Hello, Guest the thread was called10k times and contains 89 replays

last post from Tom-Cat at the

CMD Softwareanpassungen von T.A.C.

  • Moin,


    da mir die letzten Tage eine neue Version von Pirates in die Hände gefallen ist, überlege ich, ob ich die alte Website samt Verzeichnis der CMD Anpassungen wieder aktualisiere und neben Anpassungen auch generelle Infos zu den Laufwerken mit aktualisiere. Es ist ja recht ruhig geworden auf der Seite.


    Für die Unwissenden, es ist die Rede von folgender Seite:


    http://www.neef-online.de/tac (Anpassungen von C64 Software an CMD Geräten)


    Würde sich von meiner Seite her anbieten da mein CMD Fuhrpark mittlerweile fast vollständig ist.



    Bestehe da interesse ?

  • Hey Ace,


    die Seite solltest du unbedingt weiter aktualisieren. Ich fand sie früher sehr gut, habe oft nach Neuigkeiten geguckt.
    Hoffe, du hast Master mal irgendwie reaktiviert. :)
    Was ich super fänd wäre die Umsetzung der Ramcardversionen, so dass diese auch auf einer Reu laufen. Oil Imperium ohne Nachladen, das wäre ein Traum! ;)
    Viele Grüße
    Jive

  • Wenn Master Zak MCKracken oder Maniac Mansion umsetzen könnte wäre das ebenfalls ein Traum ;-) Ich hatte ja damals mal vorgeschlagen dort eine Maussteuerung zu implementieren (etwas das schneller als die Joystickmaus ist). Vielleicht kannst du diese Idee ja nochmal an ihn rantragen.
    Was für eine Pirates Version hast du denn am Start?
    Viele Grüße
    Jive

  • Wenn Master Zak MCKracken oder Maniac Mansion umsetzen könnte wäre das ebenfalls ein Traum ;-)


    Hatte das gleiche vor, als M2I, wird aber so nicht klappen, das beide die 1541-CPU/Speicher als Rechenknecht "missbrauchen". Kannst du selber ausprobieren: Lade einmal eins von beiden und resette nur den C64: die 1541 ist erst nach Reset der 1541 ansprechbar!

  • Quote


    Hatte das gleiche vor, als M2I, wird aber so nicht klappen, das beide die 1541-CPU/Speicher als Rechenknecht "missbrauchen". Kannst du selber ausprobieren: Lade einmal eins von beiden und resette nur den C64: die 1541 ist erst nach Reset der 1541 ansprechbar!


    ausserdem ist das DOS der scumm engine auch ein ziemliches biest. das müsste man mit ziemlicher sicherheit alles komplett neu machen damit es auf was andrem als ner 1541 geht.

  • ausserdem ist das DOS der scumm engine auch ein ziemliches biest. das müsste man mit ziemlicher sicherheit alles komplett neu machen damit es auf was andrem als ner 1541 geht.

    ... und man hat nicht wie auf dem Amiga oder PC die Möglichkeit, die einzelnen lfl-Files von der HD zu "klauen".(falls es das auf den 64er-Disk gibt-versucht mal ein $ von der Disk!) Die Amiga-lfl gehen auf dem C64 definitiv nicht.

  • Quote


    ... und man hat nicht wie auf dem Amiga oder PC die Möglichkeit, die einzelnen lfl-Files von der HD zu "klauen".(falls es das auf den 64er-Disk gibt-versucht mal ein $ von der Disk!) Die Amiga-lfl gehen auf dem C64 definitiv nicht.


    die engine ist auch eine komplett andere :) die c64 versionen von MM und ZAK benutzen die allererste version, da ist noch vieles hardgecodet drin - das ist ja auch der grund warum es so ewig lange gedauert hat bis die mal von scummvm unterstützt wurden (was sie noch immer nicht vollständig sind)

  • Hatte das gleiche vor, als M2I, wird aber so nicht klappen, das beide die 1541-CPU/Speicher als Rechenknecht "missbrauchen". Kannst du selber ausprobieren: Lade einmal eins von beiden und resette nur den C64: die 1541 ist erst nach Reset der 1541 ansprechbar!

    Das wird wohl kaum sein, weil die 1541 für Berechnungen hergenommen würde, sondern, weil ein spezieller Schnelllader in der 1541 läuft, der mit normalen IEC-Befehlen nichts anfangen können wird. Ist z.B. bei GEOS genauso.


    Zak McKracken als M2I geht aber trotzdem nicht ohne weiteres, weil M2I nur dateiweisen Zugriff erlaubt, Zak McKracken aber sektorweisen Zugriff braucht. Siehe SD2IEC-FAQ.


    Man muss das Spiel halt speziell anpassen. Z.B. gibt es eine Version von Zak McKracken für den C64DTV, bei der die kompletten Diskettenimages ins RAM geladen und dann darauf zugegriffen wird. Das geht beim normalen C64 natürlich nicht, aber man könnte "einfach" eine eigene Indexstruktur für die Datenblöcke benutzen (jeden Sektor in eine Datei wäre am einfachsten und hässlichsten ;-). Den Schnelllader entfernen und per U1 auf die Sektoren zugreifen wäre auch noch eine Möglichkeit, sofern CMD D64-Images unterstützt. Dann hat man aber natürlich immer noch den Diskettenwechsel, und zumindestens ohne Jiffy o.ä. ist's gähnend langsam.

  • Man sollte generell den dummen Loader gg. Kernelroutinen und sichtbare Files eintauschen.

    Geht natürlich prinzipiell, nur hat man bei naiver Implementierung dann mal eben über 600 Dateien (eben eine Datei pro Sektor), und für alles andere muss man vermutlich ziemlich tief in die Spieleengine einsteigen (und die "echten" Streams/Dateien raussuchen und hoffen, dass das deutlich weniger als Sektoren sind).


    Eine andere Variante wäre, spezifische Kommandos zum Seek innerhalb einer Datei zu benutzen (CMD bietet sowas vermutlich?). Ist aber auch hässlich, weil's dann nur auf einer handvoll Geräte läuft.

  • Quote


    Ja schon hässlich was die Entwickler da gemacht haben.


    du hast ahnung... die engine ist ein kleines meisterwerk, auch in bezug auf die art wie sie die daten ablegt.


    Quote


    Da bleibt halt nur ne´n bereits modifizierten und lauffähigen Crack zu nehmen, wo zum Teil Hand angelegt wurde.


    es gibt nen crack davon der in files gesplittet wurde? das wäre mir aber neu... die versionen die ich gesehen habe basieren alle (wie so oft) auf der eaglesoft version, und in der ist ja sogar noch die halbe protection drin. (der gute absturz am flughafenterminal...)

  • Eine andere Variante wäre, spezifische Kommandos zum Seek innerhalb einer Datei zu benutzen (CMD bietet sowas vermutlich?). Ist aber auch hässlich, weil's dann nur auf einer handvoll Geräte läuft.


    Die IDE64-"gefixten" Versionen von Zak und MM machen genau das, der Quellcode für die Änderungen ist auch dabei.


    Ich hatte mal versucht das mit sd2iec zum Laufen zu bringen, aber dabei hakt es an mindestens drei Stellen:

    • Um die Kernalroutinen aufrufen zu können tauscht der Code die Zeropage aus. In der schon mitgelieferten "Kernel"-Zeropage ist ein Byte das die seriellen Routinen betrifft auf einem ungünstgen Wert, durch den die Übertragung des allerersten Bytes schiefgeht und dadurch das Öffnen des Diskimages.
    • Der Code öffnet/schließt Kanal 15 nach jedem Seek-Befehl. Bei IDE64 scheint das egal zu sein, aber die 15x1-Laufwerke, sd2iec und wahrscheinlich auch die CMD-Geräte schliessen dann alle geöffneten Dateien -> Zugriff auf das Diskimage geht nicht mehr.
    • IDE64 interpretiert den Modify-Modus als Read/Write-Modus. Ich vermute allerdings, dass sich das nur auf das Speichern von Spielständen auswirkt.


    Unter VICE (um nach dem Entpacken im Speicher das problematische Byte zu patchen) und mit verbasteltem sd2iec (IDE64-kompatibles Seek, Schliessen von 15 ignorieren) funktionierten einige Ladevorgänge, aber IIRC reichte es trotzdem nicht um bis zum Titelbild zu kommen.

  • Wurde von neefi damals abgelehnt.


    Das Spiel hieß "Die Dunkle Dimension" und konnte von einer 1581 oder durch umkopieren auf jedem anderen größeren Laufwerk gespielt werden, wobei es egal war, ob die Laufwerksadresse 8 war oder höher...


    Ging´ eigentlich recht einfach, da nur ein einfach Kopierschutz vorhanden war und das Spiel fast nur aus Basic bestand.


    Gruß,


    128er-Man