Posts by Targas

    Klar, wenns geht, dann gehts. Aber wie gesagt, sowas sorgt auch gleich wieder fuer einen Haufen Komplexitaet. Das sollte man nicht unterschaetzen. Wenn man sowas anfaengt, dann bekommt man schnell ein Fass ohne Boden... und die Frage ist dann, ob es das wert war :)

    Ich bin dafuer, das wir uns schon mal umgewoehnen, und auf die Tastatur des MEGA65 einstellen.

    Wer braucht schon Sonderzeichen, mit PETSCII male ich mir die Zeichen so wie ich sie brauche.


    Waere ja noch schoener, wenn ich fuer einen 8Bit Rechner von damals das schoene Retro Feeling zerstoere und mit den neumodischen Sonderzeichen arbeiten wuerde.

    Ich komm noch aus der Zeit, da gab es noch keine € Zeichen auf der Tastatur, und man hat anstelle des Eurozeichens EUR geschreiben, oder anstatt Ä eben AE. Manchmal ist es auch ganz schön unpraktisch, wenn man soetwas z.B. in eMail Adressen einbauen würde, denn es müssten alle Rechner aller Betriebssysteme mit allen möglichen Tastaturen diese Tastenvarianten unterstützen.

    Ich bin auch ein Fan von Einheitlichkeit. :whistling:


    Spricht ja nichts dagegen für ein Textverarbeitungsprogramm mit entsprechender Druckertreiberunterstützung, soetwas nach Bedarf zu implementieren.

    Eine Frage, wird es eine Mega65 De- Version geben? (Tastatur & Handbuch)

    Die Y und Z Taste lässt sich ja tauschen… Beim C64 gab es nie eine lokalisierte Version, weil der Zeichensatz es gar nicht hergab alle Sprachvariation Zeichen -gleichzeitig- anzuzeigen.

    Der C128 mit 8kb Speicher - immerhin doppelt somviel wie beim C64 für den Zeichensatz unterstützte schon eine Lokalisation.

    Ich glaube auch beim MEGA65 hat man schon an einen erweiterten Zeichensatz gedacht.


    Ob man Umlaute, usw. braucht ist sicher Geschmackssache. Ich fands z.B. damals cool, mir nicht über Lokalisationen von Programmen Gedanken zu machen und wusste immer, welches Zeichen sicher mit welchem Code hinterlegt war. Würdest du denn deine Programme dann mehrsprachlich schreiben? Oder nur erwarten das andere das für die von Dir benötigten Anwendungen das unterstützen?


    Du hättest sicher Deine Freude daran, wenn es ein cooles Programm nur mit türkischen Zeichen gibt, und nicht auch noch in Englisch. So ganz abwegig ist das nicht, denn Gurce ist einer der Entwickler. 😉

    Es hindert dich aber keiner daran mit CHARDEF deine Zeichen so abzuändern, wie du sie brauchst.


    Das grössere Hindernis könnte die geringe Stückzahl, und die hohen Produktionskosten der Tastenkappen sein. Wieviel Aufwand in der Tastenkappenproduktion steckt, haben wir hier ja schon in einem anderen Thread umfangreich erlebt.


    Kurzum, für mich braucht‘s das nicht. Ich schätze es Hardwaremässig aktuell als nicht realistisch an, und Softwaremässig hätte zumindest ich keine Lust und Bedarf das abzudecken.

    Backup ist was für Weicheier! Echte Kerle sichern ihre Doktorarbeit ausschließlich auf einer(!) Diskette!

    Ich bin sicher, dass das heutzutage schon kapazitätsmäßig nicht möglich ist. Du lügst doch... ^^

    Naja, 3 Millionen Zeichen muss man erst mal eintippen. War ja nicht die Rede von einem Windows Rechner der das ganze Graffl an Formatierungsoptionen, Dateiformatunterstützungen, Konvertierungsalgorithmen, und die zig eingebauten und nie genutzen ineffizent programmierten Libraries mit wegspeichern muss. 😁

    Ich find das Floppy Laufwerk cool. Ich hab schon mal probeweise eine Datei auf eine HD Disk mit zugeklebtem HD Loch kopiert, und hey - es funktioniert - und man muss keine Paranoia zu Defragmentierung bekommen, wie bei den SD Karten die dann ganz plötzlich nicht mehr funktionieren. :P

    Das Problem war damals, das man die ganze beigelegte Software gegen das 287er ROM getestet hatte, ja sogar noch gegen einer vorherige Version, und man sich die Ganze Arbeit nicht immer wieder machen wollte. Im Nachhinein wär ein Check/Update im März ganz sinnvoll gewesen, aber es weiß ja nie jemand wann was dazwischenkommt.

    Für mich war klar das ich mit dem 287er ROM nicht arbeiten wollte, da dort noch der Fehler mit den nicht vorhandenen Sprites drin war. Da ich erst im September richtig loslege, ist es auch nicht schlimm wenn noch ein paar ROM Versionen bis dahin erscheinen.

    Wahrscheinlich kommen mit dem 2. Batch auch nochmal ein paar Fehlerkorrekturen, und dann ist erstmal Pause. Das wär DIE Gelegenheit für ein Harmonisierungs ROM.

    287er ROM: Integer Zahlen die bei hohen Werten mit negativen Vorzeichen abgebildet werden, krakelige Kreise , ungenaue Sin, Cos, Tan Werte, Renumber 65535 Fehler, Negative Line/Dot Werte. Klar kann man damit arbeiten.

    Ich hatte ja zum Rlease noch gekämpft. das die Sprite Funktion vorhanden ist. Leider hatte sie es erst 2 Tage nach dem Freeze geschafft ins ROM zu wandern. Das heißt, jemand mit dem ROM von SD Karte, kann keine Sprites nutzen. Wenn das kein Hinderungsgrund ist, ists ja gut. 😋

    V 20.7 920289.BIN131 KB Sprites can now be used in 320 x 200 bitplane graphics with their usual storage at $600 – $7ff.

    Da ist im Vorfeld schon ganz viel gelaufen. Als kurzer Abriss, haben die Commodore Enwickler damals so entwickelt, das sie das vorherige Dos einfach reingeklatscht haben und dann Plug & Pray mässig ein Befehl nach dem anderen ausgetauscht haben. Soweit ich weiß ist ihnen irgendwann der Platz ausgegangen, und darum gab es viele C65 Befehle von damals, die nur dem Namen nach implementiert wurden. BitShifter hat kräftig aufgeräumt, denn viele Routinen waren von Grund auf vermurkst, und von Version zu Version zugepatcht, manche Routinen gab es wohl sogar doppelt. Allein durch das Optimieren konnte viel Platz geschaffen werden, und der Rechner wurde doppelt so schnell ohne die CPU Geschwindigkeit anzupassen.

    Das noch Fehler auftauchen ist normal. In ein paar Monaten sieht das Ganze sicher viel stabiler aus.

    Ich bin ein verfechter der stabilen ROM Version, und möchte auch mal einen fixen Stand haben.

    Dann kann man wirklich auf einer Absprung-Basis programmieren. Da sind wir noch nicht, da die ‚Alpha Phase‘, sprich der erste Rollout an viele Nutzer, noch etliche Fehler entlarvt die kritisch sind,

    wie z.B. der RTC Bug, oder der halbfertige D64 Support. Ich hoffe in 2-3 Monaten kann man - egal ob vom Entwickler Team als solches festgelegt oder nicht - einen Stand #Definieren, der als stabile Basis für alle die nicht laufend upgraden möchten gilt.

    BitShifter hat wirklich VIEL Arbeit reingesteckt, das System so auszubauen das es meiner Meinung nach auch stabil genug läuft. Der C65 in seiner Urform hatte auch einen fixen Stand, oder der C64.

    Es geht, man muss nur einmal einen ROM Stand als fixen Stand definieren. Vielleicht wird es die Version …400.

    Das mit den den hohen Qualitätsansprüchen an Hardware hindert mich daran neue Hardware-erweiterungen für andere anzubieten. Ich glaube ich kann den hohen Qualitätsansprüchen nicht gerecht werden. Wenn ich lieber mit Lochraster Platine, anstelle mit Gerber Dateien und PcB‘s hantiere, höre ich schon die Beschwerden es wäre nicht sauber genug gelötet, oder warum nicht gleich alles in einem schicken 3D Druck Gehäuse gefertigt wurde.

    Eigentlich will man ja nur jemanden eine Freude machen, aber wenn die Belohnung Gejammer und Beschwerden sind, gar nicht gesehen wird wieviele dutzende (bis 1.000ende beim MEGA65 Projekt) Arbeitsstunden da reinfließen, und auch nicht verstanden wird das man keine Massenproduktion aus Billiglohnländern produziert, sondern sich mühsam von einem halben Dutzend Händlern oder mehr Hardware Komponenten über Monate teils einzeln bestellen muss, dann weiß ich nicht ob ich so jemanden überhaupt eine Hardware Erweiterung anbieten möchte.

    Ich kann nur vorschlagen, das jeder der sich so gern beschwert, mal selber die Erfahrung aus einem mittelgroßen Hardware Projekt erlebt..

    Zur Not in der Autokonfig Datei (siehe Beispiel mit der Demo/Spiele Disk) beim starten des Images von SD Karte die Werte mit dem Basic Befehl entsprechend anpassen.

    Irgendwie kommt man noch in das Onboarding Menü. Paul hatte es in der Datenflut irgendwo auf Discord erklärt. Ich finds auf die Schnelle auch nicht. Irgendwie kommt man in ein Menü, und miss dann auf eine andere Seite blättern, in der man das einstellen kann.

    Nüchtern betrachtet, wars besoffen doch besser. :D

    Ein erstes Bild für kompatible Bierdosen die perfekt auf die Floppy passen:

    Bitte beim nächsten Gehäuseupdate eine kleine Mulde für Dosen, Flaschen, und Gläser einbauen - damit die Dose nicht rumrutscht und wenn was ausläuft nicht die Tasten vollgekleckert werden. ;)