Posts by captain_buck_rogers

    vAmigaWeb jetzt mit HD support ... 🤓


    endlich die blitzschnelle HD Version von Monkey-Island 😍 auf iPad und Co genießen ...


    man kann den Spielstand per F5 Taste auf dem Amiga-Keyboard abspeichern und dann sogar die HardDisk in dh0 aus vAmigaWeb heraus als HDF-Datei exportieren 😎




    um diese dann auf dem Desktop (WinUAE, FS-UAE, vAmiga for Mac, WinFellow...) weiter zu spielen ...

    https://vc64web.github.io jetzt mit Upgrade des virtuellen Keyboards 😎 ! … dieses Upgrade war insbesondere sehr wichtig bei Touchgeräten, da diese meistens ohne eine echte Tastatur verwendet werden und somit muss dass virtuelle Keyboard möglichst exakt das echte C64er Keyboard simulieren… zuerst bei vAmigaWeb (https://vAmigaWeb.github.io) umgesetzt habe ich die Emulation der exakten Dauer des Tastendrucks jetzt auch auf vc64web portiert ....


    damit gibt die virtuelle Tastatur jetzt die exakte Dauer eines Tastendrucks an den emulierten C64 weiter (vorher war die Dauer ein fester Wert von 100ms) ... dank dieses Upgrades funktionieren jetzt Spiele, die auf lange Tastaturdrücke angewiesen sind, wie die Flugsimulation "FighterPilot", jetzt auch sehr gut mit der ausschließlichen Verwendung der virtuellen Tastatur ... die Dauer des Tastendrucks wird mit einem edel anmutenden weißen Hintergrund-LED-Tasten-Leuchteffekt dargestellt


    Technisch gesehen haben wir damit die virtuelle Tastatur auch von Standardgesten des Hostbetriebssystems befreit (z. B. Textauswahl, Drag & Drop, Kontextmenü-Popup-Geste) die manchmal ungewollt ausgelöst wurden, insbesondere auf Touchgeräten


    Auf Touchscreens hat die virtuelle Tastatur zudem die folgenden drei verschiedenen Touch-Implementierungen zur Auswahl bekommen, die in den Settings ausgewählt werden können.


    exaktes Timing automatische Wiederholung und gleichzeitiges Drücken der Tastenkappen (deaktiviert Standard-Scroll-Gesten auf Tastenkappen, Scroll-Gesten nur auf Flächen zwischen den Tasten möglich)


    smartphone-like native Scroll-Gesten auf Tastenkappen (Drücken beginnt, nachdem der Finger für eine Dauer von 100 ms von der Tastenkappe abgehoben wurde)


    mix of both versucht die Vorteile beider Welten zu vereinen ... d. H. exaktes Timing und gleichzeitiges Drücken, aber scrollt auch die Tastatur, wenn man mit dem Finger über Tastenkappen wischt. Nachteil: macht auch einen Tastendruck, wenn nur Scrollen beabsichtigt war




    Falls ich etwas beim Upgrade kaputt gemacht habe sagt Bescheid

    <3UPDATE: vc64web kann jetzt Spielstände teilen !!


    das neue Update erlaubt es Spielstände zu teilen oder auf ein anderers Gerät zu übertragen...


    Es geht so ... wenn man im Snapshot-Browser auf das Share-Icon rechts unten klickt, dann wird so der jeweilige Snapshot ins Dateisystem exportiert ...


    pasted-from-clipboard.png


    diesen kann man dann einfach in vc64web z.B. auch auf einem ganz anderen Gerät reinziehen...


    Usecase 1:

    man fängt auf iPhone an aber die Gegner werden zu stark und man möchte sie jetzt echt mal auf dem Desktop mit echtem Joystick plattmachen... Oder man schickt die Snapshotdatei einfach einem Freund zu, so dass dieser vielleicht netterweise mal den Bossgegner aus dem Weg räumt :rolleyes:...


    Usecase 2:

    man bekommt einen neuen Computer und möchte darauf nun Spielstände vom alten Computer transferieren...



    die Snapshotdateien haben die Endung .vc64


    Viel Spaß damit

    vAmigaWeb hat zwei neue Settings bekommen.


    Mit dem ersten "Video Renderer" kann man GPU Shader Programm aktivieren um die Amiga Interlace Auflösungen flickerfrei durch die GPU rendern zu lassen.


    Das zweite ist aber noch interessanter. Es erlaubt einem den Darstellungsbereich des Amigas festzulegen.


    Mit der Einstellung "adaptive" siehe Bild ... wird der Bereich automatisch durch die Amigasoftware festgelegt.




    zum Beispiel definiert das Spiel MarbleMadness folgenden Viewport, welcher von vAmigaWeb dann als Darstellungsbereich automatisch übernommen wird.




    perfekt ausgeschnitten ... besonders gut auf iPhones oder iPads wo das kleine Display möglichst optimal mit Bildinformationen ausgefüllt werden soll 😊

    Hab das mit dem Soundfeedback pro empfangenen und gesendeten Bits mal online gestellt ...


    ich glaube ich habe da ein Philipp Reis Modem von ganz damals also 1860 gebaut

    https://de.wikipedia.org/wiki/Philipp_Reis


    das ist wohl vom Prinzip wie ein Kontaktmodem


    Er versah die Membran nun mit einem Kontakt aus Platin, der im ruhenden Zustand einen anderen Kontakt, der im Gehäuse befestigt war, gerade noch berührte. Über diesen Kontakt und einen äußeren Widerstand wurde Gleichstrom geleitet.

    Die aufgrund der einfachen Technik für heutige Verhältnisse rasch ausgereizten Minimal- und Maximalwerte des abbildbaren Schallwellenbereichs konnten bis zur Stromunterbrechung führen. Der Schalldruckpegel wurde daher nur unvollkommen im Stromverlauf abgebildet.



    was wir aber eher brauchen ist die abbildung eines Modulationsverfahrens, so wie es in 1980 also 120 Jahre später verwendet wurde, irgendwie muss ich wohl wenn es serielle Daten überträgt eine Sinuskurve in einer bestimmten Frequenz spielen. Wobei wahrscheinlich die verschiedenen Bytewerte die ausgegebene Frequenz verändern... oder so ähnlich


    vielleicht ist es eine Art Bell 202 Modem ?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bell_202-Modem

    0 = 2.2 kHz, 1 = 1.2 kHz



    mit den oben gemachten Hardwarevorschlägen kann ich leider nichts anfangen, es muss ja in Software nachgebaut werden...

    ich hab das jetzt mal probeweise bei mir lokal eingebaut, dass bei der seriellen Schnittstelle die übertragenen Zeichen in Sounds umgewandelt werden 😎...


    erster Versuch: bei jedem Bit am Userport einen hohen Wert in den Soundbuffer (also da wo auch der Output des SIDs reingeschrieben wird)


    Ergebnis:


    das hört sich an wie ein Geigerzähler in Tschernobly 🙄


    irgendwie so ein Knacksen ... aber keine Pfeiftöne


    zweiter Versuch: jedes komplette Byte als Byte-Wert in den Soundbuffer schreiben


    auch nur Geknackse ... hört sich nicht im entferntesten an wie eine Datasetten-Kasette die man per AudioKasettenspieler abspielt.


    also man hört die Bits/Bytes aber hört sich nicht so an wie damals

    ... ich glaube man kann das nicht so einfach umwandeln ... wahrscheinlich muss man die übertragen Bits bzw. Bytes irgendwie mit einem Algorithmus in Töne umwandeln oder auf irgendein Trägersignal aufmodulieren mit Wellenformen oder so keine Ahnung ... ich verwerfe die Idee glaube ich wieder , weil ich keinen Plan habe wie das gehen soll.

    vc64web hat eine neue und vollständige C= Tastatur bekommen



    ok du siehst die Ausgangslage kein Modifier gedrückt,


    wenn man nun Shift drückt, dann verändert sich die Beschriftung der Tasten


    wenn man C= drückt so


    und wenn man CTRL drückt so


    es gibt auch die Möglichkeit die Beschriftung des Keyboards auf Kleinschreibung umzuschalten. Die 'abc'-Taste links oben schaltet auf Klein und die Taste 'ABC' auf Großschrift um.




    bei der Kleinschrift-Tastatur sind manche Zeichen bei Shift auch noch anders (achte auf die Taste ☑︎ neben rechts neben dem P)



    hoffentlich sind alle Kombinationen berücksichtigt ... falls nicht einfach melden ... dann wird das nachgezogen ...


    gerne auch mit Multitouch für die Modifier-Keys. Und wenn man echten Luxus haben will, dann wäre es natürlich klasse, wenn das Keyboard die Darstellung umschalten würde, wenn man per Shift/C= auf die Grafikzeichen und Farben umschaltet.


    Retrofan meinst du es macht Sinn neben dem 'ABC' und 'abc' Layout auch noch ein Button für das von dir vorgeschlagene iPhone Porträtlayout zu setzen?

    es war tatsächlich ein Bug in vc64web selbst, der nur bei Joysticks auftrat, die über die Controllerschnittstelle exakt genau 15 Buttons definieren ...:grab1: Warum der Androis Joystick soviel Buttons definiert, ist allerdings auch seltsam da sind ja doch keine 15 Buttons dran an dem Competition


    gut das der Bug jetzt in vc64web und auch in vAmigaWeb behoben ist 🤓... Super vielen Dank fürs reporten ...:thumbsup:

    Vice kommt damit klar - vc64web nicht.


    Das mit dem Joystick Namen ist ja eigentlich egal bzw. nicht so schlimm


    die Frage ist ob der Fehler von dem du berichtest, also das Einfrieren bei diesem speziellen Joystick vom Browser herrührt oder von vc64web selbst ?


    Dazu kannst du mal testen, ob du

    1.) an der obigen gamepad tester website ständig Signale bekommst wenn du am Joystick lenkst... also die angezeigten Zahlenwerte müssen sich ändern bei den Lenkbewegungen... du kannst ja mit deinem XBoxController der ja keine Probleme macht gegentesten wie es aussehen muss


    2.) wenn bei 1.) herauskommt das der Browser nicht einfriert dann schau mal in der Javascript-Debug-Konsole und schreib mir die letzten Zeilen der Ausgabe, wenn er eingefroren ist


    3.) falls bei 1.) der Browser einfrieren sollte dann kann man da nichts machen... dann ist es eine Angelegenheit zwischen Joysticktreiber Betriebssystem und WebBrowser ... dann vielleicht mal den Browser wechseln ... oder das Betriebsystem ... oder einfach den Joystick wieder zurückschicken innerhalb des 14 Tage Rückgaberechts



    mein Speedlink Competition Pro hat auf der Unterseite die Bezeichnung SL-6602 stehen. Der geht auf Windows10 und aktuellem Edge sehr gut

    Ah cool ... Atomwolke ... ist das Spiel von vor 1986 oder nach Tschernobyl? Klar deswegen schießt man durch ...


    ich habe es gerade auf einem Windows Laptop probiert mit meinem SpeedLink Competition Pro, da wird mir in Chrome auch Speedlink Competition Pro angezeigt und Windows meinte auch noch, es hätte mir jetzt den Competition Pro sogar eingerichtet... aber da stand nichts von Android ...


    probier mal diese Seite https://gamepad-tester.com/


    der spukt viele Infos zu dem angeschlossenen Joystick aus



    würd mich interessieren was da bei dir kommt ...

    klar einfach reinstecken und beim Joystick-Port (oben rechts) auswählen ... manche Browser brauchen noch ein Signal vom externen Joystick bevor sie ihn erkennen. Hast du so einen, dann einfach mal irgendwas drücken am Joystick und schon sollte er in der Auswahlliste erscheinen ...


    Retrofan hatte sogar mal ausprobiert an seinem iPhone ein Bluetooth gamepad anzuschließen, das ging auch gut.


    Ich spiele manchmal mit einem XBoxController... einen CompetitionPro habe ich auch


    leider gibt es nicht mehr die mit den schwarzen Griff, also die ohne Microschalter...



    Laser Force ist fies ... ich krieg die Asteroiden nicht weggelasert

    vc64web hat ein Upgrade zum Level "shift sensitives" virtuelles keyboard 😎 bekommen



    wenn man jetzt Shift oder ShiftLock drückt dann wird die Tastenbelegung für Shift vergrößert 🤤




    Retrofan vielleicht könnte man durch einen "mode selector" button zwischen verschiedenen keymaps hin und her schalten .... ich muss mir nochmal deinen Entwurf anschauen...



    jetzt noch petscii hinterher oder ? wenn man c= drückt dann lassen wir die Buchstaben verschwinden und zeigen nur noch die Petscii Zeichen an oder was meint ihr?


    die angewendete Technik stammt aus den aktuellen Entwicklungen zu vAmigaWeb ... das hat gerade ein A1000 keyboard bekommen wie schon im vAmigaWeb berichtet

    es sieht so aus

    wenn da in der Tür natürlich ein prg drin ist, geht es auch mit den freien OpenROMS und ohne floppy rom


    ich habe gerade die dritte Tür aufgemacht ... also bei mir war das hier drin


    https://vc64web.github.io/#openROMS=true#http://csdb.dk/getinternalfile.php/125128/christmas-spirit.prg


    in der zweiten das hier


    https://vc64web.github.io/#ope…2582/WINTER_IS_COMING.PRG


    bei Euch auch? Kriegen eigentlich alle die gleichen Geschenke oder jeder individuelle ?


    Die vierte Tür konnte ich heute am 3.Dez. übrigens noch nicht aufmachen 😢 da muss ich bis morgen warten... hmmm 🤔 ich kann ja bis Mitternacht warten und es dann um 0:05 oder so mal versuchen ... was meint ihr ?

    SkulleateR ja schau rechts unten auf deinem Bild steckt im virtuellen Sockel ein MOS Chip für die 1541 drin, das ist das ROM welches ich meinte, den MOS Chip hattest du irgendwann in der Vergangenheit mal da reingesteckt... 😄 daher kann er per Direktlink auch .d64 Dateien laden ... ansonsten, wenn man noch nie da etwas reingesteckt hat... dann emuliert vc64web zwar virtuell hardwaretechnisch eine Floppy mit dazugehöriger 6510 Floppy CPU, blos ohne Floppy-Betriebssystem weiß die CPU nicht was sie machen soll ...



    Kann man eigentlich heute eigentlich schon das vierte Türchen öffnen ? 🤤 hat das mal jemand versucht ?

    Oh wie geil !! Ich habe einen Adventskalender !! Da werde ich jetzt jeden Tag eine Tür aufmachen super !!! Vielen Dank emulaThor !!!:thumbsup:


    pasted-from-clipboard.png



    hmm


    man könnte vc64web als ausgabe device verwenden indem man den csdb Link einfach über vc64web routet ... dann startet es gleich ....


    also anstelle von

    https://csdb.dk/getinternalfil…he_night_it_snowed_gp.d64


    folgenden Link angeben

    https://vc64web.github.io/#htt…he_night_it_snowed_gp.d64


    allerdings gehen .d64 Dateien nur, wenn man ein ROM für die 1541er installiert hat...

    Marble Madness auf dem iPhone 🤤🤤🤤


    mit der intuitiven Maus (button|move|button) geht das gut 🙃




    bin schon im Ziel...


    aber was ist das jetzt hier ... die schwarze Kugel macht echt Ärger ... da muss man mit linken Mausbutton dagegen halten ... aber das ist gar nicht so leicht





    also ich glaube die intuitive Touch-Maus also


    ganz links touchen = linker mausbutton

    mitte touchen = bewegen

    ganz rechts touchen = rechter mausbutton


    ist hier nicht so effektiv ... man muss ständig die Finger tauschen


    jetzt hab ich noch eine zweite Touchmaus gebaut ... die ist für Marble Madness besser geeignet






    (move| right button / leftbutton)


    man kann nun immer an der Lenkung bleiben mit dem linken Daumen


    und per rechter Daumen rechts unten touchen (left mouse button) kann man der roten Kgel mehr Energie geben


    und die schwarze Kugel runterschubsen