Posts by GMP

    Du kannst mal ein grep bz2 /etc/php -R

    Folgendes gibt er mir aus:


    Code
    1. /etc/php/7.2/mods-available/bz2.ini:; configuration for php bz2 module
    2. /etc/php/7.2/mods-available/bz2.ini:extension=bz2.so
    3. /etc/php/7.2/cli/conf.d/20-bz2.ini:; configuration for php bz2 module
    4. /etc/php/7.2/cli/conf.d/20-bz2.ini:extension=bz2.so
    5. /etc/php/7.2/cli/php.ini:extension=bz2


    Bis auf den letzten dann alles auskommentieren?


    Edit: Ok, gemacht und jetzt kommt kein Fehler mehr. Besten Dank.


    VG

    Thomas

    sebbi Danke, das hat auf jeden Fall schon mal geholfen. Die Image-Datei wurde erstellt.

    Bekomme aber trotzdem noch folgenden Fehler. Ignorieren?:

    PHP Warning: Module 'bz2' already loaded in Unknown on line 0


    Edit: Habe das Paket php7.2-bz2 installiert.


    VG

    Thomas

    Hallo zusammen,


    ich wollte mal wieder eine neue Collection für das TapeCart erstellen, nun aber unter Linux.

    Befehl ausgeführt und nun bekomme ich folgende Fehlermeldung. Jemand einen Tipp für mich?

    Retrofan: Version evtl. zu alt? Nutze ein aktuelles Mint mit PHP7.2.

    Code
    1. PHP Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function bzdecompress() in /media/sf_SharedFolder/C64&Co./TapeCart/Collection/tcrt-bundler.php:138
    2. Stack trace:
    3. #0 /media/sf_SharedFolder/C64&Co./TapeCart/Collection/tcrt-bundler.php(16): browser_bin()
    4. #1 {main}
    5. thrown in /media/sf_SharedFolder/C64&Co./TapeCart/Collection/tcrt-bundler.php on line 138


    VG

    Thomas

    Hallo GMP,

    wie weit bist du denn mit dem Gehäuse? Ich bekomme so etwas leider selbst nicht hin :( Gut, dass es da Experten gibt. ;)


    Hast du die neue Firmware schon probiert?

    Hi,

    ich bin hier und da immer noch was am verfeinern. :-) Druckst Du selbst?
    Die 0.9 Beta habe ich drauf und habe auch schon einige TTLs getestet. Funktioniert wunderbar. Mittlerweile gibt es noch eine aktuellere.
    VG

    Thomas

    Jo, mit den Temperaturen stimmt. Beim ABS stelle ich 90 Grad Hotbed ein und lasse dass ne Stunde heizen, bis auch meine Pertinaxplatte die Temperatur hat.

    Eine Stunde im Leerlauf, ohne das was passiert? Die Platte ist relativ schnell auf Temp.


    VG

    Thomas

    Schade und ein wenig seltsam, das das da nur wenig Feedback gekommen ist, denn es ist ja wirklich eine schöne und sehr nützliche Sache.

    Ja sicher. Das dachten wir bis dahin auch. Anstatt die Ärmel hochzuziehen und mitzuarbeiten, gab es aber nur Gemecker. Warum wir denn nur für Windows (Visual Basic) programmiert hätten und nicht auf Java.

    Warum eine Server-Software. Wir hätten gerne was eigenständiges. Alles das ist auf Dauer sehr demotivierend.


    Absolut :D Aber das hat mich gerade zu einer anderen Idee gebracht

    Die Du uns natürlich nicht verraten möchtest. Ist es nicht schöner, wenn mehrere Leute Brainstorming betreiben? ;-)

    Klar ist mir jedoch, dass der C64 selber nicht die Daten schicken kann, denn dazu ist er zu langsam.

    Wenn Du den ganzen Screen rüberschieben möchtest, dann ja. Das kannst Du völlig vergessen. Damit machst Du Multiplayerspiele praktisch unspielbar.


    Also heisst es sich etwas auszudenken wie und was abgezapft und versendet wird. Alle Hardware-Teile dazu stehen zur Verfügung: Developer Board, Ethernet-Board, FPGA-Video Board usw., das ist nicht das Problem

    Na, wenn das kein Problem ist, dann los. Ich bin gespannt. :thumbsup:


    Damit man mal voran kommt, werde ich zuerst den Chat mit Overlay fertig machen, sowie ein "Spectator" Mode, so das nicht nur Chatten möglich ist, sondern es auch möglich ist dem anderen beim spielen zuzusehen (ohne Interaktion). Dann sammelt man schon einige Erfahrung was die Netzwerksachen angeht.

    Aber damit damit fängst Du praktisch mit der unwichtigsten Sache zuerst an. Was will man mit einem Chat? Das wäre für mich das Tüpfelchen auf dem i, wenn das Hauptkonzept (mehrere Leute gegeneinander spielen zu lassen) funktionieren würde.

    Hhhmmm, so langsam kann ich Dir auch nicht mehr folgen.


    Bei mir verändert sich die Hardware stetig... da Theorie und Praxis zwei vollkommen unterschiedliche Dinge sind. Ich robbe mich also an die rundeste Lösung von Revision zu Revision heran, je nachdem wie die Signale in der Praxis dann aussehen und welche Erkenntnisse sich mir eröffnen. Deshalb kann ich nicht sagen wie die Hardwarelösung (mit FPGA-Video Board oder ohne) am Ende aussehen wird

    Wenn sich stetig was an der Hardware verändert, wie kommt es dann zu der fertigen Platine? Bestellst Du jede Woche eine neue, wenn Dir wieder was besseres einfällt? ;-)


    VG

    Thomas

    Damit keine große zusätzliche Latenz erzeugt wird, wird der Spielscreen für die jeweils andere Seite direkt in den Speicher geschrieben... aber wie schon erwähnt, das muss man dann über Experimente herausfinden was da so alles machbar ist (evtl. über das FPGA VIC Board). Ich kann mir deshalb sehr gut vorstellen irgendwann eine Lösung zu haben die ausreicht um damit flüssig spielen zu können.

    Noch mal zum mitschreiben. :-)

    Verstehe ich das richtig, Du möchtest die FBAS-Analogsignale in Deinem Modul erst digitalisieren, übers Internet rüberschieben und diese demjenigen auf der anderen Seite dann direkt in den Speicher schieben?

    Würde aber bedeuten, das es sich hierbei "nur" um eine Master-Slave-Lösung handelt. Also der Master überträgt das Bild für beide Seiten (oder vielleicht auch für mehrere).

    Hier wäre es vielleicht sogar sinniger, direkt den Bildschirmspeicher des Masters auszulesen, um diese Bildinfos dann auf die Reise zu schicken.

    Das würde aber wiederum bedeuten, das die Latenz hier noch eine größere Rolle spielt, da das Bildsignal auf der jeweils anderen Seite erst noch verarbeitet werden muss.

    Und nebenbei sollen die Steuersignale für die Joysticks dann auch noch abgefragt und versendet werden?


    VG

    Thomas

    Userport würde ich nicht nehmen wollen, wg. zu wenig Strom, und extra Lötarbeit

    Das ist aber der Port, der immer nur brachliegt und fast nie genutzt wird. Den Expansionsport hätte man dann für sonstige Module frei.


    WLAN würde bei mir nichts bringen... ich habe kein WLAN

    Nicht Dein Ernst. 8o Das es so etwas noch gibt. Und wenn Du sooooo alt wärst wie Du angibst, dann doch eher Token Ring, oder? ;-)

    Na mal Spaß beiseite. Eine Wlan-Anbindung sollte heutzutage schon Standard sein. Also zumindest irgendwas kabelloses.


    Das mit dem Videosignal stimmt auch, jedoch macht es das ganze Projekt sehr viel einfacher, weil sich beim Chatten der C64 nicht mehr darum kümmern muss :-) Auch die Bildschirm-Daten plane ich direkt einzuspeisen, ohne zutun der C64 CPU (Audio ebenfalls).

    Also so eine Art On-Screen-Display, bei dem die Infos im Monitorbild mit eingeblendet werden. In der Art, wie es das Overlay-Modul mittels LM1881 (Video Sync Seperator) vom Henning macht:

    http://henning-liebenau.de/overlay64/

    Damit möchtest Du dann z.B. ein Chatfenster realisieren und nebenbei läuft dann ein Spiel, welches über Netzwerk gesteuert werden kann. Also der 2. Player aus der Ferne übernimmt dann die Steuerung,

    als wenn er neben Dir sitzen würde. Wenn das so gemeint ist, gefällt mir die Idee sehr gut. Denn damit wären alle bisherigen Spiele dazu kompatibel. Man müsste nichts umstricken.


    Verstehe ich das richtig, das Chatfenster läuft unabhängig vom C64 auf der Zusatzhardware und überlagert das C64- Bild? Interessante Idee, dann wäre es ja immer und jederzeit egal in welchen Programm schnell verfügbar? Wie schaltet man das dann um, speziell die Tastatureingaben?

    Wie oben beschrieben. Nichts neues. ;-)


    Das erinnert mich an Keyman64, wo die Tastatureingaben auch abgefangen werden und diverse Sachen ausgelöst und angesteuert werden können

    Korrekt. Ebenfalls alles schon dagewesen. Aber damit möchte ich die Arbeit vom Matthias nicht schmälern. Wenn das so klappt, wie ich mir das denke,

    dann kann es was ganz großes werden. Man muss es nur machen. ;-)


    VG

    Thomas

    Bei der Entwicklung des Servants war uns schon von vornherein klar, dass das Thema Latenz, und damit die Echtzeitspiele, ein großes Problem werden könnte. Aus dem Grunde gingen wir primär den Weg in Richtung rundenbasierter Spiele. Und damit kann man ja auch schon riesig Spaß haben. Wenn wir hier einen Spieleentwickler für unser Projekt gewinnen könnten, wären wir einen großen Schritt weiter.
    ZeHa Wir hatten uns ja schon mal ausgiebig über das Projekt und der Anpassung von Spielen unterhalten. Klar, wir teilen Deine Bedenken, aber wie schon geschrieben, wäre ein kleines rundenbasiertes Spiel doch schon mal ein guter Anfang. 😉

    Leute, Ihr braucht jetzt nicht alle hier Partei für androSID zu ergreifen. Ich habe ihn in keinster Weise in ein schlechtes Licht rücken wollen.

    So etwas würde ich mir niemals erlauben. Und wenn das so rüberkam, dann hat man meinen Humor nicht verstanden.

    Für den Fall entschuldige ich mich dafür.


    VG

    Thomas

    Schade... denn nach so'ner Mail wird's damit wohl auch nix mehr.


    Also versuche mich nicht in die gleiche Ecke, wie die Preistreiber zu stellen!

    Ui, Du bist aber empfindlich. :rolleyes: Aus einem Satz wird plötzlich eine riesige Rechtfertigung. Hey, alles gut, ich meinte es nicht böse.

    Ich kann mir über Dich wirklich kein Urteil erlauben, weil bisher noch kein Geschäft zwischen uns zustande kam. Aus dem Grunde, locker bleiben und tief durchatmen.

    Sorry.


    Edit: Und bevor Dein Text immer länger wird. ;-) Erst überlegen, bevor man hinterher noch was raushaut, was wirklich beleidigend ist.

    Bis jetzt ist aber alles tutti. Eine humorvolle Antwort darauf, hätte völlig ausgereicht. :thumbup:


    Edit2: Außerdem habe ich hier keine negative Behauptung zu Deiner Person aufgestellt, sondern wollte lediglich (humorvoll)

    auf Deinen Text eingehen. Also bitte hier nicht so ein Fass aufmachen. Für nichts.


    VG

    Thomas