Hello, Guest the thread was called1.5k times and contains 10 replays

last post from x1541 at the

SX-64 Problem

  • Hallo..


    Habe heute meinen SX erhalten.
    Habe ihn eingeschaltet, und es kam die Einschaltmeldung, jedoch blinkte der Cursor nicht.
    Naja, hab ich mal ein AR6 reingesteckt, neugestartet, lief. Kam auch in das normale SX-Basic wieder rein.
    Hab ne weile gespielt und so. Jetz wollt ich mal ne Demo laden, habe (natürlich im Ausgeschalteten Zustand Rechner + FLoppy) meine Floppies dranngemacht (außer die 8er), nu geht es nichtmal mehr mit dem AR6.. nur schwarz.
    Ohne Modul kommt weiterhin die Einschaltmeldung vom SX-64 BASIC.


    Was ist da verkehrt?


    Edit:


    Ich habe außerdem rausgefunden, daß merkwürdigerweise der SX mit eingestecktem Turbo232 ordnungsgemäß geht.
    Sobald ich sie wieder entferne fehlt wieder der Cursor.
    Habs jetz mehrmals rein und raus.. irgendwie scheint das was mit dem Modul zutun zu haben.
    Bis dann, ................ ritti ;)

  • Hallo Ritti,


    bedingt durch den verschachtelten Aufbau gibt es im SX eine Menge Steckverbindungen, die Probleme machen können - vor allem bei ungünstigen Lagerbedingungen. Es könnte sein, daß das Reinschieben des Moduls da mechanisch was bewirkt. Am besten zerlegen und alle Kontakte reinigen. Da lernst Du ihn gleich von innen kennen - und er ist ja wirklich ein schönes Stück Technik, finde ich! :)


    Liebe Grüße
    Franz


    P.S.: am 17. ist unser Treffen - Du hast uns eh nicht vergessen...?

  • Ich riskiere jetzt einmal einen Schuß ins Blaue, denke aber den Grund zu kennen.
    Schraube den SX einmal auf. Auf der rechten Seite ist die Rechnerplatine ( Computer von vorne gesehen).
    In der Mitte der Platine ist eine Steckverbindung zum I/O Board, wo die CIAs (6526) draufsitzen. Diese geht nach links in den Rechner. Drücke oder genauer gesagt schiebe die 2 Platinen mal richtig zusammen.
    Das ist meist die Ursache deines Fehlers. Passiert gerne durch Transport und ist eine Krankheit, die ich schon bei vielen Rechnern gesehen habe.
    Sollte das nichts bringen, so tausche einmal die Portbausteine gegen garantiert funktionstüchtige aus.

  • Jo, danke.. war wirklich nur ein Kontaktproblem.
    Die rechte lange Platine und die Platine, die direkt hinter der Floppy hängt, die beiden habe ich mal etwas zusammengeschoben, jetzt läuft er wieder.
    ..
    Wo befindet sich eigentlich der (nicht ausgeführte) Tape-Port bei dem Gerät? .. soll ja einer vorhanden sein.


    Danke nochmal.


    Bis dann, ............. ritti ;)

  • Quote

    Original von C64doc
    Ich riskiere jetzt einmal einen Schuß ins Blaue, denke aber den Grund zu kennen.
    Schraube den SX einmal auf. Auf der rechten Seite ist die Rechnerplatine ( Computer von vorne gesehen).
    In der Mitte der Platine ist eine Steckverbindung zum I/O Board, wo die CIAs (6526) draufsitzen. Diese geht nach links in den Rechner. Drücke oder genauer gesagt schiebe die 2 Platinen mal richtig zusammen.
    Das ist meist die Ursache deines Fehlers. Passiert gerne durch Transport und ist eine Krankheit, die ich schon bei vielen Rechnern gesehen habe.
    Sollte das nichts bringen, so tausche einmal die Portbausteine gegen garantiert funktionstüchtige aus.


    Hallo Manfred,


    Du bist schon ein Genie.
    Habe heute meinen ersehnten SX64 in Frankfurt aholen wollen. Als ich ankam, starrte mich ein kümmerlicher SX64 an, der 1. nicht so schön aussah wie man mir es mitteilte und 2. dann noch nicht mal richtig lief.
    Der Cursor blinkte nicht. Naja, damit ich nicht ganz umsonst 400 km gefahren bin, haben die mir den für 50 Öhren trotzdem verkauft.
    Jetzt erinnerte ich mich ganz schwach an diesen Thread. Und siehe da, er läuft. Ein echtes Schnäpchen. Ich bin wie aus dem Häuschen. :))
    Naja, einiges ist aber trotzdem noch dran zu machen.
    Muß mal wieder eine Putzorgie starten und div. Umbauten wieder rückgängig machen.
    Wie komme ich denn z.B. an das Original Betriebssystem. Ist ein Speeddos Rom drin. Möchte ihn, wie gesagt wieder in Originalzustand zurückversetzen.


    Gruß
    Thomas (GMP)

  • ROM gibt es bei http://www.funet.fi/pub/cbm/firmware. Adaptersockel hast Du ja schon, wenn ein Speeddos drin ist.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

    Edited once, last by x1541 ().

  • Hi,


    habe jetzt mal den SX aufgehabt und da sehe ich einen Kippschalter in dem Gerät. Mal ausprobiert, aber nichts tat sich. Ich denke mal, das es sich um einen Betriebssystem-Umschalter handelt. Der geht mit den Kabeln auch auf die Speeddos-Platine. Habe nach dem Umschalten natürlich den Rechner neu gestartet. Jetzt die Frage, wieso denn das nicht funktioniert? Kann es sein, das auf dem Rom kein original OS mehr drauf ist? Adern sind nicht abgerissen.

  • Vielleicht ist der Umschalter ja für die Floppy? Sonst kannst Du ja mal die EPROMs auslesen und schauen ob das originale OS drin ist.

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!