Posts by Kratznagel

    vorher messe ich mal wieviel volt der atari auf dem pin liefert.

    Da das ein Sync-Signal ist, dürfte es periodisch zwischen 0 und schätzungsweise 3 bis 5 Volt hin- und her gehen. Der Elko soll das dann wohl glätten, so das eine konstante Spannung über 1 Volt entsteht. Ob das wirklich so ist, kann man sich mit einem Oszi in der laufenden Schaltung angucken. Ein einfaches Multimeter hilft da nicht.


    Mein Verdacht ist, dass der TV die Spannung einbrechen lässt. Man könnte auch mit dem Kondensatorwert experimentieren.


    Aber um andere Fehlerquellen auszuschließen kann man es auch erst mal mit einer externen Spannungsquelle probieren.



    CU

    Kratznagel

    Die Schaltung mit Diode, Kondensator und VSync-Leitung an Scart-Pin 16 finde ich ungewöhnlich. Ich schätze mal, das kann so funktionieren, aber nicht unbedingt mit jedem Fernseher.


    Für RGB muss Pin 16 der Scartbuchse eine Spannung von 1 bis 3 Volt bekommen. Das kannst Du provisorisch auch erstmal mit einer 1,5Volt-Batterie oder einem Universalnetzteil testen (Pluspol an Pin 16, Masse an Pin 18).


    //Nachtrag: Die Leitung von VSync zu Pin 16 muss für diesen Test entfernt werden.


    CU

    Kratznagel

    Doscopy+ versucht im Gegensatz zu Doscopy soweit ich weiß, bestimmte Lesefehler auf der Diskette zu korrigieren - das kann in bestimmten Fällen aber auch zu einem schlechteren Ergebnis führen. Habe ich früher auch immer benutzt. Heute nutze ich das normale Doscopy (in den seltenen Fällen, wo ich noch eine Diskette direkt kopiere).


    Bamcopy kopiert nur die tatsächlich belegten Spuren einer Diskette, was je nach Füllstand dann wesentlich schneller geht als eine komplette Diskette zu kopieren. Das funktioniert aber nur mit AmigaDOS-formatierten Disketten, also denen, die auch von der Workbench erkannt werden. Die meisten Spiele haben ein eigenes Trackformat, da funktioniert Bamcopy nicht.


    Ich empfehle das normale Doscopy mit Verify (das "V" beim Ziellaufwerk muss dazu aktiviert sein).


    CU

    Kratznagel

    Ja, die Bildröhre des Vectrex wurde auch in SW-Fernsehern verbaut.

    Nur die Ansteuerungselektronik ist jeweils eine andere, da ein Fernsehbild immer aus Zeilen besteht, während beim Vectrex der Elektronenstrahl frei über den Schirm wandern kann, wie halt auch beim Oszilloskop.


    SW-Fernseher kann man so umbauen, dass sie sich wie ein Oszilloskop verhalten:


    Daher müsste Scooptrex (interessantes Projekt übrigens) theoretisch auch an so umgebauten Fernseher laufen.


    CU

    Kratznagel

    - Mit dem Radierer defekte Leiterbahnen und Lötaugen freilegen

    - ?Dann mit Lötlack bearbeiten?

    Das freigelegte und von Grünspan befreite Kupfer der Leiterbahnen am besten mit dem Lötkolben verzinnen, im Zweifel auch auf Durchgang prüfen und dann erst versiegeln.

    Beim Auslöten des Sockels behutsam vorgehen, viel Zeit nehmen und auf keinen Fall Kraft anwenden, ansonsten ist schnell eine Leiterbahn abgerissen.

    Der GS 64 P von Reichelt ist übrigens der richtige.


    Auf dem Foto sieht der Schaden auf dem Board ansonsten doch ganz beherrschbar aus. Ich wünsche Dir viel Erfolg!


    CU

    Kratznagel

    Überhaupt kein Problem.

    Ich oute mich hiermit mal als einer, der nachgefragt hat, aber nur, da ich nicht wusste, wie der aktuelle Status ist und dass es noch Versandbestätigungen geben wird. Ich wollte keineswegs drängeln.

    Dass die Bausätze noch gefertigt werden müssen und dass das einige Zeit dauern kann, ist nachvollziehbar. Das Hobby soll ja keinen Stress bereiten. Ich finde es prima, dass Ihr in Eurer Freizeit ein solches Projekt auf die Beine stellt. Insofern: alles gut! :)


    CU

    Kratznagel

    Sieht gut aus. Dieses Modell wird von verschiedenen Firmen vertrieben und scheint recht beliebt zu sein.


    Das CD32 müsste damit über einen FBAS (Composite) auf Scart Adapter angeschlossen werden.

    A500 und A1200 könnte man per RGB anschließen. Darüber bekommt man dann die bestmögliche Qualität.


    CU

    Kratznagel

    Bei den günstigen Konvertern, die nur eine Scart-Eingangsbuchse haben, sollte man noch darauf achten, welche Signale - ob FBAS, S-Video oder RGB - darüber laufen. Steht ja meistens dabei. Nicht jede Scart-Buchse ist voll beschaltet.


    CU

    Kratznagel

    Wenn ich jetzt eine Möglichkeit finden würde die Dinger am Samsung laufen zu lassen wäre es perfekt..

    Es gibt externe Konverter von Scart oder Cinch (je nach Modell mit FBAS und/oder S-Video und/oder RGB) auf HDMI.


    Für den Hausgebrauch:

    https://www.amazon.de/Konverte…fRID=0KJRDKB4H6DWEGP4MRDC

    https://www.conrad.de/de/p/spe…-x-1080-pixel-989271.html


    Für den ambitionierten Retrogamer:

    https://www.retrotink.com/product-page/retrotink-2x-pro

    https://solarisjapan.com/produ…er-unit-eur-scart-adapter


    CU

    Kratznagel

    Mein TV hat als AV - Eingang Adapter von Chinch auf Klinke

    Ich würde mich erstmal auf FBAS konzentrieren, denn da kann am wenigsten schief gehen. Nun müsste man herausfinden, ob es am TV oder an der Konsole liegt.

    - Funktionieren andere Geräte mit FBAS über Cinch mit diesem Adapter an diesem TV?

    - Ist ein zweiter TV mit FBAS zum Testen vorhanden?


    CU

    Kratznagel

    Video geht entweder über FBAS (der gelbe Cinch-Anschluss) - so einer ist an jedem TV mit analogen Eingängen vorhanden, notfalls per Scart-Adapter. Das sollte in jedem Fall funktionieren.


    Oder über S-Video, allerdings kann nicht jeder so ein Signal verarbeiten - das gibt dann das rote Bild, wenn man einen S-Video-Scart-Adapter verwendet. Eventuell kann man den TV aber manuell auf S-Video umschalten. Wenn mehr als eine Scart-Buchse vorhanden ist, auch die anderen mal ausprobieren.


    Ein CD32 hat ab Werk übrigens keinen RGB-Ausgang. Kann man aber nachrüsten.


    CU

    Kratznagel