Hello, Guest the thread was called6.5k times and contains 23 replays

last post from HofMar at the

CBM 720-D / Proxa 7000


  • Wie auf den Bildern zu sehen, ist der aber leider ziemlich verdreckt. Funktion: leider auch Fehlanzeige.
    Kurzum: Es gibt viel zu tun.


    Glueckwunsch zu dem Design-Stueck :)
    Der Staub ist aber nur leicht und oberflaechlich....nichts, was nicht in 10-30 Minuten weg waer :)
    War die Tastatur dabei, weil nicht auf dem Bild?

  • Naja, eine oberflächliche Reinigung wird wohl nicht reichen fürchte ich. Es waren noch Disketten in den Laufwerken. Jeweils da wo die Köpfe auf den Disketten auflagen, haben dieses ölige Flecken, und auch neben den Löchern für die Schreib/Leseköpfe sind größere ölige Flecken vorhanden. Bevor ich die Laufwerke benutze, werde ich sie wohl mal zur gründlichen Reinigung ausbauen müssen.
    Tastatur war leider keine dabei, da muß ich dann die von meinem vorhandenen 710er nehmen. Schade, denn diese Tastaturen sieht man nun wirklich nicht oft.
    Da kommt wieder der Wunsch nach einem entsprechenden PS/2-Tastaturadapter auf ...

  • Ich habe wahrscheinlich noch eine CBM700 Tastatur übrig. Wenn Du interessiert bist, suche ich mal in meinem 'Lager' :)

    In der Zeitschrift für Assyriologie übersetzte H. Zimmern 1896 einen fast 3000 Jahre alten Text, der in den Ruinen der Bibliothek des Assurbanipal in Ninive gefunden wurde, aus der Keilschrift ins Deutsche. Auf dem Tontäfelchen hatte der Umanu (Weisheitsvermittler) Shaggil-kinam-ubib notiert:

    ,Schaust du hin, so sind die Menschen insgesamt blöde.‘

    Das fasst im Prinzip alles ganz gut zusammen.“

  • Ich glaub ich hab noch ein 710 Tastaturoberteil, eine 600er Tastatur und eine 710 Platine. Mit einem 8000er Tastaturunterteil könnte man da was basteln. Ich mach da wohl eh nix mehr damit.


    Versendet mit tapatalk 2 von x1541

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!


  • Da kommt wieder der Wunsch nach einem entsprechenden PS/2-Tastaturadapter auf ...


    Bei solchen Aussagen kommt mir immer wieder der universelle PS/2-Tastatur-auf-Matrix Emulator in den Sinn, den ich mal bauen wollte fuer nen TRS80 Mod III
    Spaeter fuer einen C= 128D.
    Die beiden sollten ja keinen seriellen Encoderchip nutzen fuer die Tastatur.


    Bis jetzt scheiterte es immer an der Hardware...wobei ich gerade am ueberlegen bin, da ein Duinomite ja schon einen PS/2 Eingang und einige Digital-Ausgaenge hat
    koennte es ja bald in den Bereich des Moeglichen ruecken, wenn man sich darauf einlaesst immer nur eine Taste druecken zu wollen (mal abgesehen von Sondertasten wie Shift etc).

  • Glückwunsch Toast_r!


    Wo hast du den her, wenn ich fragen darf? Mein 710-D Netzteil ist leider immer noch nicht da, der Termin hat sich wieder verschoben. Und leider habe ich auch keine Zeit mich darum zu kümmern =(. Bin aber gespannt, wie du mit dem Gerät voran kommst. Müssen uns auf jeden Fall mal treffen und Erfahrungen austauschen.



    Wenn jemand 8032-SK Teile braucht: Wollte meinen vielleicht bald mal verkaufen (aber nur komplett).

  • Wo ich den herhabe, das ist eine lange Geschichte, in der es um viel Arbeit, zufällige Begegnungen und unerwartete Wendungen geht. Kurz: Endlich mal Glück gehabt, und unbeirrbar an selbigem festgehalten :whistling:


    Das mit Deinem Netzteil ist ja ein Trauerspiel ... in der Zeit hätte man ja locker ein Ersatznetzteil beschaffen können.
    Erfahrungsaustausch finde ich übrigens gut :thumbsup:
    Zuerst muß ich aber die Hardware zur Mitarbeit überreden ...

  • Für nen Tastaturinterface braucht man hier keinen Matrixchip. Der cbm2 hat 16 feste Ausgänge (mit Sperrdioden) und 6 Eingänge. Wäre also sicherlich recht einfach mit nem avr zu erschlagen.


    Versendet mit tapatalk 2 von x1541

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • für die proxa7000 gab es extra ein tastaturinterface key7000.
    welches an der seite drangesteckt werden konnte.


    für z.b. die emulation der verschiedenen commodore tastaturen
    (grafik, busyness mit und ohne umlaute usw.)
    ohne das die ladbaren original-roms an die cbm700 tastatur matrix
    erst angepasst werden mussten.


    so konnte man die original-roms komplett von z.b. $9000 bis $ffff, von einem cbm, abspeichern.
    und direkt im proxa8700 (8000 serie + 700 serie = 8700) ohne änderungen, mit der key7000 benutzen.


    an der proxa7000 ist eine stiftleiste, die es ermöglicht, auch ohne der key7000,
    jede original commodore tastatur direkt anzuschliessen und ohne anpassung zu benutzen.


    so konnten programmierer software für alle cbm rechner erstellen und mit originaltastaturen testen.


    es war aber günstiger und besser mit einer installierten key7000 zu testen.
    da die original tastaturen als ersatzteil sehr teuer waren und man zum anschliessen immer den 700er öffnen
    und die tastatur wechseln musste.


    die key7000 hatte auch die möglichkeit makros zu speichern. so konnten die programmierer viele
    wiederholende eingaben, bei der softwareentwicklung und dem test, automatisieren.


    und kunden konnten, software unabhängig, wiederholende texteingaben und tastenbefehle speichern.
    z.b. die kompletter adresse mit tel.nr. usw. wurde mit einem tastendruck geschrieben
    oder z.b. "sehr geehrte dahmen und herren," und 2 x return usw.
    manche haben komplette textbausteine abgespeichert.


    die key7000 war eine platine mit einem eigenen 6502, sram, bipolaren schaltern und eprom.
    durch die bipolareschaltermatrix wurde diese auch in anderen,
    nicht commodore, rechnern und fertigungsmaschinen benutzt.

  • Gefunden!! Eine CBM700 Tastatur - auseinandergebaut (ich wollte die mal grundreinigen :whistling: ) aber komplett. Die Tasten sind etwas vergilbt, ich habe aber noch eine CBM600 Tastatur (ohne Gehäuse mit Flachbandkabel) deren Tastenköpfe noch bessen aussehen. Kann ich geren beide abgeben (verschenken bei Selbstabholung, sonst nur Porto)


    Toast_r und Axorp ihr könnt euch ja untereinander einigen. Evtl. kann ja einer von Euch beiden was aus der CBM600 Tastatur bauen.

    In der Zeitschrift für Assyriologie übersetzte H. Zimmern 1896 einen fast 3000 Jahre alten Text, der in den Ruinen der Bibliothek des Assurbanipal in Ninive gefunden wurde, aus der Keilschrift ins Deutsche. Auf dem Tontäfelchen hatte der Umanu (Weisheitsvermittler) Shaggil-kinam-ubib notiert:

    ,Schaust du hin, so sind die Menschen insgesamt blöde.‘

    Das fasst im Prinzip alles ganz gut zusammen.“

  • Hier mal ein kurzer Zwischenbericht:
    Rechner komplett zerlegt und alles gereinigt.
    Soweit alles schön sauber geworden, leider hat das Gehäuse ein paar häßliche Macken.
    Netzteil liefert akzeptable Spannungen, pfeift aber unter Last.
    Monitor ist OK.
    Floppy blinkt beim Einschalten korrekt, weiter noch nicht getestet.
    Mainboard getestet, 6509A defekt, sonst OK.
    Mit der Proxa7000 läuft der Rechner nicht richtig, da muß ich den Fehler noch suchen.


    Ein weiterer 710, den ich habe, hat garkeine CPU, somit fehlen mir schon zwei davon ... :(

  • Netzteil liefert akzeptable Spannungen, pfeift aber unter Last.


    Das hatte meiner auch. Je nach Last kam ein anderes Zwitschern. Ich hatte alle Elkos getauscht und da war es dann wieder stabil. Waren das nicht auch Schaffer-Netzteile wie im CBM8296(D) und PC-1 ? - Da wird irgendwann der Trafo (ziemlich in der Mitte der Platine) dem nicht mehr standhalten können und endgültig ausfallen. Dafür gibt es keinen Ersatz mehr.
    Ich würde die Elkos lieber sofort tauschen.

  • Gefunden!! Eine CBM700 Tastatur - auseinandergebaut (ich wollte die mal grundreinigen :whistling: ) aber komplett. Die Tasten sind etwas vergilbt, ich habe aber noch eine CBM600 Tastatur (ohne Gehäuse mit Flachbandkabel) deren Tastenköpfe noch bessen aussehen. Kann ich geren beide abgeben (verschenken bei Selbstabholung, sonst nur Porto)


    Toast_r und Axorp ihr könnt euch ja untereinander einigen. Evtl. kann ja einer von Euch beiden was aus der CBM600 Tastatur bauen.


    Vielen dank dafür!
    Axorp und ich werden sicher eine Lösung finden, wie wir das machen.

  • Das hatte meiner auch. Je nach Last kam ein anderes Zwitschern. Ich hatte alle Elkos getauscht und da war es dann wieder stabil. Waren das nicht auch Schaffer-Netzteile wie im CBM8296(D) und PC-1 ? - Da wird irgendwann der Trafo (ziemlich in der Mitte der Platine) dem nicht mehr standhalten können und endgültig ausfallen. Dafür gibt es keinen Ersatz mehr.
    Ich würde die Elkos lieber sofort tauschen.


    Das ist ein anderes als im 8296-D, hat auch eine andere Bauform. Hersteller ist Ceag.
    Danke für den Rat mit den Elkos, den werde ich befolgen.

  • Toast_r und Axorp ihr könnt euch ja untereinander einigen. Evtl. kann ja einer von Euch beiden was aus der CBM600 Tastatur bauen.

    Vielen dank dafür!
    Axorp und ich werden sicher eine Lösung finden, wie wir das machen.

    hallo joshy,


    vielen dank auch von mir.
    wollte dich ja schon seit wochen besuchen und mir deine
    schöne große sammlung ansehen.


    habe mit viel hilfe vom toast_r einen echten unerwarteten kellerfund erlebt.
    leider waren alle rechner ohne tastatur.


    mein früheres stahlregal wurde entwendet und die unbrauchbaren geräte
    wurden auf einen haufen gestapelt. gestapelt ist wohl falsch eher geworfen.


    alle commodore sample geräte, heul, alle original verpackten geräte,
    alles was komplett war und mit der bezeichnung c64, c128 und amiga ist verschwunden.


    nur die zerlegten geräte, welche als ersatzteil spender galten, sind dageblieben.
    und ein paar epson-rechner. da konnten die wohl nichts damit anfangen.


    ich verstehe nicht, warum die alle cbm-tastaturen mitgenommen haben.
    nun habe ich 8296-D und CBM700 ohne tastatur und immer noch keinen
    einzigen commodore rechner der komplett ist und funktioniert.


    ich hoffe das toast_r mir weiter hilft aufzuräumen.
    und wir werden uns schon einigen.


    gruß
    helmut