Hello, Guest the thread was called7.9k times and contains 52 replays

last post from andi6510 at the

FPGASID Konfigurationstool ist da! (ehemals: FPGASID Konfigurationstool muss her!)

  • @Freak, kann es sein, dass Du in der UII+ noch irgend ein Cartridge emulierst? Eines, dass bei zufälligerweise auch bei $DE00 liegt? Evtl genügt es das dann abzuschalten.


    Zur Diagnose der Adressierung schreibe ich in die Adressen $DE00 bis $DE02 ein $AA und nach $DE03 ein $DE.


    Löst es den Reset eigentlich immer aus, oder nur gelegentlich? Letzteres könnte ja auch auf eine knappe Stromversorgung hindeuten.


    Haben auch andere das Problem???


    Ich habe leider keine UII+ und kann es nicht testen. :-(


    Der Fehler beim Laden der Konfig beim Einschalten ist bereits gefunden und repariert. Das hat auch in Release 6 nicht funktioniert. Keine Ahnung, wie das durchrutschen konnte... .

  • Ich hatte da in meiner letzten Antwort indirekt schon drauf hingewiesen, dass man die gespeicherte Konfig nicht lesen kann.
    Weil ich eben auch meine vorher gespeicherten Werte nach dem Neustart nicht mehr angezeigt bekam. ;)


    Weiter vermisse ich irgendwie eine Funktion, wo man die derzeit aktive Konfiguration, die man gerade mit "A" oder "B" aktiviert hat, lesen und anzeigen lassen kann, oder denke ich da einfach zu kompliziert?


    P.S.: Ich habe auch eine U2+, die aber aktuell im reloaded MK1 genutzt wird. Derzeit steckt bei mir eine U2 im 250407 Board, wo der FPGASID drin eingebaut ist.
    Morgen Nachmittag, werde ich die dann mal tauschen und sehen, ob ich das Verhalten nachvollziehen kann.
    Mit der U2 habe ich zumindest keine Probleme/Resets beobachten koennen, dies kann aber auch mit der auf der U2 genutzten Konfig zusammen haengen, die muesste man dann mal abgleichen.

  • So, da ich mein letztes Posting nicht mehr editieren kann ein Neues:


    Ich habe jetzt eine Zeitlang mit dem 1541U2 getestet. Mit diesem ist mir aufgefallen, dass die StereoSID Emulation des FPGASID nicht auf $D500 oder gar $DE00 konfiguriert sein darf, sonst kommt nur Gekraechtse raus, auch bei StereSIDs, wo der 2. SID eigentlich aus $D420 horcht. Schalte ich nur $D420 ein klingt alles wunderbar.
    Resets ausser der Reihe, wie von @Freak berichtet, z.B. beim Starten von ConFfiGuru sehe ich nicht. Ich schalte den C64 ein, dann macht die U2+ (die U2 uebrigens auch) immer sofort einen weiteren Reset.
    Ich denke dieses Verhalten ist aber normal und ist ggf. notwendig, sofern die "alternative Kernal Funktion" der U2(+) genutzt wird.
    Wenn dies nicht der Reset ist den Freak meinte, bitte ein Hinweis, was ich da wie testen soll.
    Sonst habe ich ein paar Mal ConfiGuru gestartet und umkonfiguriert, ein paar 2SIDs ablaufen lassen und mal ein paar Spiele gestartet, alles unauffaellig.


    [Edit] Ich habe aber auf beiden U2 die letzte noch nicht releaste Version vom 22.01 von MarkusC64 installiert. Sofern dies einen Unterschied machen sollte, kann ich Freak die gerne zur Verfuegung stellen. ;)

  • Kling mysterioes.


    Wenn du einen $D400/$D420 stereo tune abspielst und die Konfiguration ist SID1=$D400 und SID2=$D500 (alleine, also ohne $D420), dann gehen die Registerzugriffe fuer den zweiten SID, der ja auf $D420 erwartet wird, nach SID1 und es gibt Gekraechtse.


    Wenn man im Basic screen auf Stereo geht, wird fuer den zweiten SID $d420 und $d500 aktiviert. Damit spielen 99% aller Stereo SIDs, weil dann alles, was nicht explizit nach $d400 geht dann nach SID2 geht, egal ob $d420 oder $d500.


    Man kann auch im Expert screen zusaetzlich noch $DE00 dazu schalten. Das wird aber in der HVSC nur von ein oder zwei tunes benutzt und ist daher zu vernachlaessigen.


    Kann es sein, das das bei Dir das Problem war? Eigentlich klingt Dein Problem genau anders rum, also dass man nur $d420 aktivieren darf statt $d420+$d500...


    Ist das nur mit der UII+ so? Kannst Du es ohne irgendwie testen?

  • Die Konfig auf dem FPGASID war in dem Fall zuerst nur der "Stereo Default" SID2 = $D420 und $D500 und dann hoert es sich schon bei den 2SID die auf $D420 spielen, kraechzig an.
    Ich hatte dann noch $DE00 dazu konfiguriert, dies aenderte am Kraechzen aber nichts.
    Nachdem ich $DE00 und $D500 abgeschaltet hatte war der Klang dann normal.


    Ach, ich habe mir meinen Beitrag Oben noch mal durchgelesen, ich hatte leider nur "U2" geschrieben, das Verhalten tritt so aber nur bei der "U2+" auf!
    Bei der "U2" funktionieren die "Stereo Default" Konfiguration der 2SID auf $D420 und auch die 2SID auf $D500 spielen damit einwandfrei.
    Ich hatte uebrigens eben schon einige 2SID auf $DE00 gefunden, also mehr als ein oder zwei Stueck, die hatte ich mir nun notiert, damit ich sie zum testen wiederfinde. ;)


    Sofern es fuer die Fehlersuche nuetzlich ist, kann ich gerne das 1541U2+ noch mal auf mein 250407 "Borg-Board" (Borg, weil ein PLAnkton, Ein Superkernal, ein FPGASID und ein Modulatorersatz verbaut sind) einstecken und weitere Tests machen. Was soll ich da genau untersuchen? Noch mal die 2 SID durchtesten mit den jeweiligen Stereo Adressen Konfigs, also $D420 und $D500 und dann mal jeweils $D420 und $D500 alleine und dann die passenden 2SID abspielen?


    Ich werde auch mal nur das ARM2IEC anschliessen und die 2SID da auf die SD kopieren und so ohne U2(+) testen, ob die verschiedenen Adressen funktionieren.

  • Wenn dies nicht der Reset ist den Freak meinte, bitte ein Hinweis, was ich da wie testen soll.

    Es war das "Final Cart III", welches im Menu der UII+ unter "Cartridge" noch eingebunden war. Stellt man diesen Menupunkt auf "none", dann treten die Abstürze und Resets nicht mehr auf. Alles ok soweit... Entwarnung meinerseits... :-)


    @marty: Du kannst die Cartridge bei Dir ja mal aktivieren und schauen, ob Du meine Beobachtungen nachvollziehen kannst...


    @andi6510: Ein weiterer kleiner Fehler ist mir jedoch noch aufgefallen: Im "easy"-Screen wird der Status des Digifix nach dem Starten nicht korrekt angezeigt, er ist hier immer deaktiviert. Ich habe den Digifix aktiviert und über F7 das Programm verlassen. Dann neu aufgerufen und im "easy"-Screen ist er deaktiviert, im "expert"-Screen wird es meiner Meinung nach aber korrekt angezeigt...


    Gruß
    Thomas

  • So, ich habe jetzt noch mal von Vorne angefangen. Fuer alle Testfaelle habe ich den FPGASID auf StereoModus, beide SID als 8580 und den 2.SID auf Adresse $D420, $D500 und $DE00 konfiguriert. Rest war Default.
    Als Test 2SID habe ich fuer Adresse $D420 das SID-File "SINGULARITY", fuer $D500 das SID-File "BALB" und fuer Adresse $DE00 das SID-File "FIKI-FIKI" genommen.


    Fuer den ersten Test habe ich dann das 1541U2+ direkt ins Board eingesteckt (vorher war noch ein Modulport Expander dazwischen), habe dann mit ConfiGuru die FPGASID Settings wie Oben beschrieben gemacht und dann direkt aus dem Menue der U2+ die SID geladen. Diese werden dann vom U2+ internen SID Player abgespielt. Was soll ich sagen, es hat nun fuer alle 3 Adressen des 2.SID auf Anhieb einwandfrei und ohne Kraechzen funktioniert. ?( Ich habe den Test im Anschluss dann auch noch jeweils fuer die Einstellung $D420 + $D500 und $D420 alleine und $D500 alleine wiederholt. Auch dabei haben die zu den Adressen passenden 2SID fehlerfrei abgespielt. Die anderen nicht passenden 2SID haben sich dann natuerlich seltsam angehoert. Aber soweit alles in Ordnung und funktioniert einwandfrei.


    Das gleiche Prozedere wie bei der U2+ habe ich im Anschluss noch mal mit der alten U2 wiederholt und konnte dabei dann auch alles SID mit allen Adressen ohne Probleme abspielen, gleiches Ergebnis in allen Testfaellen, wie beim U2+. 8o


    Nach dem Ergebnis habe ich mir dann Tests mit dem SD(ARM)2IEC gespart, es funktioniert ja (doch)!


    Ich kann leider nicht sagen warum es beim ersten Test nicht so funktioniert und gekraechzt hat! Tut mir leid, ich wollte keine Verwirrung stiften!


    [Edit] Ok @Freak das werde ich noch mal ausprobieren, aber wenn es bei Dir ohne Cartridge funktioniert, dann wird es das gewesen sein, da ich in meinem Setup auch keine Cartridge nutze. :)

  • Es war das "Final Cart III", welches im Menu der UII+ unter "Cartridge" noch eingebunden war. Stellt man diesen Menupunkt auf "none", dann treten die Abstürze und Resets nicht mehr auf. Alles ok soweit... Entwarnung meinerseits...

    OK, Gut :-) :-) :-)


    andi6510: Ein weiterer kleiner Fehler ist mir jedoch noch aufgefallen: Im "easy"-Screen wird der Status des Digifix nach dem Starten nicht korrekt angezeigt, er ist hier immer deaktiviert. Ich habe den Digifix aktiviert und über F7 das Programm verlassen. Dann neu aufgerufen und im "easy"-Screen ist er deaktiviert, im "expert"-Screen wird es meiner Meinung nach aber korrekt angezeigt...

    Die Software setzt im Easy Modus den Digifix nur fuer die SIDs, die auf 8580 stehen und deaktiviert Digifix für die SIDs, die auf 6581 stehen. Wenn Du also Digifix aktivierst, beide SIDs aber auf 6581 stehen, dann wird digifix beim Verlassen und wieder starten deaktiviert sein. Eventuell war es das bei Dir?


    Ich gebe zu, dass das verwirrend ist. Ich wollte aber den Digifix nicht einfach wieder abschalten, wenn beide SIDs auf 6581 stehen, denn es kann ja sein, dass jemand wieder zurück auf 8580 stellt und dann ist der Digifix ja wieder sinnvoll...


    Evtl sollte ich irgend was ausgrauen, wenn keiner der beiden SIDs auf 8580 steht... .


    marty: Ich werde die Adressdekodierung noch etwas restriktiver machen:
    addressdecoding.png


    Momentan blende ich SID1 nur aus, wenn der SID2 an der entsprechenden Stelle auch tatsächlich vorhanden ist (siehe linke Hälfte).


    Zukünftig blende ich den SID1 auch dann aus, wenn nur potentiell ein SID2 da sein könnte, auch wenn die Adresse für den SID2 gar nicht aktiviert ist (rechte Hälfte).


    Dadurch sollte bei falscher Konfig (also ein $d420 tune mit $d500 Einstellung) kein Gekrächtze entstehen.


    $DE00 bleib aussen vor, weil da der $D400-D7FF Adressbereich nicht weiter unterteilt wird und es keine Kollisionen gibt.

  • Die Software setzt im Easy Modus den Digifix nur fuer die SIDs, die auf 8580 stehen und deaktiviert Digifix für die SIDs, die auf 6581 stehen. Wenn Du also Digifix aktivierst, beide SIDs aber auf 6581 stehen, dann wird digifix beim Verlassen und wieder starten deaktiviert sein. Eventuell war es das bei Dir?

    Nein, ich habe vergessen zu erwähnen: Es waren natürlich die 8580 aktiviert...


    Gruß
    Thomas

  • Nein, ich habe vergessen zu erwähnen: Es waren natürlich die 8580 aktiviert...

    Ja, ich kann es nachvollziehen. Digifix wird in diesem Fall im easy screen nicht korrekt angezeigt.
    Ich sollte Dir mehr glauben bevor ich blumige Ausreden schreibe ;-)


    wird repariert.


    Edit: Gar nicht so einfach zu reparieren: Was, wenn jemand im Expertmodus unterschiedliche Digifix-Werte für SID1 und SID2 vergeben hat... Mittelwert bilden???
    ?(

  • Evtl. konzeptionell den EasyModus im Expertmodus aufgehen lassen? Die Tasten/Sektion fuer Mono, PseudoStereo und Stereo im Expert Modus verfuegbar machen und den eigenen Easymodus ganz wegfallen lassen? Dann kann man, wenn einzelne Werte angepasst werden und etwas falsch, bzw. unsinnig konfiguriert wird, fuer die anderen Werte automatisch auf sinvolle Werte umschalten, so das es der User direkt sieht. Nur so als Idee?

  • Edit: Gar nicht so einfach zu reparieren: Was, wenn jemand im Expertmodus unterschiedliche Digifix-Werte für SID1 und SID2 vergeben hat... Mittelwert bilden???
    ?(

    Dann entweder im expert-Screen einen Digifix-Wert nicht einstellbar machen und den Wert vom einstellbaren immer dorthin kopieren, oder (und so würde ich es wahrscheinlich machen) den Wert vom gerade eingestellten Digifix in den jeweils anderen kopieren, den also immer nachziehen. Dann können da keine unterschiedlichen Werte auftreten...


    Gruß
    Thomas

  • Die Philosophie des Easy Screens ist, dass der unbedarfte Anwender mit einem Tastendruck ein fertiges Profil aufrufen kann, bei dem alle Settings sinnvoll sind.


    Die Philosophie beim Expert screen ist, dass man ALLES tun kann. Auch Dinge die nicht so sinnvoll sind. Unter anderem auch unterschiedliche Digifix Werte fuer beide SIDs.


    Da zunaechst beim Easy-Screen so gar kein optisches feedback da war, was eigentlich gesetzt ist, habe ich zumindest die SID-Typen aus den Registern zurueck gelesen (das haengt jetzt am Filter-Model-Bit) und nach Druecken einer Grundkonfig den entsprechenden Button gelb gemacht.
    Wenn jetzt irgend eine Mischkonfiguration vorhanden ist, gibt das ein Problem im easy screen, da nicht mehr eindeutig ist, was eigentlich gesetzt ist.


    Mit dem Digifix habe ich es jetzt so gemacht:
    Wenn beim Starten des Programms auf irgend einem SID der Digifix aktiv ist, wird Digifix als aktiv angezeigt und der Wert des ersten SID angezeigt, bei dem Digifix erkannt wurde. Wenn der zweite SID nun auch Digfix, aber mit einem anderen Wert hat, dann war das eben Pech.


    Ich mache bald mal einen release. Ist dann Version "0.A" ;-)

  • Da zunaechst beim Easy-Screen so gar kein optisches feedback da war, was eigentlich gesetzt ist, habe ich zumindest die SID-Typen aus den Registern zurueck gelesen (das haengt jetzt am Filter-Model-Bit) und nach Druecken einer Grundkonfig den entsprechenden Button gelb gemacht.

    Vieleicht sollte das Gelbmachen automatisch geschehen, sobald man die Easy-Seite angezeigt bekommt. Dann sieht man sofort, was gerade konfiguriert ist. Und wenn die gegenwärtige Konfiguration nicht dem Easy-Setup entspricht, könnte man stattdessen den "expert"-Reiter gelb anzeigen.

  • Den Sinn des Easy Screen hatte ich schon verstanden. ;)
    Ich wollte der besseren Uebersicht halber Easy und Expert zusammen fassen, so das der User auch beim Benutzen der Easy-Buttons sieht, was da gerade verstellt wird und man bei ggf. von einander abhaengige Einstellungen die Auswirkungen an den Parametern direkt zusammen sieht.
    Duecke ich also auf den Button "mono", oder "pseudostereo" oder "fullstereo", sehe ich in den Expert-Settings so sofort was das genau fuer Auswirkungen auf die Einstellungen hat.


    Ich hab da mal was gebastelt. :)


    ConfiGuru_easyexpert.png

  • Ich hab da mal was gebastelt.

    Cool - ein 48x32-Zeichen Modus! Den Trick musst Du uns verraten... ;-)


    Aber ohne Witz: Die Screens moegen momentan halbwegs aufgeraeumt aussehen. Aber ich habe nicht unbetraechtlich viel Zeit investiert alles auf jeweils einem Bildschirm unterzubringen ohne dass alles vollgequetscht aussieht. Speziell beim Extra-screen faellt mir keine Moeglichkeit mehr ein noch mehr unterzubringen.


    Dein Ansinnen habe ich durchaus verstanden. Ich glaube, wenn ich alles auf einer Seite untergebracht haette, waere es auch was in dieser Art geworden. Hat nur einfach nicht geklappt.

  • Cool - ein 48x32-Zeichen Modus! Den Trick musst Du uns verraten...

    Im Grafikmodus wäre da sicher was machbar. Es muß ja nicht jeder Buchstabe 8x8 groß sein. Markierungen wären mit Hintergrundsprites pixelgenau möglich.
    Andererseits finde ich es, so wie Du es gestaltet hast, schon ganz übersichtlich. Da würde ich gar nichts groß dran ändern.