Soundunterschiede SID - speziell 6581R4AR


  • Amike
  • 5771 Views 56 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Soundunterschiede SID - speziell 6581R4AR

    Ich habe auf Ebay besagten SID gekauft - meiner Meinung nach war/ist dieser Defekt. Es fehlen beim Abspielen ein oder zwei Soundkanäle - hört man zum Beispiel deutlich bei ComaLight 13, das klingt mit dem SID als wäre es aus der Spur, aber auch bei etlichen Spielen fehlen bestimmte Soundeffekte. Der Verkäufer meint nun das wäre eine Eigenheit des 6581R4AR und bietet mir einen 6581R4 an. (was ja grundsätzlich OK ist) Ist es tatsächlich so das dieser SID so klingt? Danke
  • coma light hört man auf einem 8580 an. grundsätzlich hat jeder sid 6581 drei stimmen und die filter klingen immer anders. es ist ein lotteriespiel einen zu erwischen der so klingt wie du es haben möchtest. ich habe das mal versucht auszumessen (mit hörbeispielen) sid test tool: sid audit . da bei dir aber grundsätzlich eine stimme fehlt ist wahrscheinlich der chip defekt, durch einbau oder verpackung. falls der chip nicht in einem antistatik schwamm steckte (schwarzes oder rosa material) oder in einem silbernem esd beutel war ist potentiell schonmal der verkäufer schuld am defekt. viele verkaufen die chips in styropor gesteckt (!!!) oder die billig methode, styropor mit alufolie rum. das ist keine angemessene esd verpackung.
  • Nö, der Verkäufer hat die Ware sicher in einem ESD Beutel verpackt - die Verpackung an sich war sehr gut. Das mit den Filter kenn ich, deswegen habe ich mittlerweile einige SID bei mir liegen, aber eben noch nie einen R4AR. Das mit coma light und 8580 stimmt, aber da mir das Demo gefällt war es bei den Test dabei. ;) Und bei dem Demo war es eben sehr deutlich zu hören.
  • wobei noch zu sagen wäre das man durch häufiges umstecken auch den sid chip beschädigen kann, die restladung in den kondensatoren kann schonmal den filter oder einen oszillator killen. am sichersten ist es vor dem umstecken den blanken sid sockel auf der platine zu entladen, alle pins kurz auf masse legen. also chip ziehen, sockel entladen, neuen chip einstecken.
  • besser man vollführt keine solcher Experimente!

    Am Wichtigsten ist es, sämtliche Kabel vom C64 zu trennen, bevor SIDs getauscht werden.
    Avatar: „Crooked Beak of Heaven Mask“ Foto von PierreSelim. Lizenziert unter CC BY 3.0 über Wikimedia Commons. Dokumentation
    "Zeit ist der Lebensabschnitt, den Viele als zu knapp beschreiben, weil sie zu langsam leben"
  • Der 4AR klingt meistens nur rauer/dreckiger/rockiger als ein 'normaler' Rev.3 oder Rev.2.
    Wenn du aber definitiv merkst und hörst, dass da eine Stimme fehlt, isser wohl nicht in Ordnung. Ich hatte auch schonmal einen alten (R.1 oder R.2) bei dem nur eine Stimme defekt war (oder nur ganz ganz leise/unverstärkt zu hören ist wie bei manchen Defekten). Einen solchen Fehler gibt's also auf jedenfall.

    Ansonsten kann man wirklich kaum zu 100% vorhersehen, wie ein SID klingt. Früher hat mir Rev.3 immer am besten gefallen (klarer aber daher auch 'dünnerer'(o.ä. Wort) Sound im Vgl. zu Rev.2).
    Jetzt wiederum find ich die beiden Rev.2 (steht nicht oben drauf aber auf der Rückseite steht 'was von R2.), die ich noch habe, eigentlich am Originalsten, weil die noch einen satteren bzw. volleren Soundoutput haben (nicht jetzt auf den Filtereffekt bezogen sondern allgemein).
    "Nachteil" ist nur der tendeziell manchmal etwas zu starke Filtereffekt bei manchen Tunes bei älteren SIDs bis Rev.2, wie man als Bsp. beim Wind-Rauschen am Anfang des Giana Sisters Leveltunes immer gut vergleichen kann.

    Aber grundsätzlich unterscheidet sich quasi jeder einzelne SID in verschiedensten Details (wenn man sensibel genug ist und geübt in Vergleichen ist) auch selbst unter den gleichen Revisionen.
    Ich hab' z.B. einen Rev.4AR (von '86), der typisch 4AR mir etwas zu 'übersteuert'/rockig klingt. Ein anderer Rev. 4AR ( von '88 ) klingt widerum jedoch etwas angenehmer rein diesbezüglich -und im Ganzen für meinen Geschmak daher dann 'sogar' sehr gut. Zwei meiner Rev.3 klingen pur zwar gleich, haben aber z.T. einen völlig anderen Filtereffekt an bestimmten Stellen.
    Also selbst unter gleichen Rev. kann es Unterscheide geben.
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • Den Digiboost (Widerstandsmod) mag ich nicht, der ist für mich widerum fast Müll ;). Die Digis klingen nicht warm genug, da fehlen immernoch ein paar Frequenzen im Vgl. zu den meisten 6581ern.
    Aber das fällt wohl nur Vinylliebhabern wie mir auf ;). -Bei der Turrican 1 Introspeech ist mir das bspw. 'mal aufgefallen, klingt auf einem alten SID richtig 'warm' und frequenzvoller, auf einem 8580er mit Digiboost nur sehr karg und kühl. Bei den Samples in IK, Explo. Fist ist's für mich ebenso der Fall, usw. .
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • das 'die' layout von R2/R3/R4 ist bis auf verbesserungen im paddle logik teil und pin buffering/protection komplett identisch, diese klingen also bis auf die filter komplett gleich lt. schaltplan. die änderung zum R4AR ist die änderung des layer materials, was den sound eher beeinflusst. zu sagen das R2 so und R3 so klingt ist also rein subjektiv. jeder chip klingt ein wenig anders, revision (abgesehen vom R4AR der generell extremer, aber auch immer anders klingt) und datecode gibt keine aussage über den sound.
  • sauhund wrote:

    "kühl" als eigenschaft derzeit durchaus den vorzug geben würde - egal was das nun sein soll =)

    ich versuche immer wenn es geht, diese Begriffe zu vermeiden, sind aber in der
    Musiker/ Producerszene durchaus gängig. Und auch logisch, es hört sich nur halt
    manchmal blöd an... :anonym. Aber ob ein Sound dünn, fett, kühl, warm, griffig,
    cheesy etc. klingt, ist nicht unwesentlich zur Verständigung ;)
    Nur das mit den sauerstoffbefreiten Kabeln ist wohl tatsächlich was für die Eso- Ecke :P

    TheRyk wrote:

    Hauptsache, man hat ne Tüte Lichtnahrung im Haus, dann klingt alles gut :popkorn:

    haha, geil
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.
  • Aber ob ein Sound dünn, fett, kühl, warm, griffig, cheesy etc. klingt, ist nicht unwesentlich zur Verständigung

    wenn man nicht bei der frage was nun "dünn" oder "fett" oder "griffig" (watt?) nun sein soll bei 2 leuten 4 verschiedene antworten bekäme... =)

    auser bei käsemetal natürlich, da sind sich alle einig =)

    Nur das mit den sauerstoffbefreiten Kabeln ist wohl tatsächlich was für die Eso- Ecke

    dabei ist das wirklich lustige das es nicht-sauerstofffreies kupfer in kabeln schon seit vielen jahrzehnten überhaupt nirgends mehr gibt =P
  • sauhund wrote:

    bei 2 leuten 4 verschiedene antworten bekäme... =)

    das ist in der Tat ein Problem. Ist mit diesen Begriffen irgendwie mehr ein Versuch,
    klangliche Aspekte zu benennen, um sich zu verständigen- aber oft nur im "kleinen
    Kreis" möglich, da man dort dieses "Vokabular" auch definieren kann.
    Typisches Beispiel ist die 2 Producer- Gemeinschaft. Da ist es dann irgendwann klar,
    was man meint, z.B. dass "griffig" für dichte, massige Klänge (und schon wieder ist
    man beim Artikulationsversuch von Klang... :drunk: ) steht, die nicht vor sich hin
    hauchen. Mist ich geb´s auf :anonym :P Am besten sind natürlich Klangbeispiele.
    Sowas wie "griffig" vs. "hauchig", oder "dünn" verglichen mit "fett" muss man hören.

    Ist aber auch nicht wirklich wichtig, es sei denn, man macht noch zu zweit Mucke :whistling:
    C64G+1541 II+OC 118+FCIII, C64+1541 Ultimate II+1541 II, C64Aldi+Dolphin DOS, C64c, 1541c, 1802 smelly, Blue Dual-SID Mod "Reflux"-Edition, MSSIAH, 1351, C2N.
  • Diejenigen, die es nicht (mehr) nachvollziehen können, haben warscheinlich vor lauter 8580er Benutzung nur vergessen, wie ein 'richtiger' 6581er anno '83-'84 einmal klang :D.

    Der 6581 klingt voller, organischer und damit echter (um nochmal ein Wort nachzulegen :)) vor allem bei sämtlichen Samples, als ein neuer SID.
    Gleiches meine ich beim Unterschied zw. Rev.2 zu Rev.3. Denn der R2 ist wiederum nochmal etwas dynamsicher/natürlicher in der Klangfarbe als ab R3. Der wiederum dafür mit seiner 'Klangschärfe' glänzt.

    Vlt. kommt der Unterschied ja durch andere ('verbesserte') Fertigungsprozesse* zustande u. nicht weil etwas anders geschaltet ist.
    Wenn gar kein Unterschied da wäre, hätte man ihn ja auch als Rev.2 betitelt belassen können..., dann hätte es ja nicht die Rev.3 Kennzeichung gebraucht.


    *Gleiches beim 8580er: Meine Exemplare von '88-'89 klingen einen Tacken "matschiger", als die vermeintlich ganz geringfügig klareren & schärfer klingenden '90er und '91er.
    In dem Fall vlt., weil sich die IC (Die-)Fertigung verbessert hat, da zu Zeiten des Amiga bessere Standards her mussten und auch da waren, was sich dann ebenso auf die SID etc. Produktion positiv auswirkte.
    Genau dies meinte auch 'mal ein anderer User im Forum.

    --

    -Allerdings führt bei allen Neuveröffentlichungen (Demos) natürlich kein Weg mehr am 8580er vorbei, weil ja fast alles an diesen SID angepasst ist und die neuen Wellenformmischungen, die nur dieser richtig beherrscht, mitbenutzt werden.
    Last Ninja 1-3, IK, Mega Apocalypse also alles ältere vor ca. '90 ;) höre ich mir aber lieber auf einem alten 6581er an.

    Wenn ich mir Samples auf dem 8581er mit Digiboost anhöre, läuft es mir wirklich/tatsächlich nur kalt , trocken und karg den Rücken herunter :huh:. Das noch als Scherz - viel mir zu "kalt" noch als Doppelbedeutung ein ;).
    ' war Anfang 2000 schonmal unter dem Kennnamen 'c64fan' hier unterwegs.
  • die info von den änderungen habe ich von zrx, der unmengen von 'dies' unterm mikroskop gesehen hat und die gesamte schaltung auch nachgezeichnet hat. von daher weiss ich es technisch und auch aus eigener erfahrung kann ich nicht wirklich unterschiede raushören bzw. diese an der rev festmachen. die rev changes kommen von den improvements bei den paddles und den pins, das hat aber auf den sound keinen einfluss. @key of solomon wieviele R2 und wieviele R3 chips hast du denn gehört das du das so behaupten kannst? ich habe letztens 28 verschiedene chips aus allen revisionen durchgehört und alle klangen anders (filter). es waren maximal gruppen von 2-3 die ähnlich klangen, und auch die waren nicht immer die selbe revision.
  • Key of Solomon wrote:

    Diejenigen, die es nicht (mehr) nachvollziehen können, haben warscheinlich vor lauter 8580er Benutzung nur vergessen, wie ein 'richtiger' 6581er anno '83-'84 einmal klang :D.

    Der 6581 klingt voller, organischer und damit echter (um nochmal ein Wort nachzulegen :)) vor allem bei sämtlichen Samples, als ein neuer SID.
    Gleiches meine ich beim Unterschied zw. Rev.2 zu Rev.3. Denn der R2 ist wiederum nochmal etwas dynamsicher/natürlicher in der Klangfarbe als ab R3. Der wiederum dafür mit seiner 'Klangschärfe' glänzt.

    Vlt. kommt der Unterschied ja durch andere ('verbesserte') Fertigungsprozesse* zustande u. nicht weil etwas anders geschaltet ist.
    Wenn gar kein Unterschied da wäre, hätte man ihn ja auch als Rev.2 betitelt belassen können..., dann hätte es ja nicht die Rev.3 Kennzeichung gebraucht.


    *Gleiches beim 8580er: Meine Exemplare von '88-'89 klingen einen Tacken "matschiger", als die vermeintlich ganz geringfügig klareren & schärfer klingenden '90er und '91er.
    In dem Fall vlt., weil sich die IC (Die-)Fertigung verbessert hat, da zu Zeiten des Amiga bessere Standards her mussten und auch da waren, was sich dann ebenso auf die SID etc. Produktion positiv auswirkte.
    Genau dies meinte auch 'mal ein anderer User im Forum.

    --

    -Allerdings führt bei allen Neuveröffentlichungen (Demos) natürlich kein Weg mehr am 8580er vorbei, weil ja fast alles an diesen SID angepasst ist und die neuen Wellenformmischungen, die nur dieser richtig beherrscht, mitbenutzt werden.
    Last Ninja 1-3, IK, Mega Apocalypse also alles ältere vor ca. '90 ;) höre ich mir aber lieber auf einem alten 6581er an.

    Wenn ich mir Samples auf dem 8581er mit Digiboost anhöre, läuft es mir wirklich/tatsächlich nur kalt , trocken und karg den Rücken herunter :huh:. Das noch als Scherz - viel mir zu "kalt" noch als Doppelbedeutung ein ;).

    So einen Bullshit habe ich schon lange nicht mehr gelesen. :respect:

    Du kannst dich gleich neben den Menschen einordnen, die Digitalkabel nach ihrem Klang bewerten oder denjenigen, die für ein Kabel ein paar 1000€ ausgeben.