Hello, Guest the thread was called299 times and contains 9 replays

last post from Schmitti at the

Projekt 74HCT6526 - TTL Nachbau des MOS6526

  • Aber den Lieferanten ist natürlich auch inzw. bewusst, das CIA+SID gefragte Bauteile sind. ;(
    Da ist der Markt einfach versaut... da bekommt man selbst von den Händlern offengesagt, das sie die Chips

    auf ebay verkaufen könnten und rufen z.T. Preise in der Größenordnung von 25-40€/Chip auf.

    Da hilft nur eins, es braucht Ersatz ;-) In gewisser Weise finde ich es interessant, dass die Preise für SIDs noch nicht gefallen sind, bei den guten Ersatz-Bausteinen, die es inzwischen gibt (SwinSID Ultimate, FPGA SID, ARMSID).


    Ich bin mir der in F64 angekündigten Projekte bewusst, nur mal eine Offtopic-Verständnis-Frage: wie weit ist der Weg von sowas bis zu einem CPLD/FPGA?

  • Da hilft nur eins, es braucht Ersatz ;-) In gewisser Weise finde ich es interessant, dass die Preise für SIDs noch nicht gefallen sind, bei den guten Ersatz-Bausteinen, die es inzwischen gibt (SwinSID Ultimate, FPGA SID, ARMSID).


    Ich bin mir der in F64 angekündigten Projekte bewusst, nur mal eine Offtopic-Verständnis-Frage: wie weit ist der Weg von sowas bis zu einem CPLD/FPGA?


    Ist natürlich meine persönliche Meinung: Im Bereich SID sehe ich als wirklich einziges annehmbares Teil

    den FPGA-SID; aber der ist auch nicht gerade ein Schnäppchen.


    Was meinst Du mit "von sowas"? Kannst Du die Frage etwas genauer formulieren? Ich stehe grad auf dem Schlauch


    Ups... hatte den Link übersehen. Ein Demonstrator für den im 6502.org Forum diskutierten diskret aufgebauten 6526:


    Das Ziel dieses Projekts ist nicht die Erschaffung eines FPGA-Ersatzes, sondern der diskrete Nachbau.

  • Ist natürlich meine persönliche Meinung: Im Bereich SID sehe ich als wirklich einziges annehmbares Teil

    den FPGA-SID; aber der ist auch nicht gerade ein Schnäppchen.

    Klar, aber hoffentlich langlebiger als die noch lebenden echten SIDs? Wie ist da Deine Einschätzung?



    Ups... hatte den Link übersehen. Ein Demonstrator für den im 6502.org Forum diskutierten diskret aufgebauten 6526:


    Das Ziel dieses Projekts ist nicht die Erschaffung eines FPGA-Ersatzes, sondern der diskrete Nachbau.

    Ja genau... in meiner Unwissenheit dachte ich, wenn man den diskreten Aufbau hat, kann man das recht einfach "zusammenklicken"?

  • Ist natürlich meine persönliche Meinung: Im Bereich SID sehe ich als wirklich einziges annehmbares Teil

    den FPGA-SID; aber der ist auch nicht gerade ein Schnäppchen.

    Klar, aber hoffentlich langlebiger als die noch lebenden echten SIDs? Wie ist da Deine Einschätzung?

    Ich denke die neueren Bauteile werden uns alle überleben...


    Ja genau... in meiner Unwissenheit dachte ich, wenn man den diskreten Aufbau hat, kann man das recht einfach "zusammenklicken"?


    Zusammanklicken vielleicht nicht gerade... für einen echten Ersatz braucht es gerade beim 6526 noch wesentlich mehr:


    Das "analoge" Verhalten der I/O-Ports ist etwas knifflig. Wenn das nicht sauber gemacht wird, habe ich für den von Molina

    vorgestellten Nachbau schon einen Killer-Poke im C64 parat. :bgdev


    Das war da bisher vorgestellt wurde, würde ich auch eher als Mock-Up bezeichnen. Die Timer/Counter-Funktionalität dürfte

    die Herren auch noch eine ganze Weile beschäftigen. ^^


    UND: Bitte nicht falsch verstehen: Ich möchte die Arbeit auch nicht schlecht reden o.ä.

  • Grundsätzlich sehe ich folgenden Entwicklungs-Ansatz beim 74HCT6526:


    Ich würde es als "Top-Down" bezeichnen. Sie gehen vom Datenblatt und der gewünschten

    Funktionalität aus und "tinkern" bis es geht. D.h. sie drehen solange Iterationsschritte bis

    es irgendwann läuft. Das kann eben dauern...

  • Das war da bisher vorgestellt wurde, würde ich auch eher als Mock-Up bezeichnen. Die Timer/Counter-Funktionalität dürfte

    die Herren auch noch eine ganze Weile beschäftigen. ^^

    Danke für die Info! Ich vermute mal, hier ist auch der Weg das Ziel und jemand möchte einfach mal schauen, wie weit man kommen kann...

  • Das war da bisher vorgestellt wurde, würde ich auch eher als Mock-Up bezeichnen. Die Timer/Counter-Funktionalität dürfte

    die Herren auch noch eine ganze Weile beschäftigen. ^^

    Danke für die Info! Ich vermute mal, hier ist auch der Weg das Ziel und jemand möchte einfach mal schauen, wie weit man kommen kann...

    Ich denke die werden das "durchziehen". Unter anderem ist ttlworks mit im Boot... und der ist extremst fit und motiviert.

  • Da hilft nur eins, es braucht Ersatz ;-) In gewisser Weise finde ich es interessant, dass die Preise für SIDs noch nicht gefallen sind, bei den guten Ersatz-Bausteinen, die es inzwischen gibt (SwinSID Ultimate, FPGA SID, ARMSID).

    Original ist in der Regel immer am teuersten. Nachbauten haben oft irgendwelche Unzulänglichkeiten, mit denen man beim Original nicht rechnen muss. Wahrscheinlich nehmen hier im Forum die meisten auch lieber einen Original-SID als einen Nachbau.