Hello, Guest the thread was viewed617 times and contains 11 replies

last post from Negan at the

Atari 520 ST+ weißes Bild sonst keine Reaktion

  • Ich habe ein Atari 520 ST+ hier stehen. Nach dem einschalten tut sich leider nichts. Es gibt nur ein weißes Bild. Power LED leuchtet.

    Das Gerät habe ich geöffnet. Optisch nichts auffälliges zu sehen. Die gesockelten Chips habe ich alle rausgeholt. Pins und Sockel so gut es geht gereinigt.


    Kennt sich jemand damit aus?

  • Hat der Rechner denn mal funktioniert? Das würde z.B. einen Fehler beim Zusammenbau ausschliessen.

    Das kann ich dir leider nicht sagen. Ich habe es ohne Netzteil gekauft. Das Netzteil habe ich separat bezogen.

    An welchen Monitor ist der ST angeschlossen? Mit welchem Kabel? Hörst du einen Ton, wenn du auf eine Taste drückst? Was passiert mit dem Bild, wenn du den Reset gedrückt hältst und was, wenn du den Reset löslässt?

    Anschlossen habe ich über SCART am Fernseher (zwei Kabel und zwei TV vorhanden). Ton höre ich nicht wenn ich eine Taste drücke. Nach einem Reset passiert nichts.


    Zeitweise ist es aber so, dass ich mal zwei drei diagonale Streifen in blauer Farbe hatte.

    Manchmal ist das Bild nach dem Einschalten gelblich und flimmert leicht. Nach ein paar Sekunden wechselt es in weiß.

  • Als kleine Ergänzung. Der Rechner roch sehr modrig als er ankam. Vermutlich viele Jahre irgendwo im Keller gelagert. Der obere Abschirmblech entsprechend korridiert.

    Das Mainboard sieht jedoch überall ausgezeichnet aus. Ich hab das Board gründlich angeschaut und kann keine korridierte oder beschädigte Bereiche erkennen.


    Irgendwo muss aber ein Fehler vorliegen :D

  • Anschlossen habe ich über SCART am Fernseher (zwei Kabel und zwei TV vorhanden). Ton höre ich nicht wenn ich eine Taste drücke. Nach einem Reset passiert nichts.

    Zeitweise ist es aber so, dass ich mal zwei drei diagonale Streifen in blauer Farbe hatte.

    Manchmal ist das Bild nach dem Einschalten gelblich und flimmert leicht. Nach ein paar Sekunden wechselt es in weiß.

    Das können mehrere Symptome sein:

    1. Manchmal gelblich: SCART-Stecker nicht richtig drin oder Stifte im DIN 13 Stecker (der, der in den ST rein kommt) vergammelt, belegt, verdreckt. Stecker sachte 10-20 mal raus und wieder rein, dann mit Druckluft alles ausblasen hilft erstmal gut

    2. Ziehe mal die Tastatur ab und schalte den Rechner dann ein. Wenn Du ein durchgehendes Gepiepe hörst, startet CPU, TOS usw. relativ normal --> Fehler im Videobereich


    Wenn nicht, tippe ich - wie in 50% aller Fälle - auf defektes RAM. Da Du den Klassiker GLUE & MMU entfernen, Kontakte säubern und wieder rein schon gemacht hast (wobei Isopropanyl da nicht viel hilft, besser ist es, die Kontakte von MMU und GLUE mit einem Glasfaserstift oder 300er Schmirgelpapier sanft etwas blank zu machen), gehe ich von einem RAM Fehler aus.

    Beim 520ST+ wurden die zweiten 512K vom Werk aus huckepack auf die erste 512K Bank gelötet, und das war offenbar zu gewissen Zeit eine echte Akkord-Arbeit. Ich habe schon etliche ab Werk aufgerüstete Rechner mit eher schlechten Lötarbeiten gesehen. Erste Sache zum Prüfen: Die relativ dicken "Drähte", die horizontal verlaufend RAS (alle 16 Chips), CAS-Low und CAS-High (jeweils 8 Chips) miteinander verbinden, reißen ganz gern mal von einem Pin ab. Klassisch werden dann halt nur 512K statt 1MB erkannt, aber eine Sichtkontrolle schadet nicht.

    Viel wahrscheinlicher - leider - ist, daß irgendwo ein Pin der Huckepack-gelöteten DRAM Chips keinen richtigen Kontakt mit dem unteren Chip hat. Und wenn dies bei einem Masse- oder +5V Pin der Fall ist, wird damit auch die erste Bank "blockiert", ergo kein Bild, kein startendes TOS. Hier würde Dir ein Diagnose-Modul u.U. helfen.


    Achja: Es ist ein 520ST+, kein STM, richtig? Also kein Modulator (Antennenausgang). Dann kannst Du auch ein weiteres, banales Problem haben: Dein Fernsehr/Monitor mag das Synchronisationssignal nicht. Hier sollte dann der Test "Starte Rechner mit abgezogener Tastatur" das Gepiepe bringen.


    Grund: Atari hat bei den Modell ohne Modulator kein FBAS Signal an der Monitorbuchse, sondern nur ein CSYNC (Composite Sync) Signal, ohne jede Helligkeits- und Farbinfos. Damit kommen sehr viele Fernseher & Monitore mit SCART-Eingang nicht klar. Du hast dann eben nur das weiße Bild (weil das die Standard-Hintergrundfarbe nach Power-On im Farbmodus ist), aber ohne Inhalt.

  • Danke für deine Nachricht.


    Ich habe Glasfaserstift und Kontaktspray. Alle Kontakte noch einmal gesäubert.


    Zu 1)

    Manchmal ist das Bild so etwas gelblich gewesen. Ich werde da die Kontakt noch säubern.


    Zu 2)

    Habe schon versucht ohne Tastatur zu starten. Es bleibt alles beim alten. Keine Änderung ob mit oder ohne Tastatur.


    Es ist in der Tat ein ST+ ohne M. Also kein Modulator. Mein STFM lief auf beiden Rechner mit beiden Scart Kabel.


    Die Verkabelung am RAM ist unauffällig. Ob die RAM Chips alle Kontakt haben, kann ich nicht sagen. Auf einen ersten Blick von einem Laien, sage ich alles okay.

  • Habe schon versucht ohne Tastatur zu starten. Es bleibt alles beim alten. Keine Änderung ob mit oder ohne Tastatur.

    Der Ton war aber an bzw. laut gedreht? Kein dauerhafter Tastaturklick?


    Dann wirst Du ohne Schaltplan und Oszi nicht viel weiter kommen. Du kannst höchstens noch alle gesockelten Chips (MMU, GLUE, evtl. Shufter, DMA) mit einem Deiner funktionieren STs quertauschen. Alternativ kannst Du Dich auch an mich wenden :-)