Posts by Jammet

    Derzeit ist zwar nur der Raspberry Pi 400 mein Linux computer, aber der wird jeden Tag dauerhaft und viel genutzt. Ausprobert habe ich das ganze damals zuerst mit Turbo Linux und Red Hat Linux, kurz danach mein erstes SuSE, ich glaub das war version 4. Keine Ahnung welches Jahr das war. so um die Mitte der 90er.


    Ich liebe es, ein OS und viel Software zu benutzen, die ich benutzen darf so wie ich will. Ich liebe LINUX! <3


    Erst vor ein paar Tagen fand ich eine alte gebrannte CD mit Netscape Navigator Gold 3 drauf, fuer Linux, und Netscape 4. XD Und lauter so Zeuchs aus der Vorzeit ;). Spannend! Fast wie Disketten Aercheologie beim C64!


    PS: Mir egal wie sehr die Welt da draussen schreit, das vim, pico und emacs das einzig ware sind. Ich bleibe bei joe im word perfect modus! :D

    Du kanntest (vor kurzem?) Krieg der Sterne noch nicht?


    Zu damaligen Freunden von damals habe ich ansonsten aber leider keinen Kontakt mehr.

    Ich halte zu einigen Kontakt (auch ohne Computer/C64 Bezug) , bzw hab ihn nie verloren. Ist sehr wertvoll sowas...


    Oh -- nein, das war zu VHS Zeiten, als Wolfgang mir diese Filme sozusagen mal vollstaendig zeigte. Kleine Schnippsel sah ich auch mal hier und mal da, immer bei Freunden. Eine damalige Freundin hatte einen grossen Bruder, und der sass mit dem Brotkasten auf dem Schoss auf dem Sofa und schrieb was in BASIC und ich war total fasziniert. Und der hatte ueberall Krieg der Sterne Spielzeug! Und ein Panini Aufkleber Album.


    Was Grusel und sowas alles angeht konnte und kann ich immer noch nicht drauf, und Krieg der Sterne ist stellenweise halb schon ein Horrorfilm fuer mich, aber das ganze war einfach so cool dass ich es sehen musste!


    Aber da ich mit seiner Schwester spielte, wurde halt was anderes gemacht -- die hatte null Toleranz fuer C64 oder Krieg der Sterne! XD

    Aber ab da war mein Interesse geweckt :3.


    Leider habe ich viele der alten Bekanntschaften auch deswegen nicht mehr, weil das eher fluechtige Bekanntschaften als Freundschaten waren. Aber es waren eben auch viele mit C64ern oder Amigas dabei. Ich hatte auch versucht mich da mehr auszutauschen aber am Ende hatte ich weniger, aber dafuer dann eben trotzdem auch coole Freunde :3.

    Tales of Arise ist raus? Oder ist das noch die Demo? Ich kann es ja kaum erwarten und will das unbedingt auch spielen, aber am PC, sobald das auf Steam erscheint. Fuer die Switch mach ich mir da leider wenig Hoffnungen, die ganzen PlayStation exklusiven Tales Of Titel sind mir allesamt immer noch fremd. Tales of Vesperia wurde jetzt auf die Switch gebracht, aber Xillia und was nicht noch alles, das fehlt immer noch ausserhalb der PS.

    Heute habe ich noch ganz lockeren, sporadischen Kontakt zu einem alten Schulfreund (eigentlich ein wirklich guter Freund fuer's ganze Leben, bei dem es OK ist, wenn der Kontakt zwischendurch einschlaeft, weil man einfach so'n volles Leben hat). Dieser hatte damals den C64, ich den CPC, und wir trafen uns, haben gedaddelt, und ich konnte mal Krieg der Sterne kennenlernen, weil er auch immer Filme im Schrank hatte.


    Disketten getauscht haben wir jetzt nie -- geht ja auch schlecht mit verschiedenen Computern -- aber wir haben so manches Spiel gedaddelt, und uns dabei praechtig amuesiert.


    Zu damaligen Freunden von damals habe ich ansonsten aber leider keinen Kontakt mehr.

    Ich werde demnaechst das ZELDA Skyward Sword auf der Switch anfangen, aber vorher will ich noch das Ende von Subnautica Below Zer0 sehen! Was fuer ein unglaublich cooles Spiel das ist! :3 Auch der erste Teil schon! Selten bei einem reinen Survival Spiel so viel Spass gehabt! Naja eben weil es doch kein reines Survival ist --- Entdeckerdrang kann hier voll ausgelebt werden. Und ich liebe nichts mehr, als in Spielen die Welt zu erforschen :3.

    Ich habe jetzt mal das neue Gate of the Ancients ausprobiert. Das ist so ein bischen wie ELITE. Die Grafik ist der Hammer, ausgefüllte Polygonraumschiffe! Radar und Bedienung leicht zu verstehen. Ein Wehrmutstropfen für mich ist, dass ich eigentlich lieber weniger Kampf und mehr Weltraum-Erkundung oder auch Handel hätte. Handeln scheint es hier nicht so zu geben - das macht nichts, aber ich bin mir nicht sicher wie frei ich erkunden kann, weil mir eigentlich ständig irgendwer ans Leder will. XD

    Bei mir sind hinter einer Glasvitrine in einer Supermarktkette sogar mehrere Minis zum damaligen Originalpreis im Verkauf. Ich blicke da jedesmal so ein bischen mit Staunen und auch vielleicht etwas Traurigkeit hin, dass sich niemand interessiert. Die ganzen Jahre schon. Aber naja, es ist eben auch kein Maxi dabei.

    Leider nichts. Eric hat auch noch andere schöne Projekte, wenn ich das richtig sehe. Alles richtig tolle Dinge, auf die man sich freuen kann. Man könnte spekulieren, dass ihm vielleicht Reaktionen auf Neoplasma auf dem C64 nicht so gefallen haben. Was schade wär.

    Geht der ueberhaupt vernuenftig am TheC64? In unserem Podcast hat docbobo erwaehnt, dass man die Spiele nur mit einem angeschlossenen TheC64-Joystick starten kann (aufgrund der Sondertasten), dieser dann aber auch als der primaere Joystick gilt - und man den dann im laufenden Spiel nicht mehr tauschen kann. Oder irgendwie so habe ich das verstanden.

    Solange man keine Cartridges oder PRG Dateien starten will geht alles problemlos. In dem Moment, wo man Cartridges starten will, muss eine Schnellstart-Taste gedrückt werden (B) auf der Tastatur geht auch, und danach wird der Joystick in der Regel mit den meisten Spielen nicht nutzbar sein -- weil er in keinem virtuellen Port steckt, wenn überhaupt in einem. Das Problem wurde bis heute nicht anerkannt oder gefixed, was mich jedesmal nervt, wenn ich wieder ein EasyFlash Spiel ausprobieren möchte. Dann geht wieder diese Eierei mit den Dateinamen los, und selbst dann scheint das nicht immer zu klappen.

    Da diese ganze Diskussion kurz aufkam: Was den TheC64 angeht -- klar ist das für mich auch Nostalgie, mit der Tastatur, und die werde ich beim A500 natürlich vermissen, aber was beim ganzen Zielgruppen hin/her ein bischen untergeht: es gibt auch diejenigen die sich das Ding als de facto C64 holen. Und da kann man so oft wiederholen, dass es sich um Emulation handelt, das macht für mich beim praktischen Nutzen so gut wie keinen Unterschied. Der TheC64 ist leicht benutzbar, und war eine günstige Alternative. Ich benutze den nicht und denke die ganze Zeit daran, dass es ein Emulator ist. Das ist'n C64 für mich. Ich seh das Ding ohnehin inzwischen mehr als Platform, denn als Heimcomputer.


    Mit dem Amiga wird es mir ähnlich gehen. Ich hab das Ding begeistert vorbestellt, weil ich ja schon lange drauf warte. Ich hab beim Thema Amiga extrem viel Nachholbedarf. Zu der Zeit als die Amigas noch richtig viel genutzt wurden, war ich schon beim 286er. Und ich war voll fasziniert davon, dass man mit einem Amiga auch problemlos Mailboxen anrufen konnte. Oder ins FIDO-Net. Ich hatte mein CrossPoint 3.11, die hatten ihr Mikrodot oder Microdot. Ich rief bei Mailboxen an wie der Hannoverschen Lonely Platform -- komplett gehosted auf Amigas.


    Wie gerne hätte ich mal die Software dazu gesehen. Das ganze Setup verstanden. Ich weiss bis heute nicht mal im Ansatz wie ich mir das vorzustellen habe. Hoffe, der A500 bekommt auch einen Workbench Modus, falls das überhaupt Sinn macht.

    Hab's nun auch vorbestellt-- gibt es eigentlich für dieses WHDLoad eine Anleitung, was das eigentlich genau ist, wie das funktioniert? Alles was ich weiss ist: das sind wohl INSTALL Dateien, um Spiele von Diskette auf einer Festplatte zu installieren, und fortan von dort zu starten.


    Ich habe momentan aber auch nur FS-UAE, gepaart mit: Keine Ahnung. Die Software unterstützt WHDLoad wohl, aber frag' nicht nach Sonnenschein ;), ich wüsste nichtmal was/wie ich damit anfangen soll. Alles was ich von früher weiss: Diskette rein: lief. Der Witz: ich hab ein einziges Amiga Spiel auf Disk: Lion King. :3


    PS: Sorry wegen Offtopic, ich werd' versuchen mir da online eine gute Dummies Anleitung zu besorgen. Ohne Laufwerk ist das ohnehin schwer.

    Ansonsten halten die sich mit TheA500 leicht weitere Optionen offen. Wer weiss, was die noch vorhaben, wenn die Finanzen und der Erfolg es zulassen, kommt vielleicht doch noch ein Maxi, der dann TheA1200 heisst? :)

    Das wär auch mein Gedanke dazu. Das Gehäuse wäre deutlich weniger bullig, und man könnte bei dem dann modernere Amiga Spiele mit in die Sammlung dazutun.

    Was fehlt denn am Mini alles, um damit wie am Original produktiv sein?

    Ich hatte nie einen Amiga, aber die Spiele wären das, was mich jetzt am wenigsten daran reizen würde. Wahracheinlich weil mir der Bezug fehlt.

    Also "genau" wie am Original ist natürlich schwer zu beurteilen. Du kannst natürlich keine echten Disketten damit beschreiben oder lesen. Alles was in die physische Welt des Originals reicht, ist nicht machbar, ohne dass man sich damit extra Arbeit macht. Ansonsten sehe ich das recht lax: Das meiste sollte tun.


    Ich hoffe, die Amiga Tank-Maus wird man bald auch am TheC64 als emulierte Maus benützen können *hust* Eye of the Beholder *hust* fleht danach.


    Hat das Teil auch Netzwerkunterstützung? Also wie beim amiga 500 per nullmodemkabel gegeneinander spielen?

    Wenn jemand einen Adapter für nen USB Port bastelt, und die Firmware hackt? Vielleicht.

    Was ich widerum schade finde, ist die Notwendigkeit, wieder einen USB Hub verwenden zu müssen, wenn man das maximale rausholen will. Zwei Gamepads/Sticks, eine Tastatur, eine Maus, USB Storage. Allerwenigstens was das angeht, hatte ich gehofft, dass man vom TheC64 Mini etwas gelernt hatte. Der Maxi hatte genau die richtige Anzahl Anschlüsse, beim Amiga ist es wegen der Maus allein schon mindestens einer zusätzlich, besser aber wären zwei. Chaos Engine will ich co-op spielen. ;) Worms ist zwar das ideale Hotseat Spiel, aber .... Dyna Blaster ....

    Der A500 hat im Vergleich zu einem Brotkasten ein riesiges Gehäuse. Ich glaube nicht daran, daß es da jemals einen "Maxi" gegen wird.

    Man koennte das eventuell so tricksen, dass man das Gehaeuse des Amiga 1200 fuer das "Maxi" Modell verwendet. Der A500 ist dann eben der kleine, der A1200 der grosse.

    Okay, auch wenn es der mini ist, der wird sofort gekauft! Kann es kaum erwarten. Mini Tastatur kann ich ja trotzdem anschliessen. Das Gamepad ist ein netter Zusatz, und vielleicht kann ich auch wieder die Speedlink USB Joysticks anschliessen. Die inbegriffenen Spiele sind jedenfalls eine sehr gute Auswahl wenn man mich fragt. So totale Highlights wie Monkey Island waren sicher keine Option, da ist doch Simon the Sorcerer perfekt!


    WHDLoad Unterstuetzung ist auch drin, A1200 Support -- eigentlich das volle Programm! Hab an dem Ding so nichts auszusetzen, und -- wer weiss, vielleicht gibt es auch wieder eine grosse Version ein Jahr danach!


    Meine einzigen echten Sorgen sind, dass wieder irgendwas spezielles mit dem Gamepad oder der Maus fabriziert wird. Ich wuerde wirklich gerne auch eine x-beliebige Maus verwenden koennen, oder ein x-beliebiges USB Kabelgebundenes PC Gamepad. Diese Dinge duerfen nicht wieder so gebaut werden, dass nix geht, wenn weil ein Button fehlt, oder sowas.