IDE-Karte

  • mehr als 4 Laufwerke wird bei IDE (ohne RAID) schwer, da pro Primary und Secondary Controller nur je 1x Master und Slave moeglich ist.


    Ein bekanntes Device ist da fuer mich der Promise IDE 133 Controller:
    http://www.amazon.de/PCI-Contr…IDE-ID3941/dp/B009SFKMJW/
    http://www.ebay.de/itm/IDE-PCI…ES-PDC20269-/311511457992


    hier fuer 5EUR+4EUR Porto:
    http://www.ebay.de/itm/PCI-IDE…-mit-Kabeln-/381497545048

  • die Promise-Controller von guidol sind ganz nett. Hatte ich damals auch im Einsatz. Aber:
    Du hast nur nach einer Karte gefragt die 4, besser 8 Laufwerke verträgt. Die Promise-Controller vertragen laut Hersteller nur 4 Devices, und auch ausschließlich Festplatten. Ich währe mir aber einigermaßen unsicher, dass ich da vor gut 10 Jahren auch mal ein CD-Rom angeklemmt hatte....


    Daher erstmal die Frage: Was willst du da anschließen? Ohne die Antwort auf die Frage wird man da eh keine zufriedenstellende Lösung finden können.


    Wenn du da nicht nur aus irgendwelchen massig uralte Platten unter Windows7 betreiben willst währe vielleicht so'n SATA-IDE-Converter für das ein oder andere Device eine Alternative:


    http://www.ebay.de/itm/IDE-to-…d81ed2:g:W7AAAOSwNyFWe5Hx


    Ansonsten hier etwas, dass wohl 8 Laufwerke können wird:
    http://www.ebay.de/itm/3ware-E…5e26cf:g:visAAOSw8-tWYMFD


    Hier sogar augenscheinlich 16 Laufwerke, aber PCI64 - wird also nur auf den wenigsten Boards passen, und ist für den Preis einfach lächerlich:
    http://www.ebay.de/itm/3Ware-E…34238c:g:P3QAAOSw3KFWfVN6

  • Es gibt von 3Ware IDE-Controller mit 8 IDE-Ports. Ob man da die Platten einzeln ansteuern kann, oder nur im Raid Verbund, ist mir nicht bekannt. Aber du hast ja auch noch nicht gesagt, was du vor hast. Es kann aber sein, dass diese Controller 64-Bit PCI-Slots voraussetzen.


    Alternativ kannst du dir auch mehrere Promise Controller in einen PC einbauen. Zwei Stück mit insgesamt Acht Platten hatte ich selbst schon in Betrieb.

  • Hallo,


    nur mal so am Rande, welchen Sinn hat diese Aktion?
    1. der PCI-Bus kann maximal 133MB/s übertragen (theoretisch), also im besten Fall ~100MB/s - für alle am Bus angeschlossenen Geräte zusammengenommen
    2. IDE Festplatten sind jetzt nicht besonders groß und alt sind die Dinger jetzt auch schon mindestens 10 Jahre - da willst du Daten ablegen, welche dir etwas bedeuten?
    3. acht Festplatten a 250GB ergeben im RAID5 mit einer GlobalHotfix 1,5TB, mal abgesehen, dass sieben Platten im RAID5 auch nicht gerade glücklich sind zwecks Performance ...
    4. acht Festplatten brauchen Strom, erzeugen Abwärme und viel schlimmer vibrieren sich eventuell gegenseitig zu Tode. 8x10W Stromverbrauch gegenüber 1x10W (und Greenmodelle noch weniger)
    5. die Platten wollen ja auch verbaut und gekühlt werden und wenn es Standardkonform sein soll, dann darf das Kabel max. 45cm lang sein (Controller 30cm Master 15cm Slave), das wird schon ganz schön tricky. Wir haben füher solche "Billig-RAIDs" nur mit einer Platte pro Bus ausgestattet. Damals mit 3Ware-Kontrollern.
    6. Win7 Treiber? Wovon träumst du Nachts? Die Kontroller sind alle ~10 Jahre und älter, wenn du Glück hast gibt es noch Vista/Server 2008 Treiber, aber das reicht ja.


    Mein Vorschlag - vergiss das Vorhaben
    Kaufe dir, wenn nicht eh schon vorhanden, eine SATA-Platte und wenn der Rechner schon so alt ist, dass kein SATA-Kontroller onboard ist, dann halt für 10€ einen SATA-Kontroller und eine SATA-HDD, wobei dann auch kein Win7 laufen dürfte


    Wenn ich dich nicht abbringen konnte, dann schaue doch auch mal nach Highpoint Kontrollern. Von den Promise konnte man auch mehrere ins Gerät stecken, aber bitte diese Aussagen nochmal verifizieren, das ist einfach zu lange her.
    Aber Obacht: die Kontroller (egal ob 3Ware (heute LSI) / Highpoint / Promise (absteigende Kompatibilität)) haben oft Schwierigkeiten gemacht, da muss alles passen und in der Testphase ist es stellenweise erst nach zwei Wochen unter Last aufgefallen, das der Kontroller Mist macht und die Daten verrummelt, das ist nichts für mal eben schnell - mein Fazit: viel Streß für nichts !!!



    cu

  • Sammelantwort ...


    - Man kann auch mehrere solche Promise-Controller in einen PC einbauen, ich hatte mal zeiweise 3 Stück drin. Das gillt auch für die Controller mit LSI IDE-Chip drauf.
    - An den Promise-Controllern laufen auch andere IDE-Geräte, z.B. CD/DVD-Lw. Man muss auch die integrierte (Software-)RAID-Funktion nicht nutzen. Das gillt auch für die Controller mit LSI IDE-Chip drauf.
    - Problem: Kabelllänge IDE, um so viele Laufwerke unterzubringen braucht man ein großes Gehäuse, dann passt aber mitunter die IDE-Kabelllänge nicht mehr. Alte PC-Gehäuse ausschlachten lohnt, zusätzliche Laufwerkskäfige lassen sich in der Nähe der Controller aufs Bodenblech schrauben, wenn das Gehäuse groß genug ist.
    - Treiber für alte IDE-Controller sollten kein Problem sein, alle Vista-Massenspeicher-Treiber gehen auch unter 7, 8 und 10, in der Geräteklasse wurde meines Wissens das Treibermodell nicht geändert
    - Richtig, IDE ist für den Dauerbetrieb heutzutage nicht mehr zeitgemäß, wegen Zuverlässigkeit alter Laufwerke, Kapazität, Stromverbrauch, usw. Aber es ging, ich hatte bis vor 1,5 Jahren in meinem alten Server noch 4 Stück 400 GB IDE-Platten von Samsung dran, die hatten gut 10 Jahre Dauerbetrieb hinter sich, und sie werden nicht mehr verwendet, weil sie defekt wären, sondern weil das Mainboard wo die dran hingen gestorben ist. Ich hätte die Platten mit dem Controller im neuen Server weiterverwenden können, wenn noch ein Slot für den Controller frei gewesen wäre und Platz für die 4 Platten im Gehäuse. Aber mi mATX-Microtower war das nicht möglich, den Dauertest (wie lange halten sie denn...) fortzuführen. Die Platten funzen noch, sind aber derzeit in meinem Platten-Schrank eingelagert. Irgendwann kommen die mal in Retro-PCs der Win 9x-Generation rein.
    - Es gibt auch Adapter von SATA auf IDE, Stückpreis in der Bucht bei etwa 3 Euro, das heißt man braucht nicht unbedingt einen IDE-Controller, man kann die alten Schätzchen an SATA-Ports betreiben. Dann gibts auch keine Treiberprobleme. Und Sata-Controller mit 8 Ports oder so gibts auch, sind aber teuer.

  • Evtl. Promise FastTrack100 TX4? Ist aber effektiv auch nur eine Kombination aus einer PCI-Bridge und zwei U100TX2 auf einer Platine - keine Ahnung wie es da mit Treibersupport aussieht, unter Linux sollte der aber immer noch laufen. ;)

  • Ob ältere Festplatten noch längere Zeit funktionieren oder nicht, kann man nicht vorhersagen. Auch eine neue Festplatte kann nach kurzer Zeit einfach den Geist aufgeben. Dagegen hilft nur eine Sicherung, sowohl bei neuen als auch bei alten Festplatten.
    Bei mir läuft beispielsweise eine bereits 20 Jahre altere Maxtor-IDE-Festplatte nachwievor einwandfrei ohne Zeichen eines Ablebens.


    Von Promise gibt es einen 6-Kanal IDE-Kontroller: SuperTrak SX6000


    Bzgl. einer Möglichkeit unter Windows 7 kann ich allerdings nichts sagen. Im Zweifelsfall müsste man es ausprobieren.