Hello, Guest the thread was called1.3k times and contains 3 replays

last post from abraXxl at the

IEC Port Reset am DTV

  • Hallo,


    ich eine C64DTV noch ergattern können. Und habe den Umbau in ein Gehäuse bereits abgschlossen. Mein Ziel ist es nun meine 1571 zu reaktivieren.


    Ich habe also IEC-Port gemäss Anleitung herausgeführ und eine DIN-6-Buchse gemäß den PIN-Belegungen aus C64 Handbuch und DTV Wiki verdrahtet.


    Mein erster Test war, Wow, es geht. Ich hab die Floppy und DTV ausgeschaltet verbunden zuerst die 1571 angemacht und dann den DTV mit (CTRL+TAB) direkt in den C64-Modus gestartet. Alles gut
    die zweite Floppy-Disk hat dann auch mit den üblichen Kommandos $ gelasten und ein PRG geladen und gestartet. Nach dem ich genug dedaddelt äh getestet habe, habe ich zuerst die Floppy ausgeschaltet. Ich war etwas erschreckt ist die 1571 aus bleibt der DTV dunkel.
    Ich vermute, wenn die 1571 ausgechaltet ist wird RESET von der 1571 auf GND gezogen. Ich nach einigem lesen jedoch festgestellt, dass fuer den IEC-Bus-Mod nie die RESET-Leitung angeschlossen wird. Ich habe jedoch nReset (DTV) an IEC-RESET geklemmt.


    Das geht doch bestimmt auch anders, ich möchte ja nicht immer die Floppy an machen oder ausstecken, wenn ich den C64 DTV benutzen möchte.
    Immer hin ist es auch ganz praktisch, wenn ein DTV-Reset auch die Floppy resetet.


    Kann man das Fixen oder ist es generell besser die RST leitung abzuklemmen?


    cya

  • So nach etwas basteln, habe ich mich entschieden, es so zu machen wie Foobar. Also einen Resettaster für den DTV von nReset zu GND und einen für den IEC-Bus. Das lösst das Problem das meine 1571 im ausgeschalteten Zustand in den Dauerreset zieht.
    Die anderen Probleme der 1571, wie om obigen Beitrag erwähnt, scheinen thermischer Natur zu sein.
    Habe jetzt die 1571 erstmal auf 240V umgestellt und werde sehen was passiert.