Hello, Guest the thread was called2.9k times and contains 52 replays

last post from captain_buck_rogers at the

Sommerhitze und "State of Performance of C64 Emulation in 2021"

  • Core2Duo 2 Kerne 2007 - Klasse Laptop, ehemaliges Flaggschiff (vor 14 Jahren)


    Einstellungen sehr sparsam

    also

    Vice Settings ReSID=Fast, kein Shader, 1x1541

    Denise Settings SidSampleIntervall=18, 1x1541 (Diskemulation bei Bedarf angehakt), kein Shader


    beide zusammen laufen gelassen -> beide jeweils ganz dicht bei 48% in Aktivitätsanzeige (entspricht 24% Windowstaskmanager)





    Aber schaut hier !!!


    jetzt jeweils einzeln getrennt laufen gelassen...



    45%


    Vice3.5



    47%


    Werte schwankten bei beiden jeweils so um 0.5%, recht stabil



    anscheinend bekommt man andere etwas verfälschte Ergebnisse wenn man sie zusammen laufen lässt ...



    PiCiJi hattest du bei dir im Vice auch auf Resid=Fast gestellt ?


    leider läuft hier VirtualC64Mac nicht ...


    die WebVersion von VirtualC64Mac 4.2 => http://vc64web.github.io ist den beiden nativen Emulatoren dicht auf den Fersen, kommt aber noch nicht ganz an die Sparsamkeit von Denise und Vice heran




    52%



    FAZIT:

    auf meinem ehemaligen Flaggschiff ist Denise momentan die performanteste Lösung ...


    Evtl. kann ich den Abstand von vc64web zu den nativen noch weiter verringern, wenn ich den auf der Marine-Werft befindlichen Effizienz-Emulator-Kern VirtualC64 Version 4.3, mit dem momentan verbauten v4.2 Motor in vc64web austausche…

  • Auf Fast gestellt, ist VICE um 1% besser.

    Vice 1% besser als Denise? dann stell mal bei Denise "Disk bei bedarf=an" , das senkt den Strombedarf der Deniseemulation nochmal deutlich ...


    der Punkt ist, das es natürlich ganz viele Einstellungen gibt, die die Last direkt beeinflussen... und das man auf leistungsstarken gut gekühlten Hosts eigentlich auch immer das Maximum an Qualität und Fancyness haben will und kann... Da es hier aber um leistungsschwache bzw. akkubetriebene Hosts geht, sind gerade die Einstellungen interessant, die auf diesen Geräten zwar eine hochkompatible aber gleichzeitig sehr ressourcensparsame Emulation bieten ... also eine hochkompatible Emulation ohne Schleifchen und Glitzer 😊...


    Profile = low Energy

  • wieviel Metal im Vergleich zu openGL unter Mac ausmacht.

    aber Macs Baujahr vor 2012 können kein Metal ... 😢 ansonsten wäre VirtualC64Mac4.2 momentan wohl der ideale Emulator für diese Lahmies, weil der echt performant ist .... momentan ist aber Denise1.1.1 😍 der Emulator mit der besten Performance für diese pre-2012 Macs ... Die Dinger gehen auch einfach nicht kaputt 🙄

  • Alter Core2Duo Laptop, Win7 x86


    default settings für beide, aber CRT aus:

    WinVICE optimiert (LTO & PGO): 24%

    Denise: 29%

    WinVICE:28%

    GTK3VICE: 40%


    default settings für beide, aber CRT an (über CPU):

    WinVICE optimiert (LTO & PGO): 31%

    WinVICE: 37%

    Denise: 49%

    GTK3VICE: 50%


    CRT frisst mehr in Denise, ist aber eventuell ja auch von besserer Qualität?


    Immerhin, ich finde es erstaunlich, dass Denise als moderner Emu so schonend läuft auf dem alten Zeug.

    Micro64 z.B. möchte ich da echt nicht probieren, da schmilzt diese CPU vermutlich sofort dahin.


    Leider habe ich da keinen browser installiert, welcher in der Lage ist, vc64webv zu starten.


    Morgen eventuell ein Test auf nem AMD E300, mal sehen ob ein Kandidat überhaupt 100% schafft. :thumbsup:

    • Helpful

    Ich habe jetzt ein paar der hier diskutierten Ideen aufgegriffen und in VirtualC64 neue "Stromspar-Features" eingebaut:



    Die erste Option friert die Emulation der Floppy-Laufwerke ein, wenn der IEC-Bus eine Weile lang idle ist. Für den zweite Punkt habe ich die Idee des "agressive warps" von PiCiJi geklaut. Im Warp-Mode wird dann bei mir nur jeder 8te Frame gerendert (VICII-DMA bleibt intakt, wie in Denise). Der dritte Punkt sorgt dafür, dass keine Sound-Samples im Warp-Mode erzeugt werden. SID-Register werden aber trotzdem aktualisiert.


    Die Ergebnisse fallen recht unterschiedlich aus. Gegenüber VirtualC64 4.2 verringert sich die Ladezeit von GianaSisters auf meiner Maschine um ca. 20%. Ist nicht schlecht, aber auch nicht berauschend.


    Interessant wird es, wenn man GianaSisters nach dem Laden in den Warp-Modus schaltet (weshalb man das auch immer machen mag, es macht ja eigentlich keinen Sinn). VirtualC64 4.2 läuft dann mit 10.27 MHz, was ca. 500 fps entspricht.

    Der neue Build (mit allen drei Features aktiviert) schafft 27.4MHz, rendert die Intro-Animation dann also mit ca. 1370 fps.



    Ich bin gespannt, wie sich das in der Web-Version auswirkt. Dort bringen die neuen Features sicher am meisten.

  • ich denke, es wäre gut, wenn jemand für eventuelle weitere Tests die jeweiligen Konfigurationsdateien hier anbietet, damit wir wenigstens die jeweiligen Emus mit exakt denselben Einstellungen testen, sonst bringt das nicht so arg viel.

    stimmt ... guter Punkt... aber wie macht man das ? Wir bräuchten das für jeden Emulator oder ? Die Dateien finden und dann unter Dateianhang hier ablegen ? Oder die Einstellungen ganz genau beschreiben ?


    und dann ist da noch das Problem mit der unterschiedlich berechneten/angezeigten CPU Last im Windows-Taskmanager (% bezogen auf alle Cores) und MacOS Aktivitätsanzeige (% bezogen auf ein Core) ... wie wird das eigentlich unter Linux angezeigt ?


    Es gibt noch ein weiteres Problem bei der Vergleichbarkeit zwischen den Systemen ... ich habe beobachtet, dass auf einem M1 MacbookAir der 4 PerformanceKerne und 4 Effizizienzkerne hat, z.B. der vc64web nur auf einem der 4 Effizienzkernen läuft... mit 36% Last bezogen auf diesen einen ... Effizenzkerne sind ja die absoluten Lowenergy-CPUs... Das heißt diese gewonnenen Lastwerte sind nur schwer zwischen!! verschiedenen Hostsystemen vergleichbar... vielleicht müsste man irgendwie eine relative Lastwertperformance berechnen ? Und die könnte man dann auch zwishcen Systemen vergleichen z.B. ein Mac und irgendeinen Emulator als Referenz z.B. Vice3.5 bekommt 100 und die anderen dazu relativ, dann kommt da vielleicht sowas raus wie Denise 114 und vc64web 94 und VitualC64Mac 118 oder so ähnlich raus und bei Windows dann auch wieder solche zu Vice3.5 relative Werte 130 WinVice (LTO&PGO), 123 Denise, 100 Vice3.5,...




    Ich bin gespannt, wie sich das in der Web-Version auswirkt. Dort bringen die neuen Features sicher am meisten.

    Das sieht ja echt hübsch aus !!! Soll ich auch drei Schalter in den Settings machen oder nur einen 🤔 vielleicht in vc64web die drei zu einem zusammenfassen ? .... Liegt auf dem github Master-Branch https://github.com/dirkwhoffmann/virtualc64 bei dir oder ? Das sind auf jedenfall gute Nachrichten für die C64er-Emulation z.B. auf iPads und iPhones ... ich bin auch schon gespannt wieviel es bringen wird ...

  • Soll ich auch drei Schalter in den Settings machen oder nur einen 🤔 vielleicht in vc64web die drei zu einem zusammenfassen ?

    Am schönsten fände ich, wenn wir die Desktop-Version und die Web-Version optisch ein wenig näher zusammenbringen. Das Nonplusultra wäre für mich so etwas wie Apple Mail in der iCloud vs. Apple Mail auf dem Desktop. Aus Konsistenzgründen wäre es dann schöner, drei einzelne Optionen der Web-Version hinzuzufügen.


    Ja, der neue Code liegt auf dem Master-Branch.

  • Spezialeinsatzkräfte unter Leitung eines wissenschaftlich internationalen Expertenteams konnten in einer Nacht und Nebelaktion aus Dock7 der Marinewerft von dem noch im Bau befindlichen VirtualC64 v4.3 den Motor-Kern ausbauen und in das vc64web Montageinstitut zur weiteren Untersuchung bringen … unsere findigen Ingenieure haben sofort die neuen Powersaving Eigenschaften erkannt sowie Parallelen zum Warp-AggroModus in Denise ... der Motor wurde dann behutsam in vc64web eingebaut … damit sind per Default in vc64web jetzt zusätzliche Energiesparoptionen aktiv, die den Energieverbrauch nochmals deutlich senken.


    Aus Konsistenzgründen wäre es dann schöner, drei einzelne Optionen der Web-Version hinzuzufügen.

    die drei Optionen hat die vc64web von der nativen mac version aus dem Dock7 übernommen...




    Der Idle Energieverbrauch ist mit dem neuen Core deutlich gesenkt worden… der Energieverbrauch ist auf dem Testsystem von 32% auf nun 24% gesenkt worden.



    Zeit für einen neuen Rundum-Test 🤤 diesmal habe ich dazugelernt wie man Powersaving bei VICE3.5 einstellt. Man kann in Vice auch die Floppyemulation komplett abstellen wenn der Floppymotor aus ist bzw. die Floppy idle ist.


    zum Test

    alles auf sparsamste Einstellungen, aber der C64er auf volle Kompatibilität... keine Shader und Drive soll in Schlafmodus gehen, wenn es nicht benutzt wird...



    Test-System: MacMini 2014 i5, am 60Hz Monitor


    vc64web (ohne power saving, Floppy wird permanent emuliert)

    32,7%


    Denise1.1.1 (Diskemulation nur bei Bedarf)

    28,9%


    VICE3.5 (floppy idle method=skip cycles)

    27,0%


    virtual C64 (native mac, bisherige Version d.h. noch ohne Powersaving Feature) v4.2

    24,7%


    vc64web mit dem v4.3 Motor (mit powersaving)

    24,6%