Posts by finchy

    Hi zusammen,


    ich habe da ein interessantes Phänomen bei meinem C128 DCR festgestellt: Der Bildschirm scheint zu "flackern", wenn das Bild besonders dunkel ist. Zuerst dachte ich natürlich daran, dass das wohl an meinem Monitor (1901) liegen könnte, bei dem Kondensatoren getauscht werden müssten. Aber weil ich den vom guten Zorro habe und das Teil einwandfrei auf Vordermann gebracht wurde, kann es daran nicht liegen. Zumal ich die Gegenprobe gemacht habe: C64 via demselben Kabel an den Bildschirm angeschlossen und siehe da: kein Flackern.


    Weil ich den C128 via Chroma-Luma-Kabel angeschlossen hatte, dachte ich mir: okay, vielleicht nimmst du dann ein normales AV-Kabel. Und mit dem bekomme ich am 1901 sogar nur s/w-Bild. Übrigens auch an jedem anderen Fernseher oder Monitor, den ich getestet hatte.


    Folglich kann es also nicht am Monitor liegen, es scheint etwas im C128 nicht mehr ganz auf der Höhe zu sein. Nur was?


    Der VIC liefert ansonsten ein einwandfreies Bild bei Grafken und Demos, Demoeffekte laufen auch sauber ... das Teil scheint auch okay zu sein.


    Woran könnte es noch liegen? Gibt es da ein paar kleine Bauteile, die solche Fehler auslösen könnten? Ist da jemandem eine Auswahl an "klassischen Schuldigen" bekannt, die in Frage kämen?


    Hier nochmal die Fehlerbeschreibung in Kurzform:

    Bild "wackelt" leicht (hoch und runter) bei besonders dunklem Hintergrund (z.B. dem schwarzen Screen mit heller Schrift im 1541U2-Menü).


    Es liegt nicht am:

    Monitor

    Kabel

    Die Sache läuft. Die Kommunikation ist allerdings etwas verbesserungswürdig. Ich traue mich kaum, das zu sagen, weil ich meinen Hut in die Richtung mal ganz grundsätzlich in den Ring geworfen, aber dann doch recht schnell null Zeit und meine Bereitschaft zurückgezogen hatte, sodass nichts draus wurde. Nicht machen wollen/können und dann so was sagen hat ja immer ein Geschmäckle, darüber bin ich mir auch im Klaren. Aber muss halt trotzdem drin sein. Sehe das auch eher bei Trenz als beim Mega-Team, denn die haben sich ja um die Bestellungen gekümmert und haben direkten Kontakt mit den Bestellern und produzieren ja schließlich auch. Da wäre ein proaktive Info gut gewesen, dass es eine Verschiebung gibt, vielleicht auch noch warum und bis wann mit einer Lieferung zu rechnen ist.


    Also hatte ich vor kurzem nochmal direkt bei Trenz nachgefragt. Demnach fehlten neben der Verpackung auch noch einzelne Komponenten - von dem Teil wusste ich beispielsweise bislang noch gar nichts, ich dachte immer, es gehe nur um die OVP. Das war ja schon mal eine nicht unwesentliche Info. Und wie ich las, gab es viele, die auch nur dachten, es gehe um die Verpackung. Wie dem auch sei, Trenz rechnet wohl Mitte/Ende März mit einer Auslieferung, allerdings mit einem großen Fragezeichen, ob das auch klappen wird.

    "If a few of you don't believe us when we say that...well...there's not much else we can do, is there?"


    Haha. Nee, da gibt's natürliche keine Möglichkeit. Zero. Nada. Keine Chance. Wiedermal ein Update, das eigentlich gar keines ist. Was für eine Clownshow, ich glaube es hat sich nur deshalb relativ beruhigt auf KS, weil die meisten schon sagten, dass sie so langsam die Faxen satt haben. Bruce hat in einem Kommentar jüngst ja erneut deutlich gemacht, wie er das sieht: "Why do you need to see more? You don’t believe anything we say, why will you believe what we show you?"


    Also bleibt es beim Teufelskreis:


    "Es tut sich einiges, aber wir zeigen euch nichts!"

    "Wir wollen was sehen!"

    "Ihr glaubt uns nicht, und darum zeigen wir euch nichts!"

    "Ihr zeigt uns nichts, also tut sich auch nichts!"

    Repeat

    Ich verstehe und teile die Bedenken gegenüber KS. Gleichzeitig verstehe ich aber auch völlig, warum man sich als Entwickler auf die Plattform begibt, um mehr Reichweite zu erzielen (und auch en passant ein wenig mehr Publicity bekommt). Ich habe mit KS ebenfalls abgeschlossen, nachdem aus meiner Sicht zu viele Projekte entweder nichts geworden oder bis ultimo aufgeschoben wurden. Davon werde ich auch für Sam's Journey nicht abrücken. Aber so 100%ige Zielgruppe sind wir hier ja vermutlich auch nicht, da wir das Game ja schon in einer wirklich ausgezeichneten Fassung auf dem C64 haben. Ich kann nur sagen: Es wäre schön, wenn es ein Surplus an Modulen gäbe – oder man eben das ROM später kaufen könnte – für all diejenigen, die nicht backen werden. Ich habe noch mehr Fragen, aber die würden hier vermutlich schnell OT führen.

    Okay, dann ist das ja jetzt geklärt. Tobias : Ja, laufen unter 1541U2 und U2+. Und ja, das ist off topic. Darum bitte back to topic oder einen neuen Thread über die allgemeinen Vorteile für ein Easyflash starten - das hier ist nicht der Thread dafür.

    Das ist doch Geschmackssache. Ich musste bei den Namen schmunzeln, und ganz ehrlich: Ist doch total Hupe wie die Farben heißen. Den einen gefällt's, den anderen nicht. Es zeugt von Humor, finde ich. Aber es wird sich kaum jemand davon abschrecken lassen, etwas mit dem Gerät zu machen, weil die Farben komisch heißen. Und am Ende des Tages ist das doch immernoch ein "Passion Project", also jetzt hier real existierende Farbbezeichnungen haben zu wollen kann man machen, muss man aber nicht. Relax :)

    Geändert. Interessante Sache jedenfalls, hatte ich schon wieder ganz vergessen die Demo. Da scheint aber 2021 nochmal dran gearbeitet worden zu sein? Darauf deutet der Link zu archive.org hin. Was genau ist da nun anders?

    Wie schon geschrieben wurde, ist es aus mit fabrikneu produzierten Floppydisks. Wer das angehen möchte, muss mindestens so einen Aufwand betreiben wie National Audio in den USA mit denen Magnetbändern für Kassetten. Das kostet irre viel und ist auch nicht so ohne - wenn nichtmal Floppydisk.com darauf setzt, dann ist das aktuell vermutlich eher nicht ansatzweise rentabel. Auch deshalb, weil es noch irre große Restbestände an 3,5" HD-Disks gibt.


    Gerade mal spaßeshalber bei ebay und Kleinanzeigen geschaut: Es gibt echt keinen Grund zur Panik. HD-Disks gibt es reichlich und zum schmalen Kurs. Wer meint, er bräuchte halt auch gleich 500 Stück auf Vorrat, der muss vielleicht etwas länger suchen, um einen echten Schnapper zu machen. Aber selbst da habe ich in den letzten Monaten schon Auktionen und Kleinanzeigen gesehen, die echt spottbillig waren. Und anders als beim Amiga steckt im Mega65 ja auch ein waschechtes PC-Laufwerk, das absolut keine Probleme mit HD-Disks hat. Von daher: chill ^^

    Im ersten Kilobyte-Magazin gab es einen Bericht ueber jemanden, der noch Floppy-Disks vertreibt, ich glaube der hatte auch 3.5":


    https://retro.wtf/kilobyte_mag…ilobyteMagazine2016-1.pdf

    Yes, so schaut's aus. Bei MediaRange hatte ich im Zuge dessen (ich glaube etwas später) auch mal angefragt: Es werden definitiv und seit Jahren keine neuen 3,5" Floppies mehr (bei denen) hergestellt. Die haben im letzten Presswerk, dass es noch gab, ne recht große Charge geordert - that's it.


    Ich weiß nicht, wie es aktuell um Floppydisk.com steht. Der vertreibt auf jeden Fall 3,5", aber NOS und gebraucht. Vielleicht hat der gute Mann in der Zwischenzeit irgendwoher Anlagen gekauft und kann selbst Disks herstellen. Aber faktisch gibt es von 3,5" Disks noch massenhaft NOS - da gibt es einfach noch keinen Notstand. Gebrauchte Disks bekommt man ohnehin praktisch nachgeworfen – und da funktionieren bei mir bislang vor allem Markendisks noch recht zuverlässig. Gute (d.h. trockene) Lagerung vorausgesetzt.

    Also nochmal: Mich interessiert einzig und allein eine englische Übersetzung. Ich warte mal ab, bis SkulleateR seine Disk digitalisiert hat. Wir haben es ja auch nicht eilig, es läuft uns doch nix weg. Also: chill.


    Alles andere kannst du sehr gerne selbst machen, Fraggle . Wie hier schon mehrfach erwähnt wurde, ist der Port von CPC auf C64 alles andere als trivial. Westphal hatte immerhin Glau, den der direkt fragen konnte. Es ist ja auch nicht nur Basic, sondern auch Maschinensprachecode dabei. Und nein, Westphal hat übrigens den C64-Source nicht mehr. Meiner Ansicht würde es viel länger dauern, den von dir beschriebenen Weg zu gehen (nebenbei: wow, was für eine Wunschliste, aber man wird ja noch träumen dürfen), als das Spiel in Basic (von mir aus auch auf dem 128er) nachzuprogrammieren. Mir fehlt für beides die Zeit und die Skillz, darum würde ich, wie bereits gesagt, mir den ursprünglich eingeschlagenen Weg nochmal anschauen auf der Basis von oben genanntem Diskimage.


    Und nur mal so: Wir suchen hier keinen Projektmanager ;)