Hello, Guest the thread was called1k times and contains 5 replays

last post from dragon at the

C64G-kein Diskettenzugriff nach längerer Laufzeit

  • Ich habe vor einigen Tagen erstmalig (und heute wieder) beobachtet, daß mein C64G (Assy - k.A.; vor über 20 Jahren das letzte mal geöffnet) nach einiger Laufzeit - egal ob belastet oder einfach nur eingeschaltet - nicht mehr auf Diskettenlaufwerke zugreift.
    Wenn man z.b LOAD"$",x eingibt, verschwindet der Cursor und nichts passiert. Kein Laufwerk läuft an oder läßt eine Kontrollampe erleuchten; egal ob 1571, 1581, 1541-II oder sd2iec. Man kann das ganze auch nicht mit der Run/Stop-Taste abbrechen, wohl aber mir RUN/Stop+Restore. Dann läßt sich der Rechner wieder normal bedienen; nur ist eben kein Laufwerkszugriff möglich. Nach Aus/Ein des C64 funktioniert wieder alles für eine Weile.
    Das oben genannte LOAD kann auch durch SAVE o.ä. ersetzt werden und diente nur als Beispiel.
    "Eine Weile" oder "einige Laufzeit" bedeutet (bisher) > 1h Eingeschalteter C64.
    Die Laufwerke funktionieren alle die Zeit vorher (und nach dem zurücksetzen des C64) gänzlich unauffällig.
    Einen Reset kann ich mangels Taster nicht machen, daher das Aus/Ein.
    Löterfahrung = 0; na ja, ich weiß wo des Ding heiß wird...


    Könnte es sein, daß ich mir den Rechner durch Ein/Ausschalten der Rechneranlage via schaltbarer Steckdosenleiste langsam zerschieße?
    Kennt jemand solche Probleme? Wie kann man den Schuldigen Eingrenzen bzw. des Problem beheben?

  • Bei Busproblemen sind CIA2 und der dahinter sitzende Treiberchip die ersten Verdächtigen

    Hmm. Ich hatte mich schon gefreut daß es evtl. doch etwas anderes ist; denn trotzdem die Floppys sich nicht mehr ansprechen ließen konnte ich ein Listing (ca.60 Zeilen) Drucken und (zum Glück) die Datasette bedienen.
    Nun habe ich allerdings bei einem anderen (etwas Umfangreicheren) Listing feststellen müssen, daß scheinbar doch etwas am IEC hakt: das Drucken funktionierte zwar (=es kam Text auf das Papier), aber in willkürlichen Abständen wurden eine willkürliche Anzahl Leerzeilen eingefügt. Da ich gerade den Drucker (Star LC 24-20) umkonfiguriert hatte, probierte ich den Ausdruck (ohne Änderung am Drucker) gleich nochmal: als Ergebnis war das Listing kompakter, jedoch noch immer mit etlichen Leerzeilen versehen.


    Dann heißt es wohl doch: den C64 aufschrauben. Und das wo ich doch davon keine Ahnung habe...
    Was meinst Du mit LS-Standartteil? Woher bekommt man Ersatz für die CIA2 bzw. dem Treiberchip?

  • Also erst mal Danke für die Hilfe. Zumindest kenne ich jetzt meine Platine: Es ist ein ASSY 250469 REV.A (PCB NO.2523II)


    Allerdings wurde ich stutzig: Bevor ich meinen C64 zur Reparatur geben wollte (bin (noch) ein absoluter Löt-Laie), habe ich erst mal den Rechner getauscht. Erstaunt war ich, daß ich in gleicher Konfiguration die gleichen Fehler auch mit dem Rechner meines Bruders (ein C64 C mit anderer Platine) habe!


    Nun bemerkte ich aber, daß ab und zu meine 1581 bockt (es leuchteten gelegentlich beide LEDs dauerhaft). Als ich diese (u.auch das sd2iec) dann aus dem Verbund abzog (natürlich alles abgeschaltet), lief wieder alles! :gruebel


    Nun kam Panik auf: die 1581 defekt?! :umfall:
    Als erstes tauschte ich mal das Netzteil mit dem meiner 1541-II; Im Ergebnis zeigte die 1581 keine Probleme. Zurück getauscht: wieder Macke. Also war es wohl das Netzteil. :puhh:
    Nun habe ich mir ein neues Netzteil für die 1581 besorgt - und was soll ich sagen: Der C64 (erst mal der C64C meines Bruders) läuft wieder seit Stunden unauffällig! :D


    Da weitere Test viel Zeit kosten, werde ich wohl erst in einigen Tagen abschließend die Ergebnisse melden können.


    Vorläufiges Fazit: Nicht der C64 war defekt sondern das Netzteil eines Diskettenlaufwerks!

  • Ein ähnliches Problem kenne ich von der letzten Doreco. Da hatte ich auch nach einiger Zeit Probleme mit dem Diskettenlaufwerk. Netzteile, Laufwerk und C64 gewechselt - Probleme blieben! Grund war die schwankende Stromversorgung über eine ziemlich heiß gelaufene Kabeltrommel :D
    Also die Spannungsversorgung sollte man immer im Hinterkopf behalten...


    Wenn das bei dir nun am Netzteil des Diskettenlaufwerks lag erklärt das aber noch nicht, das der von dir beschriebene Fehler auch mit der 1571 aufgetreten ist...


    Edit: Vielleicht auch mal das Netzteil des C64 prüfen bzw. gegen das von deinem Bruder tauschen...