Posts by darkvision

    Wenn es geos 2.0r uninstalliert ist, dann brauchst du System und die Sicherheitsdiskette.


    Wenn es eine installierte Version ist, dann reicht die Systemdiskette.


    Ob installiert oder nicht erkennt man nach dem booten. Bei einem uninstallierten System wirst Du zwecks Einrichtung mehrmals nach beiden Disketten gefragt.

    Habe ich das richtig verstanden, dass ich mir erstmal das Geos 2.0r besorge und dann mit dem NeoRam eine RAM 1571 als Laufwerk B konfiguriere und dann die Installation des MP33 gemäß Post#13 probiere ?

    Ja... mit GEOS 2.0/reu und nur 256Kb geht das auch aber nur mit hängen und würgen...


    Hier nochmal die Anleitung aus Post #6:


    Es ist etwas unglücklich das es hier keinen Button "Ignorieren/Weiter" gibt.. bestätige Einfach daß das Laufwerk in ein Native gewandelt werden soll. Auch die zweite Abfrage bestätigen. Ich hab das schon so getestet. Danach läuft die Installation durch und du landest mit nur einem Laufwerk im DeskTop.


    Dann weiter wie in Post #13:

    Lass aber mal zu Beginn den DESKTOP 2.x auf der MP33BOOT-Diskette. Wenn nach der Installation der DeskTop da ist, dann lege die TopDesk64-Diskette in das Laufwerk A: und starte den TopDesk/DESKTOP direkt von der 1541-Diskette. Anschließend über das "Spezial"-Menü "RAMTopDesk aktiv" auswählen.


    Jetzt kannst Du die MP33BOOT-Diskette wieder einlegen und über den GEOS.Editor ein zweites Laufwerk einrichten (z.B. RAM1541), damit Du den TopDesk zuerst auf das RAM-Laufwerk und dann vom RAM-Laufwerk auf die Boot-Diskette kopieren kannst.

    Der Umweg über das RAMLaufwerk ist notwendig weil Du ja zwischendurch Disketten wechseln musst.


    RAMTopDesk->Aktiv macht deswegen Sinn, damit der nicht mehr auf jeder Diskette vorhanden sein muss. Mit einem RAM1541 müsste da auch noch Speicher frei sein...


    Ich seh schon, ich muss doch nochmal eine bebilderte Anleitung schreiben. Es gibt da ja doch so einige Hürden... ich selbst hatte dann nach den letzten Tests ein englisches GEOS/MP3 installieren wollen und wollte dann auch geoWrite nutzen. Musste mir dann erstmal wieder überlegen wie man die Anwendungen für 4Laufwerke patcht...

    Ich werde mir überlegen ob das ein weiteres Update rechtfertigt.

    Oder erstmal abwarten, ob nicht zu einem späteren Zeitpunkt noch ein anderes Problem/Fehler gefunden wird.

    Evtl. wird es einen SnapShot geben... im Parallelthread ist das bei Minimalinstallationen echt zum Problem geworden.

    Was hälst Du von einem Patch, so wie früher Werner das immer gemacht hat?

    Ich weis noch nicht wo der Fix am sinnvollsten ist. Im Editor (wo es evtl. auch CONFIGURE macht) oder im Kernal (wo es evtl. einfacher ist) und zumindest ähnlich funktionieren müsste.


    Ein Patch für einen Patch? Ein MegaPatch-Patch? Nee... ist nicht so meines ;)

    Für die NEORAM brauchst Du GEOS 2.0r (beachte das 'r' am Ende!) , das wurde speziell mit der GeoRAM ausgeliefert und erkennt dann nur die NeoRAM, nicht mehr die REU.

    Und 256kb... Also dann lieber kein MP3... Selbst 512kb ist knapp... aber damit lässt es sich unter GEOS 2.x mit RAM71 nutzen. Untet MP3 dann nur noch Ram41.

    Und ja, es ist dann richtig wenn das Setup das Laufwerk in Native wandeln möchte. Da Du den Treiber aber nicht ausgwählt hast kann das Laufwerk dann nicht eingerichtet werden. Du hast dann nach der Rückkehr zum Desktop nur die 1541. Was gut ist wegen dem neu entdeckten 2Laufwerke-Bug.

    Dann die TopDesk Disk einlegen, Topdesk direkt starten... RAMTopDesk über Menü 'Spezial' aktivieren. Jetzt kannst Du mit dem Editor ein zweites Laufwerk z.B.Ram41 einrichten um die Datei DeskTop/TopDesk erst auf das Ram41 zu kopieren und dann auf die MP33BootDisk.


    Sorry für die ganzen Umwege, aber der neu entdeckte Bug macht die Minimalinstallation etwas komplizierter.


    Danach spielt es aber (fast) keine Rolle mehr ob REU oder NEORAM, MP33 etkennt das automatisch.

    Auch eine Bootdisk für eine 1571 geht dann einfacher: Alle Dateien unter GEOS auf eine 1571 Disk kopieren, MakeBoot starten und über den Editor die Einstellungen speichern, fertig.


    Danach solltest Du GEOS 2.x nicht mehr benötigen...

    Wie groß ist denn Dein NeoRAM und welches KONFIGURIEREN oder Configure64r verwendest Du? Mit 512kb klappt das hier mut einem RAM71 unter GEOS 2.0r ...

    Und nein, wenn die Meldung mit dem Native kommt... OK wählen... das meinte ich mit das hinterher das Laufwerk weg ist... Braucht man nach der Installation nicht mehr.


    Der Absturz am Ende ist das was ich meinte... Das ist ein bisher unbekanntes Problem das mit genau zwei Laufwerken auftritt.


    Aber erstmal sollten wir klären warum Du unter GEOS kein Ram71 einrichten kannst. 512kb oder weniger?

    MicroMys für ps/2 hab ich auch... Neben dem TomV2 für usb... Manche haben damit ja gemischte Erfahrungen, aber hier tun beide Ihren Dienst...

    Jetzt ist es mir wieder eingefallen, ich hatte bei der Installation eine 1571 + 1541-II verwendet und erst nach der Installation zum Kopieren der Datei Desktop die 1571 wieder weggestellt und statt dessen eine 1541 verwendet.

    OK, das erklärt dann warum da eine 1571 im System war... wichtig ist: Nach der Installation startet das System nur von dem gleichen Laufwerkstyp mit der gleichen Laufwerksadresse.

    Also werde ich jetzt versuchen, die Reparatur wie im Post#8 beschrieben probieren. Reicht dafür eine 1541-II aus oder brauche ich mehr Floppies ?

    War die 1571 dann Laufwerk A: unter GEOS bzw. #8 unter BASIC? Ich vermute mal ja...


    Eine Neuinstallation wäre evtl. das einfachste... da du mehr als die oben von mir angegebenen Treiber zur Installation ausgewählt hast. Da reicht der Platz für TopDesk64 dann nicht aus.


    Verwende dann die 1541 als #8 und die 1571 braucht es nicht. Bei der Installation dann nur die folgenden Treiber auswählen:

    Als zweites Laufwerk eine RAM1571 über KONFIGURIEREN wählen, wie in meinem Testbeispiel oben. Das Laufwerk fehlt dann zwar nach der Installation, aber das ist auch gut so.


    Lass aber mal zu Beginn den DESKTOP 2.x auf der MP33BOOT-Diskette. Wenn nach der Installation der DeskTop da ist, dann lege die TopDesk64-Diskette in das Laufwerk A: und starte den TopDesk/DESKTOP direkt von der 1541-Diskette. Anschließend über das "Spezial"-Menü "RAMTopDesk aktiv" auswählen.


    Jetzt kannst Du die MP33BOOT-Diskette wieder einlegen und über den GEOS.Editor ein zweites Laufwerk einrichten, damit Du den TopDesk auf die Boot-Diskette kopieren kannst.


    Ich hab zwar eben auch die 1571-BootDisk von Dir in eine 1541 umgewandelt, aber wegen der vielen Treiber reicht halt der Platz nicht für TopDesk und mit GEOS 2.x kannst Du nur 1Laufwerk oder 3Laufwerke nutzen, aber mit nur 2Laufwerken stürzt das System ab. Das macht die Sache aktuell etwas komplizierter.


    Die Installation mit nur 1541-Laufwerken ist schon etwas komplizierter, aber es geht immerhin noch. Sinnvoller sind wirklich Boot-Disketten für die 1571 oder 1581.

    Es scheint ein Problem mit dem älteren Desktop 2.x zu geben wenn man das System neu startet und nur zwei Laufwerke installiert hat. In meinen Tests reicht es von 1541/A: ohne ein Laufwerk B: zu starten. Richtet man dann im Editor ein zweites Laufwerk RAM1541 ein, dann führt das nach der Rückkehr zum DeskTop 2.x zum Absturz.


    Bei zwei Laufwerken testen DeskTop 2.x auch das Laufwerk #10, und zwar in jedem Fall, auch wenn es unter GEOS nicht installiert ist. Dabei wird dann auch das Laufwerk aktiviert und ein Laufwerkstreiber eingelesen.


    Beim Original-GEOS 2.x wird dabei ein gültiger Treiber nach $9000 kopiert und installiert, MegaPatch hat für Laufwerk C: noch keinen Treiber eingerichtet, daher ist der Bereich ab $9000 leer und das führt zum Absturz.


    Ich werde mir überlegen ob das ein weiteres Update rechtfertigt. Als Workaround sollte man unter MP64/de TopDesk64 V1.x (vom GEOS 2.5-Update) oder die MP3-Version TopDesk64 V5.x verwenden (ggf. GEOS64.MP3 nach der Installation von der Bootdisk löschen) und für MP64/en dualTop64 verwenden.


    Unter GEOS128 hab ich das nicht getestet, vermute aber mal das es hier ähnlich sein dürfte.

    Ich muss das weiter testen... Aber 1541+RAM41 führt hier immer wieder zu einem Absturz... aktiv ist dann Laufwerk 10/C:... und da hier kein Treiber gespeichert ist... Absturz. Ich frage mich noch warum auf C: zugegriffen wird.

    Mit TopDesk ist das kein Problem...

    Kleine Ergänzung:

    Hab jetzt auch GEOS 2.0-DE mit der GeoRAM getestet. TopDesk64 passt da nur knapp drauf, je nach Laufwerkstreibern muss man noch andere Dateien von der BootDisk löschhen.


    * GEOS64.MP3 wird nur benötigt wenn man von GEOS 2.x auf MP3 im laufenden Betrieb wechseln will... Nachdem die Installation beendet wurde braucht es das nicht mehr.


    Das müsste schon reichen... Ansonsten kann man noch das hier entbehren...


    * Die Joystick-Treiber (wenn man mit der Maus arbeitet).

    * GEOS64.TaskMse (nur wenn man Anwendungen über die Maus wechseln will).


    Danach sollte TopDesk64 als Datei "DESK TOP" auf die Boot-Diskette passen.


    Ich sollte den Hinweis mit dem "DESK TOP" etwas präzisieren bzw. erweitern...


    Irgendwas war da auch noch mit dem DESKTOP 2.x und verschiedenen Laufwerkstypen... ich sollte das rein auf 1541-Systeme beschränken. Sonst TopDesk oder DualTop.

    Ich hab mal von der Disk unter VICE versucht zu starten... seltsamerweise ist da als Boot-Laufwerk dann "1571" gespeichert. Das System hängt jedenfalls nach kurzer Zeit.


    Ich hab dann GEOS 2.x gestartet und dann die MP33BOOT.D64 in das Laufwerk gelegt, dann "GEOS64.MP3" per Doppelklick gestartet. Damit wird die Disk nochmal Bootfähig gemacht und die Konfiguration gespeichert.


    Danach lande ich wieder beim Desktop.


    VICE neu gestartet und von der MP33BOOT.D64 gestartet... geht. Ich häng das D64 mal hier an.

    P.S. ABER BESSER OBIGES LIEBER SELBST VERSUCHEN, WEGEN DER GEOS-SERIENNUMMER!


    Ich hab MP3 eben nochmal mit der GeoRAM installiert... Nur Systemdateien und folgende Laufwerkstreiber:


    1541

    1541/cache

    1571

    1581

    RAM1541

    RAM1571

    RAM1581


    Wieder von B:RAM1571 auf A:1541... Evtl. kannst Du mal versuchen das so nachzustellen. Wenn das geht... OK, falls nicht müsste ich weitersuchen.


    Aber wenn die MP33BOOT.D64-Disk funktioniert oder der "Fix" den ich oben beschrieben hab, dann sollte das erstmal ausreichen... vielleicht bei der Installation irgendwas schiefgelaufen... Dort war das aktive Laufwerk jedenfalls als "1571" eingetragen...


    Was auch ein Problem sein kann (wenn der DESKTOP dann startet): NativeMode-Laufwerke. Abhilfe:

    Nimm den TopDesk64 von hier (nur in Deutsch). Auf der Disk ist ein DESKTOP, den einfach auf Deine Bootdisk kopieren.

    Oder nimm den DualTop von hier. Auf Deiner Bootdisk dann "DESKTOP" löschen, dafür "DUAL_TOP" und "64_DUALBOOT" auf die Bootdisk kopieren.

    Beide kommen mit dem NativeMode besser zurecht oder Du verzichtest auf NativeMode (dann brauchst Du auch keine Native-Treiber installieren, spart Platz).


    Mit den obigen Treibern und dem DESKTOP von der GEOS2-Diskette klappt es aber ebenfalls problemlos...


    Falls andere Mitlesen: DESKTOP 2.x und NativeMode sollte man nicht zusammen nutzen. Der alte DESKTOP ist auf das neuere Diskettenformat nicht wirklich vorbereitet. Wer größere RAM-Laufwerke als RAM81 nutzen will sollte zu TopDesk oder dualTop wechseln.

    Gut... ich bin dabei MP3 nochmal auf 1541 zu installieren...


    * Ich habe auf A: GEOS 2.x dort starte ich dann KONFIGURIEREN/CONFIGURE und richte mir als B: eine RAM1571 ein. Danach zurück zum Desktop.

    * Als erstes den DESKTOP auf die RAMDisk kopieren.

    * A: schließen und Setup-Disk #1 einlegen.

    * A: öffnen und Setup64, /1, /2, /4, /5 auf die RAMDisk kopieren.

    * A: schließen und Setup-Disk #2 einlegen.

    * A: öffnen und Setup/3 auf die RAMDisk kopieren.

    * A: schließen und leere Diskette einlegen.

    * A: öffnen -> GEOS-Disk konvertieren -> Ja/YES.

    * B: öffnen und DESKTOP nach Laufwerk A: kopieren.

    * B: öffnen und SetupMP64 per Doppelklick starten.

    * Ziel-Laufwerk A, benutzerdefinierte Installation.

    * Systemdateien kopieren

    * Nur bestimmte Laufwerkstreiber kopieren.

    * Installation fortsetzen.

    * Systemdiskette überprüfen, Installation fortsetzen.


    Jetzt erscheint die erste Hardware-Abfrage nach dem RAM-Laufwerk (bei RAM =<512Kb) oder dem Maustreiber (bei RAM > 512Kb), siehe Screenshot. Da ist der eingerahmte Bereich für mich wichtig. NeoRAM hab ich nicht, sollte sich doch aber ähnlich zur GeoRAM verhalten.


    Warum der Umweg über die RAMDisk? Geht schneller ;)


    Ein UltimateII oder TC64 oder eine C=REU hast Du nicht zufällig im Programm?

    Wo könnte der Fehler liegen ?

    Dazu müsste man erstmal genau wissen wie Du die Installation durchgeführt hast.


    * Auf welchem Laufwerk waren die SETUP-Dateien und auf welches Laufwerk hast Du MP3 installiert (also Ziel-Laufwerk)?

    * Lief die Installation bis zum Schluss durch, also wurde danach der DESK TOP angezeigt (falls noch eine GEOS2-Diskette im Laufwerk war) oder kam die Meldung "Bitte Diskette mit DESKTOP einlegen"?

    * Startest Du MP3 vom gleichen Laufwerk von wo es auch installiert wurde? Die Adresse ist fest im Boot-Vorgang vorgegeben. Also Installation auf 1541/9 -> booten von 1541/9.

    * Welche Treiber hast Du bei der Installation der Laufwerkstreiber ausgewählt?


    Evtl. die Installation nochmals wiederholen um einen Fehler beim schreiben auf DIsk auszuschließen, am besten mit einer anderen Diskette.


    P.S. Hast Du einen Speichertest für die NeoRAM? GEOS nutzt die ersten Bereich des RAM, MP3 auch die letzten. Falls da was defekt wäre würdest Du das unter GEOS 2.x evtl. nicht feststellen.


    Einfach wäre es für mich Du könntest von der MP3-Bootdiskette ein D64 erstellen. Hast Du ein SD2IEC oder sonst eine Möglichkeit von einer realen Diskette ein DiskImage zu erstellen? Sonst müssen wir es über die Fehlersuche eingrenzen.


    Ich hatte vor 3.3r8 noch einige Installationstests gemacht, da gab es hier zumindest keine Auffälligkeiten...

    Meine Frage ist jetzt, wo liegt das geforderte Programm "DESK TOP" (ist das das gleichnamige USR-File auf der Geos 2.0 Boot Disk ?) und wenn ich es gefunden habe, wie kopiere ich das auf die neue Boot-Disk ? Kann ich das unter Geos machen (wie ?) oder muss dafür ein separates Copyprogramm verwendet werden ?

    Genau... starte einfach GEOS 2.0, lege die MP3-Bootdisk in das 2te Laufwerk, beide Laufwerke 1x öffnen damit der Diskettenname unter dem Laufwerk angezeigt wird.


    Dann das Laufwerk der GEOS 2.x Diskette öffnen, die Datei "DESK TOP" suchen, anklicken, dann per drag'n'drop auf das zweite Laufwerk ziehen.


    In keinem Fall USR-Dateien von GEOS mit einem normalen Copy-Programm kopieren, da gibts nur ganz wenige Ausnahmen die das könnten (mir fällt gerade keines ein, nutze ich aber auch nicht). Es wird zwar eine Dateien auf dem Ziel-Laufwerk angelegt, die ist in der Regel aber nur 1 Block groß und funktioniert nicht.


    P.S. Such mal in dieser Rubrik nach "TopDesk/NativeMode"... das ist eine bessere Version des "DESK TOP". Der kann dann auch mit vier Laufwerken umgehen.

    Ich bin eigentlich offen für jeden Vorschlag... aber rein grafisch ist die "einfache" Version etwas schwierig... verpixelte Hand, detailreicher SID und ein 300DPI Font... das wirkt nicht wie aus einem Guß... Aber kann man ja noch anpassen.


    Die Idee mit dem C64-Board und SID hat auch was... man müsste den SID nur stärker hervorheben als den Rest des Boards... Ein schwarzes Board hätte was.. Gibt ja replikas... würde auch einen Bezug zur aktuellen Szene herstellen... und es muss ja nicht das ganze Board sein... Ausschnitt reicht doch... und der SID bekommt ein Highlight -> rückt in den Vordergrund.,


    "Das" Roboterwesen finde ich grafisch klasse, aber wie bereits erwähnt geht der SID unter. SID größer oder gleich das ganze Board? Ich denke da geht ebenfalls noch etwas...

    Danke JoJo, aber um dem ganzen mal ein Ende zu setzen: "3.3r8 Final" verfügbar. Ist bis auf das Datum in der Versionsangabe (und die Hintergrundbilder) identisch mit dem letzten Snapshot. Wer will kann updaten, muss aber nicht ;)


    Sofern in Zukunft keine gravierenden Fehler entdeckt werden, dürfte das die letzte Version sein.


    Ich werde zwar noch weiterbasteln... aber wenn, dann eher an dieser Version... rein für den C64 :bgdev

    Da steht aber erstmal einiges an Code-Umbau und 128er-Aufräumarbeiten an, aber evtl. fällt da dann etwas für MegaPatch64 ab...


    Zeit das Thema hier als "Erledigt" zu markieren...

    Sieht so aus... die Standardgröße ist 2048... CMD verwendet aber Zähler im 512B-Format. Daher ist das ein MUSS.


    Und zum HDBackup-Problem... scheint keines zu sein.... Upload dauert noch:cry:

    Für hdbackup siehe pm..

    Aber das mit AddDrive... sieht ähnlich aus wie LLFormat, sorry.

    Aber das Laufwerk muss auf 512bytes je Block eingestellt werden... das ist Grundvorraussetzung. Geht das nicht, dann kannst Du das Laufwerk nicht verwenden...