Posts by Diddl

    If your Arty has the 100T FPGA on it (instead of the cheaper and smaller 35T), then it should be possible to run the MEGA65 core on it, with some adaption.


    It is only a 35T.


    But this is no Problem, I want a C65 Devkit or a C65 device.

    Have an Artix 7 Arty board here …

    Is it a Nexys4DDR A7 ?

    Nee ich glaube nicht.



    Es ist ein Arty A7-35:

    https://shop.trenz-electronic.…fuer-Maker-und-Hobbyisten


    Als ich den gekauft habe, war der 5 Nummern zu groß für mich.


    Habe mir dann einen Mojo v3 geholt und die ersten Schritte gemacht.

    Im Moment schaffe ich mit einem Papilio Duo Board (2 MB SRAM) und bin damit sehr happy.


    Für mich ist es halt ideal wenn ich einen AVR Controller in Kombination mit dem FPGA habe.

    Da kann ich Dinge viel einfacher testen und verstehen lernen.



    Aber wenn man nicht von der Hardware Seite kommt, dann tut man sich halt blutig hart.

    Anyway: it's one FPGA, so you can define a totaly different hardware that fullfills the needs for your unixoid ;-)

    to be precise. it has 2 FPGAs (Artix A7 & Max10) and a CPLD at your service...;-)


    Have an Artix 7 Arty board here …

    … never really used.


    For a Software Developer it is very difficult to do VHDL design.

    This Verilog is much easier, but nothing works as expected, so I gave up with this.

    Very cool.


    I would like to see a PET 8296 as a "Soft Core".


    Maybe the opportunity for me to take a look again into VHDL designing … :rolleyes:

    AFAIK: The MEGA65 has 8MB Ramm addresseable.

    The CSG4510 can access directly 1MB, and the DMAgic manages 8MB.

    Great!



    I see the SD Slot ist on the Ground in the middel of the case ...


    Is it possible to Change the SD without Opening the case?

    thank you.


    Is it possible to extend the C65 DEV Board up to 1MB RAM?


    Will the DEV Board have an IEEE-488 Interface?

    Would be so nice to have my CBM 8250 running on the C65!

    I'm interested too.



    CPU - CSG 4510??

    I always thougth a 65818 is the CPU of the C65???


    VIC-III

    I will love this.


    Is there any Information available about this CSG 4510?

    Der Curser ist ja sichtbar (halt ein blinkendes Feld) und tut, was ich als Laie auch erwarten würde.

    Nach dem Einschalten steht er oben links und nach etwa einer Sekunde rutscht er ein paar Zeilen (ich denke halte Einschaltmeldung und "READY.") tiefer.

    Wenn man die Tasten drückt macht er auch genau das, was er machen soll und mit den Richtungstasten kann er frei bewegt werden. Es erscheinen nur keine Buchstaben. Daher nahm ich halt an, daß Betriebssystem und Basic wohl laufen.


    Das sieht nach Problem mit dem CHAR ROM aus.


    Wenn der Cursor blinkt, dann scheint die Videocontroller Hardware zu laufen.

    Das Invertieren wird ja per Hardware gemacht, wenn das Bit 7 vom Zeichen gesetzt ist.


    Bildschirm RAM wäre natürlich auch möglich, wenn es sagen wir mal immer 0 ausgibt.



    Logic Analyser hast du keinen, oder?


    Du könntest einfach mal das CHAR ROM wechseln, mit einem beliebigen gleichwertigen.

    Der Inhalt ist egal, es müssten dann wirre Muster kommen, oder immer das Zeichen FF wenn das EPROM leer ist.

    Nee, das bedeutet nicht ZWINGEND, dass es mit dem Video-RAM zu tun hat!

    Es könnte bedeuten, dass die Maschine nicht im BASIC ist, sondern im TIM.


    Erklärung:


    ?CHR$(7) ist ein BASIC Befehl: PRINT CHR$(7)


    <CTRL G > ist eine Tastenkombination, die durch die IRQ Routine das Kernel bedient wird (oder eigentlich des Editor ROM).




    Aber zumindest ist mal klar, dass dein CBM 610 mal prinzipiell läuft.

    Teilweise.

    Mal eine blöde Frage:

    Wie oft muß pro Sekunde auf den Bildschirmspeicher zugegriffen werden? Mehr als 5 Millionen mal?

    Gut geschätzt.



    Die 40 Zeichen Modelle greifen ca. mit 1MHz auf den Videospeicher.


    Der Videospeicher ist von der CPU und von der Grafik Hardware sichtbar.

    Die beiden teilen sich den Zugriff auf den Video RAM.

    Die CPU greift in der PHI1 Phase zu und die Video Hardware im PHI2 Takt.


    Bei 40 Zeichen Geräte greift der Video Controller ca. eine Million mal zu pro Sekunde.

    Wenn die CPU ununterbrochen auf den Video RAM zugreift, wären das zusammen bis zu 2 Millionen Zugriffe pro Sekunde.



    Bei 80 Zeichen Geräte hat man das Problem, dass man bei einer 1MHz CPU auf eine Million Zugriffe beschränkt ist.

    Commodore hat deswegen den Speicher Bus des Video RAM auf 16 Bit Breite erhöht.

    So können zwei Bytes gleichzeitig gelesen werden, eine Million mal pro Sekunde.

    Das ist auch der Grund, warum der 6545 Chip auch bei 80 Zeichen Geräte auf 40 Zeichen pro Zeile konfiguriert ist.



    Deswegen auch bei 80 Zeichen Geräte sind es maximal eine Million Zugriffe durch den Videocontroller (max. zwei Millionen durch CPU und Videocontroller).

    Hallo allerseits


    CTRL G funktioniert, ?CHR$(7) funktioniert nicht. Dann ist es wohl das Bildschirm-RAM, oder?

    Welcher Baustein ist das? Bekommt man den noch?


    Nee, das bedeutet nicht ZWINGEND, dass es mit dem Video-RAM zu tun hat!

    Es könnte bedeuten, dass die Maschine nicht im BASIC ist, sondern im TIM.



    Leider kenne ich mich mit den CBM-II nicht so gut aus.

    Aber anscheinend ist es ähnlich wie ein CBM-8296 mit einer anderen CPU (6509).



    Beim 8296 gibt es kein eigenes Video RAM mehr.

    Der normale RAM des Computer wird AUCH als Video RAM benutzt.

    die älteren Geräte (4032,8032,8096) haben ein eigenes Video RAM.


    Keine Ahnung wie es im CBM-II geregelt ist.

    Mal den Schaltplan angucken.

    Man schreibt ein Zeichen in den VIDEO-Speicher und es wird ein Ton ausgegeben

    Nee!

    Man sendet ein Zeichen an die Kernel Routine für IO Ausgabe.


    Der Kernel sendet Zeichen nicht nur zum Bildschirm (Video RAM), sondern auch zur Floppy, zur Kassette und zu beliebigen anderen IO Geräten.

    Der Lautsprecher ist auch nur ein IO Gerät.

    Normal geht diese Ausgabe auf den Bildschirm, man kann es aber umlenken auf andere Geräte.

    Und wenn es Sinn macht, geschieht das eben automatisch.

    Und BEL macht nur für den LS Sinn … ;)

    Tut mir leid, wenn das schon off-topic ist, aber ich hätte noch eine kleine Zwischenfrage: Gibt es für die Belegung dieser 10-poligen JTAG Anschlüsse, die ich des öfteren sehe, eigentlich einen einheitlichen Standard? Oder zumindest mehrere einheitliche Standards? Oder würfelt da jeder Hersteller bei jedem Board neu?

    Jein.


    Innerhalb einer Familie ist es definitiv Standard.

    Und im großen und ganzen sind sich die Hersteller einig.

    Aber im Detail habe ich bei einigen Boards immer wieder Ausreißer entdeckt.


    Das fängt schon damit an, dass die Spannung ja je nach Typ 5V oder 3,3V ist (oder noch weniger).

    Die unbenutzen Pins sind manchmal auf GND manchmal offen.

    Einige Exoten legen noch 12V auf einen der Pins, besonders praktisch wenn das Board die Pins auf GND legt ...