Posts by darkvision

    Immer mit der Ruhe. Wird schon... ;-) .


    Und wenn es ein paar Tage dauert, was soll's. Komme ich mal zu was anderem ;-) .

    Ich will eigentlich den C64 wieder einmotten... daher drängt das doch etwas :D


    P.S. hab aber ein U64 bestellt das im Oktober gefertigt werden soll... da will ich die freie Zeit dafür nutzen. Daher... MP3 und GeoDesk Final rückt näher... Wenn das U64 da ist will ich die freie Zeit für anderes nutzen :)

    Ich sehe das zwar nicht als Bug aber als "unexpected behavior". Man hat zwar mehr Speicherplatz aber im Extremfall weniger Platz für Dateien. Wobei das zurücksetzen des GEOS-Disk-Status, kopieren weiterer Dateien und wieder "GEOS-Disk"-Funktion das "Problem" umgeht.


    MP3 hat hier also die Waage in Richtung "Mehr Speicher" verschoben.


    Mit dem 3.3r6 wird das verhalten von MP3 wieder an GEOS V2 angepasst, d.h. man hat ***IMMER*** einen Block weniger an Speicherplatz zur Verfügung.


    Ist eine Pro/Contra-Entscheidung... Es wird immer Diskspeicher belegt auch wenn nicht unbedingt erforderlich. MP3 hatte damals andere Ziele ;)

    Und nicht nur mit den Fenstern, auch das Hintergrundbild verschwindet jedes mal.........

    Ist das gleiche Problem... bin noch unschlüssig was der beste Ansatz für einen Fix dafür ist... Sitze jetzt schon ein paar Stunden vor dem Code... aber so langsam wird es etwas :)


    P.S. Teste den Fix aktuell mit dem C64... SD2IEC nach CMD(HD/SD)... geht mit dem TC64 echt flott ... wobei "flott" bei 2Mb (Größe der aktuellen Testpartitionen) relativ ist :D

    Ich hoffe, ich kann auch weiterhin über "Dateien" berichten, mit denen Geodesk Probleme hat. :whistling:

    Fehler darf man immer melden... ich hoffe mal die Grundfunktionen können aktuell damit umgehen. Falls nicht muss ich mal testen was da noch geht...

    Ich habe jetzt aber das "Problem" "Keine Disk im Lfw." auch mit der FD ausprobiert (Arbeitsplatz). Ich kriege die FD wieder ans mitarbeiten, aber ich sehe davon nichts auf dem Bildschirm ;-) .

    Beim SD2IEC gibt es ja ein Menü über die rechte Maustaste. Bei der FD aber nicht. Hier muß ich im leeren Fenster "Partition wählen" blind klicken.

    Danke für die vielen Tests für Dinge, auf die ich selbst nie kommen würde :thumbup:


    Bisher führt ein Rechtsklick im Partitionsfenster auf die Titelzeile zu einem EXIT, es passiert also nichts. Ich hab das jetzt so geändert das die Partitionsauswahl aufgerufen wird. Also ein "RELOAD" des Partitionsverzeichnisses.

    Wenn ein FD/Datei-Fenster offen ist und man bei entfernter Diskette die Partitionsauswahl startet, dann erscheint zuerst ein leeres Fenster. Rechtsklick auf Titelzeile bei eingelegter Disk -> Partitionen werden angezeigt.


    Gibt noch einen Bug bei Dateien duplizieren im gleichen Fenster. Da wird das Fenster am Ende nicht aktualisiert. Ist hier auch schon behoben und im nächsten SnapShot enthalten...

    Was macht Geodesk, wenn von einem anderen Laufwerk, ein Verzeichnis mit gleichem Namen und Inhalt auf diese FD Partition kopiert werden soll. Macht Geodesk dann das selbe, wie bei der Kopie/Verdoppeln im gleichen Laufwerk/Partition? Muss ich dann nochmal probieren.

    In den Optionen lässt sich einstellen ob der Inhalt des Verzeichnisses in ein existierendes Verzeichnis kopiert werden soll oder nicht. Falls nicht wird nach einem neuen Namen gefragt.

    Hier gleich 2 von ihnen. Bei dem Spiel BR stürzt Geodesk schon beim blättern im Dir ab (Sonderzeichen in Savebuck?). Allerdings nur im Iconmodus. Bei dem anderen Spiel macht die letzte Datei Ärger (Buchstabe hinter den Anführungsstrichen).

    Hab einen neuen Snapshot hochgeladen. Damit sollte das kopieren und löschen solcher Dateien funktionieren. Grundsätzlich sollte man solche Dateien aber nicht mit GEOS bearbeiten. GEOS verwendet einige der Sonderzeichen für Zusatzfunktionen bei der Textausgabe. Im Extremfall führt das zu einem Absturz. Andere Programme sind darauf nicht vorbereitet (betrifft auch die GEOS Dateiauswahlbox).


    An einigen weiteren Stellen prüft GeoDesk jetzt auf eine SD-Karte im Laufwerk. Es gibt zwar die Möglichkeit das grundsätzlich zu testen, aber das führt zu einem deutlichen Overhead. Das halte ich aktuell nicht für gerechtfertigt.


    Gibt auch eine neue Option die eine frühere Funktionalität wieder herstellt: Quell-/Ziel-Fenster nach oben sortieren nach dem kopieren von Dateien.


    Standard ist das ursprüngliche Verhalten das Quellfenster oben zu halten. Wegen einiger Änderungen war das in den letzten SnapShots anders, da wurde das Ziel-Fenster nach oben sortiert. Lässt sich jetzt in den Optionen einstellen. Spielt aber nur bei überlappenden Fenstern eine Rolle...

    Hier gleich 2 von ihnen. Bei dem Spiel BR stürzt Geodesk schon beim blättern im Dir ab (Sonderzeichen in Savebuck?). Allerdings nur im Iconmodus. Bei dem anderen Spiel macht die letzte Datei Ärger (Buchstabe hinter den Anführungsstrichen).

    Ja, auch diese Dateien verwenden Sonderzeichen (SaveBuck endet mit Bytewert #$02). TopDesk hat damit auch so seine Probleme. DualTop nicht, das kann die Dateien gar nicht anzeigen (max. 144Dateien).

    Eine Frage noch auf die schnelle. Wie kommt man beim Geodesk im Inhaltsverzeichnis per Maus zurück, wenn man auf +mehr Dateien in die nächste Seite gewechselt hat? :rolleyes:

    Rechter Mausklick -> neu laden. Zurück zu den letzten 160 Dateien wäre deutlich komplizierter.

    Nach schließen und neuem öffnen, der Partition, sind die Icons wieder da. :)

    Du meinst das auf der Kopie in TopDesk die Dateien wieder innerhalb des Ordner angezeigt werden? Sicher das Du die Kopie geöffnet hast? Und das auf dem Laufwerk der Kopie vorher keine Dateien in Ordnern gespeichert waren? Vor dem kopieren am besten die Disk formatieren.


    Die Topdeskordner-Zuordnung der Dateien wird nicht mitkopiert. Selbst wenn man TopDesk-Ordner auf der Kopie öffnet dürfte Topdesk immer nur leere Ordner anzeigen. Ich mach da aber nochmal ein paar Tests.

    Das mit dem Speichern der Einstellungen extra mal probiert. geoDesk von D: FD4000 (2 1581-Partitionen) von Partition 2 gestartet. Dann auf Partition 1 gewechselt und Einstellungen gespeichert. Es tut. Keine Fehlermeldung. Allerdings ist nach dem Speichern Partition 2 noch aktiv.

    Stimmt. Hat man dann noch ein Fenster mit der anderen Partition aktiv und scrollt dann runter -> Müll... "Neu laden" hilft aber. Schau ich mir mal an.

    Du kannst aber mal die Disk rausnehmen aus der FD. Fehler: "Kann Systemdatei nicht finden -> 1", d.h. GeoDesk konnte schon das Bootlaufwerk (inkl. Medium nicht öffnen).


    Gab noch ein paar Stellen wo der SD2IEC-ohne-SDKarte-Bug auftreten könnte. Da teste ich gerade ein paar Änderungen.


    Juergen Johannes

    Gleicher Versuch mit Geodesk-->Geodisk. SD Karte entfernt. LW10/SD2IEC über Arbeitsplatz angeklickt. Absturz.

    Was heißt GeoDesk->GeoDisk? Ist das ein anderes Programm?


    Ansonsten hatte ich ja schon erwähnt das geoDirSelect das gleiche Problem hat. Das kann ich dann auch zurückportieren. Ob ich das noch in GeoDOS übernehme weiß ich nicht. Den Editor schau ich mir aber diesbezüglich nochmal an.

    Sieht zwar stümperhaft aus hält aber bombenfest.

    Sieht bei mir nicht viel anders aus, 2,5" auf 3,5"-Adapter für SSD-Laufwerke, Hartplastik, also keine Probleme mit Kurzschluss&Co. Da passen die Schrauben zur AmigaKIT-Platine. Hab sogar eine MicroSD mit Adapter im Einsatz (Aber nur 2Gb... reicht mir). Das Flachbandkabel geht bei mir aber über die Platine, untenherum war mir das zu Eng... (für das Foto entfernt).


    Ich finde die gelbe LED cool... könnte etwas mehr leuchten, aber man sieht das im Laufwerk der CMDHD noch was passiert...


    Willkommen im Club der CMDHD-SD-Anwender :thumbup:



    P.S. Der Akku unten (pink/schwarz) ist noch Original. Hab mir zwar Ersatz besorgt aber die die Akku-Halter passen nicht 1:1 in die Lötaugen. Da überlege ich mir den Wechsel noch. Fest verlöten will ich den Ersatz eigentlich nicht.

    Das bedeutet, das Speichern der Einstellungen sollte so lange funktionieren, wie auf B: die Boot-Partition aktiv ist.

    Getestet oder Vermutung? GeoDesk speichert die CMD-Boot-Partition und auch das Verzeichnis. Auf einer FD2 hab ich das ohne Probleme getestet (Wechsel der aktiven Partition).


    Für alles weitere verweise ich auf diesen Thread, gibt eine Änderung die mir bei der Fehlersuche helfen könnte.