Hello, Guest the thread was called10k times and contains 135 replays

last post from Boulderdash64 at the

A2000 Netzteilrestaurierung...

  • Wäre die Frage, ob die 270 Ohm ausreichen? Muss man wahrscheinlich im Zweifelsfall ausprobieren - kommt dann nur der Wahnsinn mit den Kosten...
    14 ct. der Widerstand, 5,60 Euro Transport und ein Karton, in den locker 100.000 oder mehr dieser Widerstände passen würden... Es lebe die Umwelt und der Geldbeutel... ;(;(

    Über den Flohmarkt hier im Forum findest Du vielleicht auch jemand, der Dir ein Bauteil einzeln verkauft oder tauscht und den im Umschlag per Warensendung oder Brief verschickt. Es muss ja nicht immer Reichelt sein.
    Oder manchmal gibt es auch noch einen Händler oder Radio-/Fernsehtechniker vor Ort.

  • Ich habe seit einiger zeit den 270 ohm/2 watt wiederstand hier und nun auch mehr oder weniger zufällig ein elec&eltek wo der lüfter samt stecker und gitter gefehlt hat.


    Da das netzteil funktioniert (getestet mit meinem Noiseblocker vom anderen), hatte ich mir nun einen neuen stecker samt buchse und pins mitgeordert samt noiseblocker:

    M8-S1 1200U/Min 3 Pin 5.0 V / 12.0 V 8 dBA 30.0 m³ 0.36 Watt


    Wenn der läuft mit dem widerstand, dann wird auch der noctua laufen!

    Blöd ist nur, den widerstand da irgendwie parallel dranzulöten :huh:. Ich werde am besten wohl gleich mit den kabel zusammen in die pins reinlöten.


    Ich werde berichten, wenn ich fertig bin...werde es natürlich auch gleich recappen, logo. Den noctua habe ich übrigens im phihong A2000 netzteil verbaut, der ist genial dort. Im elec NT ist der M8-S1 idealer...warum werde ich später anhand bilder erklären :)


  • Das besagte NT ist noch immer unterwegs, der Platinen-Restaurator ist noch nicht weiter gekommen und der hat das NT ja mit bekommen... Dürfte inzwischen aber auch fast schon ein Jahr draus geworden sein... :/


    Aktuell wartet ein A4000 NT auf neue Elkos, aber darin läuft der Noctua prima. Auch mit alten Elkos...

    Aber erst muss ich die Elkos überhaupt bestellen. ;(


    Wobei mir gerade einfällt, dass ich den Noctua ja mit der "Low Noise"-Leitung angeschlossen habe - in der Leitung steckt ein Widerstand... Kein 2W Lastwiderstand, aber irgendwas zwischen 50 und 200 Ohm...

  • Stimmt, hab nur den R selbst gesehen - aber warum willst Du die Spannung erhöhen? Und vor allem wie? Also per Widerstand ne höhere Spannung durch Parallelschaltung zu erreichen - wie geht das? Durch die Parallelschaltung verringerst Du doch den Strom, soweit krieg ich das noch auf die Reihe...

  • Das ist klar, weil einige Netzteile ja offenbar den Strom überwachen und nicht anlaufen, bei zu geringer Last...
    Habe nur das mit der höheren Spannung nicht so ganz verstanden. Aber war vielleicht nur ein Mist-Verständnis.

  • So hier das ergebnis. Der noiseblocker M8-S1 läuft im elec & eltek mit dem 270 Ohm/2 watt widerstand in parallel :thumbsup:. Netzteil ca. 10 minuten laufen lassen an meinem testboard. Das bedeutet, der noctua wird dann ebenfalls auf diese art laufen ;)


    Noiseblocker M8-S1 = 0,36 watt

    Noctua NF-A8 ULN = 0,6 watt (1400 rpm)


    Den widerstand so anzulöten war ein zeitaufwendiges gefuddel, aber hat letztendlich dann doch geklappt :puhh:


    Der Noiseblocker M8-S1 ist deshalb hier perfekt geeignet, weil das lüftergehäuse bündig mit dem EEPS HIPOTTED trafo abschließt und die "ecken" des noiseblockers komplett aus silikon sind. Supergenial in diesem fall, weil es manchmal echt knapp her geht (+-0,5-1mm) und man den neuen lüfter in den elecs daher manchmal etwas reindrücken muss. Hier gibt dann die gummiecke entsprechend nach womit es dann keinerlei probleme gibt :)


    Lautstärke? Schlafzimmertauglich, wie der noctua auch. Leiser geht nicht. Zukünftig werde ich nur noch diese 2 verwenden. Luftfördermenge? Mir reichts. Wenn jemand den 2000er mit stark hitzeproduzierenden karten vollstopft, dann wäre evtl. ein lüfter besser der mehr luft scheffelt, dann aber deutlich hörbar und somit nervend sein wird!


  • wird der Widerstand überhaupt warm? Oder keine spürbare Erwärmung feststellbar?!?

    Das kannst du dir doch ausrechnen. 12V und 270 Ohm macht 0,044A. Das gergibt 0,533 Watt.

    Der sollte also praktisch nicht warm werden (Handwarm vllt.)

  • Du weißt doch - Theorie und Praxis klaffen oft weit auseinander... :D


    Theoretisch hätten meine 5 Türkeilplatinen funktionieren müssen - praktisch waren ALLE Regler durchgebrannt... ;(


    Theoretisch hätte das Board damals eigentlich nicht kaputt gehen dürfen und man kann eigentlich jedes Board reparieren - praktisch war es defelt und praktisch sind 3 Fachleute an der Reparatur gescheitert :D:D


    Bin da inzwischen vorsichtig geworden... *grins*

  • Keine Ahnung - ich hab sie angefasst... Die Platinen sahen gut aus, der Erfinder hat sie selbst geprüft und durchgemessen - kein Fehler drauf - aber alle Regler hinüber...

  • Soweit ich mich erinnern kann hab ich da nix gemerkt wegen wärme, das war ja auch ein grund warum ich den als 2W genommen hab....ich mags gern überdimensioniert um langfristig auf der sicheren seite zu sein, auch weil ich den ja eingeschrumpft habe.


    Oh, das mit deinen reglern ist ja seltsam...wer weiß, ob da nicht ne charge defekt war?

  • Glaube nicht, habe ja nach dem Löten alles gereinigt, 2 Tage trocknen lassen, damit auch wirklich kein Tröpfchen ISO mehr drin steckt und dann getestet und bei 2en direkt kleine Rauchwölkchen aufsteigen sehen... die anderen brachten keine vernünftige Regelung zustande und waren offenbar auch sofort weggebraten, wobei ich den Fehler nicht finden konnte - aber Andere auch nicht :-(

  • Waren die bzgl. ESD immer korrekt gehandhabt und verpackt worden? Falls nein, wurden die vielleicht durch ESD zerstört. Das Thema ESD wird oft sehr stiefmütterlich behandelt, kann aber durchaus kritisch sein.