Posts by Targas

    Just received feedback that the tcp/ip network stack occupies more space than the entire ROM.

    Therefore even a simple telnet command would require storage in either the VHDL area, or like e.g. on the C64 simons basic ‚extension’ module, or worst case lots of RAM.


    I favour a ‚Network Stack Extension‘ module for plug-in. Anyone going to create one?

    I would like to have network support on the MEGA65 in basic, too.

    However the ROM is limited in size, and network stuff takes an awful lot of space.

    When using network capabilities, it takes as well some amount for buffering from the enhanced graphic capabilities. There is a cross platform C network source for compiling into assembler, and I would think with lots of DATA statements and poking it might eventually be possible, too.


    So to my knowledge, there are no embedded network commands in basic. You can read more details about the network stuff in the extended MEGA65 manual. More precise: https://files.mega65.org/manuals-upload/mega65-book.pdf

    …starting from page 863


    Anyone creating a nice network plugin on the MEGA65 for having easy access in basic, please let me know. It would surely be nice to run a terminal program, bbs, network game, even transferring simple chess moves, etc.

    Gurce hat im Discord wirklich viel Arbeit in die Analyse der Farbwahl gesteckt.

    Nachdem man im Autoboot Config, einem PALETTE Befehl, oder einem Miniprogrammm die 16 Farben schnell dynamisch ‚umpoken‘ kann, darf sich jeder selbst seine 16 Shades of Grey 😉 reinbasteln. Hier mal ein Bild aus der Discord Analyse über die ursprüngliche Farbwahl.

    Es ist ja nicht so, das man wie bei Hitchhikers Guide völlig überrascht wird,

    wo jemand etwas zur Durchsicht ausgehangen hat. Jeder der sich aktiv

    am Gestaltungsprozess beteiligen möchte kann ja seine Anregungen

    im Discord anbringen: https://discord.gg/Tmfc938q

    Bloss eins geht nicht. Sich nachher über etwas beschweren,

    aber selbst nicht aktiv mitgestaltet haben. 🙂

    Einfach bei Interesse weiter googlen. 🙂

    In Kürze zur Tastatur, die Zeichen auf den Tasten sind nicht nur einmal draufgelasert, sondern zweimal. Darum Doubleshot.

    Bitte selbst auch mal googeln... DoubleShot ist meines Wissens nach was völlig anderes...

    Die alten braunen C64-Tastaturen sind DoubleShot, die neueren C64C sind SingeShot obwohl oben+vorne was aufgedruckt ist...

    Danke. Da hat sich das googlen ja rentiert. 😉

    Ich hatte beides (2 verschiedene Plastikkomponenten und doppeltes Lasern) in Erinnerung. Vielleicht wird bei MX Tasten ja auch zweimal gelasert. Wie auch immer. Wer Interesse hat, holt sich die Details.

    Ich versuche mich als Kind in die Farbbezeichnung reinzuversetzen.

    Die Zielgruppe beginnt wohl erst im fortgeschrittenen Grundschulalter,

    also mit 9-10 Jahren.

    Wenn ich die Kids in Gruppen stehend um ein Handyspiel gedrängt stehen sehe,

    dann muss sich ein Spiel herausheben, cool sein, Spaß machen und darf gern quatsch sein.

    Darum hätte ich erstmal nichts gegen die englischen Originalnamen einzuwenden,

    soweit sie diese Kriterien erfüllen. Im Erwachsenenalter möchte ich eher strukturiert,

    einfach gehalten an Themen rangeführt werden.

    Es gibt einfach zuviele Dinge die einen beschäftigen,

    und irgendwann kann man sich auch nicht mehr

    superkalifragilistikexpialigetisch merken, leider.

    Darum wird von den Farbbezeichnungen, auch weil es bei Kids so cool ist abzukürzen,

    bei der Farbe Screen of Death wohl nur ein ‚SOD‘ übrigbleiben.

    Ich würde mir also nicht so viel Gedaken darüber machen,

    die englische Bezeichnung übernehmen, und dahinter ganz neutral und strukturiert

    eine prägnante deutsche Variante, z.B. abgeleitet von bestehenden Standards verwenden.

    So wissen auch aussenstehende, was mit ‚TOC‘ - Verzeihung - ‚The Other Cyan‘, gemeint ist.

    Einfach bei Interesse weiter googlen. 🙂

    In Kürze zur Tastatur, die Zeichen auf den Tasten sind nicht nur einmal draufgelasert, sondern zweimal. Darum Doubleshot. Cherry ist ein renommierter Tastatur Hersteller. MX Tastaturen sind die hochwertigste Variante. Die haben wohl einen guten Druckpunkt und sind stabiler.

    https://www.cherrymx.de

    Es existieren wohl zwei cross platform C Compiler. Einer müsste kickC sein.

    Mehr Hilfe findest du im MEGA65 Discord Channel:

    https://discord.gg/g4uxPxqN

    Das Basic ist zum einen deutlich mit Hardware Routinen optimiert worden, und zum anderen ca. 40 mal schneller als auf dem C64. Auf Shallan‘s Channel gibt es massenhaft Video‘s um Programmieren auf dem Mega65 zu lernen (genauer gesagt auf seinem Twitch Stream):

    https://discord.gg/75zwMXuY


    Einen cross platform C Compiler, gab es im übrigen schon für den C64, sogar mit einer Library an der jemand 20 Jahre gearbeitet hat. https://www.aztecmuseum.ca/compilers.htm#commodore

    Finde ich schade, das die C‘t den Mega65 nicht erwähnt hat, zumal sie ja darauf hingewiesen wurde.

    -Ein neuer Stern am Retro Himmel Der MEGA65 oder

    -Retro Revival wie der MEGA65 altes mit neuem per FPGA verbindet

    wären doch nette Überschriften gewesen

    Finde ich gut, und hatten wir uns ja so mal auch gedacht. Ich würde es auch eher mit ein paar praktischen Tipps und Listings ergänzen, eher im Stil des originalen C64 Handbuchs.

    Ich würde vielleicht noch etwas über die Grafikfähigkeiten schreiben wollen.

    Mir hatte das damals im C64 Buch geholfen gleich mit Sprites loszulegen, und im Data Becker Buch zu verstehen, wie man über Pokes (die es jetzt weniger braucht) Linien zu zeichnen.

    Kann sein. Primär ging es darum die ersten 32 Farben beim einschalten vorzubelegen, und durch eine entsprechende Tastensequenz in Basic bzw. auf dem Bildschirm zu aktivieren.

    Ich würde vermuten das man ansonsten beim Einschalten irgendwelche Zufallsfarben erhält, und diese auch sonst nicht per Tastendruck einfach aktivieren kann.

    Man kann wohl mit entsprechenden Pokes die Farben anpassen,

    oder ein Programm schreiben, das Wunschfarben setzt. So genau habe ich mich damit noch nicht beschäftigt.

    Seit gestern Abend kann der MEGA65 vom Basic aus, bzw. auch durch eine Tastensequenz nicht nur die vom C64 bekannten 16 Farben, sondern 32 Farben im Textmodus verwenden! Das zweite Set der 16 Farben ist mit einer Regenbogenpalette vordefiniert, kann soweit ich weiß aber dynamisch verändert werden. 🙂

    Reicht mir 🙂 Und mit dem Open ROM kann sich ja jeder seinen 8 Bit Wunschrechner basteln, sogar 16 Bit wenn‘s sein muss. Nur muss ein einzelner Mensch dann auch in der Lage sein das System von vorne bis hinten zu verstehen was Grafik, Sound, Ein/Ausgabe, Programmiertechnik, usw. angeht, und das -finde ich- konnte ich bei beispielsweise einem Amiga nicht mehr.