Hello, Guest the thread was called3.2k times and contains 8 replays

last post from LogicDeLuxe at the

Amiga 500 an Composite-Eingang?

  • Hallo alle Zusammen,


    hab zwar etwas die Suchfunktion angestrengt, aber leider bin ich nich darauf gestoßen was ich wissen wollte.


    Also, ich habe überraschenderweise einen Amiga 500 sammt RGB-Kabel bekommen. Leider besitze ich keinen Fernseher mit RGB-Anschluß. Eigentlich wollte ich den Amiga an meine TV-Karte im PC anschließen, aber die hat nur Composite und SVHS eingänge. Jetzt habe ich schon herausgefunden, dass der Amiga kein Composite-Signal ausgibt.


    Nun, gibt es eine (kostengünstige) Möglichkeit das RGB Signal in ein Composite Signal umzuwandeln? Sowas wie ein Konverter oder so? Oder gibt es noch irgendwelche anderen Möglichkeitein den Amiga irgendwie an meinen PC bzw. Bildschirm (TFT nur mit VGA + DVI Eingang) anzuschließen?


    MfG


    Adam

  • Composite ist doch FBAS oder? Der A500 gibt ein BAS Signal ab, also ohne Farbe. Für ein FBAS brauchst du den A520, TV Modulator. Allerdings ist das Ergebnis am PC eher gruselig.


    Es gibt auch SVHS / FBAS Adapter. Da wird einfach Farb ind Bildsignal wieder zusammengeführt, meist nur über nen Widerstand.


    MfG HONI!!

  • Quote

    Original von HONI
    Es gibt auch SVHS / FBAS Adapter. Da wird einfach Farb ind Bildsignal wieder zusammengeführt, meist nur über nen Widerstand.


    Fast... ;) Das Farbsignal wird über einen Kondensator (Größenordnung 470 pF, wenn ich mich richtig erinnere...) ins Helligkeitssignal eingekoppelt. Für nen A500 nützt das aber nichts, da man zwar das Helligkeitssignal von BAS-Ausgang hat, aber ich nicht wüßte, wo man da auf die Schnelle ein SVideo-kompatibles Farbsignal herbekommen könnte :nixwiss:


    Die kostengünstigste Alternative (um an Composite dranzukommen) ist wohl wirklich ein A520, gibt's üblicherweise für'n paar Euro (wir wissen alle, wo... ;) )
    Um direkt an einen VGA-Anschluß zu kommen, da sieht's übel aus; da gibt#s zwar TV-nach-VGA-Boxen, aber die sind (mir) viel zu teuer...

  • hmmm. funktioniert es denn nicht, S-video aus BAS (A500 direkt) und composite (A520 als Chroma) zusammenzusetzen?

    Zuletzt repariert:
    21.2. Logitech M570 Microschalter ausgetauscht - geplante Obsoleszenz durch Billigtaster?
    19.11. Toshiba 3,5" Floppy defekter Elko durch Kerko getauscht auf Motorplatine
    27.11. 1541B Dauerlauf, Elko im Resetschaltkreis defekt, nicht der 7406 wie zuerst verdächtigt!

  • Hm, das verstehe ich jetzt nicht ganz.


    Heißt das, dass es ausreicht das schwarz/weiße Composite-Signal des A500 mit irgendeinem anderen (BAS?) in einem SVHS Stecker zusammen zu löten und dann bekomme ich Farbe?
    Das Wäre ja genial, ich kann mir nur nicht ganz vorstellen dass es klappt.
    Aber einen Versuch wäre es auf alle Fälle wert.


    Haben übigens alle Genlocks einen Composite Ausgang? Da gibt es doch verschiedene Genlocks, oder?


    Danke für die Antworten


    mfg


    Adam

  • Quote

    Originally posted by moby123de
    Heißt das, dass es ausreicht das schwarz/weiße Composite-Signal des A500 mit irgendeinem anderen (BAS?) in einem SVHS Stecker zusammen zu löten und dann bekomme ich Farbe?

    Natürlich nicht. Der Vorschlag war BAS und als Chroma das FBAS-Signal aus dem Modulator abgreifen. Dann hätte man die volle S-Video-Auflösung, aber nur die Farbqualität von FBAS. Also scharfes Bild, aber verfärbte Kanten in der Grafik.

    Quote

    Haben übigens alle Genlocks einen Composite Ausgang? Da gibt es doch verschiedene Genlocks, oder?

    Ich kann nur von meinem Hama sprechen. Der hat S-Video und FBAS als Eingang und S-Video, FBAS und RGB als Ausgang.
    Da der Amiga 500 keinen Farbträger erzeugt, kommt man nicht drumrum ein externes Gerät zu verwenden, welches einen erzeugt.


    Falls der Monitor mit 15,6 kHz Zeilenfrequenz zurecht kommt, was vor allem bei Geräten mit eingebautem TV-Tuner der Fall sein sollte, dann dürfte es kein Problem sein, den Amiga 500 direkt da dran anzuschließen.