Posts by -micky

    Och, ich habe gerade einfach mal das 2 in 1 von denen bestellt. ;)

    Wenn die beiden Spiel Schrott sein sollten, was ich persoenlich nicht annehme, ist zumindest die Shell schoen rot. ;)

    Die Bewertungen sind ja auch recht positiv.

    Wer ist denen?



    Micky

    Ich sehe da kein Problem mit den Nachbauten. Wie schon gesagt wurde, hast Du die Change das es zu 50 Prozent läuft.


    Das SNES Spiele teuer sind ist relativ. Dann sieh Dir mal die Preise für Neogeo an.


    Ganz nett ist die Lösung mit einem Raspberry Pi. Ist mein neuestes Spielzeug. Auch für den Pc gibt es gerade für SNES einige sehr gute Programme. Ok, ist dann halt kein echtes SNES, schont aber Deine Hardware. ;)



    Micky

    Wenn ich ein Ic mt einem Kühlkörper versehen will muß dann die gesamte Fläche von dem bedeckt sein oder reicht es aus einen kleineren zu nehmen der sich nur in der Mitte vom Ic befindet?



    Micky

    super Tip - danke -micky


    andere Frage: wie schafft man es, dass direkt nach "Power on" zuerst mal das Disketten-Symbol auf dem Display angezeigt wird - und man dann erst mit "Select" ins Menü klicken kann?

    ich find diese 1541-II Grafik so toll ...aber die verschwindet ja immer soo schnell, dass man sie fast gar nicht richtig sieht

    Habe jetzt ein Display. Mit Version V 1.11 bleiben diese Start Graphiken länger sichtbar.


    V 1.11 ca. 4 Sekunden

    V 1.24 ca. 2 Sekunden.


    Wenn man das setzt:

    QuickBoot = 1

    // faster startup


    dann sieht man kaum noch was.



    Micky

    Ja genau. Ist quasi sowas wie der Filebrowser im C64. Nur viel umständlicher. Ich brauche das nicht. Habe nur interessehalber mal reingesehen.


    Die Taster kommen bei mir eventuell auch wieder weg. Ich muß aber erst mal das Display testen und dann entscheide ich das. :whistling:



    Micky

    Um sich den Umweg über das Display und die Taster zu sparen kann man folgendes machen damit eine "Diskette" automatisch gemountet wird.


    Man erstellt sich ein Disk Image mit dem Namen:

    fb

    Die Endung .d64 wird automatisch angehängt.


    Darin befindet sich das Programm:

    fb64


    Im Options.txt gibt man folgendes frei:


    //If you use FB64 (CBMFileBrowser) and want to use a fast loader cartridge (AR6, EFL, FC3) to load it then use this option to automatically mount it.


    AutoMountImage = fb.d64

    // You MUST have a disk image in \1541 with this filename



    Dann auf dem C64 eingeben:

    load"*",8

    run


    Und schon startet der Filebrowser. :)



    Micky

    Dann kann man das mit der Verlängerung ja mal probieren, in den Rezensionen werden ja einige Probleme berichtet. Die Funk-SD-Karten müssen auf jeden Fall vorher am PC konfiguriert werden, aber das ist sicher bekannt.

    Ich habe einen Adapter bzw. Verlängerung von Conrad gekauft. Der funktioniert sehr gut. War, auch für Conrad Verhältnisse, sehr günstig.


    Ist Artikelnummer 2143254. Allerdings nimnt der Raspberry 3B+ wohl nicht jede SD Karte. Einfach mal ausprobieren.



    Micky

    Normalerweise würde ich bei solch einem Ic auch die Beinchen abknipsen, nur wollte ich wissen ob der CIA wirklich defekt ist.


    Immerhin er ist Teildefekt. Der hat Schwierigkeiten Files auf der Diskette zu finden.



    Micky

    Heute ist die Aoyue Int 474 A++ angekommen. :)


    Alles zusammengebaut und mal ein bißchen probiert wie die funktioniert. Und dann gleich mal 2 CIA's ausgelötet. Einer von denen war nämlich Teildefekt.


    Geht sehr gut. Alle Pads und Leiterbahnen sind heile geblieben. Geht viel schneller als mit Entlötlitze.


    Wo aber auch die nicht mit klarkommt, sind Pads in großen Masseflächen. Da nehme ich dann doch wieder den 90 Watt Lötkolben und die Entlötlitze. =O


    Und wieder, wie bei den neueren Boards üblich, der Pfusch mit den verbogenen Beinchen. Die eine CIA ging ja noch relativ gut raus. Dafür war die andere eine Katastrophe. Die Beinchen auf einer Seite waren nicht nur verbogen bzw. umgebogen, sondern auch bei mindestens dreien auch noch in sich gedreht. :/


    Und dann zwei die extrem kurz abgeschnitten waren. Eins davon auf einer riesigen Massefläche. :evil:



    Micky

    Stimmt, da sind ja dann ohne Modulator 2 Löcher frei. Da hatte ich jetzt nicht dran gedacht.


    Bei Audio Out braucht man gar nix schützen. Der kommt nämlich von einem Transistor und nicht direkt vom Sid. Und eine Pegelanhebung kannst Du erreichen wenn Du den Transistor durch einen ersetzt, der mehr verstärkt.


    Empfindlich reagiert der Sid bei Audio In.



    Micky

    Die Qualität des 3D-Drucks des Gehäuses hat mich echt umgehauen. Was Besseres an 3D-Druck habe ich bislang noch nicht in den Fingern gehabt. Ich bin da ja eher skeptisch und wollte bislang mit 3D-Teilen eher nichts zu tun haben, weil die oft qualitätsmäßig aussehen wie der Prototyp des Prototyp vom Prototyp. Aber hier muss ich echt sagen: Top Qualität! :thumbup:

    Hm, wenn das guter 3D Druck ist, dann verzichte ich weiterhin darauf. Habe mittlerweile alle 3D gedruckten Gehäuse wieder entfernt.


    Das bringt es nicht. Das ist nicht mit Spritzguss zu vergleichen. Dann lieber kein Gehäuse.



    Micky