Posts by kenchis

    Kommste mal in den Wedding in die Firma, da haben wir Kisten voll alter Stecker, für 2 bis 50 Adern, zum Üben. Grosse Hände sind eher eine Übungsfrage. Vielleicht ist Dein neuer Lötkolben auch einfach zu filigran, zu schwach oder das Lot fließt schlecht.

    Erstmal danke für das Angebot.
    Ich war erst mal zu gefrustet um zu antworten.
    Ich werde das mit dem Löten aber erstmal lassen.
    Ich denke ich bin sowieso ein paar Dinge falsch angegangen:
    1. Im glauben alles an einem Tag zu machen war ohne Übung etwas naiv.
    2. Ich hätte mir mal auf youtube ein paar Videos anschauen sollen zum lernen. Ich gehöre aber zu den Leuten, die sich erst informieren wenn es schon schief gegangen ist.
    3. Technisch hätte ich das Werkstück stabil einspannen sollen, damit die Hände frei bleiben.
    4. Ungeduld führt bei mir schnell zu Frust. Frust führt zu Fehlern. Und das ist für solche Feinarbeiten sehr schlecht.
    Also mein Post war vielleicht etwas unangebracht, Entschuldigung dafür.
    Niemand sollte sich dadurch entmutigt fühlen das zu machen was ich versucht habe.


    Nebenbei freue ich mich, das lötfreie Lösungen in Arbeit sind.
    Ich finde es einfach toll was andere Leute auf die Beine stellen können und bin gerne immer wieder dabei.

    Super, also mich hast du schon mal als Käufer :-)
    Kompliment für diese Arbeit!


    Wenn man nun den 2. internen SID auf HDMI ausgeben moechte, muesste man ggf. noch den RAW Ausgang auf dem FPGASID anloeten und mit dem Pin 27 des SID Sockel des 2. SID verbinden, fertig.

    Wenn ich das so lese brauche ich gleich wieder meine Medikamente ;-)
    Das klingt ja soo einfach, aber genau das war mein Problem.
    Die Stelle auf der Platine ist winzig und meine Hände sind riesig.
    Das war Frust pur.


    Die Umschaltung zwischen den Konfigurationen ist eher nebensaechlich, die braucht man IMHO (zumindest am Anfang) nicht wirklich, da die Konfiguration in Sekunden mit ConfiGuru erledigt ist.

    Ich habe in meinem Gehäuse zufällig bereits ein Loch an der Seite, wo mal ein Taster montiert war.
    Es hatte sich also angeboten.
    Es ist natürlich noch bequemer die Konfiguration per Taster umzuschalten, als vor jeder Demo ConfiGuru zu starten
    in so fern würde ich dir da widersprechen.

    Puh, das war Lehrgeld,


    heute hatte ich mir den ganzen Tag Zeit genommen um FPGASID in mein Ultimate64 einzubauen.
    Lötkolben mit Zubehör besorgt, Schalter, Kabel.
    Dann alles ganz genau durchgegangen und losgelegt.


    Zunächst sah es auch ganz gut aus. Ich hatte Stereo und umschaltbare Konfiguration im FPGASID.
    Dann hörte ich ein Fiepen beim Testen.
    Also alles wieder auseinandergenommen.
    Das Kabel am Raw Audio Out des 2. FPGASID hatte einen Wackelkontakt.
    X-Mal auseinander bauen, testen und wieder zusammensetzen.
    Dann ging der Schalter wieder ab.
    Die ganze Aktion lief den ganzen Tag so schlecht.


    Da viel es mir wieder ein: Ich kann ja gar nicht löten! :-) Das war der Fehler.
    Am Ende des Tages war ein FPGASID komplett stumm. Wahrscheinlich zu lange mit dem Lötkolben drangeblieben.
    Jetzt habe ich den 2. FPGASID verbaut und fasse den Lötkolben lieber nicht mehr an.
    Lediglich P7 für die Addressleitung habe ich hinbekommen. Und das anstecken am Expansionport (na gut: das ist keine Kunst)


    Nun kann ich ihn den funktionierenden FPGASID nur noch als Mono verwenden. Das war die schlechteste der Optionen die ich mir ausgemalt hatte.


    Also als Warnung für jeden der denkt "ich versuchs einfach mal". lasst es lieber machen von jemandem der Ahnung hat.
    Ich war am Ende arg frustriert. Ein Tag Aufwand Zit, Geld und Nerven. Nun ja, schwamm drüber !


    Am besten ist es einfach ein fertiges Teil zu kaufen. Zumindest für Menschen mit zwei linken Händen und alles Daumen ;-)


    Ich wünsche euch mehr Glück,


    LG
    Ken

    Danke für den Hinweis, die Idee war zwar sehr verlockend, aber
    ich will ja nicht gleich den FPGASID vor der Inbetriebnahme grillen :-)


    Toll, das die FPGASIDs jetzt so schnell lieferbar war. Ich werde sie jetzt erstmal zwischem echtem Cevi und Ultimate64 aufteilen.
    In der Ultimate64 Facebook-Gruppe ist übrigens ein Bild im Umlauf mit 2 FPGASIDs. Das ganze thront auf je 3 bzw 6 SID Sockel-Türmen :-)

    Hallo,


    habe da mal eine Frage zu der hier vorgeschlagenen Lösung: ein FPGASID im Ultimate64 zu betreiben.
    Bis auf den Anschluss von Raw Audio Out (Stereo SID des FPGA) in den 1. SID Sockel des Ultimate64
    ist der 1. SID Sockel ja theoretisch noch frei. Kann man da einen weiteren echten SID reinstecken oder
    schalte ich damit zwei Ausgänge zusammen und grille meine Hardware?
    Sorry, falls es eine blöde Frage ist, aber ich habe da leider kein know-how.

    Hallihallo,


    seit heute bin ich nun auch stolzer Besitzer zweier FPGASIDs, toll und ganz lieben Dank dafür :-)


    Ich habe als erstes mal die Installationsanleitung durchgelesen und alle Kabel beschriftet.
    Jetzt kann ich hoffentlich nichts mehr falsch machen.


    Was mich noch verwundert hat:
    Wie kann man denn aktuelle Firmware aufspielen für de Zukunft, muss ich dafür ein anderes 10 poliges Kabel bestellen?
    Oder geht das tatsächlich vom C64 aus?
    Wäre ja eine echt coole Idee.


    Ach ja, und danke auch für die Kleine Haribo Tüte, mein Sohn hat sich sehr gefreut.
    Liebe Grüße

    Nein, war mir überhaupt nicht klar.
    Ich dachte lediglich, das ich das hier brauche:
    "28 Pin DIL Socket"um Platzproblemen aus dem Wege zu gehen.Da werde ich sicher noch etwas Hilfestellung brauchen.Sieht ja etwas kompliziert aus auf den ersten Blick.

    Ich wollte ja nur sicher gehen nicht übersehen zu werden *huhu* *wink* ;-)
    Bin schon ganz aufgeregt.


    Die Verwendung wäre aber rein egoistischer Natur, sprich rein in meinen Ultimate64.
    Wobei im JSIDPlay2 kann ich es natürlich über den HardSID4U oder den SIDBlaster auch ansprechen.


    Was es neues gibt? Das steht in den Release Notes von JSIDPlay2 4.0 (Release war am 2.12.), will aber den Thread hier nicht kapern.


    Ich finde es toll, das sich ein Projekt aussschliesslich mit dem FPGA-SID beschäftigt. Der wird bei den Multifunktions-Modulen ja eher vernachlässigt, solange es noch andere Emulationsprobleme gibt. Sprich, so wird nie was draus.


    Also Daumen hoch und möglichst viele Vorbestellungen!

    Die Reservierungsliste wurde leider geschlossen,
    Ich habe leider erst jetzt vom Projekt gehört.
    Ist ja wirklich schon jetzt sehr beeindruckend vom Ergebnis her.
    Würde mich gerne einschreiben. Gibt es Pläne für eine erneute Öffnung?

    Hallo,


    Ups, die Frage hatte ich ganz übersehen.
    Wenn der Player in der Mitte einfach aufhört liegt das sicher an der 3 Minutenbegrenzung, die ich eingebaut habe.
    Um diese aufzuheben, gib mal im Feld "Default-Länge" den Wert "00:00" ein. Enter-Taaste drücken und fertig ist.
    Das bedeutet unbegrenzt. Jetzt spielt er das Video in voller Länge ab.

    Hallo Leute,


    ich habe einen Featurewunsch herangetragen bekommen, dabei geht es um die Möglichkeit SIDs auf einem echten C64 abspielen zu können mit Playlist / Songlängenerkennung und so weiter.
    Also der JSIDPlay2 steuert den C64 fern wenn man so will.
    Da ich hier ein Chameleon habe und dieses einen Kommandozeilenclient besitzt, kann ich nun schon initial RESET auslösen und den Tune als PSID in den Speicher schreiben.
    Was ich nicht rauskriege ist, wie ich nun das Chameleon Kommando (Reset to Basic) auslösen kann, denn dann könnte ich den Startbefehl verwenden (RUN) und den Tune starten.



    RESET (reset.txt besteht aus genau einem 0 byte)
    ./chacocmd --addr 0x80000000 --writemem ./reset.txt



    SEND PSID
    ./chacocmd --addr 0x0801 --writemem radiantx_spiral_silicon_towers.mem


    RESET und starten?


    Hat jemand eine Idee ob das möglich ist?


    Danke und Gruß,
    Ken
    :winke:

    Einen eigenen C64 hatte ich damals noch nicht, ich bin dann immer zum Freund gefahren um zu spielen.
    Eines der ersten Spiele war Jammin' ein Musikspiel.Das hat bei mir das Interesse geweckt.
    Die Musik war nicht irgend ein gedudel sondern richtig mit instrumenten und Melodie.
    Die Musik bat sich beim Spielen geändert, je besser man war, desto besser klang die Musik.
    Machte man Fehler, wurde die Musik schräg und disharmonisch gespielt.
    Na ja, Musik in Spielen war für mich damals schon ein sehr wichtiger Bestandteil.
    Und auch das man Spiele nur wegen der Musik lädt ist schon ein sehr interessantes Detail an das ich immer wieder denken
    Muss, wenn ich zurückschaue.

    Ich würde auch auf das Spiel "Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen" tippen.
    Da gab es z.B. Hochsprung als Disziplin und man muss Anlauf nehmen und Springen.
    Wobei natürlich nur die Bewegung des Controllers, den man in der Hand hält erkannt wird.
    Bei höheren Schwierigkeitsgraden wird das Timing immer schwieriger.
    Hast du das schon gecheckt?

    Also das Spiel an sich ist ziemlich gut.
    Endlich mal wieder ein Spiel wo man sich gruseln kann.
    Ich hab es allerdings auf ps3 gezockt.
    Also das Spiel lohnt sich schon, ABER
    dieser Online-Zwang/Registrierungs Mist ist schon ziemlich blöd.
    Auf Konsole hab ich davon aber gottseidank nichts mitbekommen.