Posts by Knucklehead

    Bei Deinem Beitrag geht mir der alte Mann (mit Schlaganfall nicht in der Lage zu sprechen) in einer Szene zu Beginn des Films „Die Neun Pforten“ druch den Kopf. Dessen Kinder verscherbeln seine Büchersammlung schon zu Lebzeiten. Das muss der Horror sein, wenn die eigene Sammlung (von was auch immer!) von irgendwelchen Banausen ohne Ahnung von der Materie weggegeben wird. Dagegen kann man sich nur beizeiten mittels „Vorlass“ wehren. Dann kann man sich noch aussuchen, an wen die „Schätze“ gehen und ggf. steuern, sie in verantwortungsvolle Hände abzugeben, die das Sammelgut WERTSCHÄTZEN.

    Ich denke aber noch lange nicht daran, meine Vintage-Computer-Anhäufung, bestehend aus:‘
    1 x C64 (Original Braun)
    1 x C64 Aldi-Version

    1 x C64C (Schraubgehäuse)
    1 x C64C (Clip-Gehäuse)
    1 x The64 Maxi
    1 x The64 Mini
    1 x C64DTV

    1 x TurboChamäleon v1

    1 x C64 Reloaded in Plexilaser-Gehäuse

    1 x C64 Reloaded MK2 in neuem SX-Style-Gehäuse
    1 x Ultimate64 in neuem Original-Beige-Gehäuse
    1 x MIST mit C64 Image (allerdings manchmal auch andere)
    -dazu 3 x 1541II mit unterschiedlichen ROMs
    -und einige Module und zusätzlichen Hardware-Gedöns

    wegzugeben!


    Ich betreibe die Original-Rechner inzwischen nur noch mit sauber eingepegelten Greisi-Netzteilen, sowohl Rechner als auch Floppy. Ich hoffe, dass die alte Hardware mir das dankt und noch lange hält.

    Ich habe auch allerdings auch noch einen KC85/3 an dem ich laufen gelernt habe, und meinen ersten eigenen Rechner, einen plus/4 mit 1551.
    Dazu noch 2xAmiga 500 und 1x1200, die mit etlichen Goodies aus dem iComp-Hardware-Zoo aufgezwirbelt sind.

    Ich muss gestehen, dass ich aber oft auch Emulation am PC nutze, um „mal eben schnell“ was auszuprobieren.

    just my 2ct in red.

    Habe gestern "Die Entdeckung der Unendlichkeit" geschaut. Ist ein Spielfilm über Stephen Hawking.
    Bei ca. 1:30 fängt eine Reihe von Szenen an, in denen ein Commodore PET zu sehen ist:

    Links im Bild.

    im Hintergrund


    Der Film war spannend (obwohl ich den Lebenslauf von Hawking im Wesentlichen kenne) und berührte mich.

    Moinsen,


    gucken gerade Pastewka Staffel 10.

    In Episode 3 bei 12:06 ein C64 mit einer Datasette. Keine Original Commodore Datasette. So eine hatte ich damals. Ich weiß den Hersteller aber nicht mehr. War aber ein sehr gutes Gerät...🤗... Pastewka ist ja in seiner Rolle auch in den 80ern stehen geblieben...😁... vielleicht deshalb diese kurze Einblendung....I Like it...


    Das habe ich auch gerade gesehen, allerdings sieht man im Standbild nicht nur einen C64-Brotkasten mit "Nicht"-Commodore-Datasette, sondern unter dem blauen Handtuch rechts vom Joystick auch ein 1541-Diskdrive hervorschimmern!

    1. Was ist das für eine Datasette?

    2. Was ist das für ein Joystick -Modell?

    3. und ist der C64 mit einem grauen Drehregler gepimt? Oder ist das die Verschlußkappe vom Parfum?

    So, mein bei mir mitgelieferter Joystick hat schon beim Auspacken direkt hinter der Knickschutztülle einen gebrochenen Kabelmantel X(

    Er hakt links und rechts immer, d.h. geht nicht in Mittelposition zurück. Oben und unten auch manchmal, bzw. geht zweitverzögert in die Mitte. Ich finde das generelle "Feeling" des Sticks nicht vergleichbar mit meinen alten Competition Pros. Da werde ich wohl erstmal schmieren wie im Video empfohlen. Und ein neues USB-Kabel besorgen und auf Tasche legen...
    Vielleicht ist das von der Charge abhängig? Mein "The C64 Maxi" hat die S/N 00019286.

    Muss ich haben...😛

    Dann hilf mit ;)


    Jetzt ist das (vermutlich) letzte StretchGoal (runter scrollen bis zu den StretchGoals) klar... der Anfang für das KeyBoard Project... d.h. nicht das es kommt. Aber ich denke Jim braucht etwas Startkapital dafür, und das liegt nur 2,5k entfernt. In ~36h? So wie das derzeit läuft könnte das erreicht werden. :thumbsup:

    Derzeit noch 1997,-$ vom Ziel entfernt und noch 35h bis Buffalo!

    Das würde bedeuten, dass ich eins meiner 5 gebackenen Sets in transparent/translucent nehme(n muss), um später eine LED-gepimpte Keyboard Base überhaupt sinnvoll gebrauchen zu können!

    Ich habe für meinen zweiten plus/4 vor ca. 2 Jahren einen Zwanni hingeblättert.
    Gerät war ein Kellerfund ohne weiteres Zubehör, wurde deshalb als "defekt" verkauft. Da der eine schöne weiße Tastatur hatte, und mein alter ziemlich vergilbt ist, wollte ich das Ding nur wegen der Tastatur haben.

    Als ich ihn vom Kellerstaub der letzten 30 Jahre befreit hatte, dachte ich: mal kurz anschließen ! Und: Lief!

    Dann schön fertig gemacht, jetzt habe ich zwei funktionierende.
    Siehe:

    Hab heut' Geld ausgegeben für ...

    und

    plus/4 Instandsetzung und Optimierung

    Ok, ist mir jetzt noch nicht so aufgefallen. Zur Not hol ich das NES raus, da habe ich auch noch das Original. Ich finde es einfach nur krass, dass die Umsetzung durch einen Freak (zeropaige) so gut geworden ist. Hut ab. Und das Modul von bigby ist einfach optisch erste Sahne!

    (in meinem anderen C64 mit Superkernal36 und Modulatorersatz schmiert das Modul im ersten Level beim nach rechts laufen ab. Sowohl mit Standartkernal als auch mit JiffyDos)

    Und ohne Superkernal mit dem Original Kernal?

    wie ich in meinem Post geschrieben habe: in einem unmodifizierten Standard-C64 (Assy 250469 Rev.B aus 90/91) mit Standardkernal funktioniert es super.
    In einem mit SK36 und Mod.-Ersatz ausgestattetem C64 (Assy 250469 Rev.4 aus 87/88) stürzt es in der Welt 1 ab, nachdem man etwas nach rechts läuft. Sowohl mit Standardkernal, als auch mit Jiffy-Dos 6.01

    (Beide nacheinander mit dem gleichen, sauber funktionierenden Greisi-Netzteil versorgt)

    So, heute den gestern eingetroffenen SMB64 Bausatz zusammengebaut:

    funktionierte in einem unmodifizierten C64C auf Abhieb!

    Danke bigby !

    (in meinem anderen C64 mit Superkernal36 und Modulatorersatz schmiert das Modul im ersten Level beim nach rechts laufen ab. Sowohl mit Standartkernal als auch mit JiffyDos)





    1 früher C64 Brotkasten mit Keramik-VIC

    1 Aldi C64 (USA Typenschild)

    1 C64 II Schraubgehäuse

    1 C64 II Schnappgehäuse (Superkernal 36 + Modulatorersatz) als Daily Driver

    1 C64 Reloaded im Lichtmichelhaus

    1 C64 Reloaded Mk2 im beigen Neugehäuse

    1 C64 Ultimate im SX-Style-Neugehäuse

    1 Turbochamäleon C64 in Dockingstation

    1 C64 Mini

    1 C64 DTV

    1 C64 auf MiST

    1 C64 als Emu auf Raspi mit 3,5“ Display und Keyrah Adapter mit Original-Tastatur


    Es fehlt noch:

    1x The C64 in groß

    1x C64 Reloaded Mk3


    Am meisten benutze ich derzeit den U64 und den C64 mit Superkernal36