Cracktros Stilepochen

  • Cracktros Stilepochen

    Hallo,
    zur Zeit schaue ich mir sehr gerne Cracktros an. Manchmal ist es spaßig oder auch interessant die Texte zu lesen.
    Hauptsächlich geht es mir aber um das Design der Cracktros und wie sich dieses über die Jahre hinweg verändert hat.

    In den Anfängen gab es ja nicht einmal einen Scrolltext, meist statischer Text und vielleicht noch ein paar Sprites die sich langsam über den Bildschirm bewegt haben.
    GCS und Section 8 sind mir da sehr stark in Erinnerung geblieben.
    Später kamen die ersten Textscroller dazu und auch Soundeffekte wurden integriert etc.
    So richtig los ging es wohl in den 1986er Jahren sofern mich mein Gefühl nicht täuscht.
    Vor allem der sehr berühmte Cracktro von DD war wohl für viele Programmierer eine Initialzündung sich mehr mit der Gestaltung von schönen Cracktros zu beschäftigen.

    intros.c64.org/intros/d/dd-01.png

    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage.
    Kann man die unterschiedlichen Stilepochen der Cracktros in Jahren festmachen, z.B. 1986-1988 stark dominiert von bunten Rasterbars, Bordersrcoller etc.
    Nach 1988 haben sich wohl die Cracktros stark verändert, zu einer Zeit auf der ich leider nicht mehr auf dem C64 "aktiv" war (Amiga lässt grüßen).
    Gab es in den 1990er Jahren auch so einen Knick wo sich die Cracktros wieder stärker verändert haben?

    Die Übergänge sind wohl fließender Natur, es gab wohl aber immer wieder frische Ideen die eine "neue Zeit" eingeleitet haben.
  • Der oben aufgeführte Cracktro von Dynamic Duo war wohl der beeindruckenste Intro in den früher 1986er Jahren.
    Ich hab damals versucht den Intro an meine Bedürfnisse anzupassen, allerdings war ich nicht in der Lage andere Zeichen als "C" und "O" zu reproduzieren und nannte mich dann kurzerhand COCOCO, loooser :D
    Danach ging wohl so richtig die Post ab mit den Rasterbars in allen möglichen Varianten.
    Der Höhepunkt der Rasterbars Spielereien war für mich wohl der Intro von Ikari, finde ich heute noch saumäßig cool.

    intros.c64.org/main.php?module=showintro&iid=635
  • Ich denke das kann man nur pro Gruppe aufschlüsseln..

    Da es immer wieder "junge,neue" Gruppen gab die Cracktros schrieben und nicht die Erfahrung wie die Cracker die länger in der Szene hatten.

    Man müßte sich also ein paar Gruppen hernehmen und deren Cracktros von Anfang bis Ende der 64er Ära analysieren :)

    Danach könnte man eventuell einen "Trend" sehen :)

    Die Cracktros waren meist interessanter als die Spiele selbst :)

    Vorallem wenn man sich als Erwachsener auch mal die Texte durchliest....manche Gruppen kamen auch aus der eigenen Nachbarschaft :) Damals hat das natürlich keine Sau interessiert :)
    :zustimm: Take a trip down memory lane :zustimm:
  • BAF schrieb:

    Kann man die unterschiedlichen Stilepochen der Cracktros in Jahren festmachen, z.B. 1986-1988 stark dominiert von bunten Rasterbars, Bordersrcoller etc.
    Nach 1988 haben sich wohl die Cracktros stark verändert, zu einer Zeit auf der ich leider nicht mehr auf dem C64 "aktiv" war (Amiga lässt grüßen).
    Gab es in den 1990er Jahren auch so einen Knick wo sich die Cracktros wieder stärker verändert haben?

    Die Übergänge sind wohl fließender Natur, es gab wohl aber immer wieder frische Ideen die eine "neue Zeit" eingeleitet haben.
    Ich hätte da folgende Tipps:

    Als Orientierung könnte World Firsts and Records nützlich sein.

    In diesem C3 Vortrag erklärt Ninja u.a. den Unterschied zwischen und "oldschool" und ”newschool” effects:



    Und last but not least gibt es noch C64demo für den Amiga. >>.adf-Download<<
  • ogd schrieb:

    BAF schrieb:

    Kann man die unterschiedlichen Stilepochen der Cracktros in Jahren festmachen, z.B. 1986-1988 stark dominiert von bunten Rasterbars, Bordersrcoller etc.
    Nach 1988 haben sich wohl die Cracktros stark verändert, zu einer Zeit auf der ich leider nicht mehr auf dem C64 "aktiv" war (Amiga lässt grüßen).
    Gab es in den 1990er Jahren auch so einen Knick wo sich die Cracktros wieder stärker verändert haben?

    Die Übergänge sind wohl fließender Natur, es gab wohl aber immer wieder frische Ideen die eine "neue Zeit" eingeleitet haben.
    Ich hätte da folgende Tipps:
    Als Orientierung könnte World Firsts and Records nützlich sein.

    In diesem C3 Vortrag erklärt Ninja u.a. den Unterschied zwischen und "oldschool" und ”newschool” effects:



    Und last but not least gibt es noch C64demo für den Amiga. >>.adf-Download<<
    Danke, schau ich mir gleich mal an :winke:
  • Ronny_1581 schrieb:

    Ich denke das kann man nur pro Gruppe aufschlüsseln..

    Da es immer wieder "junge,neue" Gruppen gab die Cracktros schrieben und nicht die Erfahrung wie die Cracker die länger in der Szene hatten.

    Man müßte sich also ein paar Gruppen hernehmen und deren Cracktros von Anfang bis Ende der 64er Ära analysieren :)

    Danach könnte man eventuell einen "Trend" sehen :)

    Die Cracktros waren meist interessanter als die Spiele selbst :)

    Vorallem wenn man sich als Erwachsener auch mal die Texte durchliest....manche Gruppen kamen auch aus der eigenen Nachbarschaft :) Damals hat das natürlich keine Sau interessiert :)
    Interessanter Ansatz das anhand einer Gruppe mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich werde mir Alphaflight1970 mal etwas genauer ansehen, die haben ja unglaublich viele Intros herausgebracht und wenn es mir gelingt es chronologisch ein wenig zu ordnen müssten sich aktuelle Trends schon recht gut herauskristallisieren.

    TRIAD hatte da eine geniale Idee ... je nach Spiel wurden unterschiedliche Farben für das LOGO verwendet. Für besonders gute Spiele gabe man dem LOGO ein goldenes Aussehen. Ob andere Gruppe ähnliche Unterscheidungsmerkmale für ihre Cracktros hatten ist mir nicht bekannt. Hat jetzt zwar mit einem Trend nichts zu tun, aber cool war das allemal.
  • Hier gibt es ein nettes Video mit bekannten Cracktros:



    Die, die mir am meisten im Gedaechtnis geblieben sind, sind aber meist eher die "minimalistischeren". Zum Beispiel das alte DD-Intro, das Fairlight-Intro, das EagleSoft-Intro, und es gab ja noch sehr minimalistische Varianten wie z.B. das legendaere "Cracked by Mr. Z" :D
    SHOTGUN - 4-Player Death Match - Website / CSDb / X-Mas
    FROGS - 4-Player Frog Pond - Website / CSDb
  • ZeHa schrieb:

    Die, die mir am meisten im Gedaechtnis geblieben sind, sind aber meist eher die "minimalistischeren".
    Stimmt. Und irgendwann wurden die Intros teils auch unverschämt groß. Am besten in Erinnerung ist mir da Krabat's Intro II mit 64 Blocks. Ich weiß jetzt aber gar nicht, ob das überhaupt irgendwo wirklich mal als Intro verwandt wurde. Ich meine aber schon.
    Read'n'Blast my jump'n'stop-text-sprite-scroller Select A Move

    Ex-TLI (The Level 99 Industries) & Ex-TNP (The New Patriots) & Ex-TEA (The East Agents) & ?
  • Hexworx schrieb:

    Und irgendwann wurden die Intros teils auch unverschämt groß. Am besten in Erinnerung ist mir da Krabat's Intro II mit 64 Blocks. Ich weiß jetzt aber gar nicht, ob das überhaupt irgendwo wirklich mal als Intro verwandt wurde. Ich meine aber schon.
    Ja, mindestens im Krabat-Crack (eigentlich ein ESI-Crack) von The Games: Summer Edition. Der, wie ich gerade sehe, noch garnicht auf csdb ist.

    Edit:
    Hm, ESI-Spuren sehe ich jetzt garnicht, keine Ahnung mehr wie ich darauf komme... ist aber dennoch nicht direkt unwahrscheinlich (ahem)...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von GenerationCBM ()

  • Egal :D . Ich bin mir sicher, dass es ein One-Filer war, der da dann nachgeladen wurde. Deswegen war es ja so nervig. Hätte man sicherlich auch leicht beseitigen können, das Intro.

    Welches Intro auch schöne Aha-Effekte hatte: FCS-Intro by Mr.Cursor

    Read'n'Blast my jump'n'stop-text-sprite-scroller Select A Move

    Ex-TLI (The Level 99 Industries) & Ex-TNP (The New Patriots) & Ex-TEA (The East Agents) & ?