250407 Rev. C Einschaltmeldung mit Zeichensalat

  • 250407 Rev. C Einschaltmeldung mit Zeichensalat

    Ok, da ihr mir so grandios geholfen habt steht die nächste herausforderung an. Dazu bräuchte ich wieder mal eure erfahrungswerte und mit was ich zuerst anfangen soll. Das brotkasten mainboard ist mein erstes defektes, habe mit diesem also noch keine erfahrung sammeln können. Das hier wird sicherlich auch wieder etwas länger dauern da demnächst auch wieder der alltag nach dem urlaub beginnt.

    Brotkasten 250407 Rev. C Einschaltmeldung mit Zeichensalat - Kurze fehlerbeschreibung:

    Einschaltmeldung (2 bilder jeweils an anderem tag) kommt wie auf den bildern zu sehen ist. Keine blindeingaben möglich und keine reaktion, weder floppy noch sys 64738.

    Diagnosemodul check64 ebenfalls mit total defekten zeichen wie das einschaltbild, aber es scheint jedenfalls daß er ins diagnose-menü startet soweit ich das erkennen kann, der zeichensalat sieht anders aus. Allerdings scheinen sich keine zeichen zu verändern, ich vermute daß die diagnose ansich auch garnicht wirklich läuft. Habe es mal ne halbe minute laufen lassen, keine veränderung. Habe blöderweise kein bild davon gemacht aber es ist nichts zu erkennen, genuso ein zeichensalat wie bei der einschaltmeldung.


    Ok...wie wo mit was am besten anfangen? Was sind eure vermutungen? Fingertest gut warm werden U17 PLA, U18 SID, U7 CPU, U3 Basic. Die kleinen ICs wie ram etc. zeigen keine auffälligkeiten was wärmeentwicklung angeht. ...ach und falls jemand noch einen stempel für eine taste übrig hätte, einer ist abgebrochen aber ich habe dazu wenigstens die taste und feder. Hat jetzt aber erstmal keine prio.

    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.
  • Melde mich zurück. Schonmal danke für die tips, werde ich vielleicht auch noch benötigen...allerdings war ich wohl etwas schnell gestern und dachte aufgrund dessen daß er zumindest an geht und der zeichensalat kommt daß die spannungen passen sollten. Dem ist leider nicht so! Blechdeckel vom VIC entfernt und folgendes gerade gemessen:

    Liegen die korrekten Spannungen am VIC an?


    PIN 13 -Versorgungsspannung = 11,91 V
    PIN 40 -Versorgungsspannung = 1,21 V
    PIN 20 –Systemmasse


    ...daher, es kommen schonmal keine 5 V am VIC an ! (Netzteil ist natürlich geprüft und OK)

    Spannungsregler VR1 und VR2 gemessen:

    VR1 7812
    1 = nix !
    3 = Masse
    2 = 11,92 V

    VR2 7805
    1 = 11,32 V
    3 = Masse
    2 = 4,98 V

    ...da stimmt doch was nicht? ...desweiteren macht der weiße "klotz" (rot eingekreist) geräusche und summt wahrnehmbar...denke da steckt die spule drunter? Ist das normal bei dem brotkasten daß der summt oder ist der defekt?

    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.
  • katarakt schrieb:

    VR1 7812
    1 = nix !
    3 = Masse
    2 = 11,92 V
    Pin 1 kann nicht sein. Dann hättest Du an 2 auch nix.
    Wobei die Belegung bei beiden nicht stimmen kann. Die Beschriftung auf der Platine ist eh immer falsch.

    Bei allen 78xx gilt von links nach rechts:

    1 = Eingang
    2 = Masse
    3 = Ausgang

    Das weiße ist eine Entstördrossel. Summen ist eher selten, aber erstmal nicht weiter schlimm.

    Wenn aus dem 7805 die 5V raus kommen, am Pin40 nicht ankommen, dürfte entweder die Leiterbahn dazwischen hin sein, oder Sockel hat ne Macke.
    Reparaturtipps auf eigene Gefahr! Ihr seid alt genug sein, um zu wissen, was Ihr tut. ;)

  • Beim VIC musst du dich vermessen haben. Mit 1,2V läuft der nicht. Da du ein Bild beim Einschalten bekommst das zeigt, daß die CPU den VIC programmieren konnte müssen die +5V vorhanden sein.

    Was nimmst du als Masse für das Multimeter?

    SamW schrieb:

    1 = Eingang
    2 = Masse
    3 = Ausgang
    Die Platine ist anders beschriftet, da sind 2 und 3 vertauscht. Gehst du nach dem Aufdruck auf der Platine ist 1 = Eingang, 2 = Ausgang und 3 = GND.
  • Ja ich bin nach der beschriftung der platine gegangen. Kam mir auch suspekt for, sorry, hab grad mein mistiges voltrcraft zweit-multimeter hier (das gute ist im bastelzimmer) und die scalierung höher (von 20v auf 200v) schalten müssen...batterie ist bald leer, vermutlich zickt es deswegen rum. Bin mit der messpitze kurz abgerutscht am 7812 (1+3) und nen kurzen fabriziert im millisekunden bereich, kurze schrecksekunde, passiert mir normalerweise nicht sowas und ich reg mich da über mich selbst wieder auf...scheint aber nix passiert zu sein, oder muss ich mir jetzt gedanken machen? Folgende werte:

    Beschriftung laut board:

    VR1 7812
    1 = 20,8 V
    3 = Masse
    2 = 11,92 V


    VR2 7805
    1 = 11,5 V
    3 = Masse
    2 = 4,98 V

    Liegen die korrekten Spannungen am VIC an?

    PIN 13 -Versorgungsspannung = 11,91 V
    PIN 40 -Versorgungsspannung = 5,6 V
    PIN 20 -Systemmasse

    ...müsste alles passen oder :huh:

    Mac Bacon schrieb:

    Die Zeichen könnten evtl. die initialen RAM-Muster sein. Noch würde ich weder "RAM-Fehler" noch "falsche VIC-Bank" ausschließen. Überprüf mal VA15. An VA14 kann es nicht liegen, sonst sähe man keine Zeichen aus dem Char-ROM.
    VA14 und VA15 beide überprüft...das ist Pin 2 und Pin 3 am CIA auf U2 richtig? Wenn ja habe ich bei beiden 4,8 V gemessen.

    Gerrit schrieb:

    Ich sehe da 4 MOS-TTL. Zuerst einmal die beiden 7708 bei den RAMs durch 74LS257 ersetzen und schauen ob sich was ändert.
    Der nächste Verdächtige wäre dann der 7711, Ersatz durch einen 74LS139.

    Ok...dann würdet ihr sagen erstmal diese 3 teile tauschen? Was ist mit dem 7708 unten? ...ich muss die teile natürlich wieder bestellen und wenn es für den 7708 auch ersatz gibt gleich mitbestellen wenns sinn macht. Gibt es noch mehr kleinfutter/ICs die ich sicherheitshalber gleich mitbestellen soll (hab was von sperrdiode gelesen oder was macht noch sinn?) ? Wird wohl etwas dauern dann mit der bestellung, muss gucken daß ich das zeug dann vsk-frei beim großen C beziehe, deswegen will ich auch gleich alles mitordern was sinn macht.

    Wenn es ein ersatz für diese entstördrossel gibt die nicht summt würde ich diese auch gleich mitordern.
    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.
  • Du meinst den 7707 beim 556 nehme ich an? Das ist ein 7406 oder 74LS06.

    Falls du eine Überspannungsschutzdiode verbauen willst, bestell dir ein paar P6KE6,8A mit, die sind billig. Die Seite mit dem Ring kommt an die +5V vom Netzteil, die andere an GND. Wenn +12V so abgesichert werden sollen ist es die P6KE15A

    Bestell gleich Sockel mit.

    Achja... ein Multimeter mit einer Batterie die dabei ist aufzugeben zeigt höhere Spannungen an als sie eigentlich sind.
  • Gerrit schrieb:

    Du meinst den 7707 beim 556 nehme ich an? Das ist ein 7406 oder 74LS06.
    Ja genau...der vierte mos von dem du gesprochen hattest...würde dann wohl auch sinn machen den gleich mitzuordern wenn der bekannt ist früh zu versagen. Ah sehr schön, übliche billige standardbauteile, sowas mag ich wenn ich nicht teuren ersatz in china ordern muss ^^

    Werde mir dann ein paar mitbestellen von den dioden, ja, sockel sind ja selbstverständlich.

    Wie...für diese entstördrossel gibts kein ersatz? :huh: ...gibt es keinen workaround dafür? Gesumme mag ich garnicht aber wenns nix gibt muss ich wohl damit leben. Wenn der deckel drauf ist hört man es fast nicht mehr. Gut, aber wenns nur ne entstördrossel ist kann die auch nicht kaputt gehen oder doch?

    Ok dann werde ich das zeugs bestellen, tauschen und mich dann irgendwann wieder melden, wird etwas dauern also geduld....aber wie bei den anderen, ich bleib dran ;)
    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.
  • Wenn du an die Drossel selbst rankommst könntest du sie versuchen mit Sekundekleber ruhig zu stellen. Der ist dünn genug, daß er überall reinsickern kann und damit vielleicht die losen Teile wieder ruhigstellt.

    Es besteht natürlich die Gefahr dabei das Board zu versauen, also vorher auslöten.

    Das weisse Teil ist eigentlich nur eine Haube, die müsste man abnehmen können.


    katarakt schrieb:

    Ah sehr schön, übliche billige standardbauteile, sowas mag ich wenn ich nicht teuren ersatz in china ordern muss

    Zu der Zeit als diese MOS-TTLs gebaut wurden waren es keine billigen Bauteile. Damals gab es Lieferprobleme bei vielen TTLs auf dem Weltmarkt, nur deshalb hat MOS diese 77xx überhaupt hergestellt.
  • Ah ok. Gut ich werde mal sehen was ich da mache. Wenn ich die bauteile habe werde ich sie schritt für schritt wie im forum geraten wird ersetzen und nicht alle auf einmal, macht sinn nach jedem bauteil-wechsel schauen obs noch läuft.
    Mit billige bauteile meinte ich halt die preise dafür heutzutage, macht halt schon ein unterschied ob 50 cent oder 15€ wie für ein PLA ersatz. Das gute an den billigen bauteilen ist man kann sie leicht auslöten, beinchen abknipsen und raus damit. Da erspart man sich viel stress. PLA, CIA sollte man in bezug auf funktionserhalt auslöten und das dauert wesendlich länger aber man ist hinterher froh, wie beim anderen board geschehen, wenn der PLA dann doch nicht defekt ist und man sich 15€ erspart hat :)
    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.
  • Sagtmal...heute bemerkt daß an dem 6510 zwei pins auf seltsame art und weise verbunden sind...das ist doch nicht normal oder? 8| ...das sieht auch fest verbunden aus, vielleicht hatte da mal jemand rumgepfuscht ?

    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.
  • unfassbar...es war ein ic-beinchen:



    ...habe ihn erst etwas rausgebogen oben (war dort nicht verbunden, lag aber an) und dann die lötstelle erhitzt und das beinchen rausgezogen. Die lötstellen vom ic unten sehen aber aus wie ab werk! Wirklich seltsam.

    Ich denke mal daß dies das Problem war. Bin gespannt ob der was abbekommen hat durch die verbindung. Egal, wird etwas dauern bis ich die anderen ic's habe...erstmal bin ich ganz guter dinge...tbc
    Defekte Backstein-Netzteile bitte nicht wegwerfen, ich nehme sie gerne.