Posts by Amike

    Nö, reizt mich weniger - Originalhardware ist mir lieber.

    denken viele vorher... aber wenn Sie erst mal eins haben...


    ... aber du hast doch bestimmt einen "normalen" C64 ?? man kauft sich eh "beides" :D

    Ich habe ein paar C64 ;) - ich finde das Ultimate auch nett, aber es reizt mich halt nicht wirklich. Auf Grund der Nullkraftsockel und der SID Features tendiere ich zum Reloaded Board.

    Danke für die Beiträge - der Preis ist erstmal sekundär, mir geht es um die "beste" Lösung. Am Board von Jens gefallen mir die Nullkraftsockel und dafür das es fertig aufgebaut ist, ist der Preis eigentlich OK. Euren bisherigen Beiträgen nach entnehme ich das es aber sonst keinen wirklichen Unterschied macht ob ich einen Sixtyclone oder das Board von Jens nehme.

    der man schaut sich die Matthias C64-Clone an... https://www.uni64.com/c/pcb-platinen/computer

    Danke, die kannte ich gar nicht - interessantes Projekt, aber mir persönlich zu weit weg vom Original.

    Eine Frage die zumindest teilweise hier her passt - welches Replica Board würdet ihr empfehlen und warum? Das Reloaded MK2 von Jens, oder den Sixtyclone. Mir ist schon klar, dass ich das eine selber löten muss und das andere fertig kaufen kann - mir geht es aber eher um die technischen Vor/Nachteile. (falls es die überhaupt gibt) Danke :)

    Mittlerweile verstehe ich warum die blizzard Karten noch so beliebt sind. Danke für die Antworten

    Die 1230 IV ist nach wie vor die beste 1230 Karte im Markt.

    Also den IDE speeder bekommt man auch mit 3.1.4 zum Laufen

    Ich weiß, das Problem entsteht wenn man 3.1.4 mit den MuTools und dem MapRom vom ACATool nutzt. Das macht den A1200 instabil - es fällt nicht sofort auf, aber es kommt wie das Amen in der Kirche. Vom Konzept her ein gute Karte, aber auch wenn es Jens nicht wahrhaben will - 3.1.4 und die MuTools sind State of the Art.

    Siehe hier:

    https://www.a1k.org/forum/inde…hreads/71597/post-1443409

    Die Karte hält sich nicht an die Autoconfig Vorgaben und deswegen gibt es mit 3.1.4 Probleme. Ist bei mir genauso - seit 2 Jahren liegt die Karte bei mir rum und ich warte auf ein Update von ACA Init, hat eh nur 380 Euro gekostet.


    Edit:

    Gerade im iComp Forum den Beitrag von Jens gesehen. Das ist eine Tatsachenverdrehung vom Feinsten - er hat sich nicht an die Vorgaben gehalten und schiebts den anderen unter. (siehe Posting Thor a1k) Den Beitrag hat er auch schnell geschlossen damit niemand was dazu schreiben kann.



    Thor (3.1.4 Entwickler und hat in der Vergangenheit auch für Jens gearbeitet)

    Es ist sinnlos, einem guten Teil der Retroforennutzer das Prinzip des Crowdfundings zu erklären. Sie können, oder wollen es nicht verstehen. Egal von welcher Ecke man es erklärt - die Antwort ist immer ein: Ja, aber


    Wenn es dieses "Ja, aber " gibt dann kann doch gerne der Rechtsweg beschritten werden - der ist erfolgversprechender als seitenweise Monologe in Internetforen zu verfassen. Hat das "drüber reden" einen psychologischen Background um den eigenen Verlust besser zur kompensieren?


    Zu dem Spiel - die 150 Euro sind weg - irgendwann sollte man schon der Realität ins Auge blicken und es einfach gut sein lassen - oder den Rechtsweg beschreiten, alles dazwischen ist wertlos. (ja, ich bin auch einer der 150 Euro versenkt hat)

    An sich ist der C64 in grafischer Hinsicht schon erheblich flexibler als das NES, trotz Doppelpixel und nur 16 Farben. In der Beziehung ist das schon eindrucksvoll, wie gut Stefan die Grafik auf dem NES gelungen ist.


    Nicht unbedingt. Die höhere Auflösung durchaus, aber die Farben und die Palettenvorgaben schränken beim NES kreativ schon ein.

    Ich kann das zuwenig von der Hardware Seite beurteilen - ich bin eher nach der Spielothek gegangen und persönlich finde ich das Gro der NES Spiele "schöner" als vergleichbare C64 Spiele. Soundtechnisch fand ich den C64 immer besser. Das ging mir damals wie heute so. Vielleicht lag der Unterschied auch an der verfügbaren Manpower - bei den Japaner haben damals schon Teams an einzelnen Titel gearbeitet und so das Gerät besser an ihre Grenzen gebracht.

    Ich mag ja beide Maschinen - von daher freue ich mich auf den Port. Ich bin schon auf die Unterschiede gespannt, in Sachen Grafik ist das NES etwas potenter als der C64 und da der C64 Port extrem polished ist bin ich mal gespannt was die Jungs aus dem NES rausholen. In Sachen Musik glaube ich das mir der NES Port nicht so gut gefallen wird da ich den SID Sound persönlich besser finde. Das Gehörte im Video trägt auch dazu bei - guter, aber eben typischer NES Sound - so wie man halt auch gleich einen SID erkennt. Ist aber vielleicht auch Geschmackssache. Spannend wird auch wie die Community das Spiel aufnehmen wird - global gesehen war das NES wesentlich erfolgreicherer und vermutlich wird die heutige Community a) globaler und b) auch größer sein. Gerade auf die Meinungen der Japaner bin ich gespannt.

    jetzt mal grundsätzlich für mich - es werden immer wieder zig TFT ausprobiert. Mal ist das Ergebnis ok, dann mal wieder nicht. Gibt es denn überhaupt irgendeinen universellen TFT, den man empfehlen und noch kaufen kann, der über S-Video vom C64 betrieben werden kann, ohne dass man ein grottiges Bild hat? Oder ist es dann doch eher angeraten sich den Framemeister zu holen und irgendeinen TFT? ich meine, dann hat man doch nie wieder Probleme, oder? Lieber einmal richtig Geld ausgeben als ständig nie richtig zufrieden zu sein und viele Male fehlinvestieren ? Oder sollte man sich nicht gleich einen Original Commodore Bildschirm von seinerzeit kaufen? Diese Röhrenbildschirme, halten die nicht ewig und drei Tage ?

    HP LP2475w // Der beste meiner Meinung !!!! Schau dir mal die Video Eingänge an.

    Hast du zufällig versucht schon mal einen Amiga daran anzuschließen? Hat der 50hz Scrolling?

    Das Projekt schreib ich ab - so kann es nun mal laufen bei Crowdfunding. Mehr als der finanzielle Verlust schmerzt mich, dass das Spiel nun vermutlich nie auf dem C64 rauskommt, aber deswegen Geld nachschmeißen werde ich auch nicht. Meine Risikobereitschaft kennt Grenzen.

    Wizards of the Coast verkauft Eye of the Beholder immer noch. So lange das Spiel nicht lizensiert wurde, tritt man in Wettbewerb zu dem Status.

    Ich habe von Softwarevermarktung keine Ahnung - daher wenn meine Vorschläge Humbug sind einfach frei heraus damit. Auf der einen Seite wollen die Relevanz, auf der anderen Seite auch Geld und an sich "kämpft" ihr nicht um die exakt gleiche Zielgruppe. Ergo könnte WoC im Falle einer Lizenzsierung mit eurem Port mehr Geld machen und User ansprechen die sie heute noch nicht haben. Ich sehe da für WoC eigentlich deutlich mehr Chancen als Risken. (da die Qualität bei euch offensichtlich auch passt) Weißt du was die an Geld sehen wollen für eine Lizenz von einem Nischensystem?

    Ich bin da eher bei echo


    Den reiz macht doch eigentlich nur aus, das auf >30 Jahre alter Originalhardware zu spielen und sich zu freuen, dass es *trotz* des Alters eben dieser ein super Erlebnis ist.

    ARGGGHHHHH - Bitte lies meine zwei Beiträge einfach noch einmal. 8o

    Steam? Da wäre ich sofort raus. Also würde man so die ohnehin kleine Zielgruppe verkleinern.


    :thumbdown:


    Ich denke wenn so etwas auf Steam angeboten wird, dann muss es al Prot auf neune Hardware kommen und, in der Tat würde man so die echten Retrofans nicht erreichen.

    Habt ihr meinen Beitrag komplett gelesen und verstanden??? Für Steam braucht es keinen Port sondern man bettet es in einem Emulator ein und das Ziel hinter dem Steamvorschlag war eine offizielle boxed Version für den C64 zu bekommen.


    syshack

    Danke fürs Aufräumen - ich sollte mit dem Handy nicht posten. :S

    Es würde sehr helfen, wenn es eine größere Zielgruppe für eine Verkaufsversion gäbe.

    Ich habe keine Ahnung von der Materie, aber könnte man die C64 Version inkl. Emulator nicht auch auf z.B Steam oder gog anbieten? Damit hätte es automatisch eine wesentlich größere Relevanz und würde den Weg für C64 boxed ebnen.

    Warum sollte man dabei auf die C64-Version setzen?

    Warum sollte man dabei auf die C64-Version setzten?

    Verstehe mich nicht falsch, das was hier gezaubert wurde ist einfach gigantisch, aber außerhalb unseres kleinen Zirkels weiß das doch keiner zu würdigen.

    echo

    V3to hat es schon gut auf den Punkt gebracht. Beide, C64 und Eye of the Beholder, sind heute noch bekannt, aber der Großteil dieser User ist nicht aktiv in der Retroszene. Jene davon die aber noch spielen erreichst du auf Steam. Beide Marken, die Qualität der Umsetzung plus das Erscheinungsjahr 2020 werden auch so interessant sein das es zumindest online PR geben wird. Somit kannst du dem Rechteinhaber die Relevanz bieten die er möchte. Ich weiß nicht was eine Listung bei Steam kostet, aber um kleines Geld kaufen da sicher viele rein nur aus Neugier. Dahinter könnte man auch offline deutlich mehr boxed Versionen mit Module verkaufen. An Fans von EOB, oder Sammler von hochwertigen Originalen. Die sind genauso auf Steam, weil es im PC Bereich wenig schöne OVP gibt, da kann man gleich online kaufen.




    <EDIT MOD> 3 Postings zusammengelegt

    Es würde sehr helfen, wenn es eine größere Zielgruppe für eine Verkaufsversion gäbe.

    Ich habe keine Ahnung von der Materie, aber könnte man die C64 Version inkl. Emulator nicht auch auf z.B Steam oder gog anbieten? Damit hätte es automatisch eine wesentlich größere Relevanz und würde den Weg für C64 boxed ebnen.

    Ich hab es auf dem Amiga gespielt. Sehr weit gekommen bin ich aber nie. Die C64 Version soll Automapping haben? Das wäre echt hilfreich. Wird es davon eine Verkaufsversion geben mit Box?

    Es gibt mittlerweile eine inofzielle 256 Farben Version für den Amiga die auch Automapping enthält. Aber das nur just for info - die C64 Version ist episch!

    In mehreren Foren und auch auf mehreren Retro-Seiten hab ich schon etliche Fragen gelesen zu dem Game, die da lauteten "Wo krieg ich heute noch das Game her. Bitte um Hilfe." usw.

    Wundert mich, dass die den Einschaltknopf vom Rechner gefunden haben. Klick


    @Mod

    Ist kein direkter Link - falls aber zu heikel bitte löschen.