Hello, Guest the thread was called1.7k times and contains 13 replays

last post from Fulgore at the

Retro-Treffen im Raum Kaiserslautern / Homburg / Mannheim - Interessiert-Verrückte gesucht!

  • Hallo zusammen,


    ich suche auf diesem Wege Retro-Interessierte, die sich in ihrer Freizeit gerne mit alten Computern und Konsolen beschäftigen und gemeinsam mit mir einen entsprechenden Treff ins Leben rufen möchten. Es gibt keine Limitierung, was die Systeme betrifft - der Treff soll jederzeit offen für alle Benutzer der unterschiedlichsten Geräte sein.


    Es soll nicht nur rein gespielt werden - auch Löten, Basteln oder auch einmal einen Tabletop-Abend zusammen zu verbringen, könnte ich mir gut vorstellen. Zudem würde ich gerne eine Games-Competition integrieren, bei der in unregelmäßigen Abständen bestimmte Games miteinander gezockt werden, auf die sich die Gruppe im Vorfeld verständigt. Auch der gemeinsame Besuch von Retro-Veranstaltungen oder interessanten Messen ist vorgesehen und sogar erwünscht.


    Das Ganze soll sich, wie im Betreff bereits angegeben, im Raum Kaiserslautern / Homburg / Mannheim abspielen. Ich selbst komme aus Kaiserslautern, bin aber entsprechend mobil und daher auch für die beiden anderen grob genannten Richtungen auf der Landkarte (Mannheim bzw. Homburg) sehr offen, was die mögliche Ausrichtung des Treffs betrifft. Zusammen mit ein paar anderen positiv "Verrückten" möchte ich etwas selbst auf die Beine stellen, dass meiner Vorstellung eines Retro-Treffens näher kommt als all das, was ich bisher selbst miterleben durfte. Diese Vision lässt sich nur in einer Gruppe entsprechend realisieren und ich hoffe demnach, hier auf viele Gleichgesinnte zu stoßen.


    Ich würde die Organisation/Moderation und Koordination des Ganzen übernehmen, sehr gerne mit der Unterstützung und Tatkraft eines weiteren festen Teilnehmers als Backup und Counterpart für die gesamte Gruppe und zugleich für mögliche Neulinge, welche dann hoffentlich im Laufe der Zeit peu à peu hinzukommen würden.


    Das Treffen soll regelmäßig einmal pro Monat (zu Beginn oder auch gegen Mitte des jeweils aktuellen Monats) stattfinden, zudem natürlich innerhalb einer entsprechenden, wenn möglich, kostenlosen Location. Mir schwebt der Nebenraum eines Lokals vor, dadurch wäre auch die Frage der Verpflegung sichergestellt. Natürlich ist auch reine Selbstverpflegung kein Problem, in sofern zumindest eine entsprechende Räumlichkeit gefunden werden kann. Dies (freier Raum) würde für den Anfang auf jeden Fall auch schon einmal ausreichen - steigern und verbessern kann man sich immer noch, was die Zukunft betrifft


    Zunächst muss einmal der Grundstein gelegt werden, andere Dinge sind dann oft ein reiner Selbstläufer.


    Wenn gewünscht, könnte man das Ganze auch als e.V. aufziehen - man kann sich sicherlich auf eine bestimmte Form innerhalb der gesamten Gruppe immer einigen und diese gemeinsam verabschieden.


    Es würde mich riesig freuen, wenn sich hier einige melden würden - Rückantwort zu 100% garantiert und versprochen!


    Für den Anfang müssten sicherlich zunächst ein oder mehrere Vorab-Treffen stattfinden - um sich zu beschnuppern und zu überprüfen, ob die Chemie stimmt und um zu besprechen, wie was wo und in welcher Form ablaufen kann bzw. könnte.


    In diesem Sinne


    Keyser Söze

  • Richtig. Unser nächstes Treffen (das 26.) findet am 26.09. statt. Den entsprechenden Info-Thread findest du hier im Forum.


    Bei uns ist jeder herzlich willkommen. Daher einfach vorbeikommen. Wenn du möchtest, kannst du auch gerne deine Hardware mitbringen (Mehrfachsteckdose/Kabeltrommel nicht vergessen). Weitere Infos findest du im oben genannten Thread und auf unserer Homepage, deren Link René gepostet hat.

  • Jop,
    das RetroAktiv-Treffen ist sicher eine gute Anlaufstellle. Bin jetzt knapp ein Jahr mit dabei und finde es sehr gelungen.
    Wenn Du einfach mal wen für einen geselligen Zockerabend suchst und die Chemie stimmt lässt sich da sicher auch was regeln. Ich such schon länger eine Handvoll Leute die mal eine Nacht in Hanse, Vermeer oder Kaiser investieren wollen - ein Spieler mehr schadet da nicht :)

  • Was gefällt Dir an dem Treffen nicht? Vielleicht kann man es ja verbessern?


    Ich kenne den Stammtisch als ehemaliger Teilnehmer sehr gut und mir schwebt eine andere Ausrichtung vor. Diese lässt sich dort leider nicht mehr gemeinsam mit mir realisieren und umsetzen. Ich möchte gerne mehr organisatorisch und moderierend tätig werden und mich innerhalb dieser Punkte mehr einbringen, was mir dort leider nicht mehr möglich sein wird.


    Dies soll es auch schon hierzu gewesen sein, denn das ist nicht Ziel meines Aufrufs (zu sehr in Details verfallen oder zu kritisch werden, was andere Veranstaltungen betrifft). Ich mag solche Dinge nicht.


    Ich könnte mir auch gut ein Treffen Richtung oder im Saarland vorstellen und möchte mich nicht auf Kaiserslautern zu 100% fixieren, wie meinem Betreff auch zu entnehmen ist. Manchmal ist auch ein anderer Standort für so ein Vorhaben nicht der schlechteste Weg, den es gilt, zu beschreiten.


    Zunächst möchte ich hier Interessierte finden, alles andere sollte man dann in persönlicher Form besprechen - außerhalb des Forums.


    Daher an alle Interessierten: Gerne auch PN oder E-Mail an mich. Ich beantworte alles, was bei mir eintrudelt. Versprochen.


    Danke für euer Feedback (auch an BladeRunner, den ich sehr schätze und sehr mag).

  • Jop,
    das RetroAktiv-Treffen ist sicher eine gute Anlaufstellle. Bin jetzt knapp ein Jahr mit dabei und finde es sehr gelungen.
    Wenn Du einfach mal wen für einen geselligen Zockerabend suchst und die Chemie stimmt lässt sich da sicher auch was regeln. Ich such schon länger eine Handvoll Leute die mal eine Nacht in Hanse, Vermeer oder Kaiser investieren wollen - ein Spieler mehr schadet da nicht :)


    Kaiser...mein Gott. Nächtelang auf meinem ATARI 8-Bit gezockt.


    Ich glaube sogar, dass diese Version von Ariolasoft in BASIC (!) programmiert war - ich meine, den Quellcode mal gesehen zu haben.


    Dir nur das Beste - pass auf dich auf. Ich hoffe, dass wir uns irgendwann wieder einmal sehen werden. Ich kann mich noch gut an dein erstes Erscheinen beim RETRO-AKTIV Stammtisch erinnern. Da wusste ich sofort: Der passt.


    Viel Sonne


    Keyser Söze

  • Hallo Keyser,
    zu allererst Danke für den bedeutungsvollen Nick - ich habe herzlich geschmunzelt. Welche Erinnerungen und Assoziationen Namen, deren Herkunft und Bedeutung aufbringen können. Ich habe dann extra nochmal gegoogelt, ob das wirklich DER Typ aus DEM Film war. War das also Absicht?


    Dann mal zu Deinem Anliegen:
    Ich wünsche Dir von mir aus nur das Beste und den Erfolg, sofern es unser gemeinsames Ziel "retro" voranbringt, aber ich sehe Probleme in der Art Gegenveranstaltung - denn im Prinzip ist Deine Vorstellung einer Veranstaltung eine Kopie des bisher ge- und erlebten. Konkurrenz belebt zwar das Geschäfft (wenn man das auf unser gemeinsames Hobby ausweiten darf/soll/kann), aber wir haben hier einen relativ eng gefassten Besucherkreis. Eine weitere Veranstaltung bringt ohne Erweiterung des Einzugskreises nicht zwangsläufig mehr Besucher... also müssen die sich entscheiden und beide Veranstaltungen dünnen aus... die Verlierer bei der Sache sind in erster Linie die, die gerne mit anderen gemeinschaftlich etwas erleben wollen. Nun wirbst Du in denselben Kreisen und Städten aus denen uns Leute besuchen... die Schlußfolgerung überlasse ich anderen. Schade.
    Da Du ja explizit (auch in anderen Foren) unser Treffen ablehnst - als einziges in unserer Region und inzwischen relativ gefestigt in Besucherzahl und öffentlichem Wahrnehmen - gehe ich dann noch nur noch auf andere Aussagen deines Erstposts ein...


    *Tabletop*
    Wir haben in KL einen tollen Rollenspiel- und Tabletopverein. Dort trifft man sich regelmäßig... kannst ja mal vorbeischauen... oder auf deren Cons... oder auf den Uni-Rollenspiel-Abenden... oder wir sehen uns auf den näheren größeren Veranstaltungen im gerne auch weiteren Umkreis (z.B. Feencon, MuRoCo, BRoC oder BroT)


    *Verein*
    Denke ich wird ein Problem, viele die ich bereits ansprach meinen nur "mir reichts mit der Vereinsmeierei" und sind unzufrieden. Zudem gibt es mindestens einen Verein der Deine Ziele unterstützt - werde dort doch Mitglied und bringe Dich ein, evtl. mit Texten für die Zeitschrift (oder mehr ;) und Veranstalter eines Lokaltreffens.
    Denn wenn Du einen Verein gründen magst, kann es sein, dass auch Du nach kurzer Zeit unzufrieden bist und am Ende ist Dein Kind Deine Konkurenz. Hab ich in einem anderen Verein beobachten dürfen - Gründungsmitglied. Jahre geht es gut, dann verändern sich die Mitglieder-Interessen der Vorstand muss reagieren, das Gründungsmitglied verlässt den Vorstand und den Verein (weil es nimmer passt) und macht einen anderen Verein. Dort ist er inzwischen auch nimmer (weil es nicht passt).
    Wenn ein solches Treffen Dein Kind bleiben soll, wäre Verein (meiner bescheidenen Meinung nach) der falsche Weg.


    Liebe Grüße

  • Was gefällt Dir an dem Treffen nicht? Vielleicht kann man es ja verbessern?


    Die Sache ist einfach. Bei Keyser Söze handelt es sich um ein ehemaliges Mitglied unseres Retro-Aktiv-Treffens. Es gab bedauerlicherweise Unstimmigkeiten – er verabschiedete sich. In einem – nennen wir es mal Abschiedsbrief – drohte er uns in unserer Facebook-Gruppe so etwas in der Art an. Dass er gerne mit uns zusammen die Gruppe anders ausrichten wollte oder er weitere Ideen hatte, die er jetzt nicht mehr einbringen, bzw. umsetzen kann, davon hat er in der Vergangenheit nie ein Wort erwähnt. Daher werten wir seine „Idee“, nun eine Konkurrenzveranstaltung ins Leben rufen zu wollen, als eine plumpe Racheaktion. Nebenbei wird er das - so vermute ich es - auch gar nicht tun. Ich halte das für einen reinen Bluff, um uns nervös zu machen und aus der Reserve zu locken. Sein Nick und die Story des dazugehörigen Films lassen das klar werden.


    Er wird selbst ganz genau wissen, dass es so ist, wie es JunAle bereits erwähnte, namlich dass zwei Veranstaltungen nebeneinander keinen Bestand in unserem Einzugsgebiet haben würden. Die Verlierer wären letztendlich die Teilnehmer, die sich fortan auf zwei Treffen verteilen würden und irgendwann vor verschlossenen Türen stünden, wenn schließlich beide Treffen wegen einer zu geringen Teilnehmeranzahl eingestellt werden würden. Dann hätten wir in unserer Region wieder den gleichen Stand wie vor einigen Jahren.


  • Hallo JunAle,


    danke für dein sehr konstruktives Feedback und das nette und sehr angenehme Telefonat von vorhin.


    :thumbup:


    Ich sehe immer einen Raum und die Möglichkeit für ein anderes Treffen, bei dem die schon von mir genannten Punkte (Inhalte) nur einen Bruchteil dessen darstellen, was angedacht ist und durchführbar wäre und welche mit dem RETRO AKTIV-Treff überhaupt nicht in Berührung kämen. Ich kann und will hier nicht mehr ausholen (Ideen), was ich dir auch schon mitteilte. Eine gewisse Zeit habe ich sogar (das kann ich ruhig hier niederschreiben) an eine ganz andere Art von Games gedacht. Ich sage nur großes Gehäuse, laut, platzraubend. Ich denke du weißt, was ich meine.


    Ich kann zudem nur so viel sagen, dass ich den Nick völlig unbewusst gewählt habe er und er rein gar nichts mit unterstellten Absichten zu tun hat ("Bluff", "Reserve locken", "nervös machen"). Ich finde den Film und die Darstellung von Kevin Spacey absolut großartig (wie fast in all seinen Filmen), that´s all. Eine Spontanität schlug ein, mehr nicht.


    ;)


    Zudem möchte ich klar stellen, dass ich auf Facebook nur an eine bestimmte Person der Gruppe mehr als gezielt etwas gerichtet habe. Ich bitte dies entsprechend zur Kenntnis zu nehmen. Alle anderen Teilnehmer sind für mich außen vor und haben rein gar nichts mit dem zu tun, was ich dort schrieb.


    Man kann und muss nicht alles auf bestimmte Dinge versuchen zu projizieren, nur weil dies logisch, subjektiv sinnvoll und wichtig erscheint.


    Ich schreibe das hier bei deinem Post mit rein und hoffe, dass dies in Ordnung für dich ist. Zwei Posts müssen hierzu sicherlich nicht sein.


    Es ist für mich nur schon jetzt (!) absolut faszinierend, wie man eine solche Angst vor einem anderen und möglichen Treffen haben kann.


    Ich werde an meiner Vision und Idee zu 1000% festhalten und werde mich auch nicht im Geringsten verunsichern lassen - ich bin unter keinerlei Zugzwang und harre der Dinge die da kommen mögen - oder eben auch nicht. Alles kann, nichts muss, das ist im Moment eher meine Devise. Der Flow ist gut, so viel vorab.


    Es besteht kein Grund schnell etwas übers Knie zu brechen und vorschnell zu handeln. Auch dies habe ich dir anschaulich erklärt.


    Ich werde morgen noch ein paar Fotos schießen und dann auch auf Facebook voll durchstarten - schauen wir einfach mal, was passiert. Ich freue mich riesig darauf.


    Ich glaube, dass mir die ganze Sache gut tut und ich mich dabei wohl fühle. Würde ich es jetzt nicht auf eigene Faust probieren, würde ich mich in ein paar Jahren eventuell einfach nur selbst ärgern, es nicht probiert zu haben. Vielleicht will ich auch nur aufzeigen, dass mehr als die rein unterstellte Luft bei dem herauskommt, was der alte Mann doch noch so an Kreativität in der Pipeline hat.


    Dazu sollte auch noch abschließend gesagt werden, dass alle Teilnehmer in der Regel alt genug sind und selbst entscheiden können und sollen, wo sie sich aufhalten möchten, egal welchen Treffen und Gruppen sie aktuell beiwohnen mögen.


    Mit dem e.V. gebe ich dir recht und bin voll bei dir - aber auch hier: Nichts muss, alles kann. Das ist ja das Schöne an einem Hobby - man plant nie so, wie es vielleicht dann schlussendlich kommt.


    Bitte lasse dich einmal mit dem blicken, was dir Lars noch anvertraut hat - du kennst meine Adresse.


    Vielleicht gibst du auch das auch einmal an Blader in einer ruhigeren Minute weiter, was du bisher nicht wusstest. Ich habe kein Problem damit, sonst hätte ich es dir nicht anvertraut. Über diesen Kreis hinaus sollte es jedoch nicht gehen. Ich denke, dass ich mich hier zu 100% auf dich verlassen kann.


    An dieser Stelle abschließend auch noch einmal vielen Dank für den von dir gewünschten Erfolg. Das ist nicht selbstverständlich und motiviert mich umso mehr. Vielen Dank hierfür.


    Wie gesagt noch einmal an die aufmerksam Lesenden: Bei Interesse PN oder E-Mail an mich - alle Nachrichten werden so schnell wie möglich beantwortet. Versprochen.


    In diesem Sinne


    Keyser Söze

  • Auch wenn es schon länger her ist - RealLife geht vor :) - möchte ich ein paar Dinge abschließend klarstellen, daher "ganz Neutral aber bestimmt":


    1. nicht nur in meinem Augen dient diese von Dir initiierte Aktionsfolge als Racheaktion und dies wurde mir sogar von Deiner Seite bestätigend kommentiert... Selbst in Deinem Post zuvor sprachst Du dass Du "vielleicht [...] auch nur aufzeigen [willst], dass mehr als die rein unterstellte Luft bei dem herauskommt"). Aktionsfolge: Facebook-Artikel (der im Original mich und Blader mit Namen anspricht), Absicht mit/durch Wahl des Nicks (Telefonat!), Aktionsplanung, Threads hier und in einem anderen Forum, Anruf mit wiederholten Versuchen Bladers angebliche Aktionen/Aussagen anzubrigen.


    2. Gemeinsam mit Blader: Wir erteilen Dir Teilnahme/Besuchsverbot auf unseren Veranstaltungen, d.h. auch "nur für eine Stunde" oder "vielleicht in einem Jahr" bist Du bei uns unerwünscht.


    3. Das "konstruktive" Feedback beschränkte sich wohl am ehesten auf den Versuch Dir klarzumachen, dass Du mit dieser Aktion eher anderen schadest als Dir nützt und das angenehme Telefonat... nuja... gefühlte Redezeiten in etwa 1:10 bei knapp 45 Minuten - ich musste geradezu um Gehör kämpfen... Weißt Du, ich mag keine Schlammschlacht, denn wenn ich das wollte, könnte ich Zitate (aus dem Telefoat und zu anderen Gelegeheiten) anbringen, die im direkten und krassen Gegensatz zu fast alledem hier von Dir Geschriebenen stehen. Aber dann stehen Aussage gegen Aussage zwischen Dir und mir bzw Dir und Blader in einigen Punkten, in anderen aber stehen mehr Aussagen als nur die von einem bzw beiden von uns gegen Deine.


    4. Bitte unterlasse Versuche unsere Teilnehmer, unsere Veranstaltung oder auch uns ins schlechte Licht zu rücken. Auch wenn Du "eine gute Rechtsschutzversicherung" hast, ist so etwas wohl nicht erlaubt und bestimmt wider der guten Sitten. Danke.


    5. Kommunikation ist mir nicht fremd und wenn Ich höre was andere über mich erzählen suche ich... Aufklärung. Und das in der Breite, also nicht nur beim Betroffenen sondern auch bei etwaigen Zeugen... und wenn ich mir dann beim Gesamtbild (inzwischen mehr als einmal) eine Diskrepanz zwischen den Aussagen von Dir und "der anderen" Seite erhalte, dann wächst in mir die Bitte, unterlasse in Zukunft jeglichen Kontaktversuch zu mir (und auch zu Blader). Danke.