Hello, Guest the thread was called11k times and contains 98 replays

last post from Rayne at the

öffentliche Testversionen vom MMC64 und MMCR Bios

  • Portierbarkeit! Die Software soll schließlich auch auf dem C-One und Chameleon eingesetzt werden.


    Die neue Oberfläche hat den Vorteil, dass die Fenster jeweils eine gemeinsame Code-Basis haben. Es ist einfach die modernere Software: Nicht mehr "Die Software printet was ins Fenster" sondern "das Fenster kann etwas".


    In dieser Testversion sollt Ihr bestätigen (oder nicht), dass sie alles kann, was vorher auch in Ordnung war. Wenn das "freigegeben" ist, dann sind auch Erweiterungen anzudenken. Erweiterungen machten aber im alten Zustand der Software keinen Sinn, weil's viel zu unübersichtlich wurde. Jetzt ist die Sache zwar augenscheinlich nicht anders, aber im Quelltext sehr viel übersichtlicher.


    Die Beta-Version ist 'raus, damit Ihr uns beim Testen helfen könnt, Fehler zu finden, die bei der Migration auf die neue Programmier-Methode vielleicht eingebaut wurden.


    Einfachere Worte fallen mir dazu leider nicht ein ;-)


    Jens

  • ich habe ja schon oben geschrieben , dass viele plugins, die ja in wirklichkeit überlebenswichtig sind nicht funktionieren, bzw
    kein diskwriter(zur zeit ) vorhanden ist.
    ich will da jetzt nicht frech werden, aber was soll ich denn da testen?


    Die Rahmen sind unvollständig, die Tasten Kombinationen unübersichtlich, der Sidplayer läuft wie gewohnt.
    Wie ich die 2 Fenster links und rechts benutzen soll habe ich immer noch nicht richtig rausexperimentiert.


    Soll das so ähnlich in der fertigversion aussehen?


    Dann werde ich mich nochmal hinsetzen und alles ganz genau testen,und dir zukommen lassen.
    Da ich denke "Es muss noch nachgebessert werden"
    Ich werde dann mal das nächste Wochenende dafür (gerne) Opfern.

  • Ich kann dazu nur sagen, dass mein MMC64 so funktioniert wie es soll, und das tut was ich damit tun will.
    Daher sehe ich (für mich) nicht den Sinn, auf ein Beta-BIOS upzudaten.


    das siehst dann anderst, wenn erst die Software auf neuer Basis tolle neu Features bringt, die du dann nicht nutzen kannst mit dem alten BIOS.



    Dann wirst du möglicherweise updaten auf das neue BIOS aber leider ist es noch ein Betastand weill niemand testen wollte ... :roll2:

  • Daher sehe ich (für mich) nicht den Sinn, auf ein Beta-BIOS upzudaten.


    Gude


    Du sollst ja nicht darauf Updaten, er will verbesserungsvorschläge haben, und von fehlern was erzählt bekommen.
    Du könntest ja testen, vorschläge , kritik, verbesserungen dazu beitragen, und danach wieder dein 0.55 oder sonstwas aufflashen.


    So ein Produkt lebt auch vom mitmachen.


    Ich erinnere mich an die ellenlangen Threats hier wo fast nur gemault wurde.
    Jetzt gibts mal was und dem anschein nach hat keiner bock drauf. eigentlich schade, da ja jeder vorwärts gehen will.

  • Ich erinnere mich an die ellenlangen Threats hier wo fast nur gemault wurde.
    Jetzt gibts mal was und dem anschein nach hat keiner bock drauf. eigentlich schade, da ja jeder vorwärts gehen will.


    Naja ich denke, dass mittlerweile wieder viele ihre MMCs gegen ne 1541U getauscht bzw. verkauft haben. Meiner Meinung nach kommt das Update viel zu spät. Ein Tipp: Man sollte den D64 Reader/Writer mal kräftig überarbeiten. Das wäre ein wichtiges Features... Ansonsten gehen die Augen jetzt Richtung Chamaeleon ....

  • Testhardware: SX64 mit MMC64, 2GB Panasonic SD-Karte (Fat16)


    Quote

    F7 page down


    - Funktioniert nicht (keine Reaktion)


    Quote

    CBM+F7 end


    - Funktioniert nicht (keine Reaktion)


    Quote

    CBM+S "sort"


    - Funktioniert nicht (keine Reaktion)


    Quote

    CBM+R "reread directory"


    - Funktioniert nicht, es wird lediglich das Root-Directory neu geladen und angezeigt


    Quote

    CBM+R+LSHIFT "reread root directory"


    - Funktioniert, allerdings nicht so wie gedacht, CBM+R bewirkt das Gleiche




    Alle CBM+ Commands bis auf CBM+H können offensichtlich noch nicht funktionieren, da die entsprechenden Dateien nicht vorhanden sind.


    Nochmals die Frage (auf meinen letzten Post kam ja keine Antwort): Ist es normal bzw. gewollt, daß diese BIOS-Version in keiner Weise irgendetwas mit einer D64-Datei anfangen kann ?


    Und ist es auch normal, daß offenbar kein integrierter SID-Player vorhanden ist (siehe letztes Posting) ?


    Sollte der CRT Launcher auch im MMC64 integriert sein ?


    Mehr als diese paar Sachen (und das Zeugs in meinem ersten Beitrag) kann ich nicht testen, weil sonst einfach nix funktioniert.

  • So, ich habe es mir nun auch heruntergeladen. Ich werde aber wohl erst Anfang nächter Woche zum Testen kommen, da das Wochenende bereits komplett verplant ist.


    Nochmals die Frage (auf meinen letzten Post kam ja keine Antwort): Ist es normal bzw. gewollt, daß diese BIOS-Version in keiner Weise irgendetwas mit einer D64-Datei anfangen kann ?

    Die externen Plugins (D64-Writer und Mounter) werden doch wohl (hoffentlich) noch funktionieren, oder?


    CU
    Kratznagel

  • Und ist es auch normal, daß offenbar kein integrierter SID-Player vorhanden ist (siehe letztes Posting) ?


    Ja, das ist so gewollt. Der SID-Player ist in ein externes Plugin gewandert, damit mehr Platz im Flash für andere Dinge bleibt. Speziell das MMC64 mit seinen 8K Bios profitiert davon. Es ist auf jeden Fall kein Beinbruch, denn wer ein SID abspielen will, der hat auf jeden Fall auch eine MMC-Karte drin :-)


    Jens

  • Du sollst ja nicht darauf Updaten, er will verbesserungsvorschläge haben, und von fehlern was erzählt bekommen.
    Du könntest ja testen, vorschläge , kritik, verbesserungen dazu beitragen, und danach wieder dein 0.55 oder sonstwas aufflashen.


    0.55 wäre ja ein Rückschritt. Ich habe hier 1.04 drauf (mit der kam mein MMC) und habe damals auch schon nicht auf 1.10 geupdatet.
    Ich habe das Teil noch nie neu "geflasht" und ich lasse prinzipiell auch die Pfoten von sowas.


    Quote


    Ich erinnere mich an die ellenlangen Threats hier wo fast nur gemault wurde.
    Jetzt gibts mal was und dem anschein nach hat keiner bock drauf. eigentlich schade, da ja jeder vorwärts gehen will.


    Ich habe nie gequengelt, da das Teil für mich den Sinn bereits erfüllt.

  • SDie externen Plugins (D64-Writer und Mounter) werden doch wohl (hoffentlich) noch funktionieren, oder?


    Klar, im Archiv findest Du auch noch mehr Dokumentation (kann sein, dass Du da nochmal neu kompilieren musst!) - Fernziel ist es ja, dass Plugins die FAT/FAT32 Routinen des Bios benutzen können, damit nicht jedes Plugin neu geschrieben werden muss, wenn sich an der Front mal was ändert.


    Gleiches gilt für den eigentlichen Kartenzugriff: Der wird nur noch von einer zentralen Routine gemacht, damit die Software gar nichts mehr über die Hardware dahinter "weiss" - damit könnten wir es erreichen, dass nicht nur MMC als Massenspeicher genutzt werden kann, sondern theoretisch auch andere Medien. Der C-One hat beispielsweise einen CF-Slot, aber wenn man z.B. debuggen möchte, wäre ein "Hardfile" (oder sollte man das "Cardfile" nennen?) auf einem über Netzwerk angeschlossenen PC auch denkbar.


    Ich gebe zu, dass das momentan alles sehr akademische Änderungen sind, aber die sind einfach notwendig, wenn die Software auch in nicht-so-naher-Zukunft noch auf dem Stand der Technik sein soll. Bloß weil wir hier auf einem Retro-Computer sind, bedeutet das noch nicht, dass wir die Erkenntnisse der letzten Jahrzehnte in Sachen Softwaretechnologien ignorieren dürfen.


    Jens

  • Ich habe das Teil noch nie neu "geflasht" und ich lasse prinzipiell auch die Pfoten von sowas.


    Dann möchte ich Dich hiermit ermutigen, das doch einmal zu tun! Wenn's Dir nicht gefällt, kannst Du ja wieder zurück flashen. Die Versionsnummer ist übrigens vom MMCR übernommen, da wurde wieder "von vorn" angefangen zu zählen. Dennoch bietet die MMCR Software, die jetzt auf das MMC64 zurück portiert wurde, mehr Features und kann in Zukunft von mehr Updates profitieren, weil die API für beide Produkte (und für Chameleon) vereinheitlicht wurden. Wir möchten damit zeigen, dass Kunden mit Hardware, die "alt" und weit außerhalb der Garantie ist, trotzdem unterstützt werden.


    Wenn Du auf Nummer Sicher gehen willst, kannst Du ja die Recovery-Diskette(n) für das MMC64 erstellen, bevor Du das erste Mal flashst. Die Hardware ist so gebaut, dass Du sie nicht "bricken" kannst.


    Jens

  • Der SID-Player ist in ein externes Plugin gewandert

    Hmm, wenn ich die Doku (bugs.txt) richtig gelesen habe, ist beim MMC64 der SID-Player damit vorerst komplett rausgeflogen, da es noch kein externes Plugin gibt. Schade, da muss ich mich mit dem Testen von SIDs also noch gedulden. :)


    kann sein, dass Du da nochmal neu kompilieren musst!

    Wieso, was hat sich denn geändert? Im Archiv habe ich keine Doku für Plugin-Schreiber gefunden.


    Ich gebe zu, dass das momentan alles sehr akademische Änderungen sind, aber die sind einfach notwendig, wenn die Software auch in nicht-so-naher-Zukunft noch auf dem Stand der Technik sein soll.

    So etwas kann ich voll unterstützen. Einheitliche Zugriffsroutinen wären ein echter Fortschritt.


    CU
    Kratznagel

  • Wiesel & sauhund:
    Hatte Euch ja gemailt, wenn's wieder was zu testen gibt, dass ich gerne dabei bin. Hab allerdings erst vor drei Tagen hier den Thread gesehen weil ich momentan ziemlich viel unterwegs bin. Der Eingangspost von sauhund erweckte allerdings bei mir den Anschein, dass es diesmal hauptsächlich um die Kompatibilität zum MMC64 geht - und zu dem Thema kann ich nicht viel beisteuern, weil ich eben nur das MMCR besitze. Werde da nächste Woche gerne nochmal das Beta-Bios draufpacken um zu gucken, ob da noch alles (bis auf die "vergessene Hilfeseite", die ich glaube ich noch nie angesehen habe und D64 Einlesen/Schreiben) noch läuft wie bisher.


    Ansonsten hätte ich halt gerne gewusst, ob ich mit dem MMCR auf irgendwas bestimmtes achten soll, bzw. auf eine bestimmte Sache hin testen soll.

  • So, mein erster Test :


    Testumgebung : Brotkasten + MMC64 + versch. SD-Karten (eine 2 GB MicroSD im Adapter war auch dabei)


    Ergebnis :
    ---------------


    - schnelles Navigieren per LShift geht nich


    - Anzahl der Files stimmt nicht überein (es wird immer eins zuviel angezeigt) (BILD 1)


    - F1 / F7 geht nicht richtig. (Drückt man zB F1, wenn der Cursor auf File 5 steht, kann man noch 4 (neue) Zeilen hochscrollen - kommt aber natürlich nur Mist raus) (BILD 2)


    - Hilfe und "reread root dir" (CBM+r reicht) geht, "reread dir" nicht


    - SidWatcher Plugin funktioniert (bei Rückkehr zum FileBrowser sollte aber besser noch ein ReRead durchgeführt werden)


    - CRT Plugin funzt


    - D64 Writer (v0.91 von Kratznagel) startet immerhin (ob es auch schreiben kann ? hab grad keine floppy hier)


    - D64 Reader lässt sich nicht (zumindest nicht mit R wie früher) aufrufen


    - T64 Plugin (v0.04) läuft, v0.07 nicht


    - DFI Plugin geht


    - Auswählen alternativer Plugins mit LShift geht nicht (kann es sein, daß LShift hier generell tot ist ?)



    So, das reicht erst mal.
    Viel mehr benutze ich auch kaum ;)