Posts by R-Flux

    O.k., das funktioniert nicht, wehe man hat einen nicht völlig simplen Gedanken und äußert den. Ist schon zu philosophisch oder nicht Gelaberkonform, keine Ahnung, es geht nicht. Also damit das nicht weiter Palaber in Schleifen wird (ein Thread wurde schon geschlossen und man könnte ja evtl. auch mal an die Macher denken, die sich so einsetzen, alles dafür geben, auch mal Urlaub nötig haben und nicht jeden kleingeistigen Firlefanz auch noch mitkriegen wollen).

    Eine letzte, wenn auch unnötige Wiederholung der Zitate, dann De-Abo, alles ok und ich kann auch gerne aus der Namensliste der Spender raus, da es mir nur um den MEGA geht und nicht um sowas hier. Also, es steht in den ersten Zeilen. Ist gar nicht schwer. Sehen andere anders, ok kapiert, macht es so.

    Ich fänd' es auch besser, wenn es mehr um den MEGA ginge.

    Einfach supporten

    Wenn das mit der Finanzierung und den Spenden nicht anders geht und immer so wird, tut's mir leid, wollte nicht stören. Ist dann nicht meins, aber drücke für den M65 die Daumen, und dass sich Programmierer finden.

    "Verkehrt" hat keiner geschrieben.

    Es geht hier im Thread um

    Ja. Das weiß ich. Keine Erklärung nötig. Es soll Leute geben,. die nicht so simpel denken und das ein- oder andere schon wissen.

    Hier geht es um die Spenden fuer das Gehaeuse

    Ja. Erstaunlich klug erklärt, aber wusste ich schon. Erkennbar hieran: "Auch wenn der Thread dafür gedacht ist..."

    diejenigen die momentan nunmal auf den vorderen Plaetzen sind, bekommen halt die Gravur

    Dann wird erklärt, wer die Gravur bekommt. Ja , das wusste ich auch. Ist das wirklich ernst gemeint, dieses simple immer zu wiederholen?


    Und sogar, dass so eine Sache motivierend sein kann, um...
    Echt? Genau darum geht es hier die ganze Zeit, wusste ich folglich auch.

    BTT

    Die 1351 macht das, was eine Maus machen soll, gehört zu den stabilen und langlebigen Commodore Produkten und ist bei einigen Usern dauerhaft und wie selbstverständlich im Einsatz, z.B. bei MSSIAH, FCIII, GEOS.


    Seltsam, dass immer diejenigen irgendwelche theoretischen "Probleme" sehen, die das Teil gar nicht benutzen.


    Rollen: habe die genau 1x geputzt, danach alles wieder wie vorher, war 5 Min. Aufwand und weiter geht's ein paar Jahre.

    Ich weiß nicht, ob die Idee schon bedacht wurde:


    ihr könntet auch Wolfgang Rudolph über den M65 informieren, der hat in den letzten Jahrzehnten so ziemlich alles mitgekriegt und auch in den CC2 TV Sendungen auf YT gehabt. Es sind bezüglich Retro Themen mehrere Folgen vorhanden, in denen z.B. der Return Chef das Magazin und vieles mehr vorstellt (Folge 77, 91 und 152).


    Besonders die Nr.91 vom September 2012 ist ein C64 Spezial zum 30 Jährigen Jubiläum, in der auch z.B. der C64 Gold und der C65 gezeigt wird.


    Wenn der Zeitpunkt stimmt, könnte das für Ihn und viele Zuschauer eine interessante Vorstellung des MEGA werden:).

    Ich werde mir wohl keinen leisten (können), aber das ist momentan zweitrangig und gar nicht das Wichtigste- 10 Euro kann man doch für so ein Projekt gerne geben, ohne irgendwelche Dinge zu wollen oder lange zu lamentieren, das muss unterstützt werden.


    Ich bedaure vor Allem, dass ich nicht programmieren kann. Denn was ich kann, mache ich mit viel Herzblut und Zeitaufwand gerne (ist aber leider nur Musik mit Retrokrams). Schade, ich denke, der M65 wäre so etwas geworden, womit ich eine schöne neue Zeit hätte als aktiver. Hoffentlich gibt es noch andere, die das können. Dass an dem Projekt seit Jahren so stetig und enthusiastisch gearbeitet wird, ist ein gutes Zeichen und irgendwie auch eins dieser seltenen und schönen Lichter in der Welt (ich weiß, jetzt werde ich philosophisch- fix wieder BTT ;)).


    Da ich nur spenden kann, fange ich nächste Woche mit 'nem 10'er an und drücke die Daumen- nur weiter so :thumbup: .

    Ich zitiere meinen Zahnarzt: "Das sollte bald gemacht werden" :anonym  :saint: . Ne im ernst, alte Tapes = Kult.

    Aber BTT:

    Bei Fehlern waren es bei mir vor allem Die Laufwerke die Probleme machten, weniger die Disketten.

    Ja hatte ich 2018, da gab es bei 2 Commodore Laufwerken plötzlich ziemlich gleichzeitig die Probleme. Beide gereinigt und es war wieder ok, da habe ich in dem Zuge auch noch eine Oceanic mit gereinigt. Die Frage ist da manchmal, ob es eine Disk war, und wenn ja, welche. Oder Staub in der Bude, der in die 1541 II kriecht,

    kann ja sein, aber keine Ahnung.

    Ja ich glaub' da kann man als Hauptkriterium als erstes den Zustand / Lagerung (wenn man das weiß oder gar sehen / riechen kann) nehmen, alles andere scheint zweitrangig zu sein. Ich habe auch so muffige Dinger, die in keine 1541 mehr reinkommen, mitlerweile weggeschmissen. Das ist echt fies, man will wissen was drauf ist aber hat auf den Ärger mit der 1541 keinen Bock mehr irgendwann ;(:D

    Meine Scotch waren praktisch NOS bis ich sie 2011 gekauft hatte, vielleicht liegt es daran, dass sie meine besten sind bis heute, keine Ahnung.


    Ach so, die folgenden waren hier zwar auch schon mit einem Bild, aber weil es so gut das End 80er Flair und die bunten Etiketten zeigt:

    O.k., dann kommen die grünen mal mit zu der guten Auswahl :) . Der Thread kann hilfreich sein, denn man muss echt aufpassen, dass man sich nicht mit Gammeldisks herumplagt (und dauernd Kopfreinigungen, Datenverluste etc. hat), während Top Disks rumliegen. Da sind teilweise Welten zwischen den Marken, auch die schon genannten Nonames können gut sein, verkehrte Welt manchmal.

    Die wurden ja schon in schwarz gezeigt, allerdings hat kaum jemand Erfahrung mit der Marke?

    (zu alter Kasten, keine Erfahrung bisher damit, aber das hat einen Grund):

    Auch wenn die SCOTCH hiermit das 2. Mal vorkommen: das sind die besten Disks, die ich je hatte,

    bis heute keinen Ausfall bei denen. Daher lasse ich alle anderen für neuere Speicherungen liegen, solange die noch vorhanden sind. Sogar die "neuesten":

    Das werden wohl 2009er Herstellungen sein, leider ohne Hülle aber neu gekauft 2012.

    Nur die Scotch sind "Schuld" daran, dass ich die gar nicht brauche :D .

    Velocity ist bei MSSIAH ganz normal und ermöglicht u.A. auch beim Waveplayer mehr Sounds, wenn man damit experimentiert (wenn auch da natürlich sehr speziell, die ist als 5.App quasi exotisch, sehr LoFi. Aber man kann auch in allen anderen Apps die VEL mit der Osci Klangerzeugung benutzen für Tonstudioeinsatz).

    Im Helloween-Secret-Level:

    ich glaub's nicht, es wird immer besser 8o . Mit solchen Implementierungen hatte ich nie gerechnet, * freu *

    remastered Version von unserem alten Fan-Spiel "Gem-Nightmare" aka "The (new) Great Giana-Sisters II" (von 1993) kommen. :D

    Noch so eine Überraschung :thumbup: . Dann versuche ich das Game nochmal, vielleicht geht's dann da doch weiter, wo ich sonst immer hängen geblieben bin. ^^

    ob wir beides wirklich zur gleichen Zeit veröffentlichen, oder Gem-Nightmare evtl. später, da ich eigentlich noch ein paar der Spites neu zeichnen möchte. (Die, die früher aus anderen Spielen gerippt waren. :rolleyes: )

    Ich würde nicht zuviel auf einmal releasen, sowas wirkt oft Wertschätrzung eher entgegen und dafür ist das, was ihr da macht, zu schade- zumal sich auch bei der 30-33er Anniversary zeigt, wie sehr der Spruch "Gut Ding will Weile haben" stimmt :)

    Aber es fehlt immer noch ein Titel-Bild und die End-Sequenz

    Dann passt evtl. wirklich die Schnapszahl 33? Fänd ich lustig und ihr hättet noch etwas Zeit.

    Das wird ein Toptitel, wäre toll wenn er fertig käme und auch ihr selber zufrieden seid. Die Gamer auch,

    und da spielen ein paar Monate keine Rolle.

    Wegen zwei Posts die ein bisschen OT waren machst du gleich so ein Fass auf?

    Nein, 2 sinnfreie Posts sind relativ egal, das sehe ich ja ein. War wieder ein Fehler, hier was zu schreiben, sehe ich ebenfalls ein.


    Wegen der immer gleichen Nummer, mit Schwachsinn Bashing gegen Audioleute zu wiederholen, immer wieder, das war es, so dass
    hier auch ein vermeintlicher Thread zu einem Fachthema nicht funktioniert. Zumindest nicht, wenn man da mehr von will.


    Aber o.k., dass Audio in D so ein Krampf ist, ist bekannt, spätestens wenn Film Komponisten und Audio Ingenieure zum Schweigen (und sogar bezgl. Beruf zum lügen) raten, so als hätte man was getan, muss man das ganze im Abgleich mit den sich immer wiederholenden, persönlichen Erfahrungen wohl ernst nehmen. Auf Lügen habe ich keinen Bock, auf dümmlich getarnte Beleidigungen und Absonderungen von Fachfremden hinnehmen auch nicht, also lasse ich es ab jetzt sein, De-Abo, weg damit, es macht keinen Sinn mehr, Fass zu und ihr könnt weiter zum Thema SID lustige Threads machen.
    Als Starkiller was zu flachem (so ähnlich, sinnngemäß) Sound schrieb, wusste ich sofort, dass das wegen den altbekannten Emu-/VSTi-Problemen ein interessanter Diskussionsstoff wäre, aber habe extra NICHTS dazu geschrieben, weil ich den Werdegang ab da zur Genüge kenne. So bleibt es also eh auf der Strecke, was eigentlich auch was bringen sollte, denn da geht es seit der Umstellung auf VSTi vor über 20 jahren drum. Auch 2496 ist jetzt über 20 geworden, aber pssst, lieber nichts sagen. "Man" hört da ja gar keinen.... mei o mei ist das KRASS.


    Es ist also zwar schade, aber das wird, so wie es aussieht, auch nichts mehr. Jeder neue, der sowas in Foren versucht, muss seine eigenen Erfahrungen machen.
    - - - -
    Nur mal so für die, die mit Verständnis Schwierigkeiten haben, ein letztes Vergleichs-Beispiel:
    Was passiert, wenn sich einer im Coder Bereich oder bei Hardware Fachleuten, bar jeden Wissens, einmischt?
    Das wird bemerkt, entsprechend eingestuft, und wenn alberne Ausdrücke, die provozieren sollen, mit im Spiel sind, wird so einer dann auch als Troll erkannt. Konsequenzen verdientermaßen anschließend.


    Nur im Audiobereich kann jeder einfach so unbehelligt dieses immer gleiche abziehen. Und es sind IMMER die Laien. Wissen noch nichtmal, was der Unterschied zwischen MIDI-und Audiodaten ist, oder verwechseln Minidisks mit Kassetten, setzen Audio-mit Samplingfrequenzen gleich und so weiter und so fort. Können die einfachsten Unterschiede nicht wahrnehmen aber große Klappe gegen die, die das schon im ersten Monat im Studium machen (müssen), weil es so einfach ist. Haben noch NIE mal ernsthaft 16/44,1 aufgenommen und dann die gleichen Sekunden in 24/96 damit verglichen. Aber, ist ja klar- die Fachleutle muss man beleidigen, und sei es nur, Sätze mit sowas wie "Oho! " anzufangen, mann arm echt arm!


    Stellt euch mal vor, jemand würde behaupten, Assembler sei langsam, Basic ja viel besser, vielleicht sogar die schwammige Formulierung ganz dreist in "schneller" wagen. Und auf Nachfragen dann schnell weg sein. Wie so'n Grundschüler, der Mist baut und das auch weiß, aber sich weiter irgendwie auch nicht helfen kann. Da fällt dann nur ein: entweder abhauen oder noch weiter eklig sein versuchen. Einsicht? Da kann die Gesellschaft aber lange drauf warten.


    Da im Coderbereich wissen dann wenigstens die Allermeisten, WER dabei der Narr ist, und es sind NICHT die Fachleute (so sie denn echt sind und nicht nur Blabla absondern, dass von den Anderen eben nicht als solches erkannt werden kann).




    Habe ich sowas jemals gemacht? Nein, im Gegenteil, ich wollte sogar in verschiedenen Bereichen mehr über den C64 lernen (aber keine Sorge, ist vorbei und ich frag' auch nix mehr, also alles gut).
    - - - -
    Daher bitte BTT, macht euren Thread, gut is, amen.

    1. Ja, das weiß ich. Ist jetzt nicht soo schwer, diese Funktionen zu kennen.
    2. Steht da.
    "nehmen" ist auch nicht wirklich meins, eher andersrum. Wenn Leute sich für die Themen wirklich interessieren und wegen dem
    grenzwertigen Zeug keinen Bock mehr haben, und z.B. De-Abonnieren oder, wie schon einige nette Leute, hier ganz aufgeben, dann
    wird denen eher was genommen.
    Und ja, die Antworten kann ich mir schon denken, also vergesst es und BTT wäre besser.

    Nein... wir wollen ja den Marktplatz nicht umgehen; d.h. SID für lau

    Ok, ein R4AR würde jedenfalls auch noch mit in die Megamix Sache einfließen, ich mache dann alles nochmal auf den ausgelegt.
    Mist jetzt habe ich den Gedanken :D (nee Scherz, ist halt viel Arbeit aber nicht meine Musik, da überlegt man sich das mit der Arbeit.
    Weil es auch keinen interessiert, aber wenn ich wieder zum Recorden komme, und daran denke, wird das wohl nochmal in Gang kommen:
    mal mit R4AR versuchen und dann Mix 3 machen)

    (Zur prinzipiellen Machbarkeit jetzt nochmal nichts, das gibt nur eine ellenlange und spekulative Diskussion, bin dann mal weg, alles o.k.)

    Nur darf man sich nicht wundern, dass der 8580er nochmal ganz eigen klingt (verglichen mit dem "Original"). Falls dies gedacht wurde. If Not Then is ok.

    Nein. Ein bischen was über Klang weiß ich . Das mit dem Vergleich war extra, und ja dieser kleine nette Electro Tune ist nichts für 8580.


    Abschließend dann zu dem Vergleichs-Video: Tero ist generell bei seinen alten Tunes was für 6581, habe für den Tero Megamix 2 seine (Stand 1/18) verfügbaren 29 Tunes alle nochmal in 24/96 recorded, auf 3 SIDs, also 87 Recordings, bevor ich mit Edits und dem Mix anfangen konnte.
    Da kennt man alles in 3 Soundvarianten, reicht dann auch erstmal . Es sind 6581 Tunes, aber ein paar Teile werden sehr interessant auf 8580, sind Ausnahmen.


    Auf seinen damals erschienenen Tero 12" Vinyls sind es aber andere, wahrsch. die gehypten R4AR (ist auch ok, wenn die so viele Fans haben, aber ich habe halt keinen davon), aber ich habe die Sachen extra auf den beiden R3 gemacht (was mich dann doch angenehm überrascht hatte mit den Unterschieden).
    Der Unterschied zu R5 dagegen überrascht mich nicht, wenn man fast täglich damit hantiert und auch die explizit dafür gemachten Tunes genießt. Z.B.Demotunes, Fanta etc., wo es ganz deutlich die Stärken des 8580 sind.


    Ich hatte das langweilige Video schon im Frühjahr (weil es zum Megamix 2 passt) und genau deswegen eigentlich bei den YT Uploads weggelassen, weil der R5 hier nicht gut wegkommt. genau DAS macht man bei Synthesizern ja eher nicht, sondern sie in ihren Stärken nutzen.
    Aber da die 5 Leute, die sich da jemals für interessieren werden, eh die Stärken und Schwächen der SIDs kennen, habe ich es doch noch kurz hochgeladen. Wer Unterhaltung will, guckt eh was anderes und Sound ist son klitzekleines Bischen meine Welt, daher kams da mit bei

    Diese Methoden sind viel rechenintensiver als "einfach" nur die Wellenformen nachzubauen, wie es bei viele alten SoftwareSynthseziser oder anderen SID-Engines gemacht wurde und auch noch gemacht wird. 100% perfekt ist das sicherlich nicht, aber verdammt na dran und für die meisten daher völlig ausreichend.

    Ist auch seit über 20 Jahren in Entwicklung bei den Firmen wie Roland, Clavia etc., Das ist End 90er Thema, wie auch der Begriff VA. Irgendwann muss das auch mal besser werden. Das war schon damals so, dass es bei manchen Sounds richtig gut funkitioniert, bei anderen gar nicht. Das pausenlose Nachahmen-wollen von Echtanalogen alter Tage ist ein Klotz, den die sich selbst in den Weg gelegt haben. Stattdessen haben diese VA Dinger ganz andere Stärken, wie auch die VSTis, was teilweise sogar einzigartig klingen kann, aber sie werden immer wieder an diesem albernen "muss klingen wie Moog und Roland" gemessen.
    Beispiel: Nordlead versucht, analog zu klingen, monophon (also fett mit mehreren Oszis dafür unisono) und wie Roland SH-101. Quietsch quietsch... ist schon teils ganz witzig. Aber was der SH-101 nicht kann, kann der Nordlead: gigantisch. Mal nen geschichtetes Soundscape bauen. Viele kleine Modullationen darin- voilá, die Dinger haben auch echte Stärken.

    vertrauenswürdigen Quellen

    Aber im Audiobereich findest du soviel Schwachsinn im Inet, der eindeutig NICHT von Fachleuten geschrieben wurde, wie in nichts anderem.
    Auch teils sich komplett widersprechende "Infos". Das ist dann subjektives Geschreibsel, nur nicht als solches gekennzeichnet. Und richtig dummes Zeug, es ist teilweise nichtmal das kleine Einmaleins vorhanden.
    Grund: wenn weniger als 0,1 % der Bevölkerung überhaupt ansatzweise wissen, was das alles ist, beschwert sich auch keiner. Auch bei wikipedia wird einfach irgendwas dahin geschrieben, es kann ja keiner nachprüfen.

    Es gibt genug neue Analog Synths, die schlechter klingen als Software mittlerweile. Soll heißen, nur weil Analogtechnik im Spiel ist, ist dies kein Qualitätsmerkmal für "besseren", "wärmen", "druckvolleren" Klang.

    Jupp, ich will von den heutigen, neuen, so manche nichtmal geschenkt hier stehen haben, rauben einem nur die Zeit und den Klang braucht man nur ganz einfach mit einem von damals oder SW von heute vergleichen- da wird alles klar. Bin ganz froh, wenn es so eindeutig ist, spart Zeit, Geld, Nerven, Stress mit Weiterverkauf etc. :D
    - - - -
    daher lässt der FPGA SID ja auch hoffen, und es ist gut, dass das jetzt angegangen wurde, solange die echten SIDs noch Referenzen sind.

    Also ich verstehe da beide Aussagen, da sich das von syshack auch auf die anderen Zeiten bezieht. Wie jung man da noch war anno 80s! Krass, bei mir war es immer TV für Bild und Sound- alles über das eine Kabel 8|:) . Hat aber alles Spaß gemacht.


    Allerdings ist es dann auch berechtigt, wenn die Leute oder Freundin finden, das das alles eher ein komisches Gepiepse ist :D .

    Die Computer waren immer an der Steroanlage,

    Jupp, ist eine andere Nummer. Vor allem, weil der SID mehr kann als fisselig piepsen. Der Schub, der da analog rauskommt, muss nur zugelassen werden 8) . Wenn man ihn dann auch noch einsetzt, wie bei anderen (und ziemlich teuren) Synthies namhafter Hersteller (z.B. Roland), dann weiß man, dass auch das geht. Details lasse ich weg hier, will On Topic bleiben ;)

    Freut Euch, solange Ihr noch IRGENDEINEN funktionierenden SID habt und noch hören könnt im neuen, frohen Jahr 2019!

    :thumbup:

    Ich mach das bei Gelegenheit auch mal mit zwei 'realen' SIDs, nur so zum Vergleich.

    Da freue ich mich schon drauf, kann das jetzt zwar nicht so nebenbei, aber ab Mitte Januar ist wieder mehr Zeit für Inet :) .


    Nehmt Ihr Euch in Ruhe den FPGA SID vor und entwickelt, das ist die Zukunft.


    Happy new retro year 2019 :freude