Hello, Guest the thread was called63k times and contains 386 replays

last post from stynx at the

Selbstbau 68k Rechner

  • Ich arbeite zur Zeit weiter am Treiber für VDI. Bei der knapp bemessenen Zeit dauert es allerdings...


    Mauszeiger funktionieren mittlerweile und Bugs im Blitter Code wurden eleminiert. Den Kernel hab ich auf das BIOS beschnitten, so dass es in den Bereich passt, in dem bisher beim Boot das BASIC geladen wurde. Somit startet der Kiwi nun direkt in GEM. Allerdings braucht es dafür sowohl ein extra AES, GEMDOS, als auch einen Desktop (das VDI wird ja bereits mit fVDI bereit gestellt). Momentan läuft dieser Ersatz mit MiNT, XaAES, fVDI und Teradesk. Der Kiwi ist somit in der Welt des Multitasking angekommen...



    Wie nutzbar das mit den 4MB RAM ist, sei mal dahin gestellt. Es ist definitiv eine große Spielwiese. :)


    Bogo

  • Hallo zusammen,


    um das Jahr einigermaßen "rund" abzuschließen, hab ich mal zwei Videos vom Status Quo gemacht. Wie man sieht, ist es noch arg buggy, aber 2019 hat ja auch wieder 365 Tage, an denen man Bugpflege betreiben kann... ;-)



    Da die Aufnahmen vom Multiscan Monitor bei 25kHz doch arg flimmerten, hab ich diesmal für die Videos meinen TFT vom PC genommen. Dass das Bild gestretcht ist, empfinde ich dabei nicht einmal als störend... =)


    Bezüglich weiterer Bausätze gibt es auch kleinere Infos. Neue Platinen sind mittlerweile angekommen. Es wird also mit großer Wahrscheinlichkeit bald wieder ein paar Bausätze geben. Leider kann mein bisheriger Chipbrooker (momentan) nicht alle benötigten Teile liefern. Ich suche noch nach weiteren Lieferanten, welche nicht gerade Apothekenpreise verlangen. Die Preisspanne ist echt enorm (Faktor 10 ist nichts).


    In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Rutsch und ein gesundes und glückliches 2019! :-)


    Bogo

  • Neue Nachrichten zu den Bausätzen. Ich hab einen neuen Lieferanten ausfindig gemacht und Bauteile bestellt.


    Voraussichtlich ab März werden neue Kiwi Bausätze erhältlich sein. Einschränkung für die neue Serie: Die Platinen werden nicht mehr mit den SMD Bauteilen vorgelötet verschickt werden. Dass muss nun jeder selbst machen...


    Bogo

  • Ich finde deine Leistung echt toll. EmuTOS mit GEM ist schon geil.


    Nachdem ich wegen der 65816 basierten computer, die gerade entwickelt werden auch mal wieder in Richtung Grafikchip recherchiert habe, sind mir ein paar interessante Chips aufgefallen.


    Bei beiden vorgestellten chips kann der Videoram direkt vom Host adressiert werden (memory mapped im Hostsystem).


    Epson SED1356 (QFP): 8/16bit direktes Interface mit integriertem RamDAC für VGA und TV sowie digital RGB Ausgang für LCD oder DVI transceiver. Max. 800x600px bei 16bit Farbe. Blitter support und LUT mit 16 oder 256 aus 4096 Farben oder 15/16bit "direct color". Aktuell in Produktion und zumindest bis 2020 nicht abgekündigt. Sehr gut dokumentiert (700 Seiten technisches Handbuch). Das CPU-Interface kann direkt für den 68000 konfiguriert werden mit Anleitung im Handbuch. Es gibt auch ein Board, welches im micro controller-forum entwickelt wurde.
    https://wwwcip.informatik.uni-…nada-7xx/docs/sed1356.pdf


    Yamaha YVG630 (BGA): 16/32bit direktes Interface (eventuell auch 8bit mit externer hardware). 2 simultane Videoeingänge (RGB, comp, usw.) >800x600px Auflösung 24bit Farbe, mehrere Grafikebenen. und vieles mehr. Leider schlecht dokumentiert. In Produktion.


    Eventuell ist davon ja was für eine zukünftige Version des Kiwi interessant?


    -Jonas

  • Hallo Jonas. :)


    Danke! Das System macht so schon richtig Spass. Ich muss mir bei Gelegenheit mal einen alten Laserdrucker besorgen, der noch unterstützt wird. Dann kann ich meine (LaTeX, Works, ...) Dokumente komplett mit dem Kiwi editieren und drucken.


    Das sieht nicht schlecht aus. Wobei ich mir eine zukünftige Kiwi Version eher mit einem grösseren 68k vorstelle. BGA ist allerdings fies für die Hobby Ausstattung. :)
    Wobei ich mich erstmal um weitere Bausätze kümmern muss. Bin etwas in Verzug, weil ich gerade viel um die Ohren hab. Dabei fehlen nur noch ein paar Bauteile für die neuen Bausätze. Wie das so ist... :D


    Bogo

  • Wie das so ist... :D

    Ich weiss wie das so ist ... :-)


    wegen Grafikchip und so:
    Eine gewisse Einschränkung des V9990 ist ja neben der Verfügbarkeit auch die Busansteuerung. Zwar lässt sich der V9990 auch so konfigurieren, dass man direkt auf den VRAM zugreift, aber das ist eher am chip vorbei. Der SED1356 ist schon ein nettes Teil und perfekt für 8 und 16 bit Maschinen geeignet. Der YGV630 ist ein 'bisschen' leistungsfähiger und kann auch direkt an einem 68030 angeschlossen werden aber leider eben schlecht dokumentiert.


    Ich muss mal sehen, ob ich irgendwann man dazu komme eine IIgs-Grafikkarte (im Ramsteckplatz) zu bauen.