Hello, Guest the thread was called4.1k times and contains 73 replays

last post from silverdr at the

Dolphindos 4 von silverdr

  • Gibt es irgendwo öffentliche Unterlagen zum Projekt?

    Z. Zt. nein.



    Welchen IO verwendest Du?

    Was meinst du? Ob es parallel betrieben ist? Ja, es ist nach wie vor parallel zu betrieben und nach wie vor über USER PORT. Es ist geplannt aber auch ein Modul für drahtlose Übertragung zu anbieten, womit kann man das bekannte Kabel durch einen "Smart" USER PORT Stecker ersetzen - keine Löcher mehr im Diskettenlaufwerksgehäuse…

    Welchen IO verwendest Du?

    Eine Hochtaktung kann ich nicht erkennen.

    Womit wirst Du die Geschwindigkeit erhöhen?

    Durch geschickte Programmierung oder hast Du

    z.B. einen Hardware-GCR-Decoder?

    Beide. Hardware de-und-enkoder ist eingebaut und stark benutzt. Wird aber auch anders programmiert und eine verbesserte Datenpufferung, nich nur für Inhaltsverzeichnis liefern.

  • Was meinst du? Ob es parallel betrieben ist? Ja, es ist nach wie vor parallel zu betrieben und nach wie vor über USER PORT. Es ist geplann aber auch ein Modul für drahtlose Übertragung zu anbieten, womit kann man das übliche Kabel durch einen "Smart" USER PORT Stecker ersetzen.

    Ich meine den IO-Baustein. Ein 6821 wieder?


    Ich möchte mich gerne auch direkt als Betatester / erster Kunde anmelden ;-)

    Do y'all remember, before the internet, that people thought the cause of stupidity was the lack of access to information?

    Yeah. It wasn't that.

  • Ich meine den IO-Baustein. Ein 6821 wieder?

    Nein. Das gesamte Logik und auch der IO Port befinden sich jetzt im GOOTZER Chip (implementiert in einer CPLD s. Foto). Alles war aber auf volle Rückwartskompatibilität überarbeitet und der IO Port ist jetzt 6821 kompatibel. Das bedeutet das man kann die neue Platine auch mit DD3 DOS ROM und alle DD3 Software betreiben.


    dd4rev0g.JPG

  • Nein. Das gesamte Logik und auch der IO Port befinden sich jetzt im GOOTZER Chip (implementiert in einer CPLD s. Foto). Alles war aber auf volle Rückwartskompatibilität überarbeitet und der IO Port ist jetzt 6821 kompatibel. Das bedeutet das man kann die neue Platine auch mit DD3 DOS ROM und alle DD3 Software betreiben.

    :thumbsup:


    ich hatte eine ähnliche Idee, meine Platinen sind aber leider noch in der Post ....

    Habe bisher keinen IO integiert.

    Den IO benötigst Du nur für 154C und 1541II um nicht das Board modifizieren zu müssen? - oder bringt die Implementierung noch irgendeinen weiteren Geschwindigkeitsvorteil?


    Do y'all remember, before the internet, that people thought the cause of stupidity was the lack of access to information?

    Yeah. It wasn't that.

  • Gut. Wir plannen ein Paar Platinen an Leute die werden es wirklich hart nutzen zu geben um Fehlern schneller zu finden.

    Wenn ich dann meines mal so weit habe dass man testen könnte und Du interesse haben solltest, dann würde ich mich ebenfalls gerne mal bei Dir melden.

    Do y'all remember, before the internet, that people thought the cause of stupidity was the lack of access to information?

    Yeah. It wasn't that.

  • Den IO benötigst Du nur für 154C und 1541II um nicht das Board modifizieren zu müssen? - oder bringt die Implementierung noch irgendeinen weiteren Geschwindigkeitsvorteil?

    Der Chip enthält jetzt alles außer RAM, ROM und CPU. Das Gesamte "Klebelogik" (früher sechs Bausteine aber mit erweiterte Funktionalität noch mehr), den GOOTZER, IO Port usw. IO ist nur ein kleiner Teil dort. GOOTZER ist das Herz. Kodierung und Dekodierung, Speichersteuerung, und mehr.

  • Der Chip enthält jetzt alles außer RAM, ROM und CPU. Das Gesamte "Klebelogik" (früher sechs Bausteine aber mit erweiterte Funktionalität noch mehr), den GOOTZER, IO Port usw. IO ist nur ein kleiner Teil dort. GOOTZER ist das Herz. Kodierung und Dekodierung, Speichersteuerung, und mehr.

    Das war mir klar. Ich habe mich falsch ausgedrückt: Gibt es irgendeinen Geschwindigkeitsvorteil dadurch dass das Parallelkabel am CPLD hängt statt am 6522?

    Oder ist das nur wegen der Abwärtskompatiblität?

    Bzw: Der 6821 war doch eigentlich immer nur notwendig in der 1541C und der 1541 II damit man das Floppyboard für das Parallelkabel nicht anpassen muss, oder?

    Do y'all remember, before the internet, that people thought the cause of stupidity was the lack of access to information?

    Yeah. It wasn't that.

  • Gibt es irgendeinen Geschwindigkeitsvorteil dadurch dass das Parallelkabel am CPLD hängt statt am 6522?

    Nein. Rein theoretisch könnte es deutlich schneller getaktet werden. Diese (theoretische) Möglichkeit nutze ich aber nicht. Auch, in der Tat ist der 6821 PIA bei manchen Aufgaben ein bißchen langsamer als 6522/6526 VIA/CIA

    Oder ist das nur wegen der Abwärtskompatiblität? Bzw: Der 6821 war doch eigentlich immer nur notwendig in der 1541C und der 1541 II damit man das Floppyboard für das Parallelkabel nicht anpassen muss, oder?

    Wie bei DD3, das ermöglicht einzelnes elektronisches Design für alle Laufwerke. Zumindest 1541, 1541C, 1541-II, 1571. Man braucht oft auch weniger zu (aus)löten. Der VIA ist oft eingelötet (bei 1541-II immer). Das Kabel und die Belegung bleibt auch unverändert.

  • Wie bei DD3, das ermöglicht einzelnes elektronisches Design für alle Laufwerke. Zumindest 1541, 1541C, 1541-II, 1571.

    Das habe ich bei meiner Version von Professional Dos auch ohne Baustein erreicht.

    Nur die VIA-Adapter sind natürlich unterschiedlich.

    Man braucht oft auch weniger zu (aus)löten. Der VIA ist oft eingelötet (bei 1541-II immer)

    Ja, das ist ein wichtiger Grund.


    Auch, in der Tat ist der 6821 PIA bei manchen Aufgaben ein bißchen langsamer als 6522/6526 VIA/CIA

    interessant.

    Do y'all remember, before the internet, that people thought the cause of stupidity was the lack of access to information?

    Yeah. It wasn't that.