Hello, Guest the thread was called195k times and contains 1458 replays

last post from darkvision at the

Chameleon - Diskussion über Features

  • WOW. very impressive update! superflutschig das bild. riesiges menu, ich werde noch ein paar tage brauchen um mich durch alle optionen geklickt zu haben.
    ich war wirklich erstaunt als mich mein eingebauter kernel begrüßt hat :D

    Quote

    ich frage mich immer wieder wo du gelernt hast wie man mit Kunden umgeht...


    ... und ich frage mich wie die kunden mit ihm umgehen ;-) - ich möchte nicht tauschen.


    ich freu mich jetzt schon auf beta6


    danke an alle beteiligten

  • Mein Umgang mit den Betatestern ist bewusst ruppig, ja. Wir haben in vielen Mailings vorher klargestellt, dass ein Basiswissen vorhanden sein sollte, und dass hin und wieder etwas nicht ganz "endkundentauglich" sein wird. Jeder nickt es ab und versichert, dass er alles gelesen hat. Und trotzdem ist die häufigste Frage "warum funktioniert XY nicht?" - die Antwort ist fast immer "weil das noch nichtmal angekündigt war".


    Ich schreib' doch nicht umsonst "bitte kauft es noch NICHT wenn..." - ich MEINE das so. Die Stückzahl ist nunmal begrenzt, und ein Beta-Gerät zielt nicht notwendigerweise auf den Endkunden.


    Davon ab haben sich meine schlimmsten Befürchtungen mal wieder bestätigt: Wir haben bis heute nur von zwei Leuten wirklich brauchbare Bugreports bekommen. Ein methodisches Durchtesten der illegalen Opcodes - für das keiner der Entwickler in den letzten Wochen Zeit hatte - hat noch niemand gemacht. Da frage ich mich, warum man sich als Betatester meldet, wenn man doch nicht vor hat, ein paar Dinge nach Plan durchzugehen?


    Wichtig war mir auch, dass wir Betatester haben, die nicht gleich die Flügel strecken, wenn man mal ne Shell öffnen muss. Es ist einfach unnötige Support-Arbeit, wenn man alles Schritt für Schritt vorbeten muss. Ich erwarte von einem Betatester eigentlich, dass ich ihm den groben Weg vorgebe, und er die Details selbst ausknobelt. Das Kommandozeilentool hat eine eingebaute Hilfe, und die Readme-Dateien enthalten alle notwendigen Informationen. Jede unnötige Support-Mail darüber hinaus verzögert nur den Release der finalen Version.


    Natürlich hat das auch sein Gutes: Ich sehe deutlich, dass ich den "handverlesenen Betatest" den ich ursprünglich machen wollte, wirklich hätte machen sollen. Naja, und wir werden gezwungen, es schon in der Beta-Phase so auszulegen, dass man möglichst keinen Text mehr lesen und verstehen muss.


    Jens

  • Quote

    Ich bin mir sicher, wenn Du unsere Österreicher mit zugelassen hättest, hätte Dir der Diddl als Betatester gern geholfen.


    Nö, ich hab ja ein Chameleon. Aber ich muss gestehen, mir fehlt es momentan an der Zeit mich damit zu beschäftigen, weil das Zoomfloppy auch zeitgleich kam und mich das naturgemäß momentan mehr fesselt. Deshalb habe ich mich auch nicht als Entwickler für das neue RR-Net gemeldet, es wäre unfair weil ich die nächsten Monate noch kaum Zeit für sowas haben werde.

  • Davon ab haben sich meine schlimmsten Befürchtungen mal wieder bestätigt: Wir haben bis heute nur von zwei Leuten wirklich brauchbare Bugreports bekommen.


    Tja. Da gehöre ich wohl nicht zu... zwar habe ich "Beta-Version" gelesen (und auch verstanden), aber irgendwie... ich weiss auch nicht... irgendwie habe ich im geheimen wohl doch mehr erhofft... aber darüber braucht man ja nicht zu diskutieren.


    Zumindest lag das gute Stück nun Wochen bei mir im Karton rum ohne einmal getestet zu werden. Das erste Update habe ich dann mal am 10.04. (auf dem "Retrotreff") vorgenommen, 'ne *.PRG-Datei geladen, etwas rumgedrückt, fertig. Dann lag es wieder 10 Tage staubsicher im Karton, bis ich gestern abend dann das zweite Update vorgenommen habe. Kurz ein bißchen rumgedrückt, ein bißchen rumgeguckt, eine *.d64 geladen, klappte auch, dann wieder brav alles eingepackt...


    So wie es aussieht, bin ich wohl kein guter Beta-Tester... ;-)

  • Davon ab haben sich meine schlimmsten Befürchtungen mal wieder bestätigt: Wir haben bis heute nur von zwei Leuten wirklich brauchbare Bugreports bekommen.


    Ich werde es mir auf jeden Fall auch wieder anschauen. Etwas tiefer greifende Tests brauchen leider auch mehr Zeit. Und da hapert es dann zu oft.



    Edit: btw.. die Batch ist schön. Da kann man die passende Zeile rauskopieren und ins Terminal werfen. Spart Tipperei. LOL :)

  • Hey, was macht Ihr denn für nen Streß hier? Ich hab mein Chameleon auch vor ein paar Wochen bekommen und ich war mit dem Beta Core 3 schonmal sehr zufrieden.. der konnte, was ich erwartet habe und hatte schon viel Spass mit dem Teil.. hatte mir dann eine Erweiterung zum MMC-Modus geladen, mit dem ich auch schon D64 Images öffnen und daraus prgs starten konnte.. alles bestens.. hab mir dann heut den Core 5 geladen und bin super happy mit dem neuen Menu und den ganzen Funktionen.. die alte Erweiterung brauch ich auch nicht mehr, da man jetzt D64 Images auch direkt öffnen kann.. Also ich für meinen Teil bin bisher absolut zufrieden mit dem Ding und hab viel Spaß damit.. ok, bin auch nicht der Hardcore-User der jede Funktion bzw. jedes Prg oder D64 ans Laufen bekommen muss.. ist für mich nur ein Teil zum entspannen und die guten alten C64 Tage wieder aufleben zu lassen.. in diesem Sinne.. Entspannt Euch mal und hackt nicht so auf dem Jens rum ;)

  • Wenn ich blaue Farbe kaufe und mich dann beschwere, weil sie nicht rot ist, dann darf der Verkäufer pampig sein.


    Zum Thema: Über die Yahoo-Liste ist gerade ein brauchbarer Bugreport gekommen: Wenn man den Turbo ausschaltet, aber trotzdem ein Speed-Limit angibt, dann funktioniert's nicht. Der Bug ist bestätigt und wird demnächst behoben. SO stelle ich mir den Verlauf der Beta-Phase vor.


    Jens

  • Definition Beta-Status wurde geklärt (Dies kam allerdings von jemand anderem), bedeutet Feature-Complete. war nicht der Fall.


    Oh, wirklich? Du denkst Dir ein Feature zu dem beworbenen Kram hinzu, und das führt dann dazu, dass Du behaupten darfst, es sei nicht feature-complete? Ich glaub' es hackt.


    Mal ab vom Thema: Bei der Pisastudio wird ja u.a. die Lesekompetenz getestet. da sehe ich bei dem ein oder anderen schwarz.


    Yo, das Pisastudio neben der Unität wo ich zehn Silvester studiert hab?


    Wer im Glashaus sitzt, sollte echt nicht mit Steinen werfen. Wenn Du meinst etwas gelesen zu haben, was weder Vesalia, noch ich irgendwo geschrieben haben, dann solltest Du Dich nicht beschweren, wenn die Realität anders ist als Deine Wunschvorstellung. Und richtig, ich habe nur als Schüler abhängig gearbeitet. Und ich habe auch gelernt, nicht vor fordernden Kunden zu kuschen, weil das nämlich sehr schnell dazu führt, dass man ausgenommen wird wie eine Weihnachtsgans. Das hat schon 1998 begonnen, als "plötzlich" viele Buddha-Controller "kaputt" gingen, zufälligerweise gerade in der Woche, als die erste gedruckte Werbung für den Buddha Flash 'rauskam.


    Jens

  • Mahlzeit,


    der Bug mit dem Speedlimit-Setting bei ausgeschaltetem Turbo ist behoben. Zusätzlich gab's einen Bug mit dem 2MHz-Enable Bit in $d030 (also die C128-Turbo emu), das ist auch gefixt. Peter hat das auf seiner Seite gerade veröffentlicht (Direktlink auf das Archiv, in dem wirklich nur der Core enthalten ist). Ich werde das morgen im Laufe des Tages in das Download-Archiv einpflegen.


    Um's ganz sauber zu fixen, muß das Menü noch erweitert werden, aber das wird erst nach Ostern passieren.


    Jens


  • Oh, wirklich? Du denkst Dir ein Feature zu dem beworbenen Kram hinzu, und das führt dann dazu, dass Du behaupten darfst, es sei nicht feature-complete? Ich glaub' es hackt.


    Jens



    Die aktuellen Features des Chameleon 64:


    * VGA-Ausgang mit mindestens 60Hz Bildwiederholrate
    * Zyklusgenaue REU-Emulation (Speichererweiterung) mit bis zu 16 MB RAM
    * MMU erlaubt dem 6510 Zugriff auf die kompletten 32 MB (über 4K-Blöcke)
    * MMC/SD-Kartenslot mit MMC64- Softwarekompatibilität
    * Freezer kompatibel mit Retro Replay / MMC Replay (ROMs können von Speicherkarte oder dem integrierten Flash gelesen werden)
    * EPROM-/ROM-/Spielmodul-Emulation, ROMs können von Speicherkarte oder dem integrierten Flash gelesen werden (im .crt-Format oder als Binärdateien)
    * Laufwerksemulation (Verweis wird in neuem Fenster/Tab geöffnet1541-kompatibel, so dass auch Fastloader funktionieren)
    * PS/2-Tastaturanschluss inkl. Joystick-Emulation für den Ziffernblock
    * PS/2-Mausanschluss mit inkl. Emulation einer 1351-Maus (GEOS-kompatibel)
    * Infrarot-Empfänger speziell für CDTV-Fernbedienung
    * Uhrenport mit Anschlussmöglichkeit für RR-Net (10 Mbit Ethernet)
    * 16 MB benutzerbeschreibbarer Flash-ROM für Firmware-Updates oder zur Speicherung eigener ROMs
    * 8-Bit-Microcontroller mit EEPROM zur Speicherung von Einstellungen



    Äh, wie jetzt, Jens, das Fettgedruckte da oben habe ich mir jetzt ausgedacht und auf der Vesaliaseite reinghackt ? Geil, was ich so drauf habe. Wusste ich garnicht. Danke für die Info.



    Mal ab vom Thema: Bei der Pisastudio wird ja u.a. die Lesekompetenz getestet. da sehe ich bei dem ein oder anderen schwarz.


    Yo, das Pisastudio neben der Unität wo ich zehn Silvester studiert hab?Jens



    Warst du danach sehr beschwippst, mir gehts nach einem Sylvester schon kacke.

  • Äh, wie jetzt, Jens, das Fettgedruckte da oben habe ich mir jetzt ausgedacht und auf der Vesaliaseite reinghackt ?


    Es steht da, aber Du hast von "vorhandene Laufwerksemu" auf "D64 laden" geschlossen. Das war (D)eine Eigenleistung, und das war ein Fehler.


    Jens