Posts by captain_buck_rogers

    Den Eindruck habe ich persönlich eher nicht.

    Das kommt halt auch stark auf den Usecase an.


    Bei mir halten die beiden MacBookAirs mit dem M1 deutlich!! länger durch als die mit den Intelprozessoren... Meilenstein, ja würde ich sagen...


    Geschwindigkeitstechnisch mach ich aber nicht ständig Aufgaben die Last ziehen, so dass ich auch nicht wirklich merke ob der M1 im SIngleCore sehr viel schneller ist ....

    aber das die Lüfter nicht mehr hochdrehen ist auch echt genial...


    UseCase stationärer iMac oder MacMini:

    keine Ahnung, wahrscheinlich merkt man da nicht so gleich einen Unterschied und es ist so wie enthusi sagt das man von einem Meilenstein erstmal nichts direkt merkt...

    Fortschritt kann manchmal auch bedeuten, dass vergangene Konzepte wieder relevant werden


    stimmt jetzt realisiere ich das erst so richtig ...


    vor einigen Jahren ... Apple produziert eigene Custom-Chips


    Das ist etwas was man aus den Zeiten der Commodore Computer gut kennt... was aber irgendwie aus der Mode gekommen zu sein scheint ... also ich meine die Firmen wie ASUS, DELL, ACER oder so bauen ja keine CustomChips mehr ein sondern nur welche von der Stange... Apple orientiert sich hier an Amiga und Co. krasse Kiste ...


    und jetzt der M1 mit CHIP-Ram a la Amiga


    das sie jetzt aber auch noch die Speicherarchitektur des Amigas hier 8GB Chip-Ram nachbauen ist echt krass... der M1 MacBookAir ist der Amiga den Commodore in 2021 wohl auch so gebaut hätte... cool ... ich liebe die M1 MacBookAirs ...


    und soviele Parallelen ^^ ...


    der Amiga500 hatte auch

    + keinen Lüfter,

    + eine Menge CustomChips für spezielle Aufgaben wie Graphic und Sound, Diskette etc...

    + die revolutionäre UMA Speicher Technologie mit seinen 0,5MB ChipRAM

    + hatte auch preemptives Multitasking ...


    (https://de.wikipedia.org/wiki/Chip-RAM_und_Fast-RAM , sucht mal nach UMA in dem Artikel :rolleyes:)


    der M2 kriegt dann bestimmt noch etwas extra FASTRAM neben seinen on-CHIP-RAM spendiert...:D

    Retrofan


    die schreiben in dem Artikel ...


    The unified memory approach truly revolutionizes performance by allowing all components access to the same memory at the same place.

    komisch beim Commodore 64 greift der VIC und die CPU doch auch auf den gleichen Speicher zu, also das gleiche UMA Prinzip ... der VIC liest die Sprites aus und stellt sie dar und die CPU kann die Sprites dabei abändern...


    Beim Amiga ebenso ... Denise, Blitter und Paula Copper und CPU alle auf den gleichen CHIP-RAM ... man könnte UMA also auch CHIP-RAM nennen... also nicht etwa nur SHARED also das Blitter, Copper, CPU ihre eigenen isolierten reservierten RAM Bereiche hätten, nein das ist beim Amiga truly UNIFORM, alle können überall zusammen zugreifen, kein kopieren erforderlich... revolutionär



    oder habe ich da was übersehen, was da so groundbreaking neu ist ? Würde ich gerne verstehen weil ich auch ein absoluter Fan von dem M1 bin (habe mittlerweile 2 Geräte davon)... aber hier sehe ich nicht was da neu und revolutionär dran sein soll...

    Diese Schnelllader sind auch echte Energiesparer ... weil die 1541 und der C64er viel weniger Zyklen brauchen, bis das Ergebnis da ist .... Wahnsinn...:thumbsup:


    macht völlig Sinn bei akkubetriebenen Laptops und so ... das hatten wir ja schon in dem anderen Thread ... aber den Impact der 1541-Schnelllader auf unser Weltklima begreife ich erst jetzt so richtig...

    Ok das AppIcon wird nun wieder aus einem 512x512 PNG gebaut. 1024x1024 funktioniert zumindest noch mit High Sierra.

    Im Zusammenhang mit Mavericks und ELCapitan gab es noch einen Bug mit dem Hintergrund der neuen Status Bar. Aus diesem Grund waren alle Texte wie FPS unsichtbar. gefixt.

    Super... hab gerade das neue nightly ausprobiert... es funktioniert jetzt prima unter ElCapitan 😍... also sowohl das App Icon als auch die Statusbar wird jetzt korrekt dargestellt... Vielen Dank !!!

    Spezialeinsatzkräfte unter Leitung eines wissenschaftlich internationalen Expertenteams konnten in einer Nacht und Nebelaktion aus Dock7 der Marinewerft von dem noch im Bau befindlichen VirtualC64 v4.3 den Motor-Kern ausbauen und in das vc64web Montageinstitut zur weiteren Untersuchung bringen … unsere findigen Ingenieure haben sofort die neuen Powersaving Eigenschaften erkannt sowie Parallelen zum Warp-AggroModus in Denise ... der Motor wurde dann behutsam in vc64web eingebaut … damit sind per Default in vc64web jetzt zusätzliche Energiesparoptionen aktiv, die den Energieverbrauch nochmals deutlich senken.


    Aus Konsistenzgründen wäre es dann schöner, drei einzelne Optionen der Web-Version hinzuzufügen.

    die drei Optionen hat die vc64web von der nativen mac version aus dem Dock7 übernommen...




    Der Idle Energieverbrauch ist mit dem neuen Core deutlich gesenkt worden… der Energieverbrauch ist auf dem Testsystem von 32% auf nun 24% gesenkt worden.



    Zeit für einen neuen Rundum-Test 🤤 diesmal habe ich dazugelernt wie man Powersaving bei VICE3.5 einstellt. Man kann in Vice auch die Floppyemulation komplett abstellen wenn der Floppymotor aus ist bzw. die Floppy idle ist.


    zum Test

    alles auf sparsamste Einstellungen, aber der C64er auf volle Kompatibilität... keine Shader und Drive soll in Schlafmodus gehen, wenn es nicht benutzt wird...



    Test-System: MacMini 2014 i5, am 60Hz Monitor


    vc64web (ohne power saving, Floppy wird permanent emuliert)

    32,7%


    Denise1.1.1 (Diskemulation nur bei Bedarf)

    28,9%


    VICE3.5 (floppy idle method=skip cycles)

    27,0%


    virtual C64 (native mac, bisherige Version d.h. noch ohne Powersaving Feature) v4.2

    24,7%


    vc64web mit dem v4.3 Motor (mit powersaving)

    24,6%

    ich denke, es wäre gut, wenn jemand für eventuelle weitere Tests die jeweiligen Konfigurationsdateien hier anbietet, damit wir wenigstens die jeweiligen Emus mit exakt denselben Einstellungen testen, sonst bringt das nicht so arg viel.

    stimmt ... guter Punkt... aber wie macht man das ? Wir bräuchten das für jeden Emulator oder ? Die Dateien finden und dann unter Dateianhang hier ablegen ? Oder die Einstellungen ganz genau beschreiben ?


    und dann ist da noch das Problem mit der unterschiedlich berechneten/angezeigten CPU Last im Windows-Taskmanager (% bezogen auf alle Cores) und MacOS Aktivitätsanzeige (% bezogen auf ein Core) ... wie wird das eigentlich unter Linux angezeigt ?


    Es gibt noch ein weiteres Problem bei der Vergleichbarkeit zwischen den Systemen ... ich habe beobachtet, dass auf einem M1 MacbookAir der 4 PerformanceKerne und 4 Effizizienzkerne hat, z.B. der vc64web nur auf einem der 4 Effizienzkernen läuft... mit 36% Last bezogen auf diesen einen ... Effizenzkerne sind ja die absoluten Lowenergy-CPUs... Das heißt diese gewonnenen Lastwerte sind nur schwer zwischen!! verschiedenen Hostsystemen vergleichbar... vielleicht müsste man irgendwie eine relative Lastwertperformance berechnen ? Und die könnte man dann auch zwishcen Systemen vergleichen z.B. ein Mac und irgendeinen Emulator als Referenz z.B. Vice3.5 bekommt 100 und die anderen dazu relativ, dann kommt da vielleicht sowas raus wie Denise 114 und vc64web 94 und VitualC64Mac 118 oder so ähnlich raus und bei Windows dann auch wieder solche zu Vice3.5 relative Werte 130 WinVice (LTO&PGO), 123 Denise, 100 Vice3.5,...




    Ich bin gespannt, wie sich das in der Web-Version auswirkt. Dort bringen die neuen Features sicher am meisten.

    Das sieht ja echt hübsch aus !!! Soll ich auch drei Schalter in den Settings machen oder nur einen 🤔 vielleicht in vc64web die drei zu einem zusammenfassen ? .... Liegt auf dem github Master-Branch https://github.com/dirkwhoffmann/virtualc64 bei dir oder ? Das sind auf jedenfall gute Nachrichten für die C64er-Emulation z.B. auf iPads und iPhones ... ich bin auch schon gespannt wieviel es bringen wird ...

    wieviel Metal im Vergleich zu openGL unter Mac ausmacht.

    aber Macs Baujahr vor 2012 können kein Metal ... 😢 ansonsten wäre VirtualC64Mac4.2 momentan wohl der ideale Emulator für diese Lahmies, weil der echt performant ist .... momentan ist aber Denise1.1.1 😍 der Emulator mit der besten Performance für diese pre-2012 Macs ... Die Dinger gehen auch einfach nicht kaputt 🙄

    Auf Fast gestellt, ist VICE um 1% besser.

    Vice 1% besser als Denise? dann stell mal bei Denise "Disk bei bedarf=an" , das senkt den Strombedarf der Deniseemulation nochmal deutlich ...


    der Punkt ist, das es natürlich ganz viele Einstellungen gibt, die die Last direkt beeinflussen... und das man auf leistungsstarken gut gekühlten Hosts eigentlich auch immer das Maximum an Qualität und Fancyness haben will und kann... Da es hier aber um leistungsschwache bzw. akkubetriebene Hosts geht, sind gerade die Einstellungen interessant, die auf diesen Geräten zwar eine hochkompatible aber gleichzeitig sehr ressourcensparsame Emulation bieten ... also eine hochkompatible Emulation ohne Schleifchen und Glitzer 😊...


    Profile = low Energy

    Core2Duo 2 Kerne 2007 - Klasse Laptop, ehemaliges Flaggschiff (vor 14 Jahren)


    Einstellungen sehr sparsam

    also

    Vice Settings ReSID=Fast, kein Shader, 1x1541

    Denise Settings SidSampleIntervall=18, 1x1541 (Diskemulation bei Bedarf angehakt), kein Shader


    beide zusammen laufen gelassen -> beide jeweils ganz dicht bei 48% in Aktivitätsanzeige (entspricht 24% Windowstaskmanager)





    Aber schaut hier !!!


    jetzt jeweils einzeln getrennt laufen gelassen...



    45%


    Vice3.5



    47%


    Werte schwankten bei beiden jeweils so um 0.5%, recht stabil



    anscheinend bekommt man andere etwas verfälschte Ergebnisse wenn man sie zusammen laufen lässt ...



    PiCiJi hattest du bei dir im Vice auch auf Resid=Fast gestellt ?


    leider läuft hier VirtualC64Mac nicht ...


    die WebVersion von VirtualC64Mac 4.2 => http://vc64web.github.io ist den beiden nativen Emulatoren dicht auf den Fersen, kommt aber noch nicht ganz an die Sparsamkeit von Denise und Vice heran




    52%



    FAZIT:

    auf meinem ehemaligen Flaggschiff ist Denise momentan die performanteste Lösung ...


    Evtl. kann ich den Abstand von vc64web zu den nativen noch weiter verringern, wenn ich den auf der Marine-Werft befindlichen Effizienz-Emulator-Kern VirtualC64 Version 4.3, mit dem momentan verbauten v4.2 Motor in vc64web austausche…

    Ohje Wasserkühlung und auch noch übertaktet und ohne Akku, mit diesem Gerät fällst du dann natürlich nicht in Klasse A-D ... bei dem Rechner ist es völlig egal welchen Emulator du wählst und welche Einstellungen du da anhakst ... für dein AMD E300 System wäre die softwareseitige Optimierung eher interessant...


    Aber etwas anderes interessantes: Durch deine Warpzahlen und etwas recherchieren glaube ich auch endlich verstanden zu haben, was mich verwirrt hat bei der vermeintlich aus Sicht eines MacUsers viel zu geringen Lastanzeige auf deinem System


    in Windows scheint die Last immer in Prozent der GesamtCPU zu sein... wie du j auch geschrieben hast


    also bei 8 virtuellen Kernen entsprechen die angezeigten 3% rechnerisch 3%*8 = 24% Auslastung eines einzelnen Kerns


    in MacOS wird das nämlich anders angezeigt ... daher sind die Werte im Windows-Taskmanager und Mac-Aktivitätsanzeige nicht direkt miteinander vergleichbar.


    in der Mac-Aktivitätsanzeige summiert er immer die Last der Threads auf allen Kernen zusammen, die von dem Prozess benutzt werden.... also könnte da auch locker mal ein Wert von über 100% stehen, wenn es ein Multithreadedprogramm ist... wenn ein Rechner mit 8 Kernen voll rechnet steht unter MacOS dann 800% und unter Windows anscheinend 100% ... war mir vorher gar nicht klar gewesen dieser Unterschied


    d.h. wenn dein Windowsrechner ein Mac wäre, dann würde da anstelle der 3% von der GesamtCPU eine 24% Nutzung bezogen auf ein Kern stehen...

    Ok neuer Versuchsaufbau,


    diesmal versuchen wir die Emulatoren auf die sparsamsten Settings zu setzen

    SID mit Filter aber die Qualität etwas runter und kein Shader


    Test-Machine:

    --------------------

    LowEnd MacMini 2014 i5 2.6Ghz dualcore - aktuelles MacOS BigSur


    Prozessor:

    ---------------

    Intel Core i5-4278U (Mobile-CPU, TPD: 28W)


    Leistungsfähigkeits-Referenz

    -------------------------------------------

    https://browser.geekbench.com/…-i5-4278u-2-6-ghz-2-cores


    1.Testprogramm: Octopus in Redwine


    Last Emulator

    ------ --------------

    30% VirtualC64 Mac 4.2 Resid=fast, 1x1541, kein Shader

    33% Vice3.5 Resid=fast, 1x1541, kein Shader

    36% Denise1.1.1 SidSampleIntervall=18, 1x1541 (Diskemulation bei Bedarf angehakt), kein Shader

    46% VirtualC64 Web 4.2 (vc64web) Resid=fast, 1x1541, kein Shader



    2.Testprogramm: Leerlauf blauer C64 Start-Bildschirm


    Last Emulator

    ------ --------------

    24% VirtualC64 Mac 4.2 Resid=fast, 1x1541, kein Shader

    26% Vice3.5 Resid=fast, 1x1541, kein Shader

    33% Denise1.1.1 SidSampleIntervall=18, 1x1541 (Diskemulation bei Bedarf angehakt), kein Shader

    27% VirtualC64 Web 4.2 (vc64web) Resid=fast, 1x1541, kein Shader



    Werte sind jeweils konstant für 10 Sekunden so geblieben ...

    ja stimmt Octopus zusammen mit Hyperborea, das sind zwei echte Stressmacher ...

    wo sie auftauchen bedeutet das Stress auf die CPU der ultraslim Laptops, Phones und iPads

    Achtung: Risiko der Kernschmelze, Benutzung auf eigene Gefahr... nur für erprobte Saunagänger oder Bewohner arktischer Gegenden...

    Octopus

    Download

    https://csdb.dk/release/?id=73815


    Direktstartlink

    https://vc64web.github.io/#htt…9386/octopusinredwine.prg



    und


    Hyperborea

    Download
    https://csdb.dk/release/?id=198279

    CSDB - Direktstartlink

    https://vc64web.github.io/#htt…206760/ALD_Hyperborea.prg

    angryking dein i7 System scheint dann wohl echt nicht in eine der Problem Klassen A-D zu fallen ...


    aber echt erstaunlich nur 3% Last ... unglaublich ... schalt mal bei Denise unter Optionen FPS anzeigen an und und dann dort auch die komplette Synchronisation abschalten


    welchen Wert zeigt er dann rechts unten als gerenderte FPS an ? Bin ja mal gespannt .... Bei VICE kannst du auch mal den WARP anmachen und sagen was er da zeigt


    Der PC müsste wenn das mit den 3% Last stimmt ja so ca 30 mal die 50Hz schaffen also dann 30*50= 1500FPS anzeigen



    wenn du dann noch mehr Lust hast zu testen, hau mal octopus in redwine rein ... die Demo gibt ordentlich Last auf den VICII


    https://csdb.dk/release/?id=73815

    beide Werte sind sehr niedrig auf diesem betagten i7-3770k System

    steht da 3.99 und 3.22 ? Ich kenne das Tool was du da verwendest nicht, was ist denn das für eine Einheit ? Prozent bestimmt nicht oder weil viel zu niedrig. Vielleicht mal mit dem Taskmanager gegenchecken? ... die CPU hat 4 echte Kerne und ich nehme mal an 8 Kerne wenn man die Hyperthreading Kerne dazuzählt ... dann wären die Werte wenn die Einheit Kerne bedeutet jeweils so fast 50% käme schon eher hin ... also 3,22+3,99 Kerne = fast alle 8 Kerne ausgelastet?


    kannst du mal den WARP test mit beiden Emulatoren machen WinVice und Denise ... wieviel Frames sie bringen... bei Denise muss der Aggro-WARP deaktiviert sein, weil der VICE nur den normalo-Warp hat ...


    zusätzlich vielleicht auch nochmal mit dem aktuellen VICE 3.5 der wäre auch interessant, weil es die aktuelle Version von Vice wäre


    Bei Denise war CRT deaktiviert, bei WinVICE nicht.

    Oh stimmt habe ich oben übersehen ich teste es nochmal kurz gegen Denise auf meinem alten macbookpro 15 Zoll aus 2007


    wir müssen auch auf die SID Emulation achten, die kostet auch beträchtllich Zeit wenn sie auf hoher Qualitätsstufe steht...


    anbei ein neuer Versuchsaufbau ... auf meinem ältesten macbook pro




    VICE3.5 mit CRT, 1x1541, Resid=resample



    77%


    VICE3.5 ohne CRT, 1x1541, ReSID=Resample



    66%



    VICE3.5 mit CRT, 1x1541,resid=interpolate


    67%


    VICE3.5 ohne CRT, 1x1541,resid=interpolate




    56%



    DENISE ohne CRT, SidSampleIntervall=18 (ist das von der Qualität wie interpolate? ), 1x1541



    51%



    vc64web (Webversion in Safari von VirtualC64Mac) ohne CRT, RESID=interpolate, 1x1541



    59%

    Mein knapp 10 Jahre alter PC mit Celeron Prozessor

    Hi AW182 danke für deinen Wärme und Geräusch-Test. Ich nehme mal an, du hast Denise getestet ... Die ist sehr sparsam aktuell Platz2 im Ranking... passt also zu den bisherigen Ergebnissen ... dein System ist bestimmt auch ein luftiger Tower oder ein luftiges Gehäuse ohne Akku oder ?


    wir können das ja mal etwas systematisch aufziehen...🤓


    🤔 welche "Problemkategorien-Klassen" lassen sich aufstellen ...
    A Ruckeln

    B Hitze

    C Lärm

    D Akkuladung sinkt schnell


    bisher beobachtet/gemeldet:


    A Ruckeln:
    +Laptop-Systeme bis Baujahr 2009

    +towerbasierte Systeme bis 200x ?

    +iPads bis 2014 (wenn sie nach ca. 10 Minuten Last ins Thermal-Throtteling gehen)

    +Androidphones/Tablets bis 201x ?

    +AndroidTVs bis 2021


    B Hitze und C Lärm

    +ultra dünne Laptop-Systeme mit IntelCPU und Lüfter bis Baujahr 2021

    +dickere Laptop-Systeme bis Baujahr 2016?


    D Akkuladung sinkt schnell

    +iPads, iPhones, Android Phones, Tablets bis 2021

    +Laptop-Systeme bis Baujahr 2021



    du fällst mit Denise und dem nur 10 jahre jungen luftigen Celeron :rolleyes: Tower-System in keine der Klassen A,B,C,D


    aber du kannst ja mal den Warptest mit Vice und Denise auf deinem System machen um mal zu sehen wie leistungsfähig es ist ... und ob es mit Vice3.5 eventuell in Klasse A fällt ...

    Hi PiCiJi


    du verwendest einen modifizierten ReSID ... um den Vergleich zu Vice bzgl. der erzeugten Last genauer zu gestalten


    (siehe Thread Sommerhitze und "State of Performance of C64 Emulation in 2021")


    müsste in Denise am besten die gleiche Sampling Methode eingestellt werden wie in VICE ... oder mindestens ungefähr gleichwertig ... ich sehe du hast eine Methode setResampleQuality und in der GUI gibt es die Option SID Sample Interval ... die Frage ist, wie sich das auf die VICE3.5 Einstellungen abbilden lässt, um den Performance-Vergleich fair d.h. mit den gleichen Qualitätsettings durchzuführen ...


    siehe Bild im Anhang, die Qualitäts-Stufen von VICE3.5

    Also ich nutze eine alte Version von WinVice in der Version 2.14 oder so, weil sonst mein alter Laptop wegen Überhitzung abfackelt.

    probier mal mit Denise ...


    wenn man den Versuch startet, die bisherigen Erkenntnisse und Testergebnisse zusammenzutragen und zu bewerten, also die von angryking und mir dann ergibt sich aus performance Aspekten folgende Rangliste bzw. Empfehlung für akkubetriebene oder lahme Rechner ....


    Platz1 VirtualC64 V4.2 (nur für MacOS ab Version 10.14)

    Platz2 Denise v1.1.1 (für diverse OSe)

    Platz3 alter WinVice

    Platz4 vc64web unter Safari/Firefox(MacOS)

    Platz5 Vice3.5

    Platz6 vc64web unter Chrome(MacOS/Windows?)