Posts by EgonOlsen71

    Original wird der SlotConverter heute für über 100 Euro gehandelt, Nachbauten (falls bei RBS erhältlich) um die 50 Euro.

    Ich habe mir einfach zwei Steckbuchsen (4€ bei eBay) genommen und miteinander verlötet, fertig war der Adapter für hinten. Funktioniert auch.

    _init oder CALL INIT initialisiert die "FM Music Makro" Sprache, die auf gleichnamigen Modul verfügbar ist. Ich vermute Du must es erst noch einstecken. ;)

    Was mal echt ziemlich bräsig ist. Der CX5M hat ja nur einen Modulschacht. Den zweiten muss man per Adapter (von Yamaha oder selbstgebaut) nachrüsten. Da dann eine Demo auf Modul zu veröffentlichen, die ihrerseits ein anderes Modul benötigt, wirkt irgendwie wenig durchdacht.

    Der C128 legt (im C128-Modus) die BASIC-Variablen in Bank 1 ab. Von daher sollte ein Defekt in Bank 1 verhindern, dass ein BASIC-Programm mit Variablennutzung normal läuft. Du könntest mal das hier probieren:


    Code
    1. 10 a$="ich habe viel ram"
    2. 20 for i=0 to 10: print a$;i: next


    Ich denke, das wird nicht laufen...

    Nicht übel...PET-Style-Tastatur, super niedrige Seriennummer. Es echtes Schätzchen hast du da!


    Kann gut sein, dass am Stecker eine Lötstelle gebrochen ist. Einfach mal nachlöten und schauen, ob das hilft.


    Die Tastatur kannst du öffnen, wenn du die Shift-Lock-Taste ablötest (da sind zwei Drähte dran, die müssen ab) und dann die ganzen kleinen Schrauben löst. Die Tasten selber haben so graphitbeschichtete Gummipümpel, die ihrerseits auf graphitbeschichtete Kontakte auf der Platine drücken. Du kannst es erstmal mit reinigen versuchen. Ich würde da aber mit nichts scharfen rangehen, weil du dann u.U. die verbliebene Graphitschicht beschädigst. Du kannst die mit einem etwas rauen Tuch (Küchenkrepp oder so) leicht abwischen (aber eben nicht zu doll reiben). Das gilt für die Platine wie auch für die Pümpel. Wenn das nicht hilft, dann kannst du auch die Graphitbeschichtung neu machen. Es gibt da so Reparatursets für Fernbedienungen, ich nehme immer einfachen Graphitlack aus der Sprühdose und tupfe den mit einem Wattestäbchen leicht auf Pümpel und/oder Kontakte.

    Macht Laune. Baust Du noch eine Bande ein? Sonst läuft der Wurm einfach durch...

    Du hast den einfach immer durchlaufen lassen, oder? Auf die Idee bin ich bisher nicht gekommen, aber klar...dann läuft der, bis der Bildschirm voll ist. Mal schauen...wenn wieder ein Sonntag verregnet ist oder so.

    EInes hat mich zuerst verwirrt, Du hastest die Bildschirmweite micht definiert. Auf MSX1 sind das 40 Zeichen per Voreinstellung, bei MSX2 können das jedoch 80 Zeichen sein oder auch eine andere individuelle Einstellung.

    Ja, gut...das wusste ich nicht. Ich habe mir naiv gedacht, dass SCREEN 0 immer dasselbe macht. Standard und so...also müsste ich danach ein WIDTH 40 ergänzen, korrekt?

    Wie sieht das denn dann auf einem MSX 2 aus? Schaltet der dann auch 40 Zeichen ein oder sind dann 3/4 des Bildschirm einfach frei?

    Beim MSX wird übrigens eher mit Stick(0) gespielt. Wir haben alle klasse Cursortasten. ;)

    Ich nicht...die Tastatur des Yamaha überzeugt mich nicht so richtig...;)

    Ich wollte das erst noch einstellbar machen, ist ja keine große Sache. Aber dann musste ich mich erstmal um andere Dinge kümmern, als bleib es beim Stick für den Moment.

    Ich habe den verregneten Sonntag mal genutzt, um ein wenig auf dem CX5M zu spielen und auch ein bisschen was in BASIC zu machen. Einfach um mal zu schauen, wie das so ist. Herausgekommen ist Snake...was sonst. Ich habe es mal angehängt, falls es jemanden interessiert (ich musste es leider packen, weil .BAS für das Forum eine ganz schlimme Endung ist). Gesteuert wird es mit Joystick in Port 1.

    Files

    • SNAKE.zip

      (802 Byte, downloaded 6 times, last: )

    Also ich meine jetzt keine MSX-SFG-Demo aus der Szene, sondern eine reine Midi/Musikdemo von Yamaha für den SFG.

    Es gab da wohl was von Yamaha, ich meine auf Tape. Es ist mir leider nicht gelungen, davon ein Image zu finden. Auf msx.org bekam ich auch nur den Verweis auf eine eBay-Auktion, wo das Ding bei einem Haufen anderer Sachen dabei war. Was da drauf gewesen wäre und was das taugt...keine Ahnung. In der Zeit verloren...

    Ich hab keine SFG Demo gefunden, wo das Ding mal richtig strahlen kann. Sowas gibts doch eigentlich für jedes Midi-Modul - so System-Seller-Songs (Midis), die alles aus den Geräten rausholen.

    Das Beste, was es da gibt, ist meiner Ansicht nach VGMPlay. Ich hatte irgendwo weiter oben ein Video verlinkt, wo die Space Harrier-Mucke von meinem SFG-05 gespielt wird. Ich finde, das klingt schon ganz cool.

    Kurz zum CX5M oder vielleicht zu MSX allgemein...ich bin nicht sicher...ich habe aber natürlich diverse Spiele ausprobiert (geladen von Cartridge-Images über so ein MSX SD Mapper & Megaram 512Kb-Dingens und SofaRun). Unter anderem auch Salamander, was ja eigentlich einen SCC auf dem Modul mitbringt. Den habe ich nicht auf meinem Mapper-Cart, das Ding läuft aber trotzdem. Allerdings ohne Kollisionserkennung für das Spielerraumschiff. Das ist kein Trainer oder so, jedenfalls ist nichts davon erkenn- oder auswählbar. Ich kann auch alles abschießen aber ich selber kann nicht getroffen werden und auch nicht mit der Umgebung kollidieren. Eigentlich ganz cool...aber hast du eine Idee, wieso das so ist? Ist das irgendwie ein Seiteneffekt des fehlenden SCC und "ganz normal" oder...?

    Im Englischen ist der Standard auch ein Standard.

    Da heißt es dann wieder default. :))

    Ich verstehe schon, wenn das jemand triggert. Ich kann auch Deppenapostrophen und Einzigste nicht so stehen lassen.

    Kein Stress...ich dachte nur, du meintest, dass es im Englischen Standart heißen würde. Denn den Fehler machen auch einige. Und Standard ist nicht zwangsläufig default. Es gibt Standard English, Standard Deviation, den MSX Standard und nicht zuletzt ASCII (nein, nicht die Firma aus Japan, obwohl das hier gut passen würde) - American Standard Code for Information Interchange.

    Aber genug davon und zurück zum Standard: Ich habe meinen CX5M dieses Jahr inkl. SFG-01 für 80€ als Sofortkauf bei eBay erworben und dann das SFG-01 mit neuem Eprom auf SFG-05 aufgerüstet. OK, und 3€ für einen neuen PAL-Encoderchip aus China musste ich auch noch investieren.

    Der Soundchip der Yamaha Sonderweiterung (SFG01/05) (den man auch im MegaDrive finden kann :))

    Das ist nicht ganz derselbe. Im Yamaha ist es ein YM2151, im Mega Drive ein YM2612. Der YM2151 hat 2 Stimmen mehr und kann angeblich noch irgendwas besser mit Rauschen.

    Der CX5M von Yamaha hatte quasi einen halben DX7 plus MIDI eingebaut. Das spielte im Vergleich zu Piepsgeneratortönen (auch im Vergleich zum SID) in einer komplett anderen Liga.

    Sehr geil. Gab es Games, die das ausgenutzt haben? Optional?

    Oder war das im MSX Standard verpönt, bei Games mehr Hardware als den gemeinsamen Nenner des Standards zu nutzen?

    Ich kenne leider keines. Als "moderne" Lösung, um dem Ding wenigstens etwas irgendwie spielebezogenes zu entlocken, gibt es Vgmplay. Damit kann man Musik von Spielautomaten darauf abspielen. Aber nur, wenn die denselben Chip hatten wie der CX5M. Ich habe hier mal schnell ein Video mit der Mucke von Space Harrier gemacht. Enjoy: https://www.youtube.com/watch?v=AXbSVmdBuUI

    Die C64-Werte waren im Emulator, irgendein Vice aus der 3er-Reihe. Ich jetzt drei davon nochmal auf echter Hardware ausgeführt, aber das ändert die Ergebnisse nur im Rahmen der Messungenauigkeit. Hier sind die Werte und die Bytes von echter Hardware:



    Der MSX ist echte Hardware, ein Yamaha CX5M mit 3,58 Mhz (Standard eben) und 32 KB RAM. Das ist aber egal, weil MSX-BASIC sowieso nur maximal 32 KB nutzt. Der Rest wird immer vom BASIC-ROM selber beansprucht.