Hello, Guest the thread was called371 times and contains 7 replays

last post from Manic at the

Rattergeräusche an 1541

  • Hallo,


    ich habe einen Neuzugang welchen ich auch gleich getestet habe.


    Mir ist aufgefallen, dass unmittelbar mit dem Einschalten scheinbar der Stepper zu kören ist wie er den Schreib/Lesekopf in Position fährt. Dann hört man für eine Sekunde ein Knarzen als würde er gegen einen Anschlag fahren.


    Wenn ich dann den C64 anschalte höre ich wieder für 1 Sekunde ca das Knarzen. Daten gehen aber ganz normal von der Floppy laden. Schreiben noch nicht getestet.


    Was veranlaßt dieses Geräusch?


    Grüße


    Manic

  • Das ist meiner Ansicht nach voellig normal bei einer 1541 und auch bei manchen Modellen der 1541 II.

    Der Gerauech ist wie du schon erahnt hast einfach der Stepper der den Lese/Schreib-kopf zum Anschlag fahert.

    Das wurde so gemacht da man sich dann einen Spur 0 Sensor sparen konnte und trozdem den Kopf in einer bekannten Position hatte.


    Funktioniert so:

    Eine Disk hat 40 Tracks, Um den Kopf ganz auf Spur 0 zurueckfahren zu lassen muss man ihn also hoechtenfalls 40 mal das Kommando "Zurueck!" geben.

    Wenn der Kopf nun aber sagen wir mal auf Spur 18 Steht dann faehrt er halt 18 schritte zurueck und schlaegt dann 22 mal am Ende an. Wie schon gesagt - voellig normal.


    EDIT: Tippfehler

  • Manche (eine?) Versionen des 1541-ROMs fahren den Kopf beim Einschalten und jedem Reset an den Anschlag, die meisten machen das aber nur beim Formatieren und bei Lesefehlern. Die Versionen mit dem Feature sind eigentlich für Laufwerksmechaniken mit Track 0-Sensor gedacht, aber wie üblich wurde bei Commodore nichts weggeworfen und daher sind die ROMs auch in Laufwerken ohne den Sensor gelandet.

  • Manche (eine?) Versionen des 1541-ROMs fahren den Kopf beim Einschalten und jedem Reset an den Anschlag, d

    WIMRE das 251643-02 für die 1541C.

    Das 251643-03 für die 1541-II macht das nicht mehr, das ist in allen Laufwerken die bessere Wahl.

    "Wenn du überredet, ermahnt, unter Druck gesetzt, belogen, durch Anreize gelockt, gezwungen, gemobbt, bloßgestellt, beschuldigt, bedroht, bestraft und kriminalisiert werden musst. Wenn all dies als notwendig erachtet wird, um deine Zustimmung zu erlangen, dann kannst du absolut sicher sein, dass das, was angepriesen wird, nicht zu deinem Besten ist." - Quelle unbekannt.


    "Steve Jobs hat User hervorgebracht, Jack Tramiel Experten." - Quelle unbekannt.

    "Mein Herr, ich teile Ihre Meinung nicht, aber ich würde mein Leben dafür einsetzen, dass Sie sie äußern dürfen." - Voltaire.

    "Diskutiere nie mit einem Idioten - er zieht dich auf sein Niveau hinunter und schlägt dich dort mit seiner Erfahrung!" - Volksweisheit.