Hello, Guest the thread was called7.4k times and contains 51 replays

last post from Heiko at the

CMD FD-2000/4000 - Diskettenarten - Formatierungsarten – Partitionsarten

  • Hallo,


    ich habe mal ein paar Fragen zu den 3.5 Zoll Laufwerken CMD FD-2000 und CMD FD-4000. Wenn ich das richtig sehe, kann in einer CMD FD-4000 eine ED, eine HD und eine DD Diskette benutzt werden. Bei einer CMD FD-2000 fällt die ED Diskette weg, aber ansonsten ist Alles dasselbe wie bei der CMD FD-4000.


    Nun zu meinen Fragen:


    • Kann eine DD Diskette mit einer CMD FD-2000 bzw. CMD FD-4000 CMD PARTITIONABLE FORMAT formatiert werden? Und war es somit möglich auf einer DD Diskette Partitionen (1541, 1571, 1581 Native) zu erstellen?
    • Kann eine HD bzw. ED Disketten im CBM Standard Format (1581) formatiert werden?

    Leider verhält sich mein WinVice etwas zickig, bei der Verwendung der FD-Tools, so dass ich dies einfach nicht testen kann.


    Hier noch eine Übersicht, die meine Fragen verdeutlichen soll:




    Danke und Gruß


    Hans

  • So, ich habe jetzt das extremste Beispiel ausprobiert.
    Ich habe eine ED Diskette in der FD4000 als 1581 formatiert und dann ein paar Programme darauf gespeichert.
    In der FD4000 funktioniert das Laden des Inhaltsverzeichnisses und der Programme problemlos.
    In der 1581 kann das Inhaltsverzeichnis problemlos gelesen werden. Aber es lässt sich keines der Programme laden.
    Daher wird wohl die Antwort auf Deine zweite Frage "Nein" sein.
    Wenn gewünscht kann ich das gleiche mal mit einer HD-Diskette versuchen.

  • Heiko, kannst du mal testen ob sich eine FD-4000 formatierte HD Diskette in einer FD-2000 lesen läßt. Bzw. Programme starten lassen.


    Bzw. wenn du das Spiel Metal Dust als FD-2000 Disketten besitzt, läßt sich das von der FD-4000 und FD-2000 fehlerfrei spielen? Nicht nur booten sondern aus das Spiel laden.

  • Da kann ich leider nicht helfen. Ich habe nur eine FD4000.
    Aber ich denke mal, daß das klappt solange es keine ED-Diskette ist. HD müsste also funktionieren.
    Wenn sich keiner findet, der beide hat, können wir das nur testen, wenn Du genau definierst, wie ich die Diskette formatieren und ob ich Programme darauf speichern soll (ich denke an die FD-Utilities).
    Dann sende ich die Disk per Post jemandem, der eine FD2000 hat und der versucht, sie zu lesen.
    Metal Dust habe ich nicht.

  • Bei mir startet Metal Dust zb. nicht. Und ich weiß nicht woran das liegt.
    Das CMD-Tool schreibt mir auch bei manchen Disketten einen fehler bei der Formatierung. Track 0, Sector 0. Das passiert genau dann wenn die Partitionstabelle geschrieben werden soll.

  • Hallo Heiko,

    zu 1: Ja.

    zu 2: Habe es gerade ausprobiert. Formatieren scheint zu funktionieren. Ob die auch in der 1581 lesbar ist, kann ich erst morgen testen. Habe gerade kein Netzteil für die 1581 zur Hand. Beschreiben wird in der 1581 aber sicher nicht, oder zumindest nicht zuverlässig, funktionieren.

    So, ich habe jetzt das extremste Beispiel ausprobiert.
    Ich habe eine ED Diskette in der FD4000 als 1581 formatiert und dann ein paar Programme darauf gespeichert.
    In der FD4000 funktioniert das Laden des Inhaltsverzeichnisses und der Programme problemlos.
    In der 1581 kann das Inhaltsverzeichnis problemlos gelesen werden. Aber es lässt sich keines der Programme laden.
    Daher wird wohl die Antwort auf Deine zweite Frage "Nein" sein.

    vielen Dank für deine Tests.

    Wenn gewünscht kann ich das gleiche mal mit einer HD-Diskette versuchen.

    Ich glaube dies ist nicht notwendig, wird wohl das gleiche Ergebnis wie bei der ED Diskette herrauskommen.
    Es ist aber dennoch erstaunlich das die 1581 das Inhaltsverzeichnis problemlos gelesen hat.


    Gruß
    Hans

  • Es ist aber dennoch erstaunlich das die 1581 das Inhaltsverzeichnis problemlos gelesen hat.


    Gruß
    Hans

    Warum ? Sofern die FD die Diskette mit nur der einen 1581 Partition beschreibt, sollte eine nahe zu 100% Kompatibilität vorhanden sein.
    Anders schaut es aus wenn die FD mehrere 1581 Partitionen auf die Diskette schreibt. Dies sollte die Floppy 1581 nicht mehr lesen können.

  • Ich habe sowohl eine 1581 als auch eine FD-2000. Um größtmögliche Kompatibilität beizubehalten, formatiere ich meine HD-Disks mit FD-Tools immer als 2x1581. Somit ist zumindest das Kopieren von 1581 auf FD-2000 problemlos möglich. Auf der FD hab ich dann zwar 2 Partitionen statt einer nativen, aber das ist dem Komfort nicht übermäßig abträglich.

  • Ich glaube dies ist nicht notwendig, wird wohl das gleiche Ergebnis wie bei der ED Diskette herrauskommen.

    Warum jetzt aufhören? Versuch macht kluch. Bei 3,5"-Disks sind die Unterschiede zwischen DDs und HDs nicht sonderlich groß; EDs hingegen sind eine ganz andere Hausnummer.

  • Warum ? Sofern die FD die Diskette mit nur der einen 1581 Partition beschreibt, sollte eine nahe zu 100% Kompatibilität vorhanden sein.Anders schaut es aus wenn die FD mehrere 1581 Partitionen auf die Diskette schreibt. Dies sollte die Floppy 1581 nicht mehr lesen können.

    Bist Du Dir da sicher?
    Ich hatte die ED-Disk nicht mit einer 1581-Partition formatiert, sondern wie eine 1581-DD-Disk.
    Wenn man eine Partition erstellt, dürfte die nicht von der 1581 gelesen werden können.
    Probiere ich aus. Das mit der HD auch.

  • Bist Du Dir da sicher?
    Ich hatte die ED-Disk nicht mit einer 1581-Partition formatiert, sondern wie eine 1581-DD-Disk.
    Wenn man eine Partition erstellt, dürfte die nicht von der 1581 gelesen werden können.
    Probiere ich aus. Das mit der HD auch.

    Was verstehst Du unter "Partition" ? Eine Native Partition geht in der Tat nicht. Eine einzelne 1581 Partition hingegen schon.
    Auch aber nur dann, wenn in der 1581 Floppy ein entsprechendes HD Laufwerk werkelt. Wenn nicht, muss man mit DD Disketten arbeiten,
    die ebenfalls nur eine 1581 Partition enthält bzw. entsprechend formatiert.


    Sprich:


    FD formatiert DD Diskette auf 1581 Format = Diskette läuft in der Floppy 1581 mit DD Laufwerk
    FD formatiert HD Diskette auf 1581 Format = Diskette läuft in der Floppy 1581 mit HD Laufwerk
    FD formatiert DD/HD Diskette auf Native Format = Diskette läuft nicht in der Floppy 1581 mit HD/DD Laufwerk
    FD formatiert DD/HD Diskette auf 2/4x 1581 Partitionen = Diskette läuft nicht in der Floppy 1581 mit HD/DD Laufwerk

  • Also, nie neuesten Testergebnisse:


    HD als 1581 DD formatiert: Verzeichnis laden funktioniert, Pragramm laden funktioniert (ich war erstaunt)
    HD nativ formatiert mit einer 1581-Partition: kann nicht gelesen werden
    ED nativ formatiert mit einer 1581-Partition: kann nicht gelesen werden


    Die beiden letzten ergebnisse wundern mich nicht wirklich. Beim ersten war ich etwas erstaunt. Spätestens beim Schreiben wird da aber auch Sense sein.


    Nochwas, das ich testen soll bevor ich das Netzteil wieder in die Schachtel lege?

  • Stimmt. Nur, gelesen werden kann eine als 1581 formatierte HD-Disk auch mit DD Laufwerk in der 1581, habe ich gerade getestet. Beschrieben werden sicher nicht.

  • Ich glaube der DOC hat das Problem in dem folgendem POST gut erläutert:

    Die HD-Beschichtung ist dünner als die für DD und daher werden die Disketten mit einem DD-Laufwerk zu stark magnetisiert.
    HD-Disketten werden im DD-Laufwerken immer Probleme machen, selbst wenn du sie beschreiben kannst, ist absolut keine Datensicherheit gegeben !.


    In wikipedia sind unter dem Stichwort Diskette (LINK) folgende Magnetschichtmaterialien und Feldstärken, für die verschiedenen Diskettenarten, angeben:

    • DD: 2µm Eisenoxid, Koerzitivfeldstärke ca. 300Oe (Oersted)
    • HD: 1,2µm Kobalt dotiertes Eisenoxid, Koerzitiv-Feldstärke ca. 600Oe
    • ED: 3µm Barium-Ferrit, Koerzitiv-Feldstärke ca. 750Oe

    Also gehe ich mal davon aus, das das Lesen/Schreiben von Disketten mit falschen Dichten (HD mit DD, ED mit DD oder ED mit HD) eher Glücksache ist.


    Interessant finde ich aber, dass man eine 1581 (Platine) mit einem HD Laufwerk betreiben kann. Funktioniert eigentlich auch ein ED Laufwerk an einer 1581 (Platine)?


    Nun nochmal zu den Partitionen:

    • Ist es nun möglich DD Diskette im CMD PARTITIONABLE FORMAT zu formatieren oder nicht?
    • Und wenn ja, kann man dies auch mit einer 1581 erstellen und verwenden?
    • Oder kann man nur mit den FD Laufwerken DD Disketten im CMD PARTITIONABLE FORMAT formatieren und verwenden?
    • Die "FD-Tools" funktionieren bestimmt nur mit den FD-Laufwerken und nicht mit einer 1581, oder?
  • Also gehe ich mal davon aus, das das Lesen/Schreiben von Disketten mit falschen Dichten (HD mit DD, ED mit DD oder ED mit HD) eher Glücksache ist.

    Kommt immer auf die Disketten an. Ich konnte damals einige der HD Disketten problemlos mit der
    FD4000 auf ED Format formatieren und deren Kapazität nutzen. Da gab es nie Probleme mit. Disketten die sich nicht auf
    das ED Format formatieren haben lassen, sind während dem Formatierungsversuch einfach ausgestiegen.

    Interessant finde ich aber, dass man eine 1581 (Platine) mit einem HD Laufwerk betreiben kann. Funktioniert eigentlich auch ein ED Laufwerk an einer 1581 (Platine)?

    Nein. Das funktioniert noch nicht einmal ohne grundlegende Modfikationen mit einer FD2000.

    Nun nochmal zu den Partitionen:

    • Ist es nun möglich DD Diskette im CMD PARTITIONABLE FORMAT zu formatieren oder nicht?
    • Und wenn ja, kann man dies auch mit einer 1581 erstellen und verwenden?
    • Oder kann man nur mit den FD Laufwerken DD Disketten im CMD PARTITIONABLE FORMAT formatieren und verwenden?
    • Die "FD-Tools" funktionieren bestimmt nur mit den FD-Laufwerken und nicht mit einer 1581, oder?

    Zu 1: Ja!
    Zu 2: Mit einer Floppy 1581 kannst Du auch DD nutzen. Eine DD Diskette lässt sich aber mit einer FD 2000/4000 problemlos auf das 1581 Format formatieren.
    Zu 3: Nein. Es gehen DD und HD mit der FD2000. Wenn man eine FD4000 besitzt, dann gehen DD,HD und ED Disketten. Diese Disketten lassen sich auch auf das 1581 Format formatieren, sodass diese mit der Floppy 1581 genutzt werden können.
    Zu 4: Richtig. Die laufen nur mit den FD2000/4000 Laufwerken.

  • Ok, langsam steige ich dahinter. Eine FD-4000 besitzt ein ED Laufwerk, welches mit ED, HD und DD Disketten umgehen kann. Durch die unterschiedliche Lochkodierung der unterschiedlichen Disketten, erkennt das Laufwerk die entsprechende Diskettenart und verhält sich dementsprechend (z.B. die Verwendung der richtigen Feldstärke zum Schreiben und Lesen). Die FD-2000 besitzt nur ein HD Laufwerk und kann somit nur HD und DD Disketten erkennen und entsprechend verarbeiten.


    Eine Standard 1581 hat ein DD Laufwerk, welches nur mit DD Disketten klarkommt. Aber wie verhält sich einer 1581 mit einem HD Laufwerk? Kann die Kombination aus 1581(Platine) und HD Laufwerk auch die Diskettenarten (DD, HD) erkennen und sich entsprechend verhalten?


    Disketten im CMD PARTITIONABLE FORMAT kann man nur mit den FD Laufwerken erzeugen, da die FD-Tools nur mit diesen Laufwerken zusammenarbeiten. Mit einem FD-Laufwerk ist es wohl auch möglich eine DD Diskette im CMD PARTITIONABLE FORMAT 800K und einer 1581 Partition zu formatieren (siehe Bild Im Anhang). Ist diese Diskette dann in einer Standard 1581 benutzbar (lesen und schreiben)?

  • Ok, langsam steige ich dahinter. Eine FD-4000 besitzt ein ED Laufwerk, welches mit ED, HD und DD Disketten umgehen kann. Durch die unterschiedliche Lochkodierung der unterschiedlichen Disketten, erkennt das Laufwerk die entsprechende Diskettenart und verhält sich dementsprechend (z.B. die Verwendung der richtigen Feldstärke zum Schreiben und Lesen). Die FD-2000 besitzt nur ein HD Laufwerk und kann somit nur HD und DD Disketten erkennen und entsprechend verarbeiten.

    Exakt!

    Eine Standard 1581 hat ein DD Laufwerk, welches nur mit DD Disketten klarkommt. Aber wie verhält sich einer 1581 mit einem HD Laufwerk? Kann die Kombination aus 1581(Platine) und HD Laufwerk auch die Diskettenarten (DD, HD) erkennen und sich entsprechend verhalten?

    Soweit ich mich erinnere, kann eine 1581 Floppy mit HD Laufwerk zwar HD Disketten nutzen , diese aber nur mit der Kapazität einer DD.

    Disketten im CMD PARTITIONABLE FORMAT kann man nur mit den FD Laufwerken erzeugen, da die FD-Tools nur mit diesen Laufwerken zusammenarbeiten. Mit einem FD-Laufwerk ist es wohl auch möglich eine DD Diskette im CMD PARTITIONABLE FORMAT 800K und einer 1581 Partition zu formatieren (siehe Bild Im Anhang). Ist diese Diskette dann in einer Standard 1581 benutzbar (lesen und schreiben)?

    Wenn man Disketten im CMD PARTITIONABLE FORMAT 800K formatiert, (...eine Partition und nicht mehr) ist diese auch mit einer Floppy 1581 nutzbar.