Posts by Telespielator

    zeitnah? Auf der homepage wird es als back order aufgelistet.

    ...ich meine, auf der Homepage was von März gelesen zu haben. Ist das nicht so, dass die warten, bis genügend Bestellungen reingekommen sind und dann eine neue Charge auflegen?


    An dieser Stelle möchte ich aber in der Tat mal anmerken, dass ich es ziemlich schade finde, dass so viele Projekte parallel laufen, dass man kaum noch einen Überblick behalten kann (und wenn man von der Technik dahinter keinen Plan hat, wird's noch schwieriger)* und dass man vieles nur bekommt, wenn man es werweißwoher bestellt. Da fände ich es besser, wenn Shops wie Protovision oder Vesalia oder... da als Importeur auftreten könnten. Aber wahrscheinlich gibt's da rechtliche Probleme, oder?


    _______________
    * Wäre das nicht was für das eine oder andere Mag, da einen Vergleichstest mit entsprechender Tabelle zu veröffentlichen?

    Heute würde ich das nur noch mit einem PI1541 machen, ist viel preisgünstiger, flexibler und gleich gut.

    Wo gibt's das denn zu kaufen und was kostet das? Gibt's irgendwo Bilder? Laut Wiki muss man das über eine externe USB-Tastatur oder direkt am Modul bedienen, das finde ich jetzt nicht gerade bequem...

    Kann das Kung Fu Flash ein FCIII o. AR VI emulieren, so dass es quasi FCIII / AR VI und SD2IEC in einem ist? Das ist dann in der Tat eine gute Kombi für den Preis! Edit: Ah, dann wohl eher nicht.


    Ich bin ganz zufrieden mit dem einfachen SD2IEC, das ich habe, werde mir aber zeitnah eine 1541 Ultimate II+ zulegen.

    Na, Dings... Zong... Dong... FRÖHN!

    Herzlichen Glückwunsch, Shmendric! :thumbsup: Du bist dran...


    Es ist in der Tat FRÖHN aus dem Hause Kingsoft nach einem Beitrag im deutschen MAD:



    1. In diesem Spiel ist man die ganze Zeit blau.


    ...denn das ist die Farbe der Spielfigur!


    2. Ein Spiel für Verrückte oder solche, die es werden wollen.


    ...die Idee stammt aus dem Magazin MAD (= u.a. verrückt)

    und die Anleitung sowie das Spielprinzip sind verwirrend!


    3. Reim dich oder ich fress' dich.


    ...die Anleitung ist als Reim formuliert:


    Schütze den schönen Fröhn vor dem bösen Stöhn durch das Knarzen der schwarzen Warzen,

    die sich jedoch in tote Goten verwandeln, wenn sie nicht von dem Boten mit roten Broten gefüttert werden,

    falls nicht schon vorher der fünfnasige Zong deinen Dong in den Pong gegongt hat,

    wodurch aus der grauen Frau eine blaue Sau wird...

    Hole mit der Katz den Schatz und vernichte so den Watz!

    Nutze den Brand der britze Blitze aus der Hand in Tempel und rempel dort den Stempel,

    um keine Beulen von den Keulen der Eulen zu bekommen.

    Entkomme der Grotte mit der Flotte, doch vernichte erst den Schlunde, aus dem runde Hunde hoppen,

    nachdem du den Hottentotten mit den Motten aus den Grotten verjagt hast.

    Befreie Fröhnline mit der Maschine nicht bevor du dich nicht mit Frau Holle und ihren tollen Trollen

    in die Wolle gekriegt hast, und schon geht es deinem Fröhn wieder schön!


    4. Das Spiel stammt gewissermaßen aus einer Zeitschrift, aber es ist kein Abtippspiel.


    ...die Idee stammt aus dem MAD-Magazin.


    5. Es ist sozusagen ein königliches Vergnügen.


    ...der Publisher ist Kingsoft.


    6. Das Magazin, der Programmierer und der Publisher kamen aus Deutschland.


    ...Deutsches MAD, Frank Wienberg, Kingsoft.


    7. Man muss eine Frau zur Sau machen, um eine andere zu retten.


    ..."der fünfnasige Zong deinen Dong in den Pong gegongt hat,

    wodurch aus der grauen Frau eine blaue Sau wird...

    [...] Befreie Fröhnline mit der Maschine..."


    8. Die Musik ist nicht von Rob Hubbard.


    ...aber manche sagen, sie klinge so.


    An MAD hatte ich auch gedacht, ist aber keine urdeutsche Publikation

    Das deutsche MAD war zwar ein Ableger des amerikanischen MAD, aber ein eigenständiges Magazin, das zwar auch amerikanische Inhalte abdruckte, jedoch ebenfalls eigene deutsche Zeichner und Schreiber hatte (z.B. den legendären Ivica Astalos). Ich müsste mal meine (leider unvollständige) Sammlung durchsehen, von wem dieser Beitrag damals war und ob es eine englischsprachige Vorlage gab. Jedenfalls waren mir dieser Beitrag und das bekloppte Gedicht im Gedächtnis geblieben und ich bin fast aus den Latschen gekippt, als ich eines Tages das real existierende Spiel in Händen hielt...!

    jetzt verstehe ich auch das "königliche Vergnügen" (Kingsoft)

    Ganz ehrlich: Hätte man drauf kommen können, oder? ;)

    Beschäftige Dich doch mal mit den Rätseln. Was könnte ich wohl meinen? Sooo um die Ecke gedacht sind die eigentlich gar nicht...


    1. In diesem Spiel ist man die ganze Zeit blau. (...denn das ist die Farbe der Spielfigur!)

    2. Ein Spiel für Verrückte oder solche, die es werden wollen.

    3. Reim dich oder ich fress' dich.

    4. Das Spiel stammt gewissermaßen aus einer Zeitschrift, aber es ist kein Abtippspiel.

    5. Es ist sozusagen ein königliches Vergnügen.

    6. Das Magazin, der Programmierer und der Publisher kamen aus Deutschland.

    7. Man muss eine Frau zur Sau machen, um eine andere zu retten.

    8. Die Musik ist nicht von Rob Hubbard.

    ...nein, keine Computerzeitschrift! :-)


    1. In diesem Spiel ist man die ganze Zeit blau. (...denn das ist die Farbe der Spielfigur!)

    2. Ein Spiel für Verrückte oder solche, die es werden wollen.

    3. Reim dich oder ich fress' dich.

    4. Das Spiel stammt gewissermaßen aus einer Zeitschrift, aber es ist kein Abtippspiel.

    5. Es ist sozusagen ein königliches Vergnügen.

    6. Das Magazin, der Programmierer und der Publisher kamen aus Deutschland.

    7. Man muss eine Frau zur Sau machen, um eine andere zu retten.

    Nein, es ist auch keine Beilage sondern ein normales kommerzielles Release Ende der 80er gewesen.

    Das Magazin lieferte nur die Inspiration / Vorlage.


    Okay, dann mal ein ganz langweiliger Hinweis, bei dem man ausnahmsweise nicht um die Ecke denken muss.


    1. In diesem Spiel ist man die ganze Zeit blau. (...denn das ist die Farbe der Spielfigur!)

    2. Ein Spiel für Verrückte oder solche, die es werden wollen.

    3. Reim dich oder ich fress' dich.

    4. Das Spiel stammt gewissermaßen aus einer Zeitschrift, aber es ist kein Abtippspiel.

    5. Es ist sozusagen ein königliches Vergnügen.

    6. Das Magazin, der Programmierer und der Publisher kamen aus Deutschland.

    Gut kombiniert, aber leider falsch! :-)

    Zack McKracken ist es nicht. Das gesuchte Spiel dürfte etwas unbekannter sein.
    Die Spielfigur hat auch nicht nur blaue Klamotten an.

    Die Zeitschrift existiert(e) wirklich.


    Also noch ein Hinweis:


    1. In diesem Spiel ist man die ganze Zeit blau. (...denn das ist die Farbe der Spielfigur!)

    2. Ein Spiel für Verrückte oder solche, die es werden wollen.

    3. Reim dich oder ich fress' dich.

    4. Das Spiel stammt gewissermaßen aus einer Zeitschrift, aber es ist kein Abtippspiel.

    5. Es ist sozusagen ein königliches Vergnügen.

    THX!


    Wieder alle ratlos? Nächster Tip:


    1. In diesem Spiel ist man die ganze Zeit blau. (...denn das ist die Farbe der Spielfigur!)

    2. Ein Spiel für Verrückte oder solche, die es werden wollen.

    3. Reim dich oder ich fress' dich.

    4. Das Spiel stammt gewissermaßen aus einer Zeitschrift, aber es ist kein Abtippspiel.

    Hinweis richtig interpretiert, aber das falsche Spiel, obwohl das Genre im Grunde passt.


    1. In diesem Spiel ist man die ganze Zeit blau. (...denn das ist die Farbe der Spielfigur!)

    2. Ein Spiel für Verrückte oder solche, die es werden wollen.

    3. Reim dich oder ich fress' dich.


    (wie gesagt, geht doch bitte mal ein wenig auf die Hinweise ein, statt einfach nur Spieletitel zu raten... :-) )

    Okay, dann versuche ich es nochmal. Bitte denkt ein wenig um die Ecke und versucht nicht gleich das Spiel zu raten, sondern erstmal die Hinweise zu interpretieren. Ich hoffe, es wird diesmal nicht zu schwer...


    1. In diesem Spiel ist man die ganze Zeit blau.