Posts by c64doc

    Hier die Auflösung.

    Ich bin nach Böblingen gefahren. Im Kofferraum eine komplett getestete Anlage incl. Drucker und allen Kabeln sowie diverser Textverarbeitungsprogrammen. Seine Anlage ist hardwaretechnisch zu 100% IO. Die Programmdiskette des STARTEXTER128 hat einen Schuss. Das Original ist leider auch nicht mehr lesbar und die Arbeitskopien sind alle durch die Bank Schrott, da jahrelang in Gebrauch. Habe leider keinen Startexter128 in meinen Fundus gefunden und der Startexter64 kann mit den Dateien der 128er Version nichts anfangen.


    Kann jemand eine garantiert funktionsfähige Kopie dem Herrn zusenden?. Die Kosten übernehme ich. Die Adresse gibt es von mir per PM.

    Gerne auch 2 Leute, damit wir verschiedene Versionen haben.

    Also, gerade mit dem Herrn telefoniert. Weder Startexter noch Stardatei drucken.

    Werde am Donnerstag mit einem "neuen" Rechner, Drucker, Kabel aufschlagen und natürlich auch einem Programm das druckt. Bin jetzt echt gespannt, was dabei rauskommt. Ehrlich gesagt glaube ich nicht an einen Hardwaredefekt, aber dass beide Programme (inklusive Sicherheitskopien) von heute auf morgen den Geist aufgeben, halte ich anderseits auch für unwahrscheinlich.

    Ich werde weiter berichten.

    Leider ich nicht. Der Kunde hat von seinem Original mehrere neue Kopien erstellt. Meine Hoffnung ist, dass die Disk perdü ist. Ich habe die Hoffnung, dass es nicht an der Hardware liegt und meine eigenen Disketten OK sind.

    Werde versuchen, aus einem kleinen Basicprogramm den Drucker bei ihm anzusprechen, schaumer mal.

    Hallo liebes Forum. Ich bin mit meinen Latein am Ende und suche hier ein paar hilfreiche Tipps.

    Ein langjähriger Kunde benutzt den C128 auch heute noch gewerblich. Das System besteht aus einen 128D CR mit 40/80 Umschalter auf einem kleinen monochrom Monitor und einem Star LC10 Drucker. Als Software kommt Stardatei 128 und Startexter 128 zum Einsatz. Einen Reserverechner und Drucker hat er natürlich. Sein kurzem druckt der (die) Rechner nicht mehr, sondern springen dann in den Ted-Mon.

    Beide Rechner habe ich geprüft, die sind definitiv OK. Einen geprüften Drucker (allerdings einen LG10) habe ich ihm mitgegeben, sowie natürlich neue Kabel. Immer das selbe Ergebnis. Auch eine Kopie von der Originaldiskette brachte den selben Effekt (werde nächste Woche die 120 KM hinfahren und es mit einer neuen Diskette aus meinem Fundus probieren).

    Hat jemand eine Idee, an was es sonst noch liegen könnte?.

    Von den Tesa-SX habe ich 2 Stück :-). Den Originalen habe ich seit 2004 nicht mehr eingeschaltet und der gammelt verpackt auf dem Dachboden herum. Damit kann man nichts anfangen. Der Umbau wird betrieben. Mit einen 2 Watt Verstärker und einen kleinen Lautsprecher (alles intern) ist der alltagstauglich. Sollte ich das damals nicht geschrieben haben: der Tesa hat natürlich auch original keinen SID eingebaut.

    Aus meiner Erfahrung schließe ich CPU und VIC aus. Hatte in den letzten 30 Jahren genau einen defekten VIC und da gingen nicht mehr alle Sprites. Hier ist eine Adresse dauerhaft Hi/Low und der VIC "sieht" Müll, den er auch anzeigt. Die 2 MOS TTLs halte ich auch als den wahrscheinlichsten Fehler, alternativ eine Leiterbahnunterbrechung.

    Leute..... für so etwas nehme ich ganz klassisch ein Abbeizmittel, das bekommt man in jedem Baumarkt und das greift (im Normalfall) auch keinen Kunststoff an. Vor dem großen Abbeizen einen kleinen Klecks innen auf das Gehäuse zum Test machen, 5 Min warten. Wenn dann noch alles gut, dann außen anwenden. Darf aber nicht auf die bedruckten Typenschilder kommen!.

    Aber automatisch updaten tut er damit natürlich nicht, was er scheinbar mit dem PPA macht.


    Richtig. Das PPA ist interessant wenn man zocken will, oder relativ neue Grafikhardware hat. Nachteil: es kommen wirklich täglich Updates.

    Du könntest dir auch die aktuellsten Grafiktreiber installieren. Dazu brauchst du allerdings eine Fremdquelle.


    • sudo add-apt-repository ppa:oibaf/graphics-drivers


    einbinden, dann bist du tagesaktuell.