Hello, Guest the thread was called107 times and contains 5 replays

last post from Michael67 at the

Assy 250425 mit defekten Color Ram

  • Hallo ,


    ich habe mir bei Kleinanzeigen ein komplettes aber defektes Board mit Assy 250425

    gekauft . Das hatte als Fehlerbeschreibung unter anderen Bunte Buchstaben stehen .



    Das Board habe ich repariert , es war tatsächlich das Color Ram defekt .

    Zu den Testergebnissen habe ich aber noch Fragen .


    Zuerst aber die Notwendigen Angaben :


    Punkt 1:

    Die Platinenversion ist sehr Wichtig für korrekte Hilfe. Bei Commodore Platinen steht meist ASSY gefolgt von einer Nummer drauf, die wollen wir wissen.


    Das Board ist ein ASSY 250425 .


    Punkt 2:

    Ist das Gerät modifiziert oder noch Orginal? eventuell andere ROM´s drin?


    Das Board ist ( war  :rolleyes: ) Original und unverbastelt .


    Punkt 3:

    Ist das Netzteil Orginal oder schon mal durch ein anderes ersetzt worden?


    Das Netzteil ist Original und geprüft. Vorgeschaltet ist immer ein Transformator

    der die Netzspannung auf 220 Volt ~ festlegt .


    Punkt 4:

    Tritt der Fehler nur auf wenn Zusatzhardware angeschlossen ist?


    Der Fehler tritt immer auf .

    Punkt 5:

    Tritt das Problem sporadisch auf oder ständig?


    Das Problem Tritt ständig auf.


    Punkt 6:

    Werden irgendwelche Chips besonders heiss? so das man sich fast die Finger dran verbrennt?


    Keiner der Chips wird auffällig heiss .


    Punkt 7:

    Hat der Fragesteller ein Multimeter und weiss wie das benutzt wird?

    (Die billigen 5-Euro Multimeter reichen für diesen Job aus)


    Ja , ich habe zwei alte Multimeter und kann damit messen . Mit dem alten Oszilloskop tue ich mich

    noch ein wenig schwer ( hat zuviele Tasten ) .


    Punkt 8:

    Hat der Fragesteller irgendwelche Erfahrungen im Löten? wenn nicht gleich sagen.


    Ja , es geht so . Leider sind manchmal auch Lötaugen beschädigt und müssen mit Brücken ersetzt werden.


    Punkt 9: Reagieren Laufwerke korrekt auf Ladebefehle, mit LED-Blinken oder gar nicht?


    Die Laufwerke wie Floppy oder die Datasette funktioneren einwandfrei .



    Da nur 10 Bilder im Anhang möglich sind , folgt Teil 2 :









  • Hallo ,


    als das Board hier eingetroffen ist habe ich als erstes mal die Testmodule durchlaufen lassen.


     


    Beim Diag 64 hat dann der Test gehangen siehe Bild .


     


    Aufgrund der Ergebnisse habe ich dann das Color Rom ausgelötet und einen Sockel eingelötet .

    Das Color Ram habe ich dann nochmal im Ram Tester probiert , der auch Defekt anzeigte .


    Um zu prüfen wie die Testmodule reagieren , habe ich dann die Tests ohne

    eingebauten Color Ram wiederholt .

        



    Dabei ist mir dann aufgefallen , das das Diag 64 Modul das PLA / U17 als Bad anzeigt .


    Die Frage ist nun , ist das so richtig ? Wenn ja warum ist das so ?


    Nach der Reparatur läuft das Board jetzt wieder , auch das Diag 64 läuft mehrere Stunden fehlerfrei durch .



    Gruß

    Michael

  • Dabei ist mir dann aufgefallen , das das Diag 64 Modul das PLA / U17 als Bad anzeigt .


    Die Frage ist nun , ist das so richtig ? Wenn ja warum ist das so ?

    Ja, das ist richtig so. Beim Test von U17 wird u.a. auch der Zugriff auf das Color-RAM getestet. Dieser Test wird ohne Color-RAM logischerweise nicht bestanden, daher das BAD. Das ist weniger eine eindeutige Aussage "PLA ist defekt" als eben vielmehr "beim PLA-Test hat was nicht funktioniert". Anhand der Anzeige "COLOR RAM BAD" hast du einen Anhaltspunkt, was genau der Grund sein könnte. :)

  • Das ist weniger eine eindeutige Aussage "PLA ist defekt" als eben vielmehr "beim PLA-Test hat was nicht funktioniert".

    Man kann nicht oft genug betonen, dass das für das ganze Diag und auch den Dead Test gilt. Beide liefern Anhaltspunkte und nicht Reparaturanweisungen.

  • Ich hatte schon mal, dass alle Anzeichen für ein defektes Color-RAM standen und dann war aber tatsächlich die PLA defekt! Das bestätigte sich natürlich auch erst dann, als ich das Color-RAM (unnötigerweise) vorher austauschte . :)


    Also wie Kinzi schon in unzähligen Threads predigte, man darf trotz Diag.- und Checktools nie die "Denkmurmel" abschalten! ;)

  • Also wie Kinzi schon in unzähligen Threads predigte, man darf trotz Diag.- und Checktools nie die "Denkmurmel" abschalten!

    Okay , ihr habt mich erwischt. :D


    Sicher , ich bin noch kein routinierter Reparaturprofi, aber bei der Fehlerbeschreibung des Verkäufers und ein paar Threats zum

    Thema die ich hier gelesen habe , hatte ich von Anfang an das Color Rom in Verdacht . Die Buchstaben waren auch schön Bunt

    anzusehen und der Rest vom Board hat ja funktioniert.


    Daher habe ich nach den ersten Test auch zuerst das Color Rom ausgelötet . Den Test ohne Color Rom habe ich dann aus Neugier

    mal gemacht.

    Beide liefern Anhaltspunkte und nicht Reparaturanweisungen.

    Davon bin ich auch nicht ausgegangen . Nur an irgendwas muss ich mich ja orientieren .