Posts by krautguy

    Lange Artikel sind okay, richtig?


    Ich habe einen Text im Entwurf, zu dem ich mir zum Inhalt noch von jemand Drittem Feedback abholen muss. Wenn der sein Okay gibt, reiche ich den ein. :)

    Wann ist Einsendeschluss? Und - man verzeihe mir mein Unwissen - wie läuft das mit dem Big Picture? Ich hätte dazu eine Idee (passend zu meinem Artikel).

    Kein Problem.


    Die Konvertierung gängiger Bilddateien ist inzwischen automatisiert worden.


    Was es braucht ist eine Bilddatei (idealerweise .PNG aber ich kann eigentlich auch alles mögliche umwandeln), die nur 2 Farben hat. Welche das sind ist egal, da es im Artikel nachher nur Dunkelgrau auf Hellgrau gibt.


    Kurzform:

    • 320x200 Pixel
    • .PNG-Format
    • 2-farbig

    Wenn du dein Bildchen nicht passend formatiert bekommst, kann ich das eventuell auch auf 320x200 skalieren. Aber eigentlich kriegt das jedes einfache Malprogramm hin.



    Hier stehen die Details:

    Technische Hinweise zur Erstellung von Inhalten für die Digital Talk - Digital Talk - Forum64

    From my own orders, I can confirm that it can sometimes take a very long time to process them. But so far they have always been delivered in the end and I have always been satisfied. I have never had to send anything back.


    In order to become happy with this shop, you should perhaps start with the attitude that everything is just a hobby and time is not an important criteria.

    Da ich keine Lust habe irgendwelche SID-Rauslöter auf eBay zu unterstützen hatte ich mir für meinen aktuellen Daily-use-C64 einen FPGASID gekauft. Der tut's bisher seit 3 Jahren ohne zu klagen und zumindest ICH höre da keine Probleme heraus.


    P.S. ja ich weiß, er ist der teuerste von den allen, aber ich hab auch noch keine Beschwerden gehört.

    auf die Downloadversion habe ich schon gewartet. Sehr cool =)


    Mir gefällt wie das Spielprinzip mal auf c64-standard aufgehübscht wurde und man nun auch Mucke beim Abschlachten in den Kellern hat.

    Ein Gebot hat die Auktion (nicht von mir :D ).


    Wer noch mitbieten will, der hat noch bisschen über eine Stunde Zeit. :thumbsup:

    Meinst du da gibt's noch so ein 3-2-1-Meins Gebot in der letzten Sekunde? Für einen nicht funktionsfähigen Computer ist das schon ne ganze Menge Geld :-)

    Hallo zusammen :Peace


    Vor ab zur Transparenz: ich gehöre nicht zum bisherigen "Digital Talk-Team", welches sich mit diesem absurden Streit selbst zerlegt hat und will damit auch nichts zu tun haben. Weil ich aber Lust auf ein Diskettenmagazin habe und dieses hier zufällig gerade frei war (:rolleyes:) bin ich einer von denen, die Thunderbird geholfen haben, die brachliegende Ausgabe #110 fertigzustellen. Um mitzuhelfen die Digital Talk als Mitmach-Diskettenmagazin auch für die Zukunft zu erhalten, soll dieser Thread als eine aktuelle Übersicht dienen.


    Dazu gehört auch die technische Seite dieses Scherbenhaufens aufzukehren, der in den diversen sozialen Netzwerken von allen Seiten breitgetreten wurde. Daher eine Bitte: veraltete Websites, antike CDs, uralte Threads und sämtliche Faltzettel aus vergangenen Tagen bitte vergessen. Aktuell ist was hier und auf der neuen Website steht. (dieser Thread wird aktualisiert sobald sich etwas ändert)



    1.) Wo kann ich Artikel einreichen?


    Ausschließlich per E-Mail an thunderbird@c64clubberlin.de


    Wenn ihr probiert die Sache per Diskette, Magnetband oder Papier einzureichen, kann zumindest ich euch nicht garantieren, dass das 1. wirklich ankommt und 2. nicht verloren geht.


    Der FTP-Upload von Artikeln über das DT Converter Studio kann nicht mehr genutzt werden. Was immer da hochgeladen wird, landet nicht bei uns. Wir wollen in absehbarer Zukunft auch keine FTP-Upload-Möglichkeit anbieten.



    2.) Artikel und andere Texte (News, Gesuche, An)


    Die Texte könnt Ihr gerne in folgenden Formaten einreichen:

    • .TXT (Text)
    • .PRG (C64 DT-Format)


    Zur Erstellung von TXT-Dateien könnt ihr einen beliebigen Texteditor auf einem System eurer Wahl nehmen. Eine Vorformatierung auf 40-Zeichen ist jetzt nicht mehr notwendig. Wir erstellen beim Konvertieren automatische Zeilenumbrüche. Wenn ihr ein besonderes Interesse an der Einrückung eurer Textzeilen habt, könnt ihr aber natürlich weiterhin mit 40-Zeichen arbeiten.


    Zur Erstellung eines .PRG eignen sich zur Zeit:



    Bitte keine Dateien des Windows-Programms DT Converter Studio (.dtc, .dtcp) mehr einreichen. Wir sind in diesem Punkt zu keiner Einigung mit Hawk78 gekommen und haben sein Programm daher auch aus der Tool-Liste auf unserer Github-Seite herausgenommen.



    3.) Big Picture-Grafiken


    Ein Big Picture ist eine ganzseitige monochrome Grafik, die zu Beginn eines Artikels angezeigt werden kann. Technisch handelt es sich um reine Bitmaps in der Größe des Bildschirms.


    Wir können gängige Bilddateien für Euch zu einem Big Picture konvertieren, um sie dann in euren Artikel zu integrieren. Dafür braucht es eine Datei mit:

    • 320x200 Pixel
    • .PNG-Format
    • 2-farbig


    Fertige Big Pictures als .PRG akzeptieren wir natürlich auch, falls ihr zaubern könnt :thumbsup:



    4.) Menü-Logos


    Eines der Highlights jeder Ausgabe sind die beliebten bunten Logos, welche im Menü einer jeden Ausgabe angezeigt werden und für die möglichst stets ein neues gefunden wird. Wenn ihr euch grafisch austoben wollt könnt ihr eure Logovorschläge gerne bei uns einreichen. Die Bilder brauchen folgendes Format:


    • Multicolor-Modus
    • entweder im Koala Painter- oder Amica-Paint-Format
    • 4 Farben. Eine dieser Farben muss dabei aus dem Bereich 0 bis 7 sein (oft wird dafür als Hintergrundfarbe Schwarz genommen)
    • eine Breite von 160 Pixel
    • und eine Höhe von 63 Pixel (das sind nicht ganz 8 Textzeilen)


    Das Logo wird in der Digital Talk als Zeichensatzgrafik angezeigt. Dazu konvertieren wir das Logo in einen angepassten Zeichensatz. Damit das funktioniert dürfen im Logo nur 256 verschiedene 8x8 Blöcke (=Zeichen) vorhanden sein.



    5.) Musik-Dateien


    auch sehr beliebt ist die Musik. Besondere Freude kommt natürlich auf, wenn es möglich ist zu einer Ausgabe auch mal exklusiv produzierte Musikstücke einbauen zu können. Dies klappt natürlich nicht immer und manchmal will man auch ganz besondere Klassiker hören. Dennoch freuen wir uns natürlich wenn ihr aus unserem liebsten C64 nicht nur Grafik sondern auch ordentliche Tracks rausquetscht.


    Die Musik unterliegt für die Nutzung in der Digital Talk folgenden Anforderungen:


    • Der Speicher von $1000 bis max. $1fff genutzt
    • init bei $1000
    • play bei $1003



    Ich hoffe diese Auflistung kann dem einen oder anderen eventuell eine kleine (oder auch größere) Hilfestellung geben. Manchen wird sie sicher auch als Gedächtnisstütze dienen müssen :DevilPeace



    Ich wünsche allen viel Spaß am Gerät und wenig Frust :-)


    -

    krautguy

    Heyho,


    mein Zweitjoystick ist ordentlich in die Jahre gekommen, so dass ich ihn doch einmal näher betrachten musste, da er inzwischen so schwergängig ist, dass man kaum noch damit zocken kann.


    Es ist ein Competition Pro Extra mit dem transparenten Gehäuse. Ich könnte mir aber vorstellen, dass das ursprünglich mal nicht so gelb war und über die Jahrzehnte einfach nur vergilbt ist.


    Nach dem Öffnen des Gehäuses habe ich alle Mikroschalter mal ausprobiert und den Eindruck bekommen, dass die eigentlich noch ganz in Ordnung zu sein scheinen. Demnach richtet sich mein Verdacht auf den fiesen Gummiring, der den Hebel hält.


    Ich hab dazu jetzt schon ein Weile im Netz rumgesucht und ein paar Videos geschaut aber offenbar ist der Joystick an sich noch total in Ordnung und es müsste lediglich das Gummi raus und durch eine Feder + passende Haltung ersetzt werden oder ein neuer Gummiring her. Wegschmeißen käme hier für mich jetzt nicht in Betracht, da ich mit Gilb kein Problem habe, solange es ordentlich funktionieren könnte.


    Habt ihr eine Idee wo man die passenden Teile herbekommen könnte? Hab schon in diversen Onlineshops gesucht aber nix adäquates gefunden. Oder hilft hier nur das Ausschlachten irgendeines Wracks von eBay?




    BG


    KG

    Ich meckere überhaupt nicht und ob sie auf dieser Liste stehen, will ich doch gar nicht einwirken. Das ist ja schließlich deine Liste :)


    Ich habe nur gefragt woher die Unterscheidung kommt, die du aufgestellt hast. (Daher das Zitat). Da alle drei Geräte FPGA-Systeme sind, welche die REU implementieren. Von Emulation kann hier entweder bei keinem oder muss bei allen der genannten Geräte gesprochen werden.

    Diese beiden Teile habe ich hier nicht erwähnt, weil die eine REU zwar "emulieren", aber eben ganz eigenständige Erweiterungen sind und auch nicht unbedingt preiswert :S

    Und die Ultimate ist aktuell auch komplett "out of Stock"


    Aber wenn man alle Varianten mal zusammentragen will - klar, dann gehören sie auf jeden Fall dazu! Danke :thumbsup:

    Zu Verständnisfrage, wenn das TC und die Ultimate 1541 nicht zählen, weil diese die REU nur "emulieren", wo ist da der Unterschied zur REUPlus2C? Diese Implementierung ist doch ebenfalls FPGA-basierend?


    Oder habe ich irgendetwas übersehen?

    Besonders aufmerksame Internetnutzer werden es bereits hier und dort gelesen haben. 8o


    Und auch auf der neuen Website der Digital Talk (digital-talk.github.io) steht es bereits seit einigen Tagen:


    • Deadline für alle Einsendungen für die Ausgabe 111 ist der 22.02.2022 um 20:22 Uhr


    Eure Beiträge schickt Ihr nach Möglichkeit bitte an die E-Mailadresse, die auch im Impressum der letzten Ausgabe (110!) angegeben wurde:


    Andere Wege würde ich - ganz persönlich - an Eurer Stelle erst wieder nutzen, wenn klar ist, dass die nicht irgendwer über Nacht abschaltet wenn ihm der 6510 durchbrennt.


    Gern gesehen sind natürlich vor allem Artikel- und Texte zu allen möglichen Dingen, die Euch beschäftigen. Wenn sie etwas mit Computern zu tun haben, ist es natürlich um so besser! :D


    • Party- und Veranstaltungsberichte
    • Diskussionsbeiträge & Unkenrufe zu vorherigen Artikeln
    • Glückwünsche, Danksagungen oder auch miese Rants*
    • Mega65 - Top oder Flop? Rein ins Magazin!
    • Gehen euch die ganzen 0815-Cracks für die Vokabeltrainer in der CSDb auf die Nüsse? Immer her damit!

    Ich glaube Ihr versteht das Prinzip.


    Ein Tipp noch zum Begriff der Deadline bzw. des Einsendeschlusses. Das ist nicht der Abgabetermin für Euren Kram, bitte schickt Eure Sachen so früh wie möglich. Der Termin sollte eher so etwas wie der letzte Notnagel sein.


    Auf der Website findet Ihr noch einen Link mit nützlichen Tipps und Werkzeugen, die Ihr nutzen könnt um einen Artikel zu basteln. So kann eventuell verhindert werden, das nicht alle Einsendungen zuerst von der Schellackplatte abgehört und abgetippt werden müssen :thumbsup:



    Bis dahin wünsche ich Euch erst einmal einen schönen Abend und ab morgen dann erste Beiträge in der Inbox pfeffern!


    -

    cu

    krautguy

    Also auch bei meinen Floppykabeln, Floppyresettastern und meinem chinesischen 1541-II-Ersatznetznetzteil aus dem Protovision-Shop sind die Stecker alle so wie bei dem von Elektroware. Selbst bei einem Kabel das wohl noch aus den 80ern zu sein scheint, ist die nicht durchgängig.


    Glaube das muss so =)

    Das ganze Thema GEOS inklusive all der Erweiterungen, Updates, Patches und Versionen ist ja für den unerfahrenen Erstbenutzer nicht sehr übersichtlich. Daher bin ich froh über die Einleitung im Manual von GeoDESK64.


    Gibt es eigentlich noch eine wie auch immer geartete GEOS User Group oder besteht diese de facto nur noch aus diesem Forum hier?

    Dann wars eine Fehlenscheidung, den C65 zu produzieren

    Soll ja vorkommen

    Ja, vor allem Rückblickend kann man das sagen. Aber ganz so einfach ist es aus der damaligen Perspektive nicht gewesen. Man sollte die 8 und 16-Bit Computer von Commodore wahrscheinlich am besten als parallele und halbwegs unabhängige Produktlinien sehen.


    Da sich der C64 bis Ende der 80er und dann mit dem Mauerfall ab 1989 noch mal verstärkt in Osteuropa weiterhin sehr gut verkauft hat, war es gar nicht so blöd darüber nachzudenken eine extreme lowcost-Variante der beliebten 8-Bit Computerreihe auf den Markt zu bringen, die noch einige moderne Features besitzt und so vielleicht noch mal 10 Jahre überleben könnte.


    Die hohen Preise für 16-Bit-Computer haben es da durchaus schon erlaubt, in diese Richtung zu denken. Irgandwann wurde aber selbst der Amiga 500 immer günstiger und die Einführung neuerer Amigas notwendig. (von der mehr als rasanten Entwicklung der PCs mal abgesehen). So dürfte dann spätestens 1991 klar geworden sein, dass das Konzept nicht mehr aufgehen kann.

    Hi Kurti, ja das ist genau die Frage, die sich beim C65 alle gestellt haben. Deshalb wurde der auch nie veröffentlicht und blieb bis zum Schluss ein Prototyp.


    Gerüchteweise soll damit die Hoffnung verbunden gewesen sein, einen sehr günstigen 8 Bit-Computer zu produzieren, aber irgendwann hatte auch Commodore erkannt, dass 8 Bit (selbst im eigenen Hause) bereits Geschichte ist.

    Jetzt grad auf den Bildern seh ichs erst

    Die Chips hatten ja Namen im C65, Elmer, Victor usw.

    Da der 65er ja vor dem Amiga war, war dies wohl der erste Commodore, dessen Chips Namen bekommen haben, oder?

    Der Amiga wurde 1985 veröffentlicht, während der C65 wohl 1989 bis 1991 entwickelt wurde.

    Ich habe das Board bisher immer nur in Grün gesehen, aber noch nie in Blau. Das ist finde ich ein wenig interessant.


    Aber naja, so insgesamt für einen nicht vollständigen und nicht funktionierenden Computer (für den es noch nicht mal anständige Software gibt^^) ist das natürlich eher ein Sammlerpreis. Schade nur dass selbst die allermeisten Sammler nichts anderes damit anzufangen wissen, als ihn ins Regal zu stellen.


    Bin mal gespannt, was der hier dieses Mal bringt.


    Edit: oh, vor allem, wenn ich auch auf die anderen Bilder der grünen Boards gucke, dann haben die alle Rev. 2B, während der hier Rev. 2A ist. Die Dinger die irgendwann mal Ramschverkauft wurden, waren ja alle halbwegs vollständige 2B-Versionen, oder? Das würde ja dafür sprechen, dass der hier noch viel prototypiger ist als die anderen oder?

    HA! Stellt sich heraus... ich habe ein Zuhause in NeoHabitat. Augenscheinlich wohne ich in Ez Street 1026. Hab sogar den Weg dorthin gefunden.

    Und dann habe ich das Spiel mal wieder gecrasht. Das passiert mir irgendwie laufend, dass durch irgendeine Aktion der Cursor auf dem gewählten Verb nicht mehr aufhört zu blinken und ich nix mehr machen kann.


    Zudem dauert der Einwahlprozess ca. 8 Minuten. Also: Striketerm laden (knapp 3 Minuten), Verbindung aufbauen (unter 10 Sekunden), Habitat laden (über 2 Minuten), Anmelden (ca. 30 Sekunden), Diskettenwechsel und Nachladen (ca. 1:45min).

    es wird seinen Grund haben warum das Spiel seiner damaligen Zeit einfach weit voraus war und solche Onlinegames erst in den 1990ern durchgesetzt haben :-)