Posts by angryking

    /edith: Also die Screenshots sind vom laufenden Player (MPC-HC) welcher im Vollbild lief.

    Sind beim Abspieler irgendwelche „Bildverbesserer“ eingeschaltet?

    Nö, habe im MPC-HC Renderer auch "nearest-neighbor" eingestellt, damit es ja schön verpixelt ist. :thumbsup: Was man ja bei "normalen" Filmen genau vermeiden will.


    Ich war einigermaßen überrascht, wie viele Informationen da verloren gehen bei YUV420. Aber bei hohen Auflösungen ist das ja vernachlässigbar.

    Bei YUV420 <-> RGB sehe ich keinen Unterschied. Außer daß die Bitrate größer wird. ^^

    Gerade eben gesehen, x265 kann auch lossless, wußte ich gar nicht. :sleeping:

    Wird immerhin ne ganze Ecke kleiner als mit FFV1.

    Habe mir das mal genauer angesehen, und bin erstaunt, wie schlecht das Resultat wird mit den üblichen YUV420 Farbmodell.

    Da nützt alles "lossless" nichts.


    https://screenshotcomparison.com/comparison/6138


    Man achte auf die unbewegten Pixel. Beide Male mit h265 lossless direkt aus VICE aufgenommen.


    FFV1 wird mit RGB aufgenommen und ist deshalb eh perfekt.



    Youtube allerdings macht beim Hochladen eh die Videos kaputt.



    /edith: Also die Screenshots sind vom laufenden Player (MPC-HC) welcher im Vollbild lief.

    Was bringt dann aber eigentlich die Bitrate-Einstellung wenn ich den FFV1 nehme? Ist es dann quasi egal was ich da eintrage?

    Ja, bei FFV1 ist diese Einstellung sinnlos, müsste eig. ausgegraut sein. Man kann ja auch ein PNG Image (ebenfalls verlustfrei) nicht einfach auf 10% (Dateigrösse) schrumpfen. Es wird komprimiert so gut es eben verlustfrei geht bei entsprechendem Bild.

    Das gleiche Problem hab ich seit Jahren. Gerade, wenn man nur einzelne Elemente heranzoomen möchte werden die Ergebnisse immer unscharf & fuzzy, statt klare Kanten zu behalten. Da wäre eine wesentlich höhere Auflösung als Ausgangsbasis echt nützlich.

    Nö. Wenn man mit dem Codec FFV1 aufnimmt, ist das absolut verlustfrei, nix mit unscharf & fuzzy.


    Falls es dann beim Abspielen unscharf ist, liegt das am Player.

    Ich habe das 10 Jahre bei Android versucht... und mir die USB Daten angesehen. Ich konnte keine Serial Nr oder etwas ähnliches finden, und komme zu dem Schluss, dass man USB Joysticks vom gleichen Typ nicht unterscheiden kann.

    Das scheint also in der Tat so zu sein, keine Chance.


    Ich finde das sehr unbefriedigend, bei einem Start weiss der Emu so ja überhaupt nicht wie gleiche Joysticks zuzuweisen sind.

    Man kommt als User also kaum darum herum, erst mal in die Einstellungen zu gehen.

    Quote

    SerialNumber

    Devices wie Joysticks werden aber kaum eine solche haben.

    Ich habe mir mal 3 ext. USB Platten angesehen unter Windows mit USB Tree View.

    Quote from DevicePath

    \\?\usbstor#disk&ven_seagate&prod_backup+_hub_bk&rev_d781#na9qawq0&0#{53f56307-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b}
    \\?\usbstor#disk&ven_seagate&prod_backup+_hub_bk&rev_d781#na9qntqd&0#{53f56307-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b}
    \\?\usbstor#disk&ven_seagate&prod_backup+_hub_bk&rev_d781#na9qntqh&0#{53f56307-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b}

    Wie man sieht, unterscheidet sich dies. USB Tree View zeigt mir auch Device Descriptor an:


    Hier sieht man dann schön die Seriennummer (die ja auch im DevicePath steht), welche auch tatsächlich übereinstimmt mit dem Seagate Drive Settings Tool.


    Schaue ich mir aber z.B. meinen SPEED-LINK Competition Pro an, sieht das leider so aus:

    Also keine (brauchbare) Seriennummer. Bei 2 anderen HID Controllern sieht das nicht besser aus:

    Ich habe hier eine Frage, die nur sehr bedingt etwas mit Denise zu tun hat. ^^

    Wie wird das gelöst in Denise, wenn 2 baugleiche USB Joysticks eingestöpselt werden?


    Ich bin dabei, für mich den alten WinVICE etwas zu pimpen. So habe ich jetzt Joystick Hotlpugging implementiert sowie die Joystick Zuordnung erfolgt über die GUID.

    Nun ist es ja aber so, dass baugleiche Joysticks dieselbe GUID haben, und ich die damit gar nicht unterscheiden kann.


    Nun habe ich etwas gegoogelt und bin auf DIPROPGUIDANDPATH gestossen. Damit solle man eindeutig unterscheiden können.

    Also mal angetestet, und jetzt erhalte ich Folgendes (geloggt halt) bei 2 verschiedenen Joysticks, baugleiche besitze ich leider keine, was das ganze wesentlich erschwert. :(

    Quote

    JOY [1]: [\\?\hid#vid_045e&pid_028e&ig_00#a&69a92ed&0&0000#{4d1e55b2-f16f-11cf-88cb-001111000030}]
    JOY [2]: [\\?\hid#vid_0738&pid_2217#9&3868839a&0&0000#{4d1e55b2-f16f-11cf-88cb-001111000030}]

    Schön, aber was jetzt? Ich nehme mal an, VID und PID sind bei baugleichen Teilen auch identisch, also ist ein Unterschied in der Mitte? Sprich:

    Quote

    #a&69a92ed&0&0000#

    #9&3868839a&0&0000#

    :?::?::?:


    Es gibt 2 Probleme für mich:


    1. Wie erwähnt keine baugleichen Teile zum testen.

    2. Ich habe sehr sehr wenig Ahnung. :whistling:


    Oder gibt es eventuell eine einfachere Lösung?

    Bei mir ist das anders, aber egal. Ich habe das hier so gemacht, dass ich die Frequenz manuell exakt einstellen kann.

    Ist aber wohl auch nicht viel mehr als eine Spielerei. Tut zwar, was es soll, aber ob das im Endeffekt tatsächlich irgendwo irgendwas bringt weiss ich nicht. :D

    Aber man wird eh selten eine exakt gerade Zahl Hz haben am Bildschirm mit den voreingestellten Werten der Hersteller.

    Wenn ich auf meinem Notebook 50hz wähle, sind es irgendwo um die 50.09Hz, auf meinem Desktop sind die voreingestellten 60Hz nur 59.6Hz usw...

    Wenn man allerdings zig Sachen daneben laufen lässt, dann muss man sich nicht wundern wenn irgendwo die Rechnzeit fehlt. Wenn man den Emulator startet und nicht tausend andere Sachen daneben, dann hält sich das aber in Grenzen und kann IMO vernachlässigt werden.

    Genau. Auf meinem Desktop System läuft nur, was für mich wirklich Sinn macht.
    Es ist eine Seuche, dass heute jede Software meint, sie müsse noch irgendeinen "Starter" im Systray haben oder sonstige speicherresidente Teile installieren.

    Ich habe eigentlich immer ~98% "System Idle Process", und einen Emulator gebe ich meist zusätzlich noch erhöhte Priorität.

    Mich hat in WinVICE immer gestört, dass da nur die Positionsnummer der Joysticks im Settings Dialog gespeichert wird. Wenn da nicht mehr dieselben Joysticks dranhängen, passt da nichts mehr.


    Da hatte ich die tolle Idee, stattdessen die GUID zu speichern. Das klappt eigentlich auch wunderbar... Solange man nicht mehrere baugleiche Joysticks mit derselben GUID angeschlossen hat. :whistling: