Posts by ogd

    (es sei denn man beschränkt sich auf einen festen für Apps reservierten Speicherbereich und kann immer nur eine gleichzeitig im RAM haben) -- selbst ohne (simple) Multitasking-Möglichkeiten wird es nicht mehr gehen, denn selbst wenn man sinnvollerweise nur eine Anwendung gleichzeitig nutzen will (einfach der Rechenleistung geschuldet) so hat ein modernes OS doch auch selbst noch Dinge "im Hintergrund" zu tun.

    Welche praktischen Einschränkungen hätte denn so ein Simpletasking-System? Oder anders gefragt: Wären dann trotzdem noch so viele Hintergrunddienste notwendig, dass der zusätzliche Implementierungsauswand im Vergleich zu einem vollwertigen Multitaskingsystem vernachlässigbar wäre?

    Ich träume ja seit Ewigkeiten von eine WipeOut Port für den C64. ... Aber bezüglich Grafik bin ich mir nicht sicher wie man das adequat hinbekommen sollte. Spontan fällt mir was isometrisches ein wie Zaxxon.

    Wie willst du damit einen Geschwindigkeitsrausch hinbekommem?

    Die technische Hauptschwierigkeit von so einem Spiel sehe ich schon in der "Driveengine". Und die ist ja absolut top umgesetzt worden.

    Technik (alleine) erzeugt keine Spielspaß.

    Open Source bedeutet (je nach Open Sourcelizenz) das damit keinerlei kommerzielle Produkte entstehen dürfen und das Ergebnis einer Weiterentwicklung selbst Open Source sein muss.

    Genau das bedeutet "Open Source" nicht. Das sehr kommerzielle M$ Windows zum Beispiel hat BSD Netzwerkcode übernommen, ohne den Quellcode offen legen zu müssen. Auch die restriktivere GPL fordert zwar eine Weitergabe des Quellcodes, aber verbietet keinen Verkauf.

    Analog meine ich, gibt es auch nicht wirklich viele, die einen völlig nackten C64 ohne gemoddete 1541 heute einsetzen. Da werden, wenn echte Floppies genutzt werden, auch Parallel-DOS Umbauten vorgenommen, Kernal-Patches, externe Module wie EasyFlash, Ultimate 1541 uvm. - ich sehe da keinen großen Unterschied zum Atari 8-Bit (und letztlich auch andere Systeme wie ZX Spectrum usw.).

    Der entscheidende Unterschied ist aber, dass 99,99% der C 64 Releases auf einem unveränderten Rechner plus Floppy laufen.


    Das mit dem Nachladen stimmt allerdings nicht. Die bekannten Ladegeräusche lassen sich per "Poke" ausschalten und ebenso kann der POKEY Daten von SIO laden, während Sound abgespielt wird. Jedes Original auf Diskette von LucasArts (Rescue On Fractalus, Koronis Rift etc.) beweist das - wie auch diverse Hacker-Intros...

    Wieso setzen dann so viele Atari Releases zwindeng eine Speichererweiterung vorraus?

    Von daher frage ich mich, warum Du hier implizierst, dass meine Argumentation solch einen Spielinhalt rechtfertigen wuerde.

    Nun, die einen assoziieren Nazis mit Hakenkreuzen, andere mit KZs. Wenn man deshalb der Ansicht ist, dass in einem Nazispiel zwingend Hakenkreuze vorkommen müssen, dann warum nicht auch KZs?!

    Schade, dass niemand mal versucht hat damals - wie heute - den optimalen Rechner zu bauen. Mit dem Besten aus allem, was damals / heute verfügbar ist. Na ja gut, ist dann auch ne Preisfrage, aber man stelle sich nur mal vor, was das für ein geiles Gerät gewesen wäre... Farben und einige Bedienfeatures und 4 Soundkanäle und höhere Taktfrequenz vom Atari, Sprites, SID vom 64er, Tastatur vom Atari und eingebaute Software (aber ANDERE!!!), das Basic und der freie Speicher vom plus/4 und noch ein paar Dinge von anderen 8-Bittern "geklaut" - GEOS vielleicht fest eingebaut...

    Der C 128 kann fast alles davon.

    warum sollte ICH dir sagen wie du an den Quellcode von Windows und Cocoa (das meinst du wahrscheinlich, denn der macOS-Kern Darwin IST frei! Wer hätte das gedacht ...) kommst

    Gibt es nun für Normalsterbliche die Möglichkeit legal an den vollständigen Sourcecode zu kommen oder werkeln bei M$ und Appl€ etwa Dogmatiker, die nicht alles offenlegen wollen?

    Wer von GNU/Linux spricht, will Linux unter die Knute der Doktrin stecken. ...


    Es wurde die Benutzeroberfläche von Windows 95 genommen und das rottige DOS darunter durch ein stabiles und angepasstes VMS ersetzt. ...


    Mac OS X ... BSD/Darwin als Systembasis

    Erkläre uns doch noch ganz pragmatisch, wie man (kostenlos und ohne Schweigepflicht) an die vollständigen Quellcodes von O$X und M$W kommt, um sie anzupassen, zum Beispiel von Spionagefunktionen zu befreien.

    gibt's irgendwo auch Diskimages mit den Programmen oder gab es das bei der Happy nicht? In den Wolken habe ich zumindest soweit nichts gefunden

    Software/C64/Happy_Computer_Schnupperdisk.zip in der Wolke ist so eine Art "Best of".


    Zumindest meine zwei Disketten zu den Happy Computer Ausgaben 5/6 '87 und 7/8/9 '87 habe ich als D64 gesichert.

    Magst du die vieleicht hochladen?

    GTA5 habe ich nach kurzer Zeit abgebrochen, weil es mir widerstrebt, einen empathiebefreiten Psychopathen zu spielen und ich nehme das Spiel auch nicht als Satire wahr. In meinem Freundeskreis wurde das auch von mehreren Stellen so geäußert, bzw auch in Kommentaren auf Spieleseiten. Aber ich kann mich nicht an einen Test erinnern, wo das mal thematisiert wurde.

    In Chip Power Play 2013/04 schreibt Winnie Forster in seinem Meinungskasten zwar:


    "Jenseits der Raser- und Ballereien ist GTA V ein interaktiver Spielfilm, weniger ironisch als blank zynisch ... Schade, dass sich in dieser Welt nur Unsympathen tummeln."


    Dennoch bekommt das Spiel von ihm 4,5 von 5 Sternen, also 90%.