Hello, Guest the thread was called27k times and contains 24 replays

last post from Löwe at the

WARNHINWEISE beim Umgang mit Clor und WasserstoffPerOxyd

  • Wasserstoffperoxyd: Nicht umsonst kommt man an das Zeug nicht so einfach ran. ich musste es über eine Apotheke bestellen und wurde wegen Vergabe gefählicher Stoffe bei irgendeiner Behörde registriert.


    Sehr komisch! Ich hab mein H2O2 Gel (12%) ohne Angabe von persönlichen Daten beim Frisör bekommen. Auch meine 35% H2O2 hab ich so bekommen (Das dann nicht mehr beim Frisör! :) ).


    Das 35%ige benutze ich nur verdünnt aber trotzdem sollte man vorsichtig sein. Wobei ich schon Hautkontakt zu dem 12%igen Gel hatte und noch lebe. Da war nix zu spüren oder zu sehen! Einfach die Hände gründlich gewaschen und gut war. Die Ergebnisse beim Bleichen waren trotzdem beeindruckend.


    Mit den Warnungen würd ich mal die Kirche im Dorf lassen. Da fällt einem nicht gleich der Arm ab. Lötkolben sollte man auch nicht vorne an der Spitze festhalten. Mach aber deshalb hier jemand einen Thread auf? Wer mit dem Zeug umgeht, als wäre es Wasser, sollte vielleicht bei Wikipedia nicht nach H2O2 sondern nach "Darwin Award" suchen.

  • Übrigens mein Zahnarzt nutzt Wasserstoffperoxid-Lösung zum Desinfizieren im Mundraum, aber von regelmässigen Gurgeln oder so würde ich aber eher abraten.
    Das Problem bei Wasserstoffperoxid ist eher die Oxidationswirkung als die Verätzung und die ist bei höheren Prozenten größer als bei kleineren.

  • Also ich benutze Wasserstoffperoxyd 3% immer unverdünnt für Mundspülungen gegen Aphten. Wenn man das allerdings abends vor dem Schlafengehen macht, hat man morgens einen etwas komischen Geschmack im Mund... :wacko:
    Ich kaufe mir das Zeug fläschchenweise in der Apotheke und bringe sogar noch die alten Flaschen zum Wiederbefüllen mit.