Hello, Guest the thread was called4k times and contains 33 replays

last post from 1570 at the

OT: C-one Support apfelig?

  • Naja, der C-One wurde ja schon vor Ewigkeiten (2003) gebaut, das letzte offizielle Update für einen Core gab es 2009. Kauf dir mal was Apfeliges, da hat man nach zwei Jahren keinen Support mehr (Ipod, Ipad und Iphone). Außerdem wurde meines Wissens nach von Anfang an Primär als Entwicklungsumgebung beworben und nicht als Consumer Produkt.


    Edit:
    Ich will hier auch noch mal auf den Disclaimer hinweisen, der zumindest seit 2008 dort zu lesen sein müsste. ;)


    Edit by FXXS: Threadsplit folgende Postings stammen aus: C-One und Commodore 64 Spiele

  • Ist ne klare Ansage und Individual Computer sollte sich das auch mal zu Herzen nehmen. Ich denke, es steckt eine Menge Potenzial im C-One, der LEIDER noch ungenutzt brach liegt. Natürlich ist und bleibt der C-One eine
    Entwicklungsumbebung.


    Quote

    Kauf dir mal was Apfeliges, da hat man nach zwei Jahren keinen Support mehr (Ipod, Ipad und Iphone).


    Soulstealer : Ich finde gerade das Beispiel mit Appel eher unpassend, da die Produkte wesentlich ausgereifter sind und ein Support nach zwei Jahren auch nicht mehr Sinn macht. Die zwei Jahre Support sind ja dafür da, Kinderkrankheiten zu beseitigen. Oder kennst Du ein Apple Produkt, was nach zwei Jahren immer noch nicht lief? Ich bin nun echt kein Apple Fan, aber das muss man den Apfelleuten schon lassen, das es dann auch läuft.

  • Aber was an deinem Entwicklerboard geht denn nicht? Das Ding ist ja nicht als C64 verkauft worden. Außerdem gehen bei meinem iPod Touch (1.Generation) nach und nach einige Features nicht mehr. Dafür durfte ich sogar zwei Updates nur für Bares bekommen.
    Beim C-One gab es 6 Jahre vom Hersteller Support kostenlos. Vielleicht macht der Jens ja eins, wenn wir dafür wie bei Apple bezahlen ... ;)

  • Na ja, sicherlich läßt sich darüber diskutieren welches System primäy auf einem C-One Schwerpunktmäßig genutzt werden sollte. Expansionsport, Floppy-Schnittstelle und die zwei SID's deuten jawohl Schwerpunktmäßig auf einen C64 hin, oder sehe ich das falsch?
    Ich, für meinen Teil kann mich nicht beschweren, da ich es noch nicht umfangreich getestet habe und das was ich getestet habe läuft. Für mich ist eh nur der C64-Teil interessant und nicht die ganzen anderen Cores, wie SymbOS, Chameleon etc.


    Fazit: Ich finde es nur Schade, das es keinen neuen Cores gibt, sowie bessere Kompatibiliät zur original Hardware. Punkt!

  • OT:

    Kauf dir mal was Apfeliges, da hat man nach zwei Jahren keinen Support mehr (Ipod, Ipad und Iphone)


    Schlechtes Beispiel. Das iPhone 3GS (also das vor-vor-vor-letzte Model) bekam gerade erst das aktuelle OS (ja, nicht mit allen Features – aber es wird unterstützt). Und damit wird es wohl auch noch das ganze Jahr 2013 mit Bugfixes versorgt werden. Und das ohne weitere Kosten. Dass es eine Phase gab, in der man für den iPod touch neue Betriebssystemversionen bezahlen musste (Bugfixes gab es natürlich kostenlos), hatte steuerliche Gründe. Nachdem die Gesetzesgrundlage geändert wurde, waren auch dort die Upgrades kostenlos. Wenn man schon Beispiele für arg kurzen Support im Gadget-Bereich suchen möchte, dann empfehle ich Sony (keines der 2011er Androiden bekommt das Juni-Update Jelly Bean, schlechtestenfalls also nur 6 Monate Update-Support), HTC, Motorola (beide ähnlich wie bei Sony) oder auch Nokia: Das Lumia 900 wurde noch verkauft, als schon abzusehen war, dass es außer dem Trostupdate WP 7.8 keinen weiteren Support mehr bekommt (Quasi DOA, was den Upgradepfad angeht). Gerade in dem Bereich gibt es also viel bessere Negativbeispiele, als die Obstfirma, deren Gadgets im Vergleich zur Konkurrenz vorbildlich supportet werden.


    Beim C-One gab es 6 Jahre vom Hersteller Support kostenlos. Vielleicht macht der Jens ja eins, wenn wir dafür wie bei Apple bezahlen ...


    Wie oben gesagt, gerade bei Apple muss man für Updates wenig bis gar nichts zahlen (damit sauhund glücklich ist: Ist in der Hardware eingepreist). Aber mit deinem Vorschlag hast du natürlich grundsätzlich nicht unrecht. Wenn man für Updates Geld bekommt, dann rechnen sie sich auch und dann kann man sich da mehr hineinhängen (MS hat sich schließlich das Vista-Servicepack namens Win7 auch gut bezahlen lassen). Man sollte hier aber unterscheiden zwischen Bugfixing und richtigen Updates/Upgrades. Support, bis ein Produkt den versprochenen/erwarteten Leistungen entspricht, sollte kostenlos selbstverständlich sein. Darüber hinausgehende Funktionserweiterungen sollte man aber nicht unbedingt kostenlos erwarten.


    [Edit: kleine Ergänzung]

  • Ich finde es nur Schade, das es keinen neuen Cores gibt, sowie bessere Kompatibiliät zur original Hardware.


    Da bin ich ganz mit Dir einer Meinung.


    Aber es gab ja leider auch einige Commodore Produkte, die sehr schnell nicht mehr Supported wurden, obwohl sie cool waren. (Magic Voice, etc ...)


    Für mich ist eh nur der C64-Teil interessant ...


    Achso, der Chameleon Core IST übrigens ein alternativer C64 Kern. Schau Ihn Dir ruhig mal an. Da laufen Sachen, die auf dem alten Kern nicht laufen (dafür die Hardwareanschlüsse teilweise nicht).

  • Ich denke, aufgrund dessen, das nur wenige einen C-One Ihr eigen nennen können, würden nicht die Summen zusammenkommen die erhoft werden. Da es den C-One immernoch käuflich zu erwerben gibt, wird da wohl eher nichts passieren. Ich denke das Potenzial ist definitiv vorhanden auch einen, sagen wir mal einen "käuflichen Support" anbieten zu können. Ich persönlich würde dafür was bezahlen, wenn das ein oder andere Feature voll genutz werden könnte, aber da scheiden sich ja wieder die Geister bzw. es wird an der Umsetzung hapern.

  • dann empfehle ich Sony


    Das passt sogar noch besser. Ich habe natürlich auch so einen besagten Androiden von Sony von 2011. Irgendwie habe ich ein Händchen dafür, mir die Modelle der Hersteller auszuwählen, die keinen anständigen Support bekommen. Leider auch meine paar Apple Geräte :(


    Da es den C-One immernoch käuflich zu erwerben gibt


    Das müssen aber Restbestände sein. Bei Vesalia ist der z.B. aus dem Sortiment.

  • Quote

    Das müssen aber Restbestände sein. Bei Vesalia ist der z.B. aus dem Sortiment.

    Mich würde mal interessieren, wieviele C-One's in Deutschland verkauft wurden und wer diesen tatsächlich noch nutzt. Damit meine ich nicht "In der Pappschachtel im Schrank haben" ;-)
    Es muss doch noch mehr User geben, die das Ding gut finden, anstatt es nur schlecht zu reden, wie bei jeder neunen oder alten Hardware?

  • @Sauhund: Du must nicht überall deinen sinnlosen Kommentar dazugeben und dem Thread ein Laberstatus geben. Außerdem meine ich ALLE. Fühl dich also nicht gleich angegriffen. Aber whrscheinlich kannst Du es auch nicht anders. Sehr traurig.


    So, wieder zum Thread selber.
    Nach einigen Spieletest konnte ich einige unschöne Soundgeräusche feststellen, was so klingt, wie ein hänger im Sound. Der großteil der Games gingen jedoch ganz ordentlich. Aufgefallen sind mir auch, zum Beispiel bei dem Spiel Cauldron, schlieren, wenn ich nach rechts steuer, was wohl an den 50Hz liegen.


    Ein Liste von Games kommt Zeitnah von Nachladern mit Fastloader.

  • Quote

    Du must nicht überall deinen sinnlosen Kommentar dazugeben und dem Thread ein Laberstatus geben. Außerdem meine ich ALLE. Fühl dich also nicht gleich angegriffen. Aber whrscheinlich kannst Du es auch nicht anders. Sehr traurig.


    wenn es dich wirklich stört solltest du das vllt nicht in den thread posten nachdem schon mehr als eine solche OT post da steht, sondern einen mod bitten den thread aufzuräumen - das ist ca der einzige weg der tatsächlich zu dem von dir gewünschten ergebnis führt. ansonsten wird *natürlich* aus einer OT post noch mehr OT, auch ganz ohne bösen sauhund.

    Quote

    Ist deine Sperre wegen OT-Posterei schon wieder aufgehoben?


    keine ahnung, ein grund wurde mir wie üblich nicht genannt =P

    Quote

    Ich glaube, so wirklich wissen die wenigen, was der C-One wirklich taugt und kann.


    nunja, was mitunter an der geringen anzahl verkaufter einheiten liegen mag =) davon ab ist der c-one, sofern man das extender board hat, ungefähr mit dem chameleon vergleichbar (anschlüsse nach aussen sind natürlich anders) - also prinzipiell gehen die gleichen dinge darauf.

  • Mich würde mal interessieren, wieviele C-One's in Deutschland verkauft wurden und wer diesen tatsächlich noch nutzt. Damit meine ich nicht "In der Pappschachtel im Schrank haben" ;-)
    Es muss doch noch mehr User geben, die das Ding gut finden, anstatt es nur schlecht zu reden, wie bei jeder neunen oder alten Hardware?


    Ich habe das Teil auch noch immer in der Schachtel, habe es aber erst vor ca. 1/2 Jahr bekommen, leider fehlt mir noch immer ein passendes Gehäuse für den Schreibtisch (sollte an den c64 kroko herankommen und Tastatur drauf haben.


    Den Support übers Chameleon finde ich nicht so richtig toll, wenn danach einiges nichtmehr funktioniert, eigentlich sollte es schon mehr support geben immerhin hat es ja eine Erweiterungsplatine dafür gegeben (die ich noch nicht habe, da ich erst mal die alten cores testen möchte, um zu sehen ob das anstelle eines c64 taugt.

  • Dir ist doch schon klar das der C64 Core des Chameleon noch in der Entwicklung und noch keineswegs "Fertig" ist?


    War warscheinlich doch ein Fehler das gelbe Modul so einfach frei zu verkaufen bevor fertig entwickelt ist.

  • War warscheinlich doch ein Fehler das gelbe Modul so einfach frei zu verkaufen bevor fertig entwickelt ist.

    Tja, aber manchmal muss durch Hardwareverkäufe die Softwareentwicklung finanziert werden....

  • Ach das ist jetzt falsch verstanden worden, das war keinesfalls ein Angriff auf das Modul!!!!!


    Für das Modul ist das schon ganz in Ordnung!
    Aber für das c-one finde ich den Nutzen nicht so toll, wenn dann andere Sachen nicht funktionieren, weil es ja eher für das Modul und nicht für den C-one entwickelt wird, und deswegen vieleicht hardware vom c-one nicht funktioniert.
    hoffentlich wisst ihr jetzt was ich meine.