Posts by Tommi_nrw

    Solange keine SMD drauf sind kann ich das selbst löten.

    :whistling: fast nur SMD ... Aber ich arbeite schon daran zumindest das SMD löten zu lassen ...


    Ich werde, wenn ich endlich so weit bin hier im Thread bekannt geben wann und wie die Platinen erhältlich sind.

    Vielleicht sogat vollständig gelötet und getestet, kann ich aber nicht versprechen.


    Ich werde dann auch abfragen wer wieviele möchte. Das will ich jetzt noch nicht versuchen nachzuhalten.

    Es machte mich nicht klüger und ich fing von vorne an, was zu einer perfekt funktionierenden Erweiterung wie dem Original führte.

    perfekt funktionierende Erweiterung?


    Da wäre ich an einem Wert interessiert:


    Gib doch bitte mal "@D2" am Prompt ein, führe danach den Speedtest der 64er aus und stelle einen Screenshot davon hier ein.


    Danke :thumbsup:

    Ich sehe keinen Sinn für einen Multi-Floppy-Speeder, da Professional Dos einer der schnellsten ist.

    Der schnellste zu sein, heisst nicht automatisch auch der beste.

    Dolphin Dos zum Beispiel ist zwar langsamer, dafür aber auch kompatibler ...

    Und an die RAMdisk von Turbotrans kommen sie alle nicht ran...


    Jeder Speeder hat so seine Schokoladenseiten und besten Einsatzzweck.


    Wenn ich mit meiner Hardware endlich zufrieden bin, will ich versuchen diese einzelnen Schokoladenseiten

    so zu kombinieren dass der ultimative Speeder dabei raus kommt. Das wird aber sicher noch etwas langwieriger

    weil ich Hardware doch besser kann als Floppykernal Programmierung. Da habe ich noch einiges zu lernen ...


    Und die Frage nach dem Sinn: Welchen Sinn macht es, für 38 Jahre alte Hardware Spiele und Erweiterungen zu entwickeln?


    Einfach weil's Spass macht! ;)

    Für die Displays habe ich mir übrigens flexible Verbinder bestellt damit ich das Display vom Treiberboard trennen kann.

    Dann sollte es sehr einfach möglich sein die Leitung irgendwo durch zu führen und man kann das Display (ähnlich wie an der untersten Floppy)

    dann aussen auf das Gehäuse kleben.

    Ohne den Verbinder ist alles doch recht eng. Habe mir schon 2 Displayanschlüsse gekillt bei der Fummelei...

    Na gut - den einen weil ich den Floppydeckel zu schnell angehoben und dabei den Displayanschluss abgerissen habe :schande:

    Im SX64 läuft die Platine auch prima.


    Allerdings scheint der SX64 mit dem Timing irgendetwas anders zu machen.


    Der 64er Speedtest liegt wiederholbar bei Faktor 10,2 für Rapi-DOS - egal ob mit der internen oder einer meiner externene Floppies ...

    Auf meinem anderen Rechner liegt Rapi immer bei 12,3 (ich habe auch schon 12,5 gesehen, weis aber nicht mehr in welcher Konstellation.)

    Interessant ist dabei: Wenn ich den Test zeitglich auf beiden Rechnern starte, dann laufen beide quasi synchron - also ein Messfehler.


    Hat da jemand eine Erklärung?


    Ich entwickle im Moment immoer noch Kleinigkeiten weiter - Habe mich aber auch schon mal wegen Bestellung der Platine gekümmert.

    Wird leider noch etwas dauern.


    Ich will auch noch ein paar Sachen mehr möglich machen - werde deshlb wohl einen größeren CPLD nehmen. Wenn ich aber die Platinen vor der

    endgültigen Version herausgebe, dann habt ihr das Problem dass der CPLD nur mit Lattice Programmer geupdatet werden kann...
    Den ATMEga kann man recht einfach mit einem Arduino Nano programmieren.


    Jiffy Dos kann ich zum Beispiel auch nicht einfach mit reinbrennen. Hier arbeite ich daran das Flash direkt über ein Programm in der Floppy updaten zu können.

    Dann könnt Ihr Euer eigenes legales Jiffy selbst reinprogrammieren. Ich ich habe das Flash auch noch nicht mal zur Hälfte voll - da fällt mir noch eine Romfloppy und sowas ein.

    Das wird doch zum Beispiel von Prologic Dos Classic unterstütz. Das muss ich mir noch mal anschauen.


    Aber ab Freitag muss ich erst mal ne Woche meine K1300R durch die Berge treiben. Melde mich dann demnächst wieder.


    Hier noch ein paar Bilder:



             

    Aufgrund aktueller Nachfragen: Doch! MeGALoDOS läuft jetzt auch einwandfrei in der 1541II. Nur bei Mitsumi Laufwerken

    ist der Plattz so knapp dass wahrscheinlich nichts anderes helfen wird als fest einlöten ... In den anderen (mir bekannten) Laufwerken

    reicht es, super niedrige Leisten zu nehmen.

    Sieht aus als würde es da mit dem Netzteil recht eng werden.

    Nö, ist noch etwas Luft obwohl ich mich dazu entschieden habe das MeGALoDOS auf dem Relocator steckbar zu machen

    weil ich auch damit noch experimentieren werden. Dafür ist die VIA Adapterplatine direkt an den VIA Bausteln gelötet und

    dieser dann im Sockel auf dem Board gesteckt ...

    Ich poste bei Gelegenheit mal ausführliche Bilder im MeGALoDOS Thread.