Hello, Guest the thread was called1.5k times and contains 45 replays

last post from Bagitman at the

Spielen per Beamer

  • Tatsächlich hatte ich übrigens eine Telekom-Entertain-Box, die musste ich bei meinem Vertrag nehmen aber die habe ich nur 2x angeschaltet. Die stand in einem kleinen Hockerchen (sowas wie ein Nachttischchen) neben dem Couchtisch, oben drauf stand übrigens der Beamer. Hatte den also nie fest verbaut, weil ich immer flexibel sein wollte damit ich ihn auch mal mitnehmen kann zu Zock-Partys oder Garten-Filmabenden usw. Mein neuer Beamer kommt dann aber fest an die Decke. Hab ja dann den alten als Reise-Beamer.


    Übrigens gibt es auch Shortscale-Beamer, die stellt man 20-30 cm vor der Leinwand auf den Boden bzw. auf den Fernsehschrank. Das wäre evtl auch ne Lösung wenn man die ganzen Zuspieler lieber vorne haben will.

  • Ich benutze auch einen Beamer, allerdings ist das Bild bei mir nicht so groß. Bei 16:9 ist die Diagonale ca. 230 cm lang.

    Bei mir hängt der Beamer an der Decke, die Couch steht sozusagen darunter. Alle Anschlüsse des Beamers habe ich mit Kabel verlängert, die hinter der Couch verschwinden. Einen echten C64 hatte ich noch nicht am Beamer, einen C64-Mini aber schon. Das funktioniert ziemlich gut. Hauptsächlich benutze ich den Beamer zum fernsehen, wenn ich mal spiele, dann meistens mit der Nintendo Switch - Hyrule auf dem Beamer ist schon toll...

  • c64user

    Normal hängt der Beamer über einem, also Leinwand eine Wand und das Sofa über dem der Beamer hängt die gegenüberliegende Wand. Kabel gibt es problemlos in Längen von 5-15m damit kann man das ganz gut verkabeln ohne allzusehr bei der Gestaltung eingeschränkt zu sein. Zum Zocken eher ungeeignet aber zum Filme angucken sehr gut gäbe es da auch Funkübertragungssets. Der Beamer selbst braucht ja nur einen Stromanschluss und eine Leitung für das Bildsignal, Audio geht ja dann eh zur Anlage die daher auch wo vollig anders stehen kann. Also ganz so Eingeschränkt wie man zunächst glauben mag ist man bei der Aufstellung der Komponenten nicht.

  • Leicht OT: An die Beamer-Benutzer habe ich mal eine Frage. Wenn ich davon ausgehe, dass ich an Position A sitze und die (Lein)wand an Position C ist, muss ja der Beamer an Position B sein.


    Also A<->B<--->C


    Wie macht ihr das mit den Zuspielgeräten wie Tuner, HIFI-Anlage, etc... Die müssten ja dann alle in der Nähe des Beamers sein (wegen der Kabel). Habt ihr die beim Beamen auf dem Schoß, stehen die auf dem Couchtisch oder hängt das ganze Klimbim mit an der Decke? Wie muss ich mir das vorstellen?


    Der Beamer hängt bei mir, wie gesagt, an der Decke und ist dort über einen unauffälligen weissen Kabelkanal fest verkabelt (Der Beamer ist auch weiss und die Decke ebenfalls. Das macht sich optisch eigentlich ganz gut). Der TV-PC und die Stereoanlage befindet sich hinter mir im Regal. Auch die Lautsprecher.


    Hifi-Enthusiasten würden sicherlich Kabel für die Frontlautsprecher legen und sie links und rechts der Leinwand platzieren. Oder schweineteure, latenzfreie Funklautsprecher verwenden. Bei meiner Anlage ist das aber egal, die ist Retro. :D


    Man kann den Beamer auch nicht einfach ins Regal stellen, denn der Abstand zu Leinwand ist entscheidend. Die meisten haben zwar einen Zoom, aber bei mir würde der nicht ausreichen. Das Bild wäre zu groß für die Leinwand.

  • Noch ein kleiner Nachtrag, ich kann nur jedem, der das noch nie gemacht hat, mal empfehlen, per Beamer zu zocken.

    Mach ich regelmäßig. :thumbsup:

    Naja, vor Corona :(

    https://twitter.com/Goetholon/status/1228680164923625474