bei Final Replay V0.8.

    3. Dann erst F6, Codenet, drücken.


    Nicht jedes Programm läuft über das Netzwerk. Kommt darauf an welche (gecrackte) Version man hat. Möglichst Original, ungecrackt, nehmen.


    Obigen Vorgang bei jedem neuen Laden von einem Programm wiederholen.



    Micky

  • Da es ja um "Hardwarekompatibilität" geht:
    Der Trick mit dem Jumper+3xFlush funktioniert nicht am TC+RR-Net3 mit FW 9i :-(

    Zuverlässig ist die (meine) HW-Strecke nur mit TC-FW 9f.

    Die Anfrage beim ICOMP-Forum/Support ist noch in der Klärung. Da gibt es aktuell nur den Hinweis auf einen Bug im"codenet"-Server (der sowohl im "final replay" als auch in der alten RR-NET Firmware vorhanden ist)...