Macht es heute noch Sinn, PS1 Originale zu kaufen?

  • *LOL* Tja, dann war das vielleicht ein falsches Beispiel. Ist das NOS oder produzieren die tatsächlich neue Ersatzteile? Aber noch nicht lange, oder? Ich habe mich mal vor ein paar Jahren mit einem Käferbesitzer unterhalten, der mir erzählte, er wäre ständig auf Oldtimermärkten unterwegs, weil Teile inzwischen schwer zu kriegen seien und es die ja schließlich nicht mehr neu gäbe. Aber Hörensagen ist natürlich auch keine belastbare Quelle...

    In 30 Jahren ist da vielleicht ein (kleiner) Wertanstieg

    ...falls die Dinger dann überhaupt noch abspielbar sind.

    Wie frei und kreativ wäre wohl eine Kultur, in der dir Dritte einfach die Rechte an deinem Werk absprechen können weil´s grad besser passt..?

    Du hast mich offenbar nicht verstanden. Es geht hier nicht darum, jemandem was wegzunehmen. Wer aber sein Werk achtlos vernachlässigt, könnte man argumentieren, gibt seine Rechte daran irgendwann auf. Es gibt ja bereits den Begriff Abandonware, weil es oft gar nicht darum geht, dass Unternehmen noch was mit
    dem Kram vorhaben, sondern dass sie sich einfach gar nicht drum kümmern, es ihnen schlicht egal ist. Da würde ich dann dafür plädieren, dass auch die Öffentlichkeit ein Recht an diesen Kulturgütern hat und diese
    nach einer angemessenen Frist freigegeben werden. Es ist doch nicht ernsthaft einzusehen, dass jemand rechtliche Probleme kriegen kann, wenn er irgendwo ein Computerspiel runterlädt, dass seit zwanzig Jahren
    nicht mehr im Handel erhältlich ist und von dem die Herstellerfirma gar nicht mehr weiß, dass sie das mal
    rausgegeben hat, sofern sie überhaupt noch existiert. Versuch mal, bei Interton jemanden ans Telefon zu kriegen, der Dir was zu den alten Konsolen erzählen kann, da wirst Du erstmal jemanden finden müssen, der
    überhaupt noch weiß, dass die mal ein VC4000 hergestellt haben. Wenn Du aber auf die Idee kommst, ein
    Multimodul mit allen je erschienenen VC4000-Titeln herzustellen und ohne Gewinnabsicht bei eBay zu vertreiben, kann es schnell passieren, dass Du Stress bekommst. Mit welchem Recht?
    Im übrigen gibt es natürlich eine Regelschutzfrist im Urheberrecht, nach der Werke gemeinfrei werden. Ich plädiere hier nicht für die ersatzlose Enteignung der Softwarekonzerne, sondern dafür, diese Regelschutzfrist bei Software auf ein realistisches Maß zu verkürzen. Ist damit jetzt die Freieieieiheit bedroht? Oder Arararabeitsplätze? Oder das christliche Abendland? ^^

  • @Telespielator : VW wird auf jeden Fall, wie alle anderen Hersteller auch, die ollen Teile nachproduzieren und dann kostet nen Blech, das damals vor 50 Jahren 20 Mark kostete mal eben 1200 EUR, weil alt.


    Woher ich dat weiß? Mein Renaul Laguna K56 (Grandtour) braucht nen neues Schloß, der Karren ist 20 Jahre alt (Also nicht wirklich alt), Renault will dafür mal eben satte 299 EUR haben, in der Bucht habe ich das gleiche für knapp 30 EUR erstanden. Der Verkäufer meinte zu mir nur, er hat das so irgendwann 2000 für damals 35 Mark gekauft und nie gebraucht... Ein befreundeter Renault-Händler meinte nur, die haben "damals keine fuffzich maak" gekostet...


    Es wird alles vergoldet, wo Gold haften bleibt... War schon immer so, wird auch immer so sein... Oder wat glaubste, warum gerade "wir" so schöne Sachen für teilweise echt unverschämte Preise kaufen ?!? Klar gibt es Ausnahmen, sei es, das der Verkäufer fair ist (leider sehr selten), oder einfach sich nicht informiert hat, aber meist ist es echt unverschämt teuer.
    Wollte vor kurzem "Chimera" für den A8 als Tape kaufen, nur fürs Regal, bei eBay bei 48 EUR ausgelaufen, bin mir zu 100% sicher, das das Tape nicht mehr funzt (So wie das aussah), für 6 EUR hätte ich zugeschlagen, aber 48 EUR für wat defektes? Neee, und damals hat es imho keine 20 Märker gekostet, als es rauskam.


    Da Du ja mittlerweile (Während ich dat hier tippere) noch was gepostest hattest, nehme ich darauf auch mal frech bezug:


    --- SCHNIPP ---
    Du hast mich offenbar nicht verstanden. Es geht hier nicht darum,jemandem was wegzunehmen. Wer aber sein Werk achtlos vernachlässigt,
    könnte man argumentieren, gibt seine Rechte daran irgendwann auf. Es gibt ja bereits den Begriff Abandonware, weil es oft gar nicht darum
    geht, dass Unternehmen noch was mit dem Kram vorhaben, sondern dass sie sich einfach gar nicht drum kümmern, es ihnen schlicht egal ist. Da würde ich dann dafür plädieren, dass auch die Öffentlichkeit ein Recht an diesen Kulturgütern hat und diese nach einer angemessenen Frist freigegeben werden. Es ist doch nicht ernsthaft einzusehen, dass jemand rechtliche Probleme kriegen kann, wenn er irgendwo ein Computerspiel runterlädt, dass seit zwanzig Jahren

    nicht mehr im Handel erhältlich ist und von dem die Herstellerfirma gar nicht mehr weiß, dass sie das mal rausgegeben hat, sofern sie überhaupt noch existiert. Versuch mal, bei Interton jemanden ans Telefon zu kriegen, der Dir was zu den alten Konsolen erzählen kann, da wirst Du erstmal jemanden finden müssen, der überhaupt noch weiß, dass die mal ein VC4000 hergestellt haben. Wenn Du aber auf die Idee kommst, ein Multimodul mit allen je erschienenen VC4000-Titeln herzustellen und ohne Gewinnabsicht bei eBay zu vertreiben, kann es schnell passieren, dass Du Stress bekommst. Mit welchem Recht?

    Im übrigen gibt es natürlich eine Regelschutzfrist im Urheberrecht, nach der Werke gemeinfrei werden. Ich plädiere hier nicht für die ersatzlose Enteignung der Softwarekonzerne, sondern dafür, diese Regelschutzfrist bei Software auf ein realistisches Maß zu verkürzen. Ist damit jetzt die Freieieieiheit bedroht? Oder Arararabeitsplätze? Oder das christliche Abendland?


    --- SCHNAPP ---


    Das nennt man Anarchie, generell was nettes, hat aber bei uns im Kapitalismus nix zu suchen, und ja, auch Du hast Dich für ihn entschieden (Für den Kapitalismus)...
    Warum sollte jemand auf sein geistiges Eigentum verzichten, nur weil jemand anderes mal gern daraus Kohle machen will, das kann und will ich nicht wirklich verstehen, da es einfach zu benennen ist : "Diebstahl".
    Patente haben eine gewisse Laufzeit (Keine Ahne mehr, ob es noch 99 Jahre sind, oder es je soviele waren), nicht ohne grund, danach darf geklaut werden. Dazu gilt auch das geistige Eigentum (Halt Patent). Software unterliegt, sofern die Rechte gesichert wurden, auch diesem Schutz (zurecht). Deine anarchischen Gedanken in allen Ehren, würden sie aber wahr, würde es def. KEINEN großen Spielehersteller mehr geben, der seine Teile auf dem Markt bringt, und wenn doch, mit solchen technischen Hürden, das viele wieder schreien, das diese Kopierschutze sie zum k0tzen brächten...


    Und ja, es gibt genügend Firmen, die nicht wie Nintendo handeln, und ggf. Lizenzen verticken, damit man deren Ramsch gesammelt veräußern darf. Wem das nicht reicht soll halt selber was erfinden und verticken und gut ist.


    ... imho halt ...

  • *LOL* Tja, dann war das vielleicht ein falsches Beispiel. Ist das NOS oder produzieren die tatsächlich neue Ersatzteile? Aber noch nicht lange, oder? Ich habe mich mal vor ein paar Jahren mit einem Käferbesitzer unterhalten, der mir erzählte, er wäre ständig auf Oldtimermärkten unterwegs, weil Teile inzwischen schwer zu kriegen seien und es die ja schließlich nicht mehr neu gäbe. Aber Hörensagen ist natürlich auch keine belastbare Quelle...


    Teilweise NOS-Teile aber auch Teile, welche extra auf Bestellung gefertigt werden. Ist halt eine Preisfrage.


    Volkswagen Classic-Parts gibt es seid ungefähr 20 Jahren. Volswagen Classik-Parts ist eine Initiative des Volkswagen-Automuseum. Die haben ihren Sitz in der Dieselstraße in Wolfsburg Stadt Auswärts.



    Vielleicht kann der @Sierohpätsch zur Ersatzteilversorgung näher etwas sagen.


    Ich habe mal gehört, dass die originalen Teile von damals stärkere Blechstärken hatten, als die nachgefertigten, wenn man nicht gerade NOS bekommt. Aber wie du schonn selber angemerkt hast, kann man sich aufs Hörensagen nicht verlassen.

  • Wenn Du aber auf die Idee kommst, ein Multimodul mit allen je erschienenen VC4000-Titeln herzustellen und ohne Gewinnabsicht bei eBay zu vertreiben, kann es schnell passieren, dass Du Stress bekommst. Mit welchem Recht?

    Mit dem Recht des Rechteinhabers, den es dann ja noch irgendwo geben muss. Und mal andersrum gefragt: woher nimmst ausgerechnet *du* dir in diesem Beispiel das Recht, die Spiele als Multimodul zu vertreiben? Zum Wohle aller? Und viel Glück vor Gericht mit "ohne Gewinnabsicht" :)


    Nach 100 Jahren sollte allerdings alles rechtefrei sein, da wäre ich auch für.

  • Ja, das mit den Ersatzteilen für 20 Jahre alte Autos kenne ich von meinem Astra (Bj. 2000). Vieles kriegt man einfach nicht. Wahrscheinlich dann in 20 Jahren wieder, wenn der Bestand von Alltagsnutzung auf Fantreffen reduziert wurde. Echte Oldtimer sind ja auch keine ernsthafte Konkurrenz für Neuwagen.

    warum gerade "wir" so schöne Sachen für teilweise echt unverschämte Preise kaufen ?

    Ich frage mich auch immer, warum Ihr das macht. Ich mache das nicht. Wenn so viele Leute solche Preise zahlen, werden sie eben auch verlangt. Mir fällt jetzt aber nichts ein, was ich so dringend haben müsste,
    dass ich dafür schmerzhafte Preise zahlen würde und mit etwas Geduld kommen schon immer mal wieder
    schöne Schnäppchen daher. Viele schmeißen den Kram auch heute noch achtlos weg, von daher... Außerdem
    kaufen die Händler, die sich mittlerweile auf dem Gebiet breitgemacht haben, schließlich auch nur zu einem Bruchteil der Verkaufspreise an. Komischerweise werden auf die Frage, was etwas wert ist, gerne eBay-Höchstpreise genannt, statt mal zu überlegen, was Gamestop einem dafür zahlen würde... Warum sollte ich mehr bezahlen als die? ^^ Aber jeder, wie er mag, nicht dass es noch die üblichen Missverständnisse gibt.


    woher nimmst ausgerechnet *du* dir in diesem Beispiel das Recht, die Spiele als Multimodul zu vertreiben? Zum Wohle aller?

    Warum nicht? Was ist so furchtbar am Gemeinwohl? Warum sind alle heute so zynisch, dass sie gleich unterstellen, es stecke ja doch nur die persönliche Gier dahinter? Außerdem hätte *ich* in dem obigen Beispiel immerhin auch Arbeit hineigesteckt, so wie es viele tun, die etwas für die Community releasen, ohne was dran zu verdienen. Sind die jetzt dumm oder so? Und verdreh nicht wieder alles: Ich habe nicht gesagt, dass man keinen Ärger kriegen wird, sondern dass man keinen Ärger kriegen sollte.

    Nach 100 Jahren sollte allerdings alles rechtefrei sein, da wäre ich auch für.

    Dass die bestehenden Fristen doch noch ein wenig kürzer sind, ist Dir bekannt? Warum also diese drastische Verlängerung?

  • Das nennt man Anarchie

    Unfug! Unfug! Unfug! Nicht alles, was grenzenlosem Gewinnstreben widerspricht, ist gleich Anarchie. So hardcore-marktradikal war ja noch nicht mal der Westerwelle. So schwarzweiß hat noch nichtmal der gedacht.

    bei uns im Kapitalismus

    ...gibt es auch Regeln und auf die Beziehe ich mich. Es kann nicht einfach jeder machen, was er will, sondern muss bei seinem Handeln auch die Rechte der anderen bedenken.

    ja, auch Du hast Dich für ihn entschieden (Für den Kapitalismus)...

    Da muss ich betrunken gewesen sein. *lach*

    Warum sollte jemand auf sein geistiges Eigentum verzichten

    Maaaann! Niemand soll "verzichten", komm mal runter! :-) Niemand nimmt Dir was weg. Die Frage dreht sich um geistiges Eigentum, auf das bereits verzichtet worden ist, weil es keinen mehr interessiert und warum das trotzdem unter Androhung empfindlicher Strafen geschützt werden sollte.

    "Diebstahl"

    Ohje... Meinst Du das ernst?? Wo hast Du denn sowas gelesen?

    Patente haben eine gewisse Laufzeit (Keine Ahne mehr, ob es noch 99 Jahre sind, oder es je soviele waren), nicht ohne grund, danach darf geklaut werden. Dazu gilt auch das geistige Eigentum (Halt Patent). Software unterliegt, sofern die Rechte gesichert wurden, auch diesem Schutz (zurecht).

    Da bringst Du jetzt endgültig alles durcheinander, den Knoten entwirre ich jetzt nicht...

    Deine anarchischen Gedanken

    Ich habe in meinem Leben noch nie anarchistische Gedanken gehegt und lasse mir das auch nicht andichten, sorry! Anarchismus ist eine kleinbürgerliche Utopie, die zwar in Ansätzen sympathische Züge haben mag, aber vom Menschen etwas sehr viel abverlangt.


    Aber ich muss mich jetzt auch mal um andere Dinge kümmern und verweise auf die einschlägige Literatur zur politischen Ideengeschichte usw.! ^^

  • Keine Ahnung, was Du meinst...
    Aber, wie gesagt, ich habe jetzt auch erstmal anderes zu tun, als mich an dieser aussichtslosen Diskussion zu beteiligen, die ja auch inzwischen recht off-topic geworden ist.


    Meine Meinung zum Ausgangsthema: PS1 Spiele kaufen lohnt nicht, weil PS1 mir zu langweilig ist. ;-)

  • @Telespilator : Wow. Sobald ma jemand wat gegen Dich schreibt drängt man dich irgendwo hin oder will dir wat unterstellen? Ich sach et ma mit deinem Satz "komm ma runter..." boah. Is ma wieder klar. ich lasse es, f64 is echt komisch geworden, gleich kommt wieder, ich wär arogant und bla bla und kacke. ich bin raus, reicht mir echt so langsam hier und neee, ich komm nich mehr runter, ich geh raus...
    #eot / #eolhr / bye

  • Keine Ahnung, was Du meinst...

    Dass die bestehenden Fristen doch noch ein wenig kürzer sind, ist Dir bekannt? Warum also diese drastische Verlängerung?

    Die bestehenden Fristen sind eben nicht kürzer als die von mir gewünschten 100 Jahre, sondern länger. Genauer gesagt 70 Jahre nach Tod des Urhebers, wie es auch dein Link bestätigt. Die Fristen wären also nur kürzer, wenn der Erfinder seine Erfindung keine 30 Jahre erleben kann (was ich ihm nicht wünsche).

  • Sobald ma jemand wat gegen Dich schreibt

    Nun spiel nicht noch das Opfer! Wer unterstellt denn hier wem was? Muss ich mich als "Anarchist" hinstellen lassen, weil ich die (btw. aus gutem Grund im GG verankerte) Gemeinwohlverpflichtung des Eigentums als meinen Standpunkt vertrete? Wie lächerlich...


    Die bestehenden Fristen sind eben nicht kürzer als die von mir gewünschten 100 Jahre, sondern länger. Genauer gesagt 70 Jahre nach Tod des Urhebers, wie es auch dein Link bestätigt. Die Fristen wären also nur kürzer, sollte der Erfinder noch vor 30 in Gras beißen (was ich ihm nicht wünsche und meist auch nicht passiert).

    Ach, so hattest Du das gemeint, okay. Ich war von 100 Jahre nach Todesdatum ausgegangen, weil das ja auch der derzeit maßgebliche Fristbeginn ist, sorry! Aber warum 100 Jahre ohne Zutun von irgendwem? Gut, das brauchen wir dann auch nicht mehr auszudiskutieren, da kommen wir wahrscheinlich auf keinen gemeinsamen Nenner. Muss ja auch nicht. ;-)

  • Das das def. mein letzter Post hier im Forum ist, bevor ich gekickt bin, nehme ich mein #eot einmal zurück
    @Telespielator : Jau, ich bin dat Opfer, voll der Emo. Du die geile coole Person mit Durchblick. Du bist der Held, hast immer Recht und alle anderen liegen falsch haben keinen Plan und sind kleine plärende Kinder... Du bist auch kein Anarchist, und Deine rechtlichen "Fakten" führten zu unserem Grundgesetz...


    Du erinnerst mich an jemanden... Der vor Jahren in vielen Foren als Troll gesperrt wurde... Bist Du aber nicht - Du bist perfekt...


    ... und ich bin nun definitv raus... Und schreib ruhig, kann es eh nicht mehr lesen...

  • Ohje... :roll:


    Nur für's Protokoll, damit kein falscher Eindruck zurückbleibt: Ich habe niemanden als "arrogantes Ar***loch" bezeichnet oder gar "via PM massiv beleidigt". Nicht, das jemand denkt, ich wäre gemeint... :nixwiss:

  • Also ich habe mit neulich Gunship 2000 gekauft für AGA Amigas, habe aber keinen.
    Das war weil ich früher nicht das Original Spiel hatte, die Anleitung mal ausgeliehen hatte und die voll toll fand.
    Wenn es also für jemand einen Wert hat kann man es sich kaufen, ob nun emotionaler Wert oder praktischer Nutzen ist da egal.


    Zu dem Kopierthema, die rechtliche Lage sollte bekannt sein. Irgendjemand hat die Rechte und wenn ihm bekannt wird das du seine Rechte verletzt kann er dagegen Gerichtlich vorgehen, muss er aber nicht.
    Ich habe es so gehalten, das ich mir innerhalb meiner Möglichkeiten Spiele gekauft habe und auch manchmal welche kopiert habe.
    Manche habe ich gekauft und nicht gespielt, das ist für mich dann so ein Ausgleich zu den Spielen die ich gespielt, aber nicht gekauft habe.
    Bei alten Systemen kommt für mich dazu das wir die Werke welche für diese Geräte geschaffen wurden erhalten können, das ist eine großartige Errungenschaft des Internets und der Digitalisierung, das wir die Schätze früherer Zeiten bewahren können, sei es Software, Musik, Literatur, usw.

  • Manche habe ich gekauft und nicht gespielt, das ist für mich dann so ein Ausgleich zu den Spielen die ich gespielt, aber nicht gekauft habe.

    Hähä... das mag für Dein persönliches Karma gut sein, rechtlich jedoch leider nicht von Interesse. Schade eigentlich... ;-)

  • @Telespilator : Wow. Sobald ma jemand wat gegen Dich schreibt drängt man dich irgendwo hin oder will dir wat unterstellen? Ich sach et ma mit deinem Satz "komm ma runter..." boah. Is ma wieder klar. ich lasse es, f64 is echt komisch geworden, gleich kommt wieder, ich wär arogant und bla bla und kacke. ich bin raus, reicht mir echt so langsam hier und neee, ich komm nich mehr runter, ich geh raus...
    #eot / #eolhr / bye

    Also dafür, dass du erst seit kurzem dabei bist reißt du die Klappe ganz schön auf. Aber nun ja, Reisende soll man nicht aufhalten! :winke:

  • @Telespilator : Wow. Sobald ma jemand wat gegen Dich schreibt drängt man dich irgendwo hin oder will dir wat unterstellen?

    Wow. Sobald mal jemand mit Deinem Posting nicht zufrieden ist verabschiedest Du Dich bereits aus dem Forum?


    Dein Patent-Zeugs war wirklich wirr und voller Halbfakten (eigentlich nicht mal das). Und was Telespielator schreibt, hast Du offensichtlich auch nicht verstanden.


    Aber ich will Dich nicht aufhalten, machs gut... oder wie Du sagen schreiben wuerdest: mach et jut

  • Ich spiele immer noch gerne einige PS1-Spiele.


    Wenn ich ein Spiel nur kurz anzocken will, dann macht ein CD-Rohling mehr Sinn. :whistling:


    Was ordentliches kauf ich mir auch gern, gibts gebraucht doch alles für einstellige Preise. Ich habe aber dennoch nur knapp 10 Originale, weil die meisten PS1-Spiele auf dem PC besser waren. Civilisation oder Warcraft 2 kackt auf der PS total ab. Keine Maussteuerung und endlose Lags und teilweise minutenlange Rechenpausen. Bei Civ 2 im Endspiel auch mal über eine Stunde pro Runde.


    Auf der Playstation ungleich besser ist zum Beispiel Metal Gear Solid, Final Fantasy VII, VIII und IX, sowie Tekken oder Toshinden.


    Da ich grundsätzlich alles rund um Final Fantasy sammle, stehen diese Spiele natürlich als Originale in verschiedenen Versionen in der Vitrine :)


    Auf die meisten PS-Spiele bin ich aber nicht so scharf. Und es gibt noch einen Nachteil, die Spiele haben auf Flatscreens das Verpixel-Problem. Und eine Röhre hab ich in der Wohnung nicht mehr stehen.


    :rolleyes::rolleyes::rolleyes:


    Aber: 1995 war es eine megahammersuperultrageile Konsole! Das steht für mich nicht zur Debatte.