Unbekannte Cartridge VC-HIRES [gefunden]


  • kurt4160
  • 324 Views 4 replies

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Unbekannte Cartridge VC-HIRES [gefunden]

    Hallo!

    Ich habe jetzt meine alten VC20 Programme in Disk Images konvertiert. Beim Testen bin ich drauf gekommen (bzw. habe mich erinnert), dass ich ja damals eine Erweiterung am VC20 dran hatte. Diese hat auch Grafikroutinen zur Verfügung gestellt, welche jetzt natürlich im Basic Listing falsch interpretiert werden.
    Hier 2 Beispiele:

    Da dürfte die Grafik initialisiert werden.


    Und hier wird gezeichnet.

    Bei der Erweiterung handelt es sich um eine "Kleinserie" - damals gekauft bei PrintTechnik (Wiener können sich vielleicht noch erinnern).


    Hat vielleicht irgendwer eine Ahnung um welche (Raub)kopie es sich bei "VC-HIRES" handeln könnte?
    Leider habe ich meinen VC20 schon vor vielen Jahren verschenkt, sonst hätte ich das einfach mal versucht zu starten.

    Danke

    Kurt
  • Die Karte ist eine gewöhnliche 35K-Erweiterung mit den älteren 1Kx4 und 2Kx8 RAM- und ROM- Bausteinen. Später waren größere Einheiten üblich.

    Der 1211 hatte nur 4K ROM mt der BASIC-Erweiterung; der 1211A zusätzlich 3K RAM mit denen man auch auf dem Grundgerät Platz für den 'Hi'res-Screen freimachen konnte. Der 1211 war eigentlich nur mit Modulbox und zusätzlichen 8K RAM (oder mehr) wirklich nutzbar.

    Was in den beiden rechten ROMs steckt müßte man auslesen.... für die Grafik des S-Exp ist es jedenfalls nicht nötig oder hilfreich. Kann natürlich sein, daß es eine kompatible Erweiterung mit zusätzlichen Befehlen war...

    Print-Technik ist ja später am 64er recht bekannt geworden, auch wenn nur wenige Leute wirklich Geld oder Bedarf für die Produkte hatten.
  • Hübsch!

    Das ROM vom originalen Super-Expander war auch nur 4K groß (in BLK5 von $A000 bis $AFFF) und belegt damit die beiden linken oberen EPROMs.

    Für den Inhalt der beiden EPROMs rechts (ab $B000 bis $BFFF) gibt's sicher ein paar nette Kandidaten - evtl. ein relozierter VIC-MON, oder Programmers' Aid. Oder halt was eigenes.

    Bin gespannt, was Du da findest, wenn Du die EPROMs mal ausliest.


    Vom Design her finde ich nur etwas unglücklich, daß die Bausteine in der benachbarten Reihe jeweils "auf dem Kopf" stehen. Da vertut man sich schnell man beim hinzustecken ...